Sie sind auf Seite 1von 10
Abschlusspriifung 2014 an zwei-, drei- und vierstufigen Wirtschaftss Betriebswirtschaft Lésungsvorschlag und Notenschliissel Die Gesamtaufgabe wird mit 80 Punkten bewertet, Teil Zusammenhingende Fallaufgabe 40 Punkte Teil It Module 40 Punkte Notenschliissel Punkte Note 800-730 = 1 72,5-640 = 2 635-530 = 3 $2,5-400 = 4 395-250 = 5 24,5-0 a. G Losungsvorschlag zu T I I: Zusammenhingende Fallaufgabe 1 uation L1 QP) z.B. Luna-Bis: 100 % Natur aus der Region, ohne kiinstliche Aromen und Geschmacksverstirker Lésungshinweis: Bei der Antwort ist auf eine klare Abgrenzung zum lechouse zu achten. Zudem darf kein rechtlicher VerstoB (z. B. UWG) vorliegen. Situation 1.2 (15 P.) Bendtigter Platzbedarf fiir 8 Sitzgamituren 8 Garnituren * 10 m°/Garnitur = 80 m* Gebiihren fiir 80 m’ Straenterrasse It. Gebiihrenverzeichnis pro Monat 80 m° * 8,10 €/m~ = 648,00 € Gebiihren fiir 4 Monate 4 Monate * 648,00 €/Monat = 2592.00€ Berechnung der Gebithren fiir die Beschilderung 2 Werbeschilder * 39,00 €/Werbeschild = 78,00€ Berechnung der gesamten Gebiihren 2.592,00 € + 78,00 € = 2.670,00€ Berechnung der Kosten fiir den Kauf der Stiihle (Einzelkauf, netto 32 Stiihle * 29,41 €/Stuhl * 0,7 = 658,78 € Berechnung der Kosten fiir den Kauf der Tische (Einzelkauf, netto} 8 Tische * 41,18 €/Tisch * 0,95 = 31297€ Berechnung der Gesamtkosten fir Stiihle und Tische (Einzelkauf, brutto) (658,78 € + 312,97 €) * 1,19 = 1,156,38 € Berechnung der Kosten fiir den Kauf der Stithle und Tische (Setkauf, netto} 8 Sets * 91,60 €/Set * 0,8 = 586,24 € Berechnung der Kosten fiir die fehlenden Stiihle (Finzelkauf, netto; 16 Stiihle * 29,41 €/Stuhl * 0,9 = 423,50€ Berechnung der Gesamtkosten fiir Stile und Tische (Setkauf + Einzelkauf, brutto} (586,24 € + 423,50 €) * 1,19 = 1.201,59€ Gesamtkostenaufstellung Gebiihren 2.670,00 € + Mobelkauf (Einzelkauf, da billiger) 1.156,38 € = Gesamtkosten 826,38 € 2B. Das Budget reicht nicht aus. Um das Vorhaben dennoch zu realisieren, konnte Hans Frohlich nur bis Ende September eine Sondernutzung beantragen und 648,00 € einsparen Lésungshinweis: Wird auf eine Vergleichsrechnung (Set-/Einzelkauf) verzichtet, sind 3 Punkte abzuziehen. Seite: 1 Situation 2.1 (SP) 110 BMW-Aktien * 70,62 /Aktie 7.768,20€ +30 Linde-Aktien * 14645 €/Aktie 393,50 € = Kurswert der Aktien 12.161,70€ = Spesen 121,62€ - Abwicklungsgebiihr 21,89 € = Bankgutschrift 12.018,19€ Bs gelingt, da die Gutschrift den Kaufpreis des Eismobils tiberschreitet. Situation 2.2 (BP) z.B. Gegen die Miete spricht die mindestens einmonatige Anmeldefrist vor dem gewiinschten Miettermin, da man nicht soweit im Voraus sagen kann, wie das Wetter wird und der Eisver- kauf nur bei schénem Wetter an den Badeseen erfolgversprechend ist. Auerdem kann bei einer Miete kein werbewirksamer Schriftzug der Eisdiele Luna auf dem Eismobil angebracht werden. Hans Frohlich will jedoch das Fahrzeug auch zu Werbezwecken einsetzen, Es besteht Unsicherheit dariiber, ob die Idee mit dem Eismobil erfolgreich umsetzbar ist. Bei einem