Sie sind auf Seite 1von 15

Rundfunkstaatsvertrag

§ 43 - 46a
Finanzierung

Werbung

Teleshopping
§43 Finanzierung
§ 44 Einführung von
Werbung und Teleshopping

 ( 1) keine Unterbrechungen bei


Gottesdiensten und Kindersendungen
(2) Werbung und Shopping-Spot s m üssen
zwischen den einzelnen Sendungen laufen.

Einzeln gesendet e Werbespot s m üssen die


Ausnahm e bleiben.
(3)Beispielsweise beim Fußball oder
Boxen können Werbesendungen nur in
den Pausen gezeigt werden.

Bei anderen Sendungen soll der Abst and


zwischen zwei Werbeblöcken m indest ens
20 m in. bet ragen.
„ (4) Abweichend von Absatz 3 Satz 2 kann die
Übertragung audiovisueller Werke wie
Kinospielfilme und Fernsehfilme mit Ausnahme von
Serien, Reihen, leichten Unterhaltungssendungen und
Dokumentarfilmen für jeden vollen Zeitraum von 45
Minuten einmal unterbrochen werden, sofern ihre
programmierte Sendezeit mehr als 45 Minuten beträgt.
Eine weitere Unterbrechung ist zulässig, wenn die
programmierte Sendedauer um mindestens 20
Minuten über zwei oder mehrere volle 45
Minutenzeiträume hinausgeht.“
(5)

Nachrichten
...dürfen nicht
durch
Politisches Zeitgeschehen
Werbung oder
Teleshopping
Religiöses Sendungen unterbrochen
werden.
Dokumentarfilme
(6)

EU Übereinkommen über das


grenzüberschreitende Fernsehen nicht
unterzeichnet haben

dürfen dort geltende Vorschriften nicht umgangen


werden
§ 45 Dauer der Werbung
(2) Sendezeit für Werbespot s und
Teleshopping-Spot s pro St unde m uss
weniger wie 20% bet ragen.

(3) Prom ot ion von Eigenprodukt ionen


zählen nicht zur reinen Werbezeit .
§ 45a Teleshopping Fenster
(2)
§ 45b Eigenwerbekanäle
Bei diesen Kanälen sind andere Form en der
Werbung zulässig
§46 Richtlinien
Die Landesmedienanstalten erlassen
gemeinsame Richtlinien zur Durchführung der §§ 3,
7, 8, 44, 45, 45a und 45b. Sie stellen hierbei das
Benehmen mit den in der ARD
zusammengeschlossenen
Landesrundfunkanstalten und dem ZDF her und
führen einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch
in der Anwendung dieser Richtlinien durch.
§46a Ausnahmen für
Regionale und lokale
Fernsehveranstalter
Für regionale und lokale Fernsehprogramme können
von § 7 Abs. 4 Satz 2, § 44 Abs. 3 bis 5 und §§ 45,
45a nach Landesrecht abweichende Regelungen
getroffen werden.