Sie sind auf Seite 1von 1

Ach Gott und Herr, wie gro und schwer

Johann Major, 1613


Ach Gott und Herr,
Wie gro und schwer
Sind mein' begangne Snden!
Da ist niemand,
Der helfen kann,
In dieser Welt zu finden.
2. Lief' ich gleich weit
Zu dieser Zeit
Bis an der Welt ihr' Enden
Und wollt' los sein
Des Kreuzes mein,
Wrd' ich doch solch's nicht wenden.
3. Zu dir flieh' ich,
Verstoss mich nicht,
Wie ich's wohl hab' verdienet!
Ach Gott, zrn nicht,
Geh nicht ins G'richt,
Dein Sohn hat mich vershnet.
4. Soll's ja so sein,
Da Straf' und Pein
Auf Snden folgen men,
So fahr hier fort
Und schone dort
Und la mich hier wohl ben!
5. Gib, Herr, Geduld,
Vergi der Schuld,
Verleih ein g'horsam Herze;
La mich nur nicht,
Wie's oft geschicht,
Mein Heil murrend verscherzen!
6. Handle mit mir,
Wie's dnket dir,
Auf dein' Gnad' will ich's leiden;
La mich nur nicht
Dort ewiglich
Von dir sein abgeschieden!