Sie sind auf Seite 1von 3

Stadt Köln - HANS-BÖCKLER-BERUFSKOLLEG – Maschinentechnik

____________ Arbeitsblatt LF 6: UE 7 - Ergänzungsübung ____________ Labor

Problemstellung:
Die Kolbenstange eines doppeltwirkenden Zylinders soll in der Ruhestellung in

der vorderen Endlage (ausgefahren) stehen. Durch kurzzeitiges Betätigen eines

von zwei 3/2-Wegeventilen (S1 oder S2) fährt der Zylinder ein. Das Ausfahren

zurück in die vordere Endlage soll nur möglich sein, wenn die Kolbenstange die

hintere Endlage erreicht hat und wenn ein 3/2-Wegeventil mit Raste (S3) auf

Durchfluss geschaltet ist.

Als Stellglied steht ein 5/2-Wegeventil mit beidseitiger Druckluftbetätigung

(Impulsventil) zur Verfügung.

Die Einfahrgeschwindigkeit soll durch Abluftdrosselung deutlich niedriger sein

als die Ausfahrgeschwindigkeit.

Arbeitsauftrag:

1. Erstelle eine Zuordnungsliste.

2. Erstelle einen Logikplan für den Schritt 1 „Zylinder fährt ein“ und einen

Logikplan für den Schritt 2 „Zylinder fährt aus“.

3. Erstelle eine Wahrheitstabelle für Schritt 1 und Schritt 2.

4. Erstelle ein Zustands-Schritt-Diagramm.

5. Erstelle den Schaltplan und den Grafcet-Plan.

6. Baue die Steuerung im Labor auf.

38
Stadt Köln - HANS-BÖCKLER-BERUFSKOLLEG – Maschinentechnik
____________ Arbeitsblatt LF 6: UE 7 - Ergänzungsübung ____________ Labor

1. Erstelle eine Zuordnungsliste.

Bauteil Beschreibung

A1

V4

V3

S1/S2

S3

1S1

2. Erstelle einen Logikplan für den Schritt 1 „Zylinder fährt ein“ und
einen Logikplan für den Schritt 2 „Zylinder fährt aus“.

3. Erstelle eine Wahrheitstabelle für Schritt 1 und Schritt 2.

Schritt 1:
A1 fährt ein
Schritt 2:
A1 fährt aus

4. Erstelle ein Zustands-Schritt-Diagramm.

39
Stadt Köln - HANS-BÖCKLER-BERUFSKOLLEG – Maschinentechnik
____________ Arbeitsblatt LF 6: UE 7 - Ergänzungsübung ____________ Labor

5.
Erstelle den Schaltplan und den Grafcet-Plan.

40