Sie sind auf Seite 1von 2

GL 110 - "Wachet auf", ruft uns die Stimme manualiter

nach Matthus 25,1-13; Jesaja 52,8; Offenbarung 21,21.

h = 48

Text und Melodie: Philipp Nicolai 1599


Siehe auch KG 210; EG 147.
Satz: Heinz-Walter Schmitz 2004.

1. Wa - chet auf,
2. Zi - on hrt
3. Glo - ri - a

ruft uns die Stim - me


die Wch- ter sin - gen;
sei dir ge - sun - gen

der Wch - ter sehr hoch auf der Zin - ne,


das Herz tut
ihr
vor Freu - de sprin - gen,
mit Men - schen - und mit En - gel - zun - gen,

wach auf, du Stadt Je - ru - sa - lem. Mit ter - nacht


sie wa - chet und steht ei - lend auf. Ihr Freund kommt
mit Har - fen und mit Zim -beln schn. Von
zwlf Per -

sie ru - fen uns mit hel - lem Mun - de:


von Gna -den stark, von Wahr -heit mch - tig;
an dei - ner Stadt; wir stehn im Cho - re


heit die - se Stun
vom Him - mel prch
len sind die To
-

de;
tig,
re

Wo seid ihr klu - gen Jung - frau - en?


ihr Licht wird hell, ihr Stern geht auf.
der En - gel hoch um dei - nen Thron.

Liedsatz fr die Elementarausbildung an einer einmanualigen Orgel (7/2 - 1715) mit gebrochener Oktave [C D E chromatisch bis c3] und ungleichstufiger Cis-Stimmung (466 Hz)
unter besonderer Bercksichtigung der bung der historischen Tastenbelegung.

GL 110 - "Wachet auf", ruft uns die Stimme manualiter

Wohl - auf,
Nun komm,
Kein Aug

der Brut -gam kommt;


du wer - te
Kron,
hat je
ge - sprt,

Hal - le lu
Ho - si - an
sol - che
Freu

Hoch
den
gen

zeit,
saal
dir

die Lam -pen nehmt.


su, Got - tes Sohn.
hat mehr ge - hrt

euch
be fol - gen
jauch - zen

Macht
Wir
Des

ja.
na.
de.

ihr
und
das

steht auf,
Herr Je
kein Ohr

reit
all
wir

zu
zum
und

ms - set
ihm
ent - ge - gen - gehn.
hal - ten
mit
das
A - bend - mahl.
Hal - le - lu - ja
fr
und
fr.

der
Freu sin -