Sie sind auf Seite 1von 1

22 | GRAZ KLEINE ZEITUNG

MITTWOCH, 19. FEBRUAR 2003

CHRONOLOGIE
Nur langsam kam
Licht in die Sache
Erstes Urteil umLederdeponie
Unterpremstätten: Der Verkäufer muss das Grundstück zurückkaufen,
22. Juli 2002: Bei Aushubarbei- urteilt das Gericht. Nun fordert der Käufer 50.000 Euro Schadenersatz.
ten für einen Keller in Unter-

I
premstätten stößt ein Bagger- m Umweltamt gehört die Le- gerechnet und bin bereit, die sehe.“ Allein aus Stornogebüh-
fahrer auf eine Altleder-Depo- derdeponie, die im Sommer Summe so rasch wie möglich zu- ren, Arbeitsstunden und Kredit-
nie. des vergangen Jahres auf ei- rückzuzahlen.“ Ausgestanden ist zinsen sind ihm mittlerweile
25. Juli: Nachforschungen erge- nem Baugrund in Unterprem- die Causa für den Vorbesitzer da- Kosten in der Höhe von rund
ben, die Altlederreste wurden stätten entdeckt wurde (wir be- mit allerdings nicht. Noch hat er 50.000 Euro entstanden. Den Ge-
von einem Fuhrunternehmen in richteten) – längst zu den abge- eine Betrugsanzeige anhängig. In richtsweg will sein Anwalt Man-
den 60er-Jahren entsorgt und schlossenen Akten. Nicht so für diesem Punkt weist Mögler jede fred Rath erst einschlagen, wenn
stammen von „Humanic“. den Grazer Leopold Schmalleg- Schuld von sich. „Hätte ich von sich keine außergerichtliche Lö-
30. Juli: Lokalaugenschein auf ger, der den Grund gekauft hat der Deponie gewusst, wäre ich ja sung findet. „Mit der Schadener-
dem Grundstück: Nachbarn ge- und den Bau seines Hauses nach blöd gewesen, einen Vertrag zu satzforderung werden wir uns an
ben zu, von der Deponie ge- Entdeckung der Deponie stop- unterzeichnen, der ausdrücklich den Verkäufer und an die Ge-
wusst zu haben. pen musste. Seit Monaten kämpft festhält, dass das Grundstück frei meinde wenden“, so Rath. Bür-
8. August: Umweltamt präsen- er um sein Geld. Im ersten Punkt von Kontaminierungen ist.“ Statt- germeister Josef Eisner ist bereit,
tiert die Ergebnisse der Boden- hat der verhinderte Häuselbauer dessen will er nun die Gemeinde einen Teil zu übernehmen, aller-
und Wasseruntersuchungen: vor Gericht nun Recht erhalten: klagen, da diese das Grundstück dings nur, „wenn es sich um eine
Die Lederreste sind nicht Gift- Der Verkäufer Wilfried Mögler als Bauland gewidmet hat. Summe handelt, die unsere Versi-
müll. muss die Kaufsumme von 55.000 Trotz Urteilsspruch fühlt sich cherung deckt“. Sollte das nicht
19. September: Gegen den Vorbe- Euro rückerstatten, so das Urteil. Leopold Schmallegger keines- der Fall sein, sei das Urteil in der
sitzer wird Anzeige wegen Ver- Eine Entscheidung, die Mögler wegs erleichtert: „Gut geht es mir Betrugsklage entscheidend, so
dacht des Betruges erstattet. nicht überrascht: „Ich habe damit erst, wenn ich mein Geld wieder Eisner. PETRA PRASCSAICS

