Sie sind auf Seite 1von 1

Unfall auf der Wurzerstraße

Gestern, am 01.02.10, um 23 Uhr fuhr ein voll beladener Bus in einen Tanklastwagen in der Nähe
der Tankstelle an der Wurzerstraße. Die herumfliegende brennende Teile entzündeten eine
Zapfsäule an der Tankstelle, worauf eine Explosion und ein riesiges Feuer ausbrach. Alle 89
Insassen mitsamt Busfahrer und die 2 Mitarbeiter in der Tankstelle starben sofort, der
Tanklastwagenfahrer blieb jedoch unverletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand erst nach mehreren
Stunden unter Kontrolle bringen.
Der Bus gehörte dem Verein "Saufen e.V." und fuhr um 22:35 von einer Vereinsparty die schwer
betrunkenen Mitglieder nach Hause. Dabei erlitt der ebensfalls betrunkene Busfahrer einen
Schlaganfall, worauf das Fahrzeug unkontrolliert fuhr und den Unfall verursachte, indem es an der
Kreuzung nach rechts ausbrach und dem Tanklaster in die Seite rammte. Die dadurch entstandenen
Funken verursachten eine Explosion. Die Tankstellenmitarbeiter konnten sich nicht mehr retten: Ein
brennender Reifen flog in eine Zapfsäule, worauf sich diese entzündete und die ganze Tankstelle
explodierte. Der Krankenwagen traf 2 Minuten später ein; 5 Minute später die Polizei und
Feuerwehr. Beim anschließenden Rettungseinsatz konnten leider nur noch der Tanklastfahrer
gerettet werden. Dieser befand sich eingeklemmt im Fahrerhaus. Die Zeugen die am Straßenrand
standen, stehen momentan unter Schock. Die gesamte Wurzerstraße ist wegen Aufräumarbeiten bis
wahrscheinlich morgen gesperrt.