Sie sind auf Seite 1von 1

Pressemitteilung der CDU- Ratfraktion

vom 12.März 2008

CDU unterstützt Seniorenservicebüro

`` Die Stadt Osnabrück muss im Rahmen der


Pflegeplanung ein Gesamtkonzept für Seniorinnen
und Senioren entwickeln, welches die ambulanten
Angebote und entsprechende Wohnformen umfasst``,
fordert Annegret Gutendorf von der CDU-Fraktion.
Daneben sei es dringend nötig, in Zusammenarbeit
mit ehrenamtlich Arbeitenden, wie z.B. freien Trägern
und Kirchen, Begegnungsstätten für ältere Mitbürger
in das Seniorenserviceböro-Konzept mit
aufzunehmen.

In der Stadt Osnabrück gibt es bereits zahlreiche und


gute Angebote für Seniorinnen und Senioren. Dies ist
nicht zuletzt der guten Arbeit von Seniorenbeirat und
Freiwilligen Agentur zu verdanken.

Viele ältere Menschen leben bereits in altergerechten


Wohnprojekten, diese helfen vor allem jenen, die
alleine und zurückgezogen gelebt haben. Dennoch
gibt es eine Reihe von Seniorinnen und Senioren die
alleine und in Armut leben. ´´Diesen Menschen muss
geholfen werden, damit sie ein Leben in Würde führen
können´´, so Dr. Fritz Brickwedde, CDU-
Fraktionsvorsitzender.

´´Hierzu könnte das Seniorenservicebüro einen guten


Beitrag leisten´´, sagen Brickwedde und Gutendorf
abschließend.

Ansprechpartner:
Fraktionsgeschäftsführer
Alexander Illenseer
Telefon: 0541/ 323-4300
Illenseer.a@osnabrueck.de