Sie sind auf Seite 1von 1

Donnerstag, 21.

Januar 2010 Wochengespräch  11

«Ich habe das Gefühl, dass auch ich einen ‹Azem› in mir drin habe», sagt Tomislav Mestrovic. Fotos: Peter Pfister

Der Schaffhauser Filmemacher Tomislav Mestrovic über seinen ersten Kinodokumentarfilm

«Uns treibt eine gewisse Ungeduld»


Susi Stühlinger halt nicht einfach so möglich, nach Las
Vegas oder Thailand zu fliegen und die
az Tomislav Mestrovic, es ist voll- Aufnahmen nachzustellen. Da muss man
Tomislav Mestrovic
bracht: In Kürze kommt mit «Being loslassen können, was übrigens auch für Tomislav Mestrovic wurde 1979 in
Azem» Ihr erster abendfüllender Do- andere Aspekte gilt: Die erste Version des Pozega, Kroatien, geboren und kam
kumentarfilm in die Kinos. Haben Filmes hat über acht Stunden gedauert. eineinhalb Jahre später mit seinen
sich Ihre Erwartungen erfüllt? Diese auf einen Streifen von 90 Minuten Eltern in die Schweiz. Nach der Se-
Tomislav Mestrovic Im Grossen und herunterzubrechen ist ein künstlerischer kundarschule in Diessenhofen ab-
Ganzen: Ja. Gewisse Dinge bereiteten, Prozess. solvierte er das Lehrerseminar in
der fehlenden Erfahrung wegen, Prob- Kreuzlingen und sorgte 2001 mit sei-
leme. Man nehme das ganze Projektma- Der Held Ihres Films, Azem Maksutaj, ner einstündigen HipHop-Doku «Sty-
nagement als Beispiel. Da ist man mit ist gebürtiger Kosovare und holte les» erstmals für Aufsehen. Seither
Dingen konfrontiert wie AHV- und Mehr- für die Schweiz 14 Weltmeistertitel. arbeitet Tomislav Mestrovic als frei-
wertsteuerabrechnung, die mit dem Fil- Sie sind gebürtiger Kroate und ein schaffender Filmemacher und geht
memachen an sich überhaupt nichts zu vielversprechendes Jungtalent des im Teilzeitpensum dem Lehrberuf
tun haben. Schweizer Films. Gibt es da Paralle- nach. 2006 gründete er anlässlich
len? des Filmprojekts «Being Azem» zu-
Und beim Dreh selbst? Sie sprechen den Migrationshintergrund sammen mit Kameramann und Co-
Im Nachhinein betrachtet hätten wir uns an: Nun, meine Familie stammt auch eher Autor Nicolò Settegrana die Produk-
gewisse Drehtage sparen können, aber aus ländlichem Gebiet, die frühere Gene- tionsfirma «Pi-Filme». Mestrovic lebt
schlimmer ist, wenn man merkt: «Oh, ration hatte auch wenig Geld und wenig in Schaffhausen. (stü.)
das haben wir nicht gedreht.» Dann ist es Ausbildung, ähnlich wie bei Azem. Es