Sie sind auf Seite 1von 5

Human Rights In The Streets

Geplante Aktivitäten für das Project.

BUSINESS PLAN GEPLANT Vorbereitungsphase

Januar 11/01/2010 • Organisation von Material für die Teilnehmer;

• Organization von Kreativ-Workshops;

• Organization von Workshops und Labors für non-formalen


Lernen;

Anfang des • Ausarbeitung von Material für die Bewertung den


Teilnehmer;
Projekts
• Erstellen von Web-Page unter:
11/01/2010
www.HumanRightsYouthOrganization.net

• Diskussion über die Frist von den Aktivitäten des Projekts;

• Diskussion über die finanzielle Aspekte des Projekts.

Februar 18/02/2010 Anfang der Aktivitäten


1. Treffen mit den jungen Promotoren des Projekts:

• Diskussion über die allgemein Phasen des Prokekts;


• Aktivitäten des Group building (nicht-formale workshops
Durchführung über die Entwicklung des gruppe);
Dritte Woche
von Aktivitäten • Hope and Fears über das Projekts;
• Kreative Lab über Menschrechte und Prävention
rassistischer Vorurteile.
März In der dritten 2. Treffen mit den jungen Promotoren des Projekts:
Woche • Bedarfsanalyse;
• Community Mapping Gebieten mit hohem Risiko der
sozialen Ausgrenzung;
• Aktivitäten des Group building (nicht-formale workshops
über die Entwicklung des gruppe);
• Organisation Filmforum: Aussuchen 4 Films über die
gewählte Themen;
• Präsentation auf Web-Page unter:
www.HumanRightsYouthOrganization.net

• Kreative Lab über "Immigration und soziale Ausgrenzung".

April In der dritten 3. Treffen mit den jungen Promotoren des Projekts:
Woche • Aktivitäten des Group building (nicht-formale workshops
über die Entwicklung des gruppe);
• Nicht-formale Workshops für die Vernichtung von
rassistischen Vorurteilen;
• Labor für Kommunikationstechnik (Informal Workshop
über die Entwicklung der Kommunikation);
• Ausarbeitung von Material des Projekts:
• Logo, Plakat, Pressemitteilung usw…
• Strategie Sichtweite Projekt: Zeitung, Radio, Blogs, Sozial
Networks;
• Evaluation: Personal und bei der Entwicklung des Projekts
(qualitativen Self-Report mit Bewertung der subjektive,
emotionalen, Erlebnis-Aspekte), Evaluative Video
Interview;
• Kreative Lab: Jungend und Europa;
• Entwicklung Web Page.
Mai Erste Woche Organisation Filmforum:

• Filmprojektion gewählt von der Gruppe;


• Werbung Event.* (durch die Kanäle von der Gruppe
gesucht);
• Entwicklung Web Page;
• Suchen neue Teilnehmer für die Herstellung der
abschließenden Dokumentation.*
*( Diese Maßnahmen gehen, die vor und nach der
Vorführung von jedem Film zu erreichen).

Zweite Woche • Filmprojektion gewählt von der Gruppe;


• Werbung Event.* (durch die Kanäle von der Gruppe
gesucht);
• Diffusion von informative Material über die YIA
erstellt von der Gruppe (Stickers, Flyers, usw. ...);
• Suchen neue Teilnehmer für die Herstellung der
abschließenden Dokumentation.*
*( Diese Maßnahmen gehen, die vor und nach der
Vorführung von jedem Film zu erreichen).

Juni Erste Woche • Informative Workshop über Youth in Action Program


und Verbreitung informative Material über Y.I.A.
erstellt von der Gruppe (Stickers, Flyers, usw. ...);
die aktive Sensibilisierung der Öffentlichkeit durch
junge Leute;
• Suchen neue Teilnehmer für die Herstellung der
abschließenden Dokumentation.*
*( Diese Maßnahmen gehen, die vor und nach der
Vorführung von jedem Film zu erreichen).
Juni Zweite Woche • Filmprojektion gewählt von der Gruppe;
• Werbung Event.* (durch die Kanäle von der Gruppe
gesucht);
• Diffusion von informative Material über die YIA
erstellt von der Gruppe (Stickers, Flyers, usw. ...);
• Suchen neue Teilnehmer für die Herstellung der
abschließenden Dokumentation.*
*( Diese Maßnahmen gehen, die vor und nach der
Vorführung von jedem Film zu erreichen).

Dritten Woche • Überlegungen Gruppe über die Ergebnisse während


der Creative Lab durchgeführt;
• Evaluation: Personal und bei der Entwicklung des
Projekts (qualitativen Self-Report mit Bewertung der
subjektive, emotionalen, Erlebnis-Aspekte).

Vierte Woche • Filmprojektion gewählt von der Gruppe;


• Werbung Event.* (durch die Kanäle von der Gruppe
gesucht);
• Suchen neue Teilnehmer für die Herstellung der
abschließenden Dokumentation.*
• Entwicklung Web Page;
• Diffusion von informative Material über die YIA
erstellt von der Gruppe (Stickers, Flyers, usw. ...);
*( Diese Maßnahmen gehen, die vor und nach der
Vorführung von jedem Film zu erreichen).
Juli Realisation von Dokumentarfilm:

• Youth in Action zu fuß zu Information nehmen und


Diffusion von informative Material über die YIA
erstellt von der Gruppe (Stickers, Flyers, usw. ...);
aktive Sensibilisierung der Öffentlichkeit von Jungen
Die erste Woche auf den Straßen von Palermo (Italy);
von Juli bis
• Treffen mit der Vereinigung, die in der Stadt von
letzte Woche im Palermo;
August.
August • Treffen mit lokalen Institutionen;
• Erforschung des Gebiets;
• Realisierung Video-Interviews und Audio-Video-
Sammlung, für die Herstellung des Dokumentarfilm;
• Montage Dokumentarfilm;
• Das Anfertigen von Kopien des Dokumentarfilm.

September 24/09/2010 Ende der Aktivitäten

Vierte Woche • Dokumentarfilm Screening und Verbreitung.

Oktober 20/10/2010 Evaluation Phase

• Kreative Lab: Erfolgen;


• Entwicklung Web Page;
• Überlegungen über eine mögliche Follow-up;
• Entwicklung neuer Projektidee;
• Abschließende Bewertung: ((qualitativen Self-Report
mit Bewertung der subjektive, emotionalen, Erlebnis-
Aspekte) Video Interview Evaluative;
• Ausstellung von Bescheinigungen Ende Projekt.