Sie sind auf Seite 1von 7

Die Neutralise

Die Themen dieser Seite

Das ist die


Neutralise

• Was ist eine Neutralise?


• Neutralise als Desktop-Hintergrundbild
• Neutralise als Bildschirmschoner
• Minineutralise für die Taskleiste
• Wie reagieren Tiere auf die Neutralise?
• Auf der Neutralise Lebensenergie tanken
• Weitere Erfahrungen und Verwendungsvorschläge
• Indische Gottheit in Tiergestalt

Was bewirkt die


Neutralise?

• Die Neutralise ist ein ganz besonderes und hoch wirksames Sanjeevini-Symbol.
Sie dient generell zur Energieanhebung und zum Eliminieren von

1
Schadstofffrequenzen. Wir möchten an dieser Stelle nicht wiederholen, was über
die Neutralise im Sanjeevini-Anlleitungsbuch steht, sondern neue Aspekte zur
Verwendung dieser intelligenten Energieform aufzeigen, welche sich durch
Erfahrungen aus der praktischen Arbeit ergeben.
• Der geistige Inhalt, also der "Wirkstoff" dieses Symbols ist im Wort "Neutralise"
gespeichert. Zum besseren Verständnis sollte man dazu wissen, dass jedes Wort
(genau so wie jeder Begriff und jede Zahl) einen ganz bestimmten geistigen Inhalt
hat, der automatisch mit ein einer speziellen Schwingungsfrequenz verbunden ist.

Neutralise als
Desktop-Hintergrundbild

• Da die Neutralise imstande ist, negative Schwingungsfrequenzen zu neutralisieren


oder auch in positive umzuwandeln, besteht für PC-Anwender eine wertvolle und
sehr wirkungsvolle Möglichkeit darin, die Neutralise als Desktop-Hintergrundbild
zu installieren.
• Durch die Installierung der PC-Neutralise werden nicht nur die negativen
Frequenzen des PC selbst, sondern auch die Schadfrequenzen des Stromnetzes
neutralisiert.
• Tests beweisen, dass PC-Arbeit den Energiefluss verringert und damit den Körper
schwächt. Nach Installierung der PC-Neutralise bleibt der Energiefluss bei der
Arbeit am PC (auch bei PC-Arbeit im Internet) stabil. Die PC-Neutralise verhindert
also dass dem Körper Lebensenergie abgezogen wird.
• Mit Freunden haben wir herausgefunden, dass sich in Räumen, in denen die
Neutralise am PC installiert wurde, die Schwingungsfrequenz wesentlich in
aufbauende bzw. positive Energie verbessert. Neutrale Plätze werden in positiv
schwingende aufgewertet und negative Bereiche werden in neutral umgewandelt.
Man beseitigt demnach mit einer am PC installierten Neutralise negative Energien
in Räumen, die andernfalls die Lebenskraft schwächen.
• Ferner haben wir festgestellt, dass sich durch die PC-Neutralise auch nach langer
Arbeit am PC Ermüdungen der Augen und allgemeine körperliche
Ermüdungserscheinungen merklich verringern.
• Die PC-Neutralise ist nach der Installierung auch dann voll wirksam, wenn sie
(z.B. während der PC-Arbeit) am Bildschirm nicht zu sehen ist und besonders
erstaunlich ist auch, dass die Wirkung dieser intelligenten Symbol-Energie auch
dann im Raum erhalten bleibt, wenn der PC abgeschaltet wird.
• Eine sehr einfache Möglichkeit, sich aus mehreren farbigen Vorschlägen eine
Neutralise als Desktop-Hintergrundbild auszuwählen besteht hier. Die ausgesuchte
Neutralise wird automatisch auf den Desktop geladen. Da die Symbol-Energie im
Wort "Neutralise" gespeichert ist, sind nur jene Neutralisen wirksam, auf denen
der Wortlaut "Neutralise" aufscheint.

Neutralise als
Bildschirmschoner

2
Mini-Neutralise
für die Taskleiste

• Die dankenswerterweise unter http://www.energieimpulse.net/main.php?


