Sie sind auf Seite 1von 1

I'

Einheitaaaoao
,faaa
a

"i1

a
a
a
a
a

;i ii

,,Jetztwird

-.

a
o
a
a

loHaustiirzu'',,siewillunsnichtglaubeno.,sagtChristianzuSabine'..Wastun
tI ivir jetit?"
,,Nichts"'
,,Und PaPa?"
runter'"
,,Den kriegen wir schon
,,Wie denn?"
und fltistert etwas'
dir ins ohr.,. Sabine beugt sich zum Bruder E^rr{ ctehf
vor der
det
Gurug". Der neue Ford sreht
,r,
Kinder
beide
.ir*ren
Jir"r,
L'lelulruar4tuD'LurUsichaufsAutodach'sierufenlautzum
cbi"T
6:^ -.,f^- lorrf zrrrn
Ttir. Christian und Sabine t"-!1'lg:1- --^-^:.^+ *it ,.noehe,rem
Dann
s,,"re"i-E r'-Beuren im Dach. ,,papa!" briill^^L
D^--l"
-- doch'
Papa!"
*"Ji-e rina"t aus vollemG*fre' "Schau
, n:- -^^\l/iilL^l
Ein paar wolkchen schweben zum Him-

a
a

a
a
a
a
a
a

15

::#*-

a
o
a
a
a

-;;-;;t*uTaf
;ll,,.-ilffi;
H1il"ffil]*il;ffi;'Ery.*

'.,

"'tttt'l'

die Stadt fahScherzen. wir wollen Bleich-in


.,Lasst mich in Ruhe mit euren
I9_! habe loch zu 1ri.'.
-Jgp,
dii Wahrheit, Mama. Er will nicht herunterkommen!..s5'hl'-egt-{ie
,,Abef
spielt!.. Die Mutter
es mir zu bu,,t. Get,t hinaus und

a
a
a
a
a

7. aaaaaoaaaaot"t"'t""t"""1""""'t"""'t""'l

a"

,.

a-

o
a
a
a
a

Iff;ffi#

a
a
a
a

Etrql:':

":':'::i. 3:::f[:fl

;;"ffiiq.

mgl.-.

sagt Christian' ,rlch weiB was Besseres


,,Sabirt, dein Plan taugt nichts,"
Ein paar Minuten sPatei
*u*"!" Er rutscht vom Autodach und tgqtt l!'-*tlt$

a
a
a

a
a

25

-,

a
a

slJllSy!-Yl-i:::-:-=C;ai?;a -*tt, *

a
a
o
a

auf volle Lautsrdrke' "Komm

sibt's!"

a
a
a

a
a
o
o

"

a
a
a
a
a
a

a
a

vater,

nichts'

immer-r-9gt sich oben


ryerfen' Sie zi elen nicht
steine'.
w.eil er p4s priigeln will"' sagt
sehr gut. ,,!etzt wird er gleich herunteisteigen'
Steine
uersbt'winden!" Sie nehmen gr<iBere
Sabine. ,,Dann miissen *i, ."t*tl

f=-naer noch

,t.^ri.u.' 'u*'ffi
;:,{
It \' "

a
a

encllich,

k6;,T*'1,und

r4 H:#iffii*l*;ffifi"1ffiiffi
i-.ryl$g-he]q und briillen'

a
a
a

'DakommtdieMutterausdemHaus,reisefertig,mitKofferundTasche.Sie

o
o
a

Auto. Sie sieht die Kinder mit Steigeht zur Garage und erbliclt das zerbeulte

a
a

nenindenHdndenundimBaumdenVater.ihren\tann....Wassolldasbe-

a
a
a

a
a

a
a
a
a
a
a

a
a
O

a
a
a

o
o
a
a

a
o
a
a

a
a
a
a
a
a

T,
45

fassungslos
,,vater sitzt im Baim!,. schreit

deuten?" fragt sie

r ---:1r nicht
heruntei'
-j^L,t F,--,ciFrr..
Christian. ,,Er $-ill

,,Dasistunmciglich..,SagtdieMutter.,'EuerVatersitztnichtinB]umen.....So
SaunJ sich um nichts kiimmenl"' h:rer'cht
sieh ihn doch an, wie ei dort sitzt
bine.
,,Eduard!"

rt-ir m:sser fahren!" ruft die Mutter, ,,Iass diese Dummheiten'


ir:i;, in:s; 'du denn
komm doch endlich heruntert'" - "Warum

,,Eduard, so
nicht?"
Kinder!" bittet die \ft-luer'
,,Steigt doch mat trinaut,
nicht."
*m-l'*ruorr"
Detr BEffi'
und christialleeinlen zu kle$em-

-Im
156

-'swrehe das alles

rvnrr''iqrn hoch' oben

inderKronesitztderVater.Ersagtkeinl*ortrmr;;.j]ilMrwur'm"}rt.Christian

14

r-