Sie sind auf Seite 1von 1

Empfang | Filmvorführung | Diskussion

BANANAS!*
Über die Machenschaften des Fruchtkonzerns Dole in
Nicaragua, dessen Versuch zur Filmzensur und wie
Unternehmen die künstlerische Meinungsfreiheit
bedrohen. Ein Skandal in den USA oder auch ein
europäisches Problem?

Mittwoch, 17. Februar | 17.00 Uhr

Felleshus der Nordischen Botschaften


Rauchstraße 1 | 10787 Berlin-Tiergarten

Der Dokumentarfilm BANANAS!* des schwedischen Filmemachers und


Journalisten Fredrik Gertten zeigt auf, wie der Einsatz von Pestiziden zu
Unfruchtbarkeit von nicaraguanischen Bananenbauern führte und ein
amerikanischer Anwalt einen spektakulären Prozess gegen den Bananenkonzern
Dole führte, um Schadenersatz zu fordern. Als Dole Anklage gegen die
schwedische Filmproduktion erhob und seine Unternehmensanwälte versuchten,
den Film zu stoppen, löste dies eine heftige politische und mediale Debatte in
Schweden aus. BANANAS!* ist nominiert für den Preis Cinema for Peace.

Im Anschluss an die Filmvorführung debattieren Journalisten, Politiker und


Experten mit dem Filmteam über Meinungsfreiheit und kulturelle Zensur in
Europa und den USA.

Auf dem Podium:


Mats Johansson, schwedischer Reichtagsabgeordneter
Percy Bratt, Civil Right Defenders (ehemaliges Swedish Helsinki Committee)
Sabine Bubeck-Paaz, Redakteurin ZDF/ARTE
Fredrik Gertten, Regisseur BANANAS!*
Margarete Jangård, Produzentin BANANAS!*
Moderator: Benedikt Härlin, Journalist und ehemaliger Politiker (Die Grünen)

17.00 Uhr Einlass & Weinempfang


Begrüßung Ruth Jacoby, Botschafterin von Schweden
17.45 Uhr Filmvorführung BANANAS!* (90 min., Sprachen: Englisch, Spanisch mit
englischen Untertiteln)
19.15 Uhr Diskussion

Herzlich willkommen!

Eine Veranstaltung der WG Film Produktion


www.bananasthemovie.com

U.A.w.g. an berlin.invit@foreign.ministry.se