Sie sind auf Seite 1von 3

Redemittel zum Schaubild

SoknnenSieIhreDarstellungeinleiten:
AufdemSchaubildist/sinddargestellt/zusehen.
DasSchaubildenthltstatistischeAngabenber
DasSchaubildgibtInformationendarber,
DasSchaubildinformiertber
DasSchaubildzeigt

SointerpretierenSieeinSchaubild:
Bei.nimmtdenerstenPlatzein.z.B.(BeiderStatistiknimmt
mitgebrachtesEssendenerstenPlatzein).
Bei.liegt.andritterStelle,z.B.(BeiderStatistikliegtzu
HauseandritterStelle).
DerAnteilderbetrgtxProzent/Personen.
NurProzent/Personender.(Nur8Personen,diemittags
nichtsessen).
ImmerhinProzentder.(Immerhingibtes8Personen,die
mittagsimRestaurantessen.)
DerAnteilderistmitwesentlichhher/grsser.
DerAnteilderjenigen,die,istmitbedeutendgeringer.
Beispiele:derAnteilderjenigen,diemittagszuHauseessen
bedeutendgeringerDerAnteilderStatistik,diemittagsinderKantine
essenwesentlichgrsser.







































Die Grafikbeschreibung gliedern
EsgibtkeinefesteRegel,wieSiedieBeschreibungderGrafikaugbauensollen.
Wichtigist,dassSienichtjedeZahlderGrafikwiedergeben,sonderndie
Informationenzusammenfassen.
Ein Beispiel

Internetnutzung
Rund 34 Mill. Menschen nutzten in Deutschland im ersten Quartal 2002 das
Internet,daswaren46%derBevlkerungimAlterabzehnJahren.DerAnteilder
Internet-Nutzer war dabei bei Mnnern mit 52% um 11 Prozentpunkte hher als
beiFrauen(41%).
Der berwiegende Teil der Nutzer sah im Internet vor allem ein
Kommukationsmittel, eine wichtige Informationsquelle zu Produkten und
Dienstleistungen sowie eine Wissensquelle fr die allgemeine und berufliche
Bildung.

PC- und Internet-Nutzer in unterschiedlichen Bevlkerungsgruppen in Deutschland
Anteile in % im 1.Quartal 2002

EinenzusammenhngendenTextschreiben
Satzverbindungen
aber, denn, denn, so, wenn

Redemittel
auffallend ist, etwa ein Fnftel, mehrheitlich, etwa die Hlfte, aus den Daten der Grafik
kann mann schliessen, die meisten, seltener, vermutlich, nur 42 %

Grafikbeschreibung
Wenn man die Grafik betrachtet, fllt auf, dass etwa