Sie sind auf Seite 1von 11

Seasons

Das ist Österreich. Im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.


Sommer:
Farbenspiele Unten der kristallklare Zeller See, oben der wolkenlose Himmel und Sie? Mittendrin!

Blau in Blau
Während der warmen Jahreszeit dominiert eine ganz besondere Farbe das Natur-
paradies von Zell am See-Kaprun: Machen auch Sie einen Sommer lang blau –
zum Beispiel auf einer Bergtour, im Strandbad oder an den Kapruner Stauseen!
Winter:
die Faszination Wenn der Pulverschnee unter den Skiern knirscht und sich am Horizont die majestätischen

des ewigen Eises


Alpen aufbauen, dann ist klar: Sie sind in Zell am See-Kaprun! Finden Sie heraus, welche
der 138 Pistenkilometer – viele davon im ewigen Eis des Gletschers – Ihnen am besten liegen.
Und warum genießen Sie das Weiß nicht auch beim Rodeln, in der Loipe oder hoch zu Ross?
Auf Spritztour
um den Zeller See

Wo Wasser ist, da ist das Leben. Freuen Sie sich also auf einen Ihrer lebendigsten
Urlaube, schließlich lockt der idyllische Zeller See gleich mit 4,5 Quadratkilometern des
blauen Elements. Ob mit Tretboot im Sommer oder auf Kufen im Winter: Es erwarten
Sie einmalige Augenblicke in und auf einem der schönsten Seen Österreichs!

Die Seepromenade ist das Tor zur Erfri- Sie übernehmen lieber selbst das Ruder? Wasser und Eis trennen nur ein paar
schung. Von hier aus sind es nur noch Kein Problem! Ob Kajak, Surfbrett, Grad Celsius. Tauschen Sie im Winter
wenige Meter bis ins tiefblaue Nass Wasserski, Segel- oder Tretboot: Sie also Badehose gegen Schlittschuhe und
des Zeller Sees. Wenn Sie selbst am Ufer entscheiden, wohin die Reise geht. Sonnenschirm gegen Lenkdrachen. Denn
stehen, werden Sie merken, wie verlo- Vielleicht entlang der zahlreichen entweder Sie drehen Pirouetten, kiten
ckend ein Abstecher ins glasklare Strandbäder? Hier erlebt man mediter- mit bis zu 75 Kilometern pro Stunde
Wasser ist. Geben Sie der Versuchung ranes Flair mit Beachvolleyball und Rie- oder schieben eine ruhige Kugel beim
einfach nach, Sie haben schließlich senrutsche – alles vor beeindruckender Eisstockschießen – und all das in Zell am
Urlaub! Und Möglichkeiten, das Blau Alpenkulisse und unter der strahlenden See-Kaprun. Ein See, hunderte Möglich-
zu genießen, gibt es in Zell am See- Sonne Österreichs. keiten: Genießen Sie Ihren Urlaubstraum!
Kaprun mehr als genug.
Wenn die Tage kürzer werden und
Wer sich auf Kitzsteinhorn oder Schmit- das Klima kälter, muss mit Wasserspaß
tenhöhe wiederfindet, muss nicht natürlich noch nicht Schluss sein: Wer
unbedingt hoch über den Dächern der im Winter auf wohltemperiertes Nass
Region unterwegs sein. Selbst die Schiffe
aus der Flotte der Schmittenhöhebahn
nicht verzichten will, ist in den Hallen-
bädern der Region genau richtig. Mit
Schon gewusst?
AG tragen die Namen der Hausberge der dem Freizeitzentrum Zell am See und Mit den Pauschalangeboten der Re-
Region. Kommen Sie also an Bord und dem Optimum in Kaprun gibt es gleich gion genießen Sie Ihren Aufenthalt
lassen Sie sich auf einer Panoramafahrt zwei Anlaufstellen – Whirlpools, Saunen für faires Geld – zum Beispiel mit
von Prielau bis Schüttdorf quer über den und die vielen anderen Wellness-Ange- den Arrangements ‘Berge & Baden‘
See schippern – kulinarische Leckereien bote sind übrigens auch im Sommer oder ‘Kind & Kegel‘. Lassen Sie sich
und eine herrliche Aussicht inklusive! ein echter Genuss. vom Gästeservice beraten!