site=neutralise veröffentlichten farbigen Neutralise-Varianten haben wir mit einem
Bildbeareitungspsrogramm für eine Verwendung als Bildschirmschonerfotos
adaptiert.
• Bei der "Meer"-Neutralise haben wir das Wort "Neutralise" in das Kreissymbol
eingefügt, so dass diese nunmehr auch voll wirksam ist.
• Die Original-Neutralise (rote Symbolfarbe auf weißem Grund) haben wir auf das
gleiche Format gebracht. Bei allen Neutralisen wurde die Datei auf eine qulitativ
noch gut zu vertretenden Minimalgröße gebracht.
• Die Dateien dieser 7 Neutralisen in der Größe von je 22 x 22 cm haben wir auf
unserem PC in den Bildschirmschoner installiert, wo sich nun 7 verschieden
farbige Neutralise-Bilder in Form einer Diashow in gewissen Zeitabständen
automatisch abwechseln, sobald der Bildschirmschoner aktiv wird.
• Um Ihnen die aufwendige Arbeit des Adaptierens der PC-Neutralisen mittels eines
Bildbearbeitungsprogrmmes zu ersparen, bieten wir Ihnen die 7 Neutralisen für
Ihren Bildschirmschoner (je 22 x 22 cm) hier zum Download an. Klicken Sie dazu
bitte auf das Wort "Download" unter der jeweils abgebildeten Mini-Neutralise.

3
Download Download Download

Download Download Download

Download

• Die Energien der am PC installierten Neutralise(n) sind wirksam, auch wenn man
sie nicht sieht, weil man gerade in einem Programm arbeitet.
• Da für manche Menschen die Neutralise dann etwas "griffiger" ist, wenn sie diese
sehen können, besteht die Möglichkeit, eine als Icon für den Desktop vorbereitete
Mini-Neutralise nach der Installation am Desktop von dort in die Taskleiste zu
ziehen. Diese Mini-Neutralise sieht man auch dann wenn man in diversen
Programmen arbeitet.
• Hier wollte ich die Mini-Neutralise zum Download anbieten. Da sich die Icon-Datei
(vermutlich wegen des .ico-Dateiformates) nicht zum Download verlinken lässt,
bitte ich die Interessenten für diese Datei, mich per mail zu kontaktieren. Ich
verschicke diese Datei dann gerne per mail.

Neutralise bei Tieren

• Die Neutralise hat in ihrer feinstofflichen energetischen Hilfestellung auf hoher


Dimensionsebene oft so verblüffende Wirkungen bei Mensch und Tier, dass
wertvolle Informationen über Erfahrungen mit diesem Synjeevini-Symbol an
Interessierte weiter gegeben werden sollten.
• Hier als Anregung ein paar interessante Beobachtungen von einer Kärntner
Tierliebhaberin. Ihre Freude sind zwei Pferde, zwei Katzen und ein Hund.
• Vor ein paar Monaten hatte sie in den beiden Pferdeboxen je eine Neutralise an
der Wand befestigt. Die Haflinger-Stute stellte sich einige Tage stundenlang mit
dem Kopf zur Neutralise hin. Es sah aus, als ob sie daran "horchen" würde. So
verstrichen einige Tage. Plötzlich holte sie mit dem Maul die Neutralise von der
Wand und fraß sie auf. Das zweite Pferd, ein noch sehr junger Mischling, sprang
sogleich zur Boxenwand, riss die Neutralise herunter und zerfetzte sie.
• Warum diese unterschiedliche Reaktion bei gleichen äußerlichen
Voraussetzungen? Offenbar hatte das ältere Pferd die harmonisierenden
Energieschwingungen der Neutralise für einige Zeit gebraucht und schließlich
selbst gespürt, wie lange diese Heilschwingungen förderlich waren. Beim jungen

4
Pferd liegt der Schluss nahe, dass es diese Schwingungsfrequenzen nicht benötigt
und auch dem entsprechend reagiert hat.
• Einzelne Heilfrequenzen werden von Organismen oft nur eine bestimmte Zeit
benötigt. Bei wiederholten Nachprüfungen (z.B. mit der Pendelrute) nach jeweils
ein paar Monaten ist oft festzustellen, dass die Anzahl der benötigten Sanjeevini-
Frequenzen immer kleiner wird. Daraus erkennt man, dass aktivierte
Heileneergien ihre Aufgabe über den feinstofflichen Bereich zu einem Teil bereits
erfüllt haben.
• Doch zurück zu den Tieren. Besagte Tierfreundin legte vor ihrem Pferdestall eine
Neutralise auf einem Strohballen ab und beobachtete, dass sich beide Katzen auf
diese Neutralise setzten. Dies sowohl gemeinsam, als auch abwechselnd.
• Eine Neutralise legte die Dame unter einen Teppich. Just auf diese Stelle am
Teppich setzte sich von nun an bevorzugt ihr Hund. Wenn man nun den Tieren
unterstellen würde, dass sie lesen könnten, so konnte zumindest der Hund nicht
sehen, dass unter seinem neuen Teppichplatz eine Neutralise liegt.
• Eine Dame aus Deutschland, die sich beruflich mit Naturheilkunde beschäftigt,
teilte uns ihr Erstaunen darüber mit, dass ihre beiden Hündinnen erstmals eine
Nacht in jenem Zimmer geschlafen hätten, in welchem Sie am Tag zuvor die
Neutralise auf ihrem PC installiert hatte. Sie habe die beiden Hunde bereits seit 7
Jahren und bisher seien diese nicht bereit gewesen, in dem Raum zu schlafen, in
welchem der PC steht.
• Es liegt in der Natur des Menschen, dass er nicht alles widerspruchslos entgegen
nimmt und es ist auch richtig so, weil sich zwischendurch auch seine kritische
Ader meldet.
• Mit Menschenverstand lässt sich aber nicht alles erfassen. So ist es nicht
verwunderlich, dass manche Erdenbewohner handfeste Argumente und Beweise in
From von Fakten für ihr Vertrauen in die starken Wirkkräfte von Symbol- und
Heilenergien brauchen. Persönliche Erfahrungen und Erfahrungsberichte können
eine gute Hilfestellung dazu sein.

