Sie sind auf Seite 1von 1

TE4-V,Wi - 1 - 08.08.

01






Einstell- bzw. Optimierstrategie fr Modul FM446, EIB-
Schnittstelle


Heizkreisbeeinflussung ber Raumregler-Ventilstellungen

Eine optimale Einstellung des Verstrkungsfaktors V
P
ergibt sich,
wenn die Arbeitspunkte Ventilstellung 0 % bei einer Vorlauftemperatur 20 C,
sowie Ventilstellung 100 % bei einer Vorlauftemperatur 75 C vorherrschen.
Nur so wird jede nderung der Ventilffnung auch in eine Temperaturnderung umge-
setzt.


Dies wird erreicht, wenn die Minimale Vorlauftemp. (
Vmin
) in der Bedieneinheit MEC2
von 5C auf 20C angehoben wird.

Berechnung des optimalen Verstrkungsfaktors:

% 100
20
max
C
V
V
P



(
Vmax
= Maximale Vorlauftemp. in der Bedieneinheit MEC2)

Bei der Einstellung
Vmin
= 20 C ist die richtige Sollwert der max. Ventilstellung VS
Soll

= 50 %.
Da die Werkseinstellung 50 % betrgt, sind keine weiteren Einstellungen notwendig.

Die Parameter Verstrkungsfaktor und Sollwert der max. Ventilstellung sind nicht mit
Hilfe der Fernbedieneinheit MEC2 eistellbar.
Es sind reine EIB-Raumregelparameter, die nur ber die ETS2- Parametrierung einge-
stellt werden knnen.


Empfehlung zur Einstellung des Verstrkungsfaktors V
P
:

- fr Anlagen mit Heizkrperaustattung: 0,6
- fr Anlagen mit Fubodenheizung: 0,3