Sie sind auf Seite 1von 2

Donau-Universitt Krems

Leitfaden fr geschlechtergerechtes Formulieren


(Auszge)
Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,
Geschlechtergerechte Sprache ist wichtig, denn mitmeinen (z. B. Wenn ich Kollegen
sage, dann meine ich Mnner und Frauen) reicht nicht, wenn sich alle betroffen fhlen
sollen: Nur wenn Frauen und Mnner gleichermaen angesprochen werden, werden sie
von Lesenden und Zuhrenden auch mitgedacht.
Die Verwendung geschlechtergerechter Sprache unterstreicht das Image der DonauUniversitt Krems als moderne und engagiere Weiterbildungs-Institution.
Wenn nur von Mitarbeitern, Professoren und Studenten die Rede ist, wird eine verzerrte
Realitt dargestellt, in der nur Mnner mitarbeiten, eine Professur haben oder studieren.
Die Leistungen und Funktionen von Frauen werden mit den mnnlichen Ausdrucksformen
nicht dargestellt.
Geschlechtergerecht formulieren
- Verwendung des weiblichen oder mnnlichen Artikels je nach Geschlecht der Person
z. B. die/der Studierende; die/der Lehrende
- Verwendung einer weiblichen oder mnnlichen Beifgung mit einem Hauptwort
z. B. die weiblichen Lehrenden, die mnnlichen Lehrenden
- Verwendung zusammengesetzter Wrter, die auf das Geschlecht der Person
verweisen
z. B. Fachfrau, Fachmann; Obfrau, Obmann
- Verwendung geschlechtsspezifischer Endungen
z. B. die Teilnehmerin, der Teilnehmer; die Studentin, der Student
- Vollstndige Paarform
z. B. Jede sterreicherin und jeder sterreicher hat das Recht auf freie
Meinungsuerung; die Teilnehmenrinnen und Teilnehmer treffen sich im Raum 4b
- Verkrzte Paarform
z. B. die Berufung einer Universittsprofessorin/eines Universittsprofessors; die
Verantwortung trgt die Prferin/der Prfer
- Zusammenziehen mit Schrgstrich
z. B. der/die Student/in, der/die Universittsprofessor/in
!!! die/der Student/in, die/der Universittsprofessorin
- Binnen-I
z. B. der/die BewerberIn, der/die StudentIn, die TeilnehmerInnen
- Neutralisieren
z. B. die Person, der Elternteil, die Studierenden, die Lehrenden, die Direktion, das
Personal
- Umformulieren
z. B. Die Studenten knnen die Bibliothek benutzen => Wer studiert, kann die
Bibliothek benutzen
- Vermeiden von man- Stzen
z. B. Will man solche Stze vermeiden, muss man grundlegend neu formulieren =>
Sollen solche Stze vermieden werden, muss grundstzlich neu formuliert werden.

Mag. Friedrich Faulhammer, Dr.in Doris Czepa, Mag.a Michaela Gindl