Sie sind auf Seite 1von 3

Schriften-Klassifikation

Der Versuch Schriften praxisbezogen zu klassifizieren ist bis jetzt fehlgeschlagen. Die wohl
bekannteste Einordnung von Schriften ist in der DIN-Norm 16518 festgelegt, wobei 11
Gruppen unterschieden werden. Sie ist geschichtlich formal orientiert und unterscheidet
nicht nach Lesbarkeit, Wirkung und Qualitt der Schrift.
Gruppe 1:
Venezianische Renaissance-Antiqua
Gruppe 2:
Franzsische Renaissance-Antiqua
Gruppe 3:
Barock-Antiqua
Gruppe 4:
Klassizistische Antiqua
Schriften-Klassifikation Teil 1 http://www.werbedesign.at/r_stadler/mediendesigner/1mmt_04schrift...
1 von 3 09.09.2014 21:45
Gruppe 5:
Serifenbetonte Linear-Antiqua
Gruppe 6:
Serifenlose Linearantiqua
Gruppe 7: Antiqua-Varianten Gruppe 8: Schreibschriften
Gruppe 9: Handschriftliche Antiqua

Schriften-Klassifikation Teil 1 http://www.werbedesign.at/r_stadler/mediendesigner/1mmt_04schrift...
2 von 3 09.09.2014 21:45
Gruppe 10a: Gotisch Gruppe 10b: Rundgotisch
Gruppe 10c: Schwabacher Gruppe 10d: Fraktur
Gruppe 10e: Fraktur Varianten Gruppe 11: Fremde Schriften
Schriftbildquelle: Rudolf Schmidbauer, Satztechniken,
Schulbuch Nr. 7735, Verlag der Druckerei Roser, A-5023 Salzburg-Mayrwies,
2. Auflage, ISBN 3 9005 5000 x
Schriften-Klassifikation Teil 1 http://www.werbedesign.at/r_stadler/mediendesigner/1mmt_04schrift...
3 von 3 09.09.2014 21:45