Sie sind auf Seite 1von 1

Die preuische Bevlkerung nach Einkommensstufen 1896 und 1912

Nr.

Einkommensstufen,
Jahreseinkommen
in
Mark

Vom Tausend aller Zensiten entfallen auf die einzelnen


Einkommensstufen

ausschl. der Angehrigen


1896

1912

einschl. der Angehrigen

Zunahme
%

1896

1912

ausschl. der Angehrigen

Zunahme
%

1896

1912

einschl. der Angehrigen


1896

1912

unter 900

8.613.994

8.158.925

-5

21.066.453

16.004.537

- 24

750,78

519,66

671,99

397,76

900 3000

2.528.333

6.757.812

+ 167

9.144.476

21.682.497

+ 137

220,36

430,42

291,70

538,87

3000 6000

215.283

547.648

+ 154

745.425

1.798.648

+ 141

18,76

34,88

23,78

44,70

6000 9500

57.536

111.747

+ 94

196.849

370.132

+ 88

5,02

7,12

6,28

9,20

9500 30.500

47.308

99.026

+ 109

158.840

303.990

+ 91

4,12

6,30

5,07

7,56

30.500 100.000

9265

20.999

+ 126

31.490

63.676

+ 103

0,81

1,34

1,00

1,58

ber 100.000

1699

4456

+ 162

5750

13.350

+ 132

0,15

0,28

0,18

0,33

11.473.418

15.700.613

+ 37

31.349.283

40.236.830

+ 28

1,000

1,000

1,000

1,000

Zusammen

Zensiten1

Zensit ist der Steuerpflichtige oder das Steuersubjekt, d.h. derjenige, der rechtlich zur Zahlung der Steuer verpflichtet ist.
Vgl. Wagner, Adolph, Finanzwissenschaft. Zweiter Teil. 2. Aufl. Leipzig 1890, S. 228.

Quelle: Helfferich, Karl, Deutschlands Volkswohlstand 1888 1913. 5. Aufl. Berlin 1915, S. 129.
Nach: G. Hohorst u.a. (Hrsg.): Sozialgeschichtliches Arbeitsbuch II.
Materialien zur Statistik des Kaiserreichs 1870 - 1914, C.H. Beck Verlag, 2., durchges. Aufl. 1978.
Lizenz: Creative Commons by-nc-nd/2.0/de
Bundeszentrale fr politische Bildung, 2012, www.bpb.de