Sie sind auf Seite 1von 18

Gibt es so was auch bei Bakterien?

Schritte bei der


Transformation einer
bakteriellen Zelle durch
exogene DNA. Nur
einer der beiden
eindringenden DNA-
Strnge nimmt an dem
Transformationsvorgang
teil, der nach der
Zellteilung
abgeschlossen wird.

Spezielle Transduktion.
(a) Normale lytische Vorgnge
und
(b) die Bildung von Partikeln,
die die Galactosegene in
Escherichia coli-Zellen
transduzieren, die einen
Lambda-Prophagen
enthalten.
Mechanismus der
Transformation eines
grampositiven Bakteriums.
(a) Bindung der doppelstrngigen
DNA durch ein membrange-
bundenes DNA-Bindeprotein.
(b) Eindringen eines der beiden
Strnge in die Zelle, whrend
die Nucleaseaktivitt den
anderen Strang abbaut.
(c) Der Einzelstrang in der Zelle
wird durch spezifische
Proteine gebunden. Die
Rekombination mit homologen
Regionen des Bakterienchro-
mosoms wird durch das RecA-
Protein vermittelt.
(d) Transformierte Zelle.
Haemophilus, ein gramnega-
tives Bakterium, nimmt hin-
gegen einen DNA-Doppel-
strang in die Zelle auf, obwohl
nur einzelstrngige DNA in das
Genom eingebaut wird.
Der progressive Transfer whrend der Konjugation mehrerer Gene eines spezifischen Hfr-
Stamms von E.coli zu einem F--Stamm. Bei diesem Stamm werden bestimmte Gene (azi und
ton) schneller als andere transferiert und rekombinieren hufiger. Andere Gene (lac und gal )
brauchen fr den Transfer lnger und rekombinieren weniger hufig.