Scheitern gestaltet sich ein Ausstieg aus dem Leasingvertrag schwierig, da eine Lauf- zeit von 36 Monaten vorgesehen ist, Die Kilometerbegrenzung ist beim Leasing im vorliegenden Fall problematisch. Da Hans Fréhlich plant Badeseen im Umkreis von ca. 50 km anzufahren, ergibt sich eine Fahrstrecke je Einsatz von ca. 100 km, Hans Frohlich kénnte daher das Eismobil lediglich an ca. 20 Tagen einsetzen, ohne nachzahlen zu miissen. Lésungshinweis: Es ist auf einen konkreten Fallbezug zu achten. Allgemeine Vor- und Nachteile von Miete baw. Leasing sind keine fallbezogenen Argumente Situation 3 (oP) 2.B: Lieferung vom 26.06.2014, Annahmeverzug Sehr geehrte Damen und Herren, Sie hatten bei uns eine Eisbombe Asparagus bestellt. Di nungsgemi8 um 20:00 Uhr zur Labertalhalle in Geiselhi ster vor Ort teilte uns mit, das der Eisbombe befinden S .¢ Eisbombe ist am 26.06.2014 ord- ig geliefert worden, Der Hausmei- Ihre Veranstaltung abgesagt wurde. Durch die Nicht-Annahme sich im Annahmeverzug Da es sich bei der Eisbombe um eine Sonderanfertigung handelte, konnten wit diese Eisbom- be nicht anderweitig verwenden und mussten sie entsorgen. Wir fordem deshalb von thnen die Zahlung von insgesamt 427.21 € fiir die Eisbombe, das Leihgeschirr und die Lieferung nach Geiselhdring, Bitte diberweisen Sie den Gesamtbetrag innerhalb der in der Auftragsbestitigung vereinbarten Frist von einer Woche auf unser Bank- konto. Seite: 2 Mit freundlichen GriiBen i, A. Schitlername Lésungshinweis Der zu zahlende Gesamtbetrag ist stirker zu gewichten Alternativ kénnen die zu zahlenden Betriige der jeweiligen Rechnungspositionen auch einzeln aufgefiihrt werden, Allgemeiner Hinweis: Es liegen nicht begiinstigte sonstige Leistungen im Sinne des § 3 Absatz 9 UStG vor. Neben der Speisenlieferung werden Dienstleistungen (Bereitstellung und Reinigung des Ge- schirrs) erbracht, die nicht notwendig mit der Vermarktung von Speisen verbunden sind und bei Gesamtbetrachtung des Vorganges qualitativ iiberwiegen Seite: 3 Lasungsvorschlag zu Teil [: Zusammenhingende Fallaufgabe 2 Situation LI (8P.) Anteil Erwin Dimer It, Beschluss 8.000,00 € Berechnung der Verzinsung der Einlager Erwin Dimer 50,000.00 € * 0,05 = 2.500,00 € Susanne Dimer 30.000,00 € * 0,05 = 1.500,00 € Markus Dimer 10.000,00 € * 0,05 = 500,00 € Berechnung des verbleibenden Gewinnes 66.500,00 € - 8.000,00 € - 4.500,00 € 54,000,00 € Berechnung der Gewinnverteilung entsprechend der Gesellschaftsanteile Erwin Dimer 5/9 von 54.000,00 € 30,000,00 € Susanne Dimer 3/9 von 54.000,00 € 18.000,00 € Markus Dimer 1/9 von 54,000,00 € 6.000,00 € Berechnung der gesamten Gewinnanteile det drei Gesellschafter Enwin Dimer 8.000,00 € + 2.500,00 € + 30.000,00€ = 40.500,00€ Susanne Dimer 1.500,00 € + 18,000,00 € 19,500,00 € Markus Dimer 500,00 € + 6.000,00 € 6.500,00 € Py) Voraussicht innahmen durch Erwachsene 4, Quartal 2014 7700 Besucher * 8,00 €/Besucher 61.600,00 € 1. Quartal 2015 9100 Besucher * 8,00 €/Besucher 72,800,00 € 2. Quartal 2015 8200 Besucher * 8,00 €/Besucher 65.600,00 € Summe 200.000,00 € Voraussichtliche Einnahmen durch Kinder 4, Quartal 2014 11 800 Besucher * 5,00 €/Besucher 59,000,00 € 1, Quartal 2015, 12.300 Besucher * 5,00 € /Besucher 61.500,00 € 2. Quartal 2015 8200 Besucher * 5,00 €/Besucher 41,000,00 € Summe 161.500,00 € Voraussichtliche Einnahmen durch Kinder und Erwachsene 200,000,00 € + 161.500,00 € = 361.500,00 € Voraussichtliche Ausgaben 150,000.00 € + 60.000,00 € + 75.000,00 € = 285.000,00 € Berechnung des voraussichtlichen Uberschusses 361.500,00 € - 285.000,00 € = 76.500,00€ Seite: | Situation 2 (13 P.) zB 3. Mahnung Sehr geehrter Herr Grassmann, wir beziehen uns auf unsere Rechnung mit der Rechnungsnummer 763519 vom 11.04.2014. Trotz mehrerer Mahnungen konnten wir bis heute keinen Zahlungseingang auf unserem Bankkonto feststellen Der offene Gesamtbetrag ergibt sich wie folgt Rechnungsbetrag 1.071,00€ ~ Anzahlung 100,00 € + Bearbeitungsgebithr 2. Mahnung 100€ + Bearbeitungsgebithr 3. Mahnung 4,00 € + Zinsen fiir 63 Tage 754€ = Gesamtbetrag, 983,54 € Wir fordern Sie letztmalig auf, diesen Betrag bis zum | 1.07.2014 auf unser Konto: IBAN: DE0S 7955 0000 0004 9687 48 bei der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, BIC: BYLADEMIASA zu iiberweisen, Sollten Sie dieser Zahlungsaufforderung nicht nachkommen, sehen wir uns gezwungen, die Angelegenheit einem Inkassobiiro zu tibergeben. Mit freundlichen GriiBen i. V. Schiilername Lésungshinweis: Die laut Mabnrichtlinien geforderten Inhalte miissen beachtet werden. Seite: 2 (7P) SEPA-Uberweisung/Zahischein SS sourkass Leckereien GmbH 1DE6779069 1500000232345 207,5 Rechnungsnummer 703814, abziiglich Anzahlung, gemaB Sondervereinbarung Tennishallen Da DE 05795500000004968748 08 27.06.2014 i, V. Schiilername Lésungshinweise: Der Betrag und die Bankverbindungsdaten des Kontoinhabers (aus Situation 2) sind stirker zu gewichten. Berechnung des Betrages: (535,00 € * 0,5 * 0,8 * 0,97) Situation 4 GP) z.B. Art der Veranstaltung: Tennisturnier fiir Kinder bis 12 Jahre Zeitpunkt der Veranstaltung: 28.07.2014, ab 09:00 Uhr Anmeldeschlus 21.07.2014 Ort der Veranstaltung: Tennishallen Dimer KG, Sportallee 4, 63739 Aschaffenburg Teilnahmegebiihr: keine Seite: 3 Losungsvorschlag zu Teil II: Module Modul 1 1.1 ontis-online Bank Zinsen (20.000,00 € * 0,02) = 400,00€ + Zinsbonus (10,000.00 € * 0,01) = 100,00€ - Depotgebiihren = 0,00 € = Summe 500,00 € Hausbank Zinsen 7 60,00€ ~ Depotgebiihren 4121€ = Summe 13,79 € finanzieller Vorteil er elle 120 2B. Bei der ontis-online Bank kann bei Bedarf keine persénliche Beratung in Anspruch genommen werden. Diese Beratung ist von Bedeutung, da das Depot einen grofen Aktienanteil hat. Modul 2 Finanzamt Augsburg-Stadt Fragenkatalog zur Ermittlung der Aufwendungen fiir ein Arbeitszimmer 1, Bildet das Arbeitszimmer den qualitativen Mittelpunkt der gesamten beruflichen Betitigung? OQ ja nein (Ein Abzug der Aufwendungen kommt bis zur Hohe von 1.250,00 € in Betracht. Bitte beantworten Sie unbedingt auch die weiteren Fragen!) 