Sie sind auf Seite 1von 1

4.

Du gabst, o Herr, mir Sein und Leben


Johann Philipp Neumann, 1826

(Deutsche Messe: Zum Offertorium)

Franz Schubert, D 872

sehr langsam
)









1. Du gabst, o Herr, mir Sein und


2. Wohl mir! Du willst fr dei - ne
3. Mich selbst, o Herr, mein Tun und

Le - ben und dei - ner


Lie - be ja nichts als
Den- ken und Leid und

Leh - re himm-lisch Licht.


wie - der Lieb' al - lein;
Freu - de opf'r ich
dir;

Was
und
Herr,
/

!
"

!
"

"

"

!
"

"

"

"

!
"

"

"

'

'

'

"

!
'

'

&

"

"

'

'

'

'

'

!
'

'

!
'

'

5
D

7
;

<

<

6
7

<

<

<

<

<

<

<
>

<

<

<

<

>

<

<
>

?
>

<
>

>

>

>

>

>

>

1. kann
da - fr ich Staub dir
2. Lie - be, dank - er - fll - te
3. nimm durch dei - nes Soh - nes

ge - ben?
Lie - be
Op - fer

Nur
soll
dies

dan - ken kann ich, mehr doch


mei - nes Le - bens Won - ne
Her - zens - op - fer auch von

:
;

<

<

<

<

<

<

<

<

<

<

<

<

C
;

<

<

<

?
<

<

<

<

<

<

>

>

<
>

<

<

<

>

>

<
=

>

<
>

<

>

<

>

<
>

>

<

<

<

<

J
<

<

K
N

<

J
K

1. nicht,
2. sein,
3. mir,

nur
soll
dies

dan - ken
kann
ich,
mei - nes
Le - bens
Her - zens - op - fer

<

mehr
doch
Won - ne
auch
von

nicht.
sein.
mir.

Q
H

Q
J

Q
L

J
I

Bewerten