Sie sind auf Seite 1von 8

Passiv mit sein

Das

Passiv mit sein wird benutzt, wenn


das Resultat einer Aktion im Vordergrund
steht.

Das Ergebnis ist wichtig

Etwas hat sich gendert, es gibt einen


neuen Zustand

Passiv mit sein: Zustandspassiv

Das

Essen wurde gekocht.


(Vorgangspassiv)

Fokus: Die Handlung, die Aktion

Das Essen ist gekocht.


(Zustandspassiv)

Fokus: Das Resultat


Das Essen ist fertig.

Die

Tr - ffnen

Vorgangspassiv:
Die Tr wird geffnet. (Aktion)
Die Kinder werden zur Schule gebracht.
Zustandspassiv:
Die Tr ist geffnet.
(Resultat: Sie ist offen.)
Die Kinder sind zur Schule gebracht.
(Resultat: Sie sind jetzt dort. /Das ist erledigt.)

Beispiele:
1.
2.
3.
4.
5.
6.

Die Schalter schlieen


Die EC Karte - benutzen
Der Betrag - abheben
Das Geld - abbuchen
Die Abbuchungen rckgngig machen
Die Barzahlung - weiterreichen

1.
2.
3.
4.
5.
6.

Die Fenster werden geschlossen.


Die EC-Karte wird benutzt.
Der Betrag wird abgehoben.
Das Geld wird abgebucht.
Die Abbuchungen werden rckgngig
gemacht.
Die Barzahlung wird weitergereicht.

Vorgangspassiv: Handlung

1.
2.
3.
4.
5.
6.

Das Fenster sind geschlossen.


Die EC-Karte ist benutzt.
Der Betrag ist abgehoben.
Das Geld ist abgebucht.
Die Abbuchungen sind rckgngig
gemacht.
Die Barzahlung ist weitergereicht.

Zustandspassiv: Resultat

1.

Die Huser sind verlassen.


2. Die Felder sind nicht bestellt.
3. Die zerstrten Gleisanlagen werden
repariert.
4. Die Bume sind durch Giftgase entlaubt.
5. Verwundete werden zur Rotkreuzstation
gebracht.
6. Die Obdachlosen werden in Lagern
gesammelt.
7. Die Huser werden zerschossen.
8. Soldaten werden verwundet.
Vorgangspassiv oder Zustandspassiv?