WAS, WANN, WOHIN


HILFE Uhr: Um „Das andere Zypern“ geht es im Seniorenbund. Jeweils 15 Uhr: Kegeln „Plattenweg – Pfangberg“ bei der GVB-
ÄRZTENOTDIENST Bürgersaal im Gösserbräu. Das gemein- der Gruppe St. Peter im Cafe Strablegg Haltestelle Mariagrün.
Notrufnummer, Tel. 141 same Abendessen beginnt um 18 Uhr. und Kegeln der Gruppe Eggenberg im Institut für Familienfragen. 10 bis 12
APOTHEKENDIENSTE Gruppe 5: Aquarienkunde. 19.30 Uhr: Diavortrag ASKÖ-Center. Uhr: Sprechstunde der Familienbera-
Opernring 24, Apotheke Am Eisernen „Korallenriffe im Wohnzimmer“ im Spitz- Seniorenring. 14.30 Uhr: Die Kegelrun- tungsstelle, Tel. 38 62 10.
Tor, Tel. 82 96 47 wirt, Triesterstraße. de trifft sich beim Scheff, Elisabethinerg. Neutraler Seniorenclub. Fahrt nach
Griesgasse 12, Engel-Apotheke, Rolfing. 20 Uhr: Gilma, Grazbachg./Ecke Neutraler Seniorenclub. 14 Uhr: Club- Szombathely, Abfahrt: 7 Uhr beim
Tel. 71 20 28 Klosterwiesg.: Rolfing, der Körper im Lot. treffen aßemit Kartenspiel in der Oberen Hauptbahnhof, 7.30 Uhr beim Ostbahn-
Münzgrabenstraße 110, Franziskus- Bahnstr 43. hof, Anmeldung: Tel. 83 30 60.
Frauengesundheitszentrum. 14 bis 16
Apotheke, Tel. 82 50 62 Uhr: Verhütungsberatung für Mädchen Seniorenbüro. 15 Uhr: Englisch Talk Ta-
Lilienthalgasse 24, Schutzengel-Apo- und Frauen in der Brockmanngasse 48. ble im Grazerhof. VORSCHAU
theke, Tel. 58 12 65 SBZ. 9 Uhr: Parkinson-Wassergymn., Zum alten Eisen. 15 bis 17 Uhr: Hilfe bei Patchwork-Familien-Treffen. Am 22.
Wickenburggasse 1, Salvator-Apothe- Union-Halle, Gaußgasse 3. In der Maif- der Jobsuche in der Andritzer Reichs- Februar treffen sich Alleinerziehende
ke, Tel. 83 01 12 fredygasse 4 ab 15 Uhr Seniorenturnen. straße 29, Tel. (0676) 90 97 35 58. und Patchwork-Stieffamilien bei Kaffee
Ragnitzstraße 177, Ragnitz-Apotheke, 19 Uhr: Stotterer-SHG und Wohlbefinden und Kuchen von 16 bis 18 Uhr. Es gibt
Tel. 30 13 05 in meiner Hand. In der Kirchengasse 1 ab eine Kinderbetreuung. Infos und Anmel-
Weinzöttlstraße 3, Andritz-Apothe- 9 Uhr Blutdruck- und Blutzuckermessen. MORGEN dung unter Tel. (0664) 23 11 499
ke, Tel. 67 28 08 19.30 Uhr: Qi-Gong ÖAV. 10 Uhr: Treffpunkt zur Wanderung Psychodramagruppe. Ab 25. Februar:
SCW, Weblinger Gürtel 25, Regenbo- „Meine Lebensbühne gestalten“ für alle,
gen-Apotheke, Tel. 29 29 79 die ihre Arbeits-, Beziehungs-, Lebens-
Nachtdienstwechsel um 8 Uhr. TIPP DES TAGES welt verändern wollen. 14-tägig, jeweils
18 bis 21 Uhr. Anmeldung bei Regina Bu-
HEUTE Quirliges Kabarett lian: Tel. (0699) 11 97 56 70
Steirische Heimatdichter. 18.30 Uhr:
Rekordverdächtig geht es heute Abend WIR DANKEN...
Lesung „Ernstes und Heiteres aus eige-
ner Feder“ mit Emil Reichmann in der im Gewölbekeller des Lorenzhofes in
... den Ärzten und dem Pflegepersonal
Landesbibliothek, Kalchberggasse 2. Weinitzen, Niederschöcklstraße 35, zu. des Landessonderkrankenhauses, Abtei-
Cafe Palaver. 19 Uhr: Frauenfilmabend Dort pendelt der quirlige Kabarettist O. lung Gero A II, ganz herzlich für die liebe-
in der Griesgasse 8. Lendl zwischen szenischem Schauspiel volle Pflege und würdevolle Betreuung
Faschingsclub. 18.30 Uhr: Kegelabend und dem Erzählen von Geschichten hin für den Heimgang von Hermine Neuhold.
im ASKÖ-Center, Schloßstraße 20. und her und kommt ab 19 Uhr nicht zur ... Dr. Koch, Dr. Rossmann und dem
Rotes Kreuz. 16 bis 19.30 Uhr: Blutspen- Ruhe. Wer O. Lendl heute versäumt, hat gesamten Infoteam des 4. Stocks in der
den in der HS Deutschfeistritz. O. Lendl unterhält heute am 20. Februar noch einmal die Chance GKK für die großartige Betreuung von
Alpenländischer Kulturverband. 19 Abend in Weinitzen K. K. auf Rekordkabarett. Maria Bazyliw.