Sie sind auf Seite 1von 3

Anrede:

Sehr geehrte Damen und Herren,


Einleitung:
Mit viel Interesse habe ich Ihnen Text/Artikel " ... " (im Internet / in der Zeitung)
gelesen und mchte Ihnen deshalb schreiben.
Hauptteil:
Mglichkeiten einen Satz zu beginnen:
-

zuerst kann man sagen, dass ...


dann ...
danach ...
daraufhin ...
schlielich kann man ...
auerdem ...
zudem
am Ende ...
zum Schluss ...
am Ende

- zum einen ... zum anderen


- einerseits ... andererseits
Um Stze besser einzuleiten, kann man auch immer Konjunktionen verwenden.
Sie machen Satzanfnge interessanter.
Einfache Konjunktionen:
-

als
wenn
obwohl
nachdem
bevor
seitdem
da
whrend

Doppelte Konjunktionen:

je ... desto
entweder ... oder
weder ... noch
zwar ..., aber
sowohl ... als auch
nicht nur ..., sondern auch
so ... wie

Prpositionen:
mit Akkusativ:
fr, gegen, ohne, um, durch
mit Dativ:
aus, bei, mit, nach, seit, von, zu
mit Akkusativ und Dativ:
auf, ber, unter, vor, hinter, in, an, neben, zwischen
mit Genitiv:
wegen, whrend, trotz, (an-)statt
auerdem:
innerhalb, auerhalb, unterhalb, oberhalb
diesseits, jenseits, abseits
mithilfe, zwecks, mittels, gem, aufgrund, laut, ...
Seine Meinung uern:
Meiner Meinung nach + V.
Ich denke, dass ... V.
Ich glaube, dass ... V.
Ich finde, dass ... V.
Ich stimme XY zu, dass ... V.
Einen Rat geben:
Man sollte ... V.
Es wre, wenn ... V.
Meiner Meinung nach sollte man ... V.
Man sollte eher / vielmehr / besser ... V.
Hypothesen aufstellen:
Schlussteil:

Abschlieend / zum Schluss kann man sagen, dass ...


In meinem Heimatland Frankreich V. ... / , der Schweiz, V. ...