Sie sind auf Seite 1von 3

2. bung Fahrwerk und Bremsen 12.05.

14


1. Aufgabe (Rad und Reifen)

1.1. Erklren Sie bitte anhand zweier Skizzen von Felgen mit unterschiedlichen
Einpresstiefen (ET gro / ET klein) bei ansonsten gleicher Fahrwerksgeometrie,
warum sich eine zu geringe Einpresstiefe negativ auf die Stabilitt bei -Split
Bremsungen auswirken kann. Gehen Sie bitte von einer gelenkten Vorderachse aus.


2. Aufgabe (Radaufhngung)

2.1. Erlutern Sie bitte die Begriffe Spreizung , Sturz (mit Vorzeichenregelung),
Strkrafthebelarm r
L
, Lenkrollradius r
L
(mit Vorzeichenregelung),, Nachlaufwinkel ,
Nachlaufversatz n
0
und konstruktiver Nachlauf n
K
anhand geeigneter Skizzen.

2.2. In der Abbildung 1 sind zwei Doppelquerlenker-Achsen mit unterschiedlicher
Anordnung des oberen und des unteres Querlenkers sowie eine Mc-Pherson-Achse
dargestellt. Zeichnen Sie bitte die Lage der Momentanpole und der Momentanzentren
ein.

2.3. Nennen Sie bitte den Hauptvorteil einer virtuellen Lenkachse. Wie wird das
konstruktiv umgesetzt? Wie kann der Nachteil bei einer herkmmlichen Mc-
Pherson-Achse kompensiert werden? Stellen Sie das bitte anhand einer geeigneten
Skizze dar.

2.4. Zeichnen Sie bitte in Abbildung 2 die Spurkurven (Vorder- und Hinterrder) fr eine
kinematisch bersteuernde Auslegung auf.



Abbildung 1:















SP
SP
SP

Abbildung 2:





Vorspur
Einfederung
Vorspur
Nachspur
Vorderrder
Nachspur
Hinterrder
Einfederung