Sie sind auf Seite 1von 2

„FREIFLÄCHEN“ – DIE KAMPAGNE VON FREISCHREIBER

START, MONTAG 14. DEZEMBER

„Ohne Freie fehlt was!“ behauptet Freischreiber e.V., der Berufsverband freier
Journalistinnen und Journalisten.
Aber was?
Und wie viel?
Worüber reden wir eigentlich, wenn es darum geht, die Arbeit von Freien als Teil der
täglichen Presseerzeugnisse wahrzunehmen und anzuerkennen?
Wir reden über Zeitungen und Zeitschriften, die ohne die Arbeit freier Journalisten,
Fotografen und Illustratoren zu großen Teilen leer blieben.
Wie groß diese Teile sind, soll unsere Kampagne „Freiflächen“ zeigen, die wir am Montag,
den 14. Dezember 2009 starten.

Auf der Homepage von Freischreiber, www.freischreiber.de, wird sechs Wochen lang je ein
Magazin, eine Zeitung vorgestellt. Am jeweiligen Montag wird in einer Vorher-Nachher-
Darstellung die Zeitung oder Zeitschrift in ihrer Gänze abgebildet. In der ersten Abbildung so,
wie das Objekt erschienen ist, in der zweiten, der „Nachher-Abbildung“, sind die Flächen
weiß, die von freien Journalisten, Fotografen und Illustratoren erstellt wurden – bis zu
68 Prozent des Heftinhalts.
Am jeweils nachfolgenden Dienstag stellen wir ein Interview auf freischreiber.de, das wir mit
dem jeweiligen Chefredakteur, der Chefredakteurin des Objektes geführt haben, am folgenden
Mittwoch erläutert ein Medienwissenschaftler die Bedeutung von Freien für das Blatt.

Erste Kampagnenwoche:
Montag, 14. Dezember: Kampagnenstart mit dem Magazin der „Zeit“, „Zeit Leben“ in einer
Vorher-Nachher-Darstellung
Dienstag, 15. Dezember: Interview mit Christoph Amend über die Bedeutung von freien
Mitarbeitern für „Zeit Leben“
Mittwoch, 16. Dezember: Der Medienwissenschaftler Prof. Dr. Stefan Weichert gibt seine
Einschätzung über die Bedeutung von Freien für „Zeit Leben“

Als zweites Objekt wird am 21. Dezember Geo Saison vorgestellt werden
Die Kampagne endet mit der Vorstellung des letzten Objektes am Montag, den 25. Januar
2010

Für Fragen und Interviews steht der stellvertretende Vorsitzende Felix Zimmermann unter der
Rufnummer 0441 / 984 87 11 zur Verfügung. Die Mailadresse lautet:
zimmermann@weltreporter.net

Im Anhang finden Sie die Vorher-Nachher-Darstellung von „Zeit Leben“, die wir zum
Abdruck zur Verfügung stellen.

Freischreiber ist der Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten. Der Verband setzt
sich für angemessene Honorare, eine professionelle Zusammenarbeit von
Redaktionen/Verlagen und Freien mit anständigen Umgangsformen und fairen Verträgen ein.

Mit besten Grüßen,


Silke Burmester
Mitglied bei Freischreiber