Auf der Neutralise


Lebensenergie tanken

• Stellen Sie sich für 3 Minuten auf eine Neutralise und Sie sind wieder maximal
aufgeladen. Überzeugen Sie sich selbst davon, indem Sie folgendermaßen
vorgehen:
• Bitten Sie eine zweite Person, sich (zunächst ohne Neutralise) vor Ihnen
hinzustellen und die Unterarme waagrecht so abzuwinkeln, dass die beiden
Handflächen in einer Entfernung von etwa 30 cm zu einander schauen.
• Halten Sie die Pendelrute zwischen die beiden Handflächen der anderen Person
und stellen Sie durch das Anzeigen der Pendelrute fest, wie groß die derzeitige
Lebensenergie dieser Person ist. Bitten Sie die Person nun, die Hände langsam
auseinander zu bewegen und beobachten Sie, bei welcher Handstellung die
Pendelrute zum Stillstand kommt. Merken Sie sich den festgestellten Abstand der
Handflächen zu einander, denn so groß ist derzeit die Lebensenergie.
• Nachdem sich nun diese Person 3 Minuten lang auf eine Neutralise gestellt hat,
entfernen Sie die Neutralise und wiederholen denselben Vorgang. Sie testen nun
die neue Größe der Lebensenergie mit der Pendelrute, während die Person ihre
Handflächen wieder auseinander bewegt.
• Sie werden feststellen, dass sich die Hände (im Vergleich zum ersten Test) nun
viel weiter auseinander bewegen lassen, bis die Pendelrute zum Stillstand kommt.
In den meisten Fällen bis zu den beiden links und rechts des Körpers voll
ausgestreckten Armen.
• Daraus erkennen Sie, um wieviel die Lebensenergie durch ein 3-minütiges Stehen
auf der Neutralise angehoben wurde. Übrigens, man muss dabei nicht stehen,
man kann auch sitzend die Füße auf die Neutralise stellen.

