Sie sind auf Seite 1von 2

Anwendungsbeispiele

Beispie 1: paarweise touchierende Kerne



Sollen zwei gegeneinanderf ahrende Kerne einen gratf reien
Durchbruch bilden, so ist es unbedingt erf orderlich, dass die
Kerne eine absolut def inierte Endposition erreichen.
Die Kerne mit sehr komplexer Kontur f ahren ineinander, sind mit ihrer
groen Oberf lche dem hohen Werkzeuginnendruck extrem
ausgesetzt. Darum wird in solchen Fllen der Einsatz des Typs HS
unbedingt empf ohlen.
Beispiel 2: Unterflurschieber

Der Kern muss f r eine einwandf reie Werkstckkontur (hier mit
Hinterschnitt) die def inierte Endposition erreichen. Zustzlich kritisch:
die gewinkelte angef lanschte Zylinderposition. Hier wie in allen anderen
Fllen muss auf eine mglichst steif e Bef estigung des Zylinders am
Werkzeug geachtet werden, um Elastizitten und Toleranzen so weit
wie mglich zu reduzieren.

Beispiel 3: Umlenkkerne

Bestimmte Formauf bauten verlangen eine Umlenkung der
Kernbewegung, um ungnstig lange Kerne zu vermeiden und das
Werkzeug nicht zu stark zu schwchen.
In diesem Beispiel wird der Kern ber eine Schrge umgelenkt. In
solchen Fllen kann die Baureihe und Gre des einzusetzenden
Zylindertyps nur ber den Spritzdruck und den Umlenkwinkel f estgelegt
werden. Dies erf olgt sinnvoller Weise in Absprache mit dem Hersteller.

zurck | Katalog als PDF