 
Mehr als nur
über Stock
TIPP

und Stein
Planen Sie Ihre Tour doch schon zu
Hause! Möglich macht es das Wan-
derportal von Zell am See-Kaprun:
Einfach Homepage besuchen und
virtuell auf sämtliche Routen zugrei-
fen. Für die perfekte Orientierung
sorgen GPS-Koordinaten – einfach
runterladen und loswandern.

30 Dreitausender, zahlreiche Touren und alle Facetten der hochalpinen Natur: So viel Abwechslung muss
sein. In Zell am See-Kaprun erwartet Sie ein Wanderurlaub, der bei jedem Ausflug neue Überraschungen
bereithält. Ihr Entdeckergeist wird hier geweckt. Also Stiefel schnüren, Rucksack packen und raus in die
Natur! Ob allein oder mit erfahrenem Guide entscheiden natürlich Sie selbst.

Sie wirken gigantisch, wenn man an Und falls erwünscht, widmet man sich nicht zu Ende sein. Dafür gibt es ja die
ihrem Fuß steht. Doch auch die längste den Details ganz besonders gründlich. Seilbahnen und Lifte, die Sie sicher und
Reise beginnt mit dem ersten Schritt: bequem wieder ins Tal bringen.
Es ist der allerhöchste Genuss, die Haus- Spüren Sie den Wundern der Natur nach
berge von Zell am See und Kaprun auf und nehmen Sie teil an einer der vielen Mittagszeit und keine Gelegenheit zum
Schusters Rappen zu erklimmen. Kein Themenwanderungen, die angebo- Einkehren in Sicht? Nicht in Zell am
Wunder, schließlich wandelt man auf ten werden – Lernen und Genießen in See-Kaprun! Sie liegen beinahe immer in
breit ausgebauten, gut beschilderten einem! Auch die Fauna kommt nicht zu Sichtweite, die urigen Hütten und Almen
Wegen. Sie wissen nicht wo lang? kurz: ganz besonders nicht, wenn die der Region. Hier versorgt der Wirt seine
Dafür gibt es die erfahrenen Wander- Trekking-Touren mit Lamas starten. Ge- Gäste noch persönlich. Auf dem Teller:
führer der Region! meinsam mit den Vierbeinern schreiten das Beste der regionalen Küche. Auch im
Sie über Stock und Stein. Das Allerbeste: Winter ist eine kräftige Jause Gold wert,
Die Guides von Zell am See-Kaprun Die Lasttiere übernehmen Ihr Gepäck. schließlich kostet Wandern durch Pulver-
sind täglich unterwegs in den grünen schnee noch ein bisschen mehr Kraft
Weiten des Pinzgaus. Über jede der Weniger exotisch, dafür aber umso und Ausdauer. Ob mit Schneeschuhen
insgesamt 83 Routen, die die Region typischer für Österreich, kommen die oder ohne – Ausflüge im schneeweißen
durchziehen, sind sie bereits gewandert. Wanderklassiker von Zell am See-Kaprun Alpenidyll sind eine ganz besondere
Sie zeigen Ihnen nicht nur, wo es lang daher. Ein absolutes Muss: der ‘Alexan- Erfahrung.
geht, sondern haben auch ein Auge der-Enzinger-Weg‘. Rund vier Stunden
auf den Wegesrand. sind Sie unterwegs.

Denn die Einzigartigkeit der Flora ist oft Sollten die Beine zwischendurch einmal
nur auf den zweiten Blick zu erkennen. schlappmachen, muss die Tour noch

 
TIPP
Ein Winter wie in
Frau Holles Märchen
Wintersport – wann Sie wollen, so
oft Sie wollen! Im ewigen Eis des
Kitzsteinhorngletschers ziehen Sie
selbst im Sommer noch Ihre Spuren
durch den Schnee. Im Tal wird ge-
badet, auf 3.000 Höhenmetern Ski
gefahren: in Zell am See-Kaprun ein
ganz normaler Urlaubstag.