2. Angaben zur Wohnfliche Gesamtwohnfliche 96 m* GrdBe des Arbeitszimmers 12m? Prozentualer Anteil an der Gesamtwohnfliche 12.5% 3. Wie hoch sind thre Mietkosten pro Jahr? 12,540,00 € 4, Wie hoch sind die anfallenden jahrlichen Gesamtkosten fiir - Heizung 1.116,00 € - Strom 852,00 € - Reinigung, 846,00 € - Sonstiges o€ 5. Ermittlung der Kosten insgesamt (Fragen 3 - 4) 15.354,00€ davon entfallen 12,5 % auf das Arbeitszimmer (vgl. Frage 2) 1.919,25 € 6. Steuerlich anerkannte Gesamtaufwendungen fir das Arbeitszimmer im Jahr 2013 1.250,00€ (6P.) ery Py Seite: 1 Modul 3 2.B. Sehr geehrter Hert Zwick, die Hohe der Kosten ist berechtigt Im Einzelnen ergeben sich folgende Kosten: Paketversand 6.90€ + Sperrgut +Nachnahme 5,00 € + Verpackung 6,00€ = Summe 41,70€ Mit freundlichen Gren Schillername Lésungshinweis: Die 6,00 € fir die Verpackung ergeben sich aus der Differenz der 41,70 € und den restlich genannten Kosten, Modul 4 41 2.Bs (GP) Es muss eine Jugend- und Auszubildendenvertretung errichtet werden, wenn nach § 60 Abs. | BetrVG mindestens flinf Arbeitnehmer unter 18 Jahren oder Auszubil- dende, die das 25. Lebensjabr noch nicht vollendet haben, im Betrieb beschiiftigt sind. Im vorliegenden Fall sind zwei Personen beschiiftigt, die die Ausbildung be- endet haben und noch keine [8 Jahre alt sind, sowie drei weitere Personen in der Ausbildung, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben Lasungshinweis: Alternativ kann der Schiller auch statt drei vier (Magdalena Tehn ist zum jetzigen Zeitpunkt noch keine 25 Jahre alt, jedoch zum Zeitpunkt der Wahl) weitere Perso- nen in der Ausbildung angeben. 42 2.8. GP) Eine Kandidatur ist nicht méglich, da nach § 64 Abs. | BetrVG die Wahl zwischen dem I. Oktober und dem 30, November stattfinden muss. Zu diesem Zeitpunkt ist, Magdalena Tehn 25 Jahre alt und damit nach § 61 Abs. 2 BetrVG nicht mehr wiblbar. Modul 5 2.Bs (BP) (BP) 1. Firma ist nicht zulassig, Zusatz der Rechtsform KG fehlt 2. da Sie Teilhatter sind: betreffen Entscheidungen den gewohnlichen Betrieb des Han- delsgewerbes, kein Widerspruchsrecht; sonst Widerspruchsrecht Seite: 2 3. da Sie Teilhafter sind: nein, da nur Haftung mit der Kapitaleinlage 4, Fortfiihrung als KG ~ sofern kein neuer Teilhafter gefunden wird — nicht méglich, aber als Einzelunternehmung Modul 6 61 62 z.B.: Position t Position 2 Position 3 Position 4 z. B. (6P.) Der Kaufvertrag kommt zustande, der Kunde ist zwar beschriinkt geschéifisfihig, die Leistung kann aber mit eigenen Mitteln bewirkt werden, Der Kaufvertrag kommt nicht zustande, da hochprozentiger Alkohol nicht an Personen unter 18 Jahren abgegeben werden dart. Der Kaufvertrag kommt u. U. zundichst nicht zustande, da der Kunde beschriinkt yeschiftsfahig ist und die Leistung u. U. nicht mit eigenen MitteIn bewirkt werden kann. In diesem Fall ist die Zu- stimmung der Eltern erforderlich. Diese sollte eingeholt werden, um Rechtsicherheit zu erlangen Der Dienstleistungsvertrag kommt nicht zustande, da der Kunde be- schrinkt geschéiftsfihig ist und ihm Ratengeschéifte somit untersