Sie sind auf Seite 1von 1

Liedanalyse leicht(er) gemacht

Charakter/ Stimmung (treffende Adjektive)


Tongeschlecht/ Tonart (Begrndung: Vorzeichen, letzten Ton oder Akkord bestimmen)
Melodik
o Tonsprnge (Intervalle)/ Tonschritte/ Tonwiederholungen
o Tonumfang
o Wechsel von Vorzeichen/ Auflsungszeichen (ev. Harmoniewechsel)
o Verzierungen, Triller, Vorschlge, Vorhalte, Melodieumspielungen
o Motiv, Sequenz
Rhythmik
o Taktart: gerader/ ungerader/ Taktwechsel ( Charakter?)
o Volltakt/ Auftakt
o Notenwerte (auch punktierte Noten, Triolen, Pausen...)
o rhythmische Motive (wiederkehrend, sequenziert...)
Dynamik (= Lautstrke!): pp, p, mp, mf, f, ff, cresc., decresc.
Tempo (Tempoangabe, Tempovernderungen, z. B. ritardando, Fermate...)
Vortragsart (legato, non legato, staccato, Betonungen)
Aufbau/ Liedform
o Kanon/ einfaches/ variiertes/ durchkomponiertes Strophenlied
o Aufbau (strophisch; Barform; Abfolge in Buchstaben verallgemeinern)
bei begleiteten Liedern:
o Unterschiede oder Gemeinsamkeiten zwischen Gesang und Begleitung
o Instrumentalstimme(n)
o Akkorde; Begleitschema
Text/ Inhalt: unterhaltend, belehrend, festlich/feiern, sozialkritisch, historisch

mglichst alle musikalischen Merkmale zum Text in Beziehung setzen und begrnden:
Inhalt - Sprache - Zeit
Interpretation