Sie glauben nicht an Märchen? gen Kilometern. Ob auf schwarz, rot oder an der Bar ganz aus Eis, kosten Sie mit
Dann waren Sie noch nie in Zell blau markierten Pisten – der Genuss Freunden vom Käsefondue oder verbrin-
am Wintersport steht ganz im Vorder- gen Sie doch am besten gleich die Nacht
am See-Kaprun. Ein Urlaub zwi- grund. Sie mögen es abenteuerlich? im Schlaf-Iglu! Etliche Tonnen Eis und
schen Kitzsteinhorn und Schmit- Warum dann nicht in den Tiefschnee Schnee, geformt zu den Behausungen
tenhöhe wird Sie mit Sicherheit von Langwied? Hier wird Freeride förm- der Inuit, machen es möglich.
lich zelebriert. Noch mehr Nervenkitzel
an eine ganz bestimmte Erzäh- erwartet Snowboarder und Freestyler Der hochalpine Spaß ist Ihnen noch
lung erinnern. Denn auf 138 nur im 30.000 Quadratmeter großen nicht genug? Dann lernen Sie den Win-
Mellow Park. ter im Tal kennen! Sie haben die Wahl:
Pistenkilometern liegt Frau
Schlittschuhlaufen auf dem Zeller See,
Holles Weiß in Hülle und Fülle. Kicker, Boxes und viele weitere Obstacles Langlaufen im mehr als 200 Kilometer
Auf rund 3.000 Höhenmetern laden auf dem Kitzsteinhorn zu me- langen Loipennetz, Fahrten mit der
terhohen Sprüngen ein. Außerdem ein Pferdekutsche durch tief verschneite
sind die Flocken sogar garantiert! Wälder oder Erkundung jahrtausende
echter Hingucker: die neue Superpipe
– eine der größten Österreichs. Auf- alter Höhlen beim Caving – eine
Auf dem Gipfel des Kitzsteinhorns geteilt sind die Attraktionen auf drei märchenhafte Auswahl.
herrscht ewiger Winter. Hier, hoch oben Parks. Die erreichen Sie ebenso wie alle
in Salzburgs einzigem Gletscherskige- anderen Pisten, Hütten und Almen: mit
biet, muss man sich über Schneemangel 55 topmodernen Seilbahnen und Liften,
keine Gedanken machen. Und das ist viele davon überdacht und mit Sitzhei-
auch gut so. Damit können Sie Ihre gan-
ze Energie in die Schwünge investieren,
zungen ausgestattet – für Komfort und
Sicherheit auf dem Weg zum Gipfel.
Schon gewusst?
die Sie bis ins Tal tragen. Aber Vorsicht: In den Hütten und Almen schlem-
Lassen Sie sich nicht ablenken von der Dort, hoch oben, nimmt der Service aber men Sie sich nicht nur durch Kulina-
Aussicht auf mehr als 30 Dreitausender! natürlich noch kein Ende. Mit dem Ice risches aus der Region. Auch Inter-
Camp erwartet Sie gleich ein ganzes nationales steht auf der Karte. Ein
Auf Schmittenhöhe und Maiskogel lockt Iglu-Dorf voller Überraschungen. Geneh- Erlebnis für Weinkenner: die Glet-
die weiße Pracht ebenfalls auf unzähli- migen Sie sich zum Beispiel einen Drink schervinothek!

10 11
Unsere Sportarena:
wie geschaffen für Ihren
Bewegungsdrang
Nirgendwo macht Sport so viel Uferpromenade mit seinem Jogging- niemand verzichten – es gibt schließlich
Spaß wie in der freien Natur. In partner unterwegs ist. Erleben Sie es die Hausberge von Zell am See-Kaprun. Segel Schwung Rucksack
setzen! holen! auf!
selbst! Sie werden die Erfahrung nicht Sie geben der Region nicht nur ihre
Zell am See-Kaprun gilt das ganz mehr missen wollen. charakteristische Gestalt, sondern laden
besonders: Mit ihren Bergen und auch zu Eroberungen mit Ski, Board oder
Für Genusssport sind die Naturwelten Schneeschuhen ein. Ein ganz besonderer Schiff ahoi: Werden Sie Ihr eigener Zwei Championship-Anlagen, um- Spontan drauf los oder mit Routen-
dem Zeller See ist die Region wie von Zell am See-Kaprun wie geschaffen. Augenschmaus für Kunstfreunde: die Kapitän, ob auf dem Segel- oder geben von den Bergriesen der ma- planer und GPS-Gerät: Wofür Sie
geschaffen für Wanderer, Segler, Wie wäre beispielsweise Paragliding rund 30 riesigen Skulpturen aus Holz, Ruderboot! Es gibt viele Möglich- lerischen Alpen: Solch eine Kulisse sich auch entscheiden, jede Wander-
möglich, ohne die weitläufigen Wiesen die am Rande der Piste stehen und die keiten, über das Azurblau des Zeller ist zweifelsohne eine Besonderheit tour wird Sie aufs Neue verzücken.
Boarder und viele mehr. Vor dem Sees zu schippern. Das maritime – übrigens ebenso wie die perfekt Aber weil es sich gemeinsam immer
der Schmittenhöhe, von der die Piloten Schmittenhöhe zu Europas größter
beeindruckenden Alpenpano- starten? Die Aussicht hoch oben am Freiluftgalerie machen. Handwerk erlernen Sie dabei im gepflegten Greens und Fairways des noch am schönsten durch die Natur
rama stellt sich das Wohlgefühl Himmel ist unschlagbar. Wer etwas Handumdrehen. Wie? In einer der Golfclubs. Insgesamt 36 Loch war- streifen lässt, starten täglich neue
bodenständiger ist, aber gleichzeitig die Auch die kleinsten Gäste erinnern sich vielen Segelschulen der Region. ten darauf, von Ihnen gespielt zu Gruppentouren. Wie wäre es zum
ganz automatisch ein – testen Nach einem Kurs unter fachmän- werden. Sie möchten zuvor noch an Beispiel mit der Musikwanderung?
Herausforderung sucht, sollte unbedingt noch lange nach der Abreise gerne an
Sie es doch einfach! die Golfplätze der Region ansteuern. ihren Urlaub. Warum? Das prämierte Fa- nischer Aufsicht dürfen Sie nicht Ihrer Technik feilen? In der Golfschu- Immer sonntags geht es mit dem
Schon Legenden wie Bernhard Langer, milienangebot der Region lässt die Zeit nur auf österreichischen Gewässern le bringt man Ihnen den korrekten Kapellmeister und einem Lied auf
Ob Sie nun mit dem Rad unterwegs sind Greg Norman und Seve Ballesteros für Ihre Kinder wie im Flug vergehen. unterwegs sein – der international Schwung bei. Wer regelmäßig zu den Lippen zum Ausflug über die
oder ganz einfach zu Fuß, ob im Sommer haben hier abgeschlagen. Kinderskischule, Animationsprogramm, anerkannte Segelschein macht‘s Driver und Putter greift, sollte sich Schmittenhöhe. Oder vielleicht doch
oder Winter: Die Schönheit der Region Kindergarten: Abwechslung steht in Zell möglich! Ob Sie nach einem Törn das Angebot der Golf Alpin Card lieber eine geführte Besteigung des
wird Sie begeistern. Der Sport gerät Im Winter sind die beiden 18-Loch- am See und Kaprun ganz oben auf der über die blauen Wogen des idyl- genauer anschauen: Hier gibt es Kitzsteinhorns mit anschließender
hier leicht zur Nebensache, wenn man Championship-Golfanlagen natürlich Prioritätenliste. Ihre Sprösslinge genie- lischen Zeller Sees allerdings die Greenfee für mehr als 50 Plätze Übernachtung in einer Almhütte?
mit Nordic-Walking-Stöcken vor dem geschlossen. Auf Freizeit mit Genuss- ßen das Programm und Sie gönnen sich überhaupt noch anderswo segeln in Österreich und Deutschland zum Mit der Pauschale ‘Gipfelglück &
imposanten Kitzsteinhorn oder an der charakter muss deshalb trotzdem den Luxus eines stressfreien Tages. wollen, ist eine andere Frage. Pauschalpreis! Hüttenzauber‘ gar kein Problem!

12 13
Zell am See:
Tradition
und Moderne
harmonisch
vereint
Bummeln, Shoppen, Flanieren:
Worauf Sie auch Lust haben, in
Zell am See sind Sie am richtigen
Platz! Trotz ihrer Beliebtheit und
der vielen Besucher hat sich die
Stadt im Herzen des Pinzgaus
ihren idyllischen Charakter
bis heute bewahrt.

