Sie sind auf Seite 1von 1

Tangenten, Normalen: 1.

y=mx+n
2. in erste Funktion: f(?)=?+?-12
f(?)=y
3. x-Wert in 1. Ableitung: f`(?)=2*?+1
f`(?)=m
(dann bei 1. N-wert errechnen)
4. tan a= m
5. Normale: mt mn (Reziproge, Vorzeichen ndern)
6.
y=mx+n (aber jetzt mit Reziproge)

Extrempunkt:

1. f(x) und f(x) bilden


2. f(x) null setzen
3. x in f(x) setzen (wenn 2 x dann 2x rechnen)
X >0 Minimum P(x/y)
X <0 Maximum P(x/y)

Monotonie:

1. f`(x) null setzen


2. Monotonieintervall
-2
|
(1)

(2)

z.B.: x1=4
X2=-2
4
|
_
(3)

(1) x < -2 |f`(3)>0m.s.


(2) -2<x<4 |f`(0)<0m.f.
(3) 4 < x |f`(5)>0m.s.

Wendepunkt, Krmmung, Wendetangente:


1.
2.
3.
4.

1.,2.,3. Ableitung bilden


f``(x) null setzen
x in f```(x) setzen (x =/=0)
x in f(x) setzen und y ausrechnen Wendepunkt Pw(x/y)

Krmmung:
2
|
X >2
X <2
Wendetangente:

_> x

min links gekrmmt


f``(0)=? < 0 max rechtsgekrmmt

f`(x einsetzen)==m
y=mx+n (einsetzen und ausrechnen)