Sie sind auf Seite 1von 1

Der Engel, der nicht singen wollte

Als die Menge der himmlischen Heerscharen ber den Feldern von Bethlehem jubelte:
"Ehre sei Gott in der Hhe und Friede den Menschen auf Erden"
hrte ein !leiner Engel "lt#lich #u singen auf$ Engel singen in geschlossenen %eihen da f&llt jede
'c!e sogleich auf$ (ie )&nger neben ihm stut#ten und set#ten ebenfalls aus$ (as )ch*eigen
"flan#te sich rasch fort und h&tte beinahe den gan#en +hor ins ,an!en gebracht *enn nicht einige
unbeirrbare Gro-engel mit !r&ftigem Ansch*ellen der )timmen den .usammenbruch des Gesanges
verhindert h&tten$ Einer von ihnen ging dem gef&hrlichen )ch*eigen nach$ Er *andte sich dem
!leinen Engel #u$
,arum *illst du nicht singen /" fragte er$
"0ch *ollte ja singen$ 0ch habe meinen 1art gesungen bis #um "Ehre sei Gott in der Hhe"$ Aber als
dann das mit dem "Frieden auf Erden unter den Menschen" !am !onnte ich nicht mehr *eiter
mitsingen$ Auf einmal sah ich die vielen )oldaten in diesem 'and und in allen '&ndern$ 2nd auch
*o nicht )oldaten sind herrschen )treit und Ge*alt fliegen F&uste und bse ,orte #*ischen den
Menschen$ Es ist nicht *ahr dass auf Erden Friede unter den Menschen ist und ich singe nicht
gegen meine 3ber#eugung4
(er gro-e Engel schaute ihn lange sch*eigend an$
(ann nic!te er und begann #u reden:
"Gut$ (u leidest am .*ies"alt #*ischen Himmel und Erde$$ (ieses 5ind das geboren *urde soll
unseren Frieden in die ,elt bringen$ Gott gibt in dieser 6acht seinen Frieden allen und *ill auch
den )treit der Menschen beenden$"
(er !leine Engel rief:
",enn es so ist singe ich gerne *eiter$"
(er Gro-e schttelte den 5o"f und s"rach:
"(u *irst nicht mitsingen$ (u *irst einen anderen (ienst bernehmen$ (u *irst von heute an den
Frieden Gottes #u den Menschen tragen$ 7ag und 6acht *irst du unter*egs sein$ (u sollst an ihre
H&user "ochen und ihnen die )ehnsucht nach Frieden in die Her#en legen$ (u musst die
2nschuldigen unter deine Flgel nehmen und bescht#en$ 2nd nun geh$ 2nser Gesang *ird dich
begleiten damit du nie vergisst dass der Friede in dieser 6acht #ur ,elt ge!ommen ist$"
(er !leine Engel *ar unter diesen ,orten #uerst noch !leiner dann aber gr-er und gr-er
ge*orden ohne dass er es selber mer!te$
(ann ging er in die *eite ,elt und begann #u *ir!en und sorgt dafr dass die )ehnsucht nach dem
Frieden nie mehr versch*indet sondern *&chst Menschen beunruhigt und da#u antreibt Frieden
#u suchen und #u schaffen$