Geranien hängen an den Balkonen. In


den Cafés sitzen Gäste aus aller Welt.
Serviert werden Kaffee, Kaiserschmarrn
und Apfelstrudel. Inmitten von Zell am
See fühlt man sich zu Hause – zu Hause
in Österreich. Nicht umsonst ist die
schon, die vielen Wassersportler kamen
erst sehr viel später. Damals gründeten
Highlight
malerische Stadt am Ufer des Zeller Sees Mönche eine Siedlung namens ‘Cella in
längst zum Synonym für Urlaub in der Bisonzio‘ als Umschlagplatz für Wein und
Alpenrepublik geworden. Hier zählen Salz – schließlich lag der Ort nahe der Sie wollen mehr über die Geschich-
Gastfreundschaft und das typisch öster- Großglocknerstraße besonders günstig. te von Zell am See erfahren? Dann
reichische Lebensgefühl. Kommen auch Erst viele Jahrhunderte später blühte der schauen Sie doch einfach im Kast-
Sie in diesen Genuss! Fremdenverkehr auf: Mit der Anbindung nerturm vorbei! Gelegen direkt am
an das Schienennetz erfuhr das beschau- Stadtplatz, beherbergt das histo-
Unmittelbar vor den Toren von Zell am liche Leben 1875 einen raschen Wandel. rische Gebäude das Heimatmuseum.
See baut sich die 2.000 Meter hohe Es könnte keinen passenderen Ort
Schmittenhöhe auf. Die unberührte Heute ist Zell am See eines der beliebtes- geben, schließlich ist der Turm – be-
Natur liegt in greifbarer Nähe und trägt ten Ziele Österreichs. Und das nicht nur nannt nach der Familie Kastner, der
entscheidend zur hohen Lebensqualität für Urlauber: Das 2007 eröffnete Ferry das Bauwerk mehr als 100 Jahre lang
bei: Seit 1961 ist die Stadt Luftkurort. Porsche Congress Center (FPCC) steuern gehörte – neben der Kirche zum Hei-
Doch nicht nur die Luft ist rein, auch das auch Geschäftsleute aus dem In- und ligen Hippolyt das älteste Gebäude
Wasser des Zeller Sees. Die 175 Millionen Ausland an. Gelegen mitten in der Innen- der Stadt. Auf vier Stockwerken wird
Kubikmeter haben sogar Trinkwasser- stadt, fügt sich das Gebäude unauffällig Ihnen die Geschichte von Zell am See
qualität – ein Traum für Schwimmer, in die Architektur der Umgebung ein und nahe gebracht. Fast das gesamte Jahr
Segler, Surfer und viele andere. genügt dennoch höchsten technischen über können Sie das Heimatmuseum
Ansprüchen. Nicht umsonst nennt man besuchen. Drei Mal wöchentlich hat
Den Zeller See gab es anno 740 auch es das ‘Zentrum der Einzigartigkeit‘. es nachmittags geöffnet.

14 15
Kaprun:
Naturschauspiele
und historisches Flair

Einst war Kaprun nur ein kleines Bergbauerndorf. Heute ist die
Gemeinde am Fuß des Kitzsteinhorns in aller Welt bekannt – für
ihre Gastfreundschaft, das Erholungsangebot und ihren Hausberg
mit dem einzigen Gletscherskigebiet im Salzburger Land.