Weitere Erfahrungen

5
und Anregungen

• Wir (meine liebe Frau und ich) stellen grundsätzlich alles was wir einkaufen auf
die Neutralise, seien es Nahrungsmittel, Kleidungsstücke oder irgend welche
anderen Gegenstände. Dies fängt damit an, dass sich im Kofferraum unseres
Autos ständig eine große Neutralise (Format A3) befindet, auf welcher die
gekauften Gegenstände bereits beim Heimtransport liegen.
• Die Neutralise bringt schädliche Schwingungsfrequenzen in die neutrale Zone. Sie
wertet neutrale Frequenzen in positive auf. Dies bezieht sich nicht nur auf
feststoffliche Erscheinungsformen (z.B. Nahrungsmittel) sondern auch auf
feinstoffliche Energien, wie z.B. jegliche Informationen.
• Wir legen daher die Tageszeitung zunächst auf die Neutralise, damit der Inhalt -
oder besser gesagt, der Gehalt - der Informationen nicht in einer Form auf
unseren Körper zukommt, die uns Lebensenergie abzieht.
• Bei den Medien geht es ja um das Geschäft. Und Geschäft besteht aus
Berichterstattung über Sensationen und "Schweinereien", denn das frisst der
Leser leider am liebsten. Die daraus fließenden negativen Schwingungsfrequenzen
schwächen die Lebensenergie. Aus diesem Grund steht auch unser Fernseher auf
einer Neutralise. Das selbe gilt für Telefon und Faxgerät.
• Eine andere gute Möglicheit für den Einsatz einer Neutralise besteht darin, den
Gesprächsablauf oder eine Konfrontation zwischen zwei Menschen zu
harmonisieren. Man stellt ganz einfach mental eine Neutralise zwischen sich und
den Gesprächspartner. Dies bringt auf das Klima eine etwa gleich beruhigende
Wirkung wie das Vísualisieren von "Friede sei mir Dir!" auf das Dritte Auge.
• Bei uns liegt eine Neutralise ständig unter der Kaffeemaschine. Schauen Sie
einmal vor dem Kaffeezubereiten nach, ob dieser gerade jetzt für Sie förderlich
wäre, oder ob er Ihren Organismus schwächen würde. Testen Sie dies mit der
Pendelrute aus. Beim Testergebnis handelt sich jeweils um eine
Momentaufnahme, denn in einer Stunde kann das Testergebnis schon wieder ganz
anders aussehen.
• Wohl wissend, dass es gesünder wäre, auf Kaffee überhaupt zu verzichten, haben
wir ständig mehrere Kaffeesorten "in Betrieb", denn es schlägt immer wieder ein
anderer Kaffee aus, weil die Sorten recht unterschiedlich sind und weil auch der
Säure-Basenhaushalt des Körpers stetigen Schwankungen unterworfen ist. Da der
Unterschied bei den Kaffeesorten weder äußerlich noch nach dem Geschmack zu
erkennen ist, sollte man austesten, welche Gabe für den Körper im Moment am
förderlichsten ist.
• Haben Sie nur einen Kaffee zu Hause und Sie stellen beim Testen fest, dass Ihr
Körper diese im Moment ablehnt, weil sie ihn schwächen, also seinen Energiefluss
negativ beeinflussen würde, dann stellen Sie das Kaffeepäckchen für 3 Minuten
auf die Neutralise. Testen Sie dann erneut den Kaffee aus und Sie werden
verblüfft feststellen, dass der Kaffee in den meisten Fällen nun "neutral" schwingt.
Wenn dieser Kaffee Ihnen auch nicht nützt, so schadet er Ihnen zumindst nicht.
Und das ist für die Gesundheit schon viel, wenn es unbedingt Kaffee sein muss.
• Zwei ganz kleine Neutralisen sind in der Brieftasche immer griffbereit wenn wir
auswärts essen. Da werden diese unter die Speisen gelegt.
• Freunde von uns, die bei Bekannten die Hälfte eines Gartens zum Anbauen von
Gemüse nutzen dürfen, setzten dort Kartoffel an. Am gleichen Tag setzten die
Bekannten auf der zweiten Hälfte ebenfalls Kartoffel. Nachdem die Kartoffel
aufgegangen waren, wunderten sich die Bekannten, warum sich auf den
Kartoffelstauden unserer Freunde überhaupt keine Kartoffelkäfer tummelten,
wogegen es auf der zweiten Kartoffelackerhälfte nur so von Kartoffelkäfern
wimmelte. Das Geheimnis liegt darin, dass unsere Freunde die Saatkartoffel vor
dem Aussetzen auf die Neutralise gelegt hatten.
• Auf neueren Handys lässt sich die Neutralise (so wie jedes andere Bild oder Foto)
auch als Hintergrundbild abspeichern.

6
• Es gäbe noch viele interessante Berichte aus der praktischen Erfahrung mit der
Neutralise, doch würde dies hier den Rahmen sprengen. In den Sanjeevini-
Nachrichten ist darüber auch immer wieder Neues zu erfahren.

Indische Gottheit
in Tiergestalt

• Die Sanjeevinis sind in Indien entstanden. Sie wurden von Poonam Nagpal in
geistiger Verbindung mit Sai Baba, einem geistigen Führer in der indischen
Religion, für die Bewohner unseres Planeten ins Irdische übertragen.
• Daher trägt der religiöse Hintergrund dieses Heilsystems auch eine fernöstliche
Komponente. So ist auch von einer indischen Gottheit namens Hanuman die Rede,
die einen Berg herbei schaffte, um mit diesem ein bestimmtes Heilkraut zu
bringen. Diese Gottheit steht für das Sinnbild des selbstlosen Dienens.
• In der indischen Religion spielen Tiere als Gottheiten eine große Rolle. Die
Gottheit des Hanuman verkörpert sich in der Tiergestalt eines Affen.
• Wenn wir in der westlichen Welt mit indischen Gottheiten in Tiergestalten nicht
viel anfangen können, so sind jedenfalls die Sanjeevinis eine liebevolle
Hilfestellung für alle Erdenbewohner von kosmischen Wesenheiten, wie immer
man diese auch in der jeweiligen eigenen religiösen Richtung benennen will.
• Dieser indische Gott Hanuman ist auch auf allen Sanjeevini-Karten zusätzlich
abgebildet, so auch auf der Neutralise. Viele Menschen haben schon gefragt,
welche Bewandtnis es denn mit dem auf den Sanjeevini-Karten abgebildeten Affen
hätte. Der Hintergrund dazu ist oben erläutert.