Sie sind auf Seite 1von 11

Walztechnik

23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 1


Checkliste Walzeneinsatz

Wichtige Punkte, die der Walzenfahrer beachten muß

1. Motorölkontrolle täglich

2. Wasserfilter säubern täglich (bei kalter Witterung abschrauben, damit


die Pumpe leerläuft)

3. Düsen auf Sprühfunktion überprüfen, ggf. reinigen, eventuell erneuern

4. Es wird empfohlen, ständig 1 Reservesatz neuer Düsen und


Dichtungen in der Kabine mitzuführen

5. Abstreifer sollten immer fest an der Bandage anliegen

Best for Compaction


23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 2
Walzschema

Best for Compaction


23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 3
Walzschema bei Gefahr seitlicher Verdrückung

Best for Compaction


23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 4
Walzschema bei einer Längsnaht heiß an kalt

Best for Compaction


23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 5
heiß an kalt

Best for Compaction


23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 6
Walzschema beim Einbau mit gestaffelt fahrenden Fertigern

Best for Compaction


23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 7
Schieben vor der Walze

Mögliche Ursachen:

• Geringe Vorverdichtung
• Zu früher Einsatz schwerer
Walzen
• Zu früher Verdichtungsbeginn
bei hoher Mischguttemperatur

Best for Compaction


23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 8
Querrisse

Mögliche Ursachen:

• Zu früher Verdichtungsbeginn
bei hoher Mischguttemperatur
• Zu später Verdichtungsbeginn
beim Einbau dicker Lagen
• Unterlage nicht sauber oder
schlecht angespritzt
• Asphaltoberfläche wird
„abgespeckt“
• Große Einbaudicke in Steillagen
• Mischgutzusammensetzung
• Überverdichtung

Best for Compaction


23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 9
Grundregeln für das Verdichten

1. So früh wie möglich mit dem 5. Sanft anfahren und reversieren


Verdichten beginnen (oder elektronische Geschwindig-
2. Antriebsbandage in Richtung keitssteuerung benutzen
zum Fertiger einsetzen 6. Vibration erst während des
Ausnahme: Einbau in Fahrens einschalten,
Steilstrecken beim Reversieren ausschalten
3. Bandagen sparsam mit Wasser (oder Automatik benutzen)
berieseln (dazu Intervallschalter
benutzen)
4. Niemals im Stand vibrieren

Best for Compaction


23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 10
Grundregeln für das Verdichten

7. Bei quergeneigter Einbaubahn immer am


tiefergelegenen Rand beginnen und zum höher-
gelegenen Rand versetzen
8. Versetzen und Lenken der Walze möglichst nur
auf bereits verdichtetem Material
9. Niemals auf noch heißem Misch gut mit der
Walze stehenbleiben
10. Walze schräg zur Einbaurichtung abstellen

Best for Compaction


23.01.2007 © 2001 BOMAG GmbH & Co.OHG - Slide 11