Wie lange man auch in Kaprun bleibt, denken. Damals zeichneten sich die
dieser Blick wird nie zur Gewohnheit: ersten Ansätze des Tourismus ab. Viele
Über den Dächern der Gemeinde mit Jahrhunderte zuvor, um 931, war Kaprun
ihren rund 3.000 Einwohnern baut sich nicht viel mehr als ein Bergbauerndorf.
das majestätische Kitzsteinhorn auf. Erst mit dem Bau einer Festung, die noch
Scheinbar endlos ragt der Hausberg in heute als Wahrzeichen der Gemeinde
den Himmel, der Gipfel stets schnee- gilt, wurde ‘Chataprunnin in Pisconcia‘
weiß – denn auf mehr als 3.000 Höhen-
metern regiert der Winter das gesamte
auch über seine Grenzen hinweg be-
kannt: die Burg Kaprun. Highlight
Jahr! Für Einheimische und Gäste liegt
die hochalpine Erholung damit jederzeit Wo früher Statthalter residierten und
in greifbarer Nähe. sich um die Verwaltung kümmerten, Sie ist bis zu 32 Meter tief und mehr
finden heute regelmäßig immer neue als 300 Meter lang: Die Sigmund-
Ein Luxus, den sich Menschen aus vielen Feste statt. Ein Klassiker: das mittelalter- Thun-Klamm gehört zu den beein-
Teilen der Erde Jahr für Jahr nicht ent- liche Spektakel im Sommer. Jahr für Jahr druckendsten Naturschauspielen
gehen lassen wollen. Mit fünftausend halten Mägde, Adlige und Hofnarren Österreichs. Unzählige Liter Wasser
Gästebetten und rund 650.000 Über- Einzug in das historische Gemäuer und fließen täglich durch die Schlucht
nachtungen pro Jahr ist das Dorf auch zelebrieren das Leben, wie es früher ein- und haben im Laufe der Jahre mar-
eine der wirtschaftlich starken Regionen mal war. Lassen auch Sie sich entführen kante Strudel und Stromschnellen
des Alpenlandes. Und Kaprun wächst in die Welt des Mittelalters! gebildet. Ihr Ursprung reicht bis in
weiter: Darum wurde auf dem Kitzstein- die Späteiszeit zurück, als das Ab-
horn verstärkt in die Infrastruktur inves- schmelzen eines riesigen Gletschers
tiert. Heute geht es mit topmodernen zu diesen faszinierenden Wasser-
Seilbahnen und Liften nicht nur schnell, spielen führte. Sie möchten auch
sondern auch sicher und komfortabel einmal Augenzeuge werden? Von
auf den Hausberg. Mai bis September hat die Sigmund-
Thun-Klamm – benannt nach dem
An solch eine Entwicklung war Anfang ehemaligen Statthalter von Salzburg
des 20. Jahrhunderts noch nicht zu – täglich für Sie geöffnet.

16 17
So schön ist Österreich:
von Mozart
bis Großglockner
Die schlechte Nachricht zuerst: Alle Sehenswürdigkeiten der Region
werden Sie wohl nicht in einem Urlaub erkunden können. Dafür
haben wir Ihnen einfach zu viel zu bieten. Diese Auswahl sollten
Sie sich aber auf keinen Fall entgehen lassen.

Grossglockner Mozartstadt
Hochalpenstrasse Salzburg
Sie ist Europas berühmteste Passstraße Unzählige Museen, Mozarts Geburts-
und führt über Österreichs höchsten haus und die Festung Hohensalzburg:
Berg: Die Großglockner Hochalpen- Besuchen Sie die Landeshaupt- und
straße ist ideal für einen Ausflug mit Festspielstadt. Auch der Hellbrunner
Oldtimer oder Motorrad Tiergarten ist eine Stippvisite wert.

Swarovski Alpen Therme


Kristallwelten Gastein
Magische Höhlen und Säle, beschützt Wohlfühlen und Entspannen in Sauna-
durch ein Labyrinth und einen wasser- welten, unter Geysiren und auf Wasser-
speienden Kopf: André Hellers kreative rutschen: Das ist die Alpentherme Bad
Konstruktion ist ein Abenteuer aus Hofgastein. Außerdem im Programm
zahllosen Swarovski-Kristallen. – der Multimedia-Erlebnisdom.

WasserWunder- Salz- und Schau-


Welt Krimml bergwerk Leogang
Staunen vor Europas höchsten Was- Erleben, wie die Kumpels unter Tage
serfällen: In Krimml laden die Wasser- arbeiteten: Das Schaubergwerk in Leo-
WunderWelten zu einem Besuch ins gang, einst berühmte Silberabbaustät-
kühle Nass – ein einzigartiges Natur- te, ist eine der ältesten zugänglichen
schauspiel in Österreich. Anlagen in Salzburg.

Hochgebirgs- Kitzlochklamm
stauseen Kaprun
Hier wird Wasser in Energie umgewan- Ort der Erholung: In der Kitzlochklamm
delt – sauber und umweltfreundlich: schöpften Bergarbeiter früher Kraft für
Lassen Sie sich durch das Innenleben die Arbeit im nahegelegenen Stollen.
der Staumauern der Kapruner Stau- Zwei Stunden dauert eine Führung
seen führen, es lohnt sich! durch das Wasserschauspiel.

18 19
Zell am See-Kaprun
5700 Zell am See
Austria

Tel. +43 (0) 6542/770


Fax. +43 (0) 6542/72032
welcome@zellamsee-kaprun.com
www.zellamsee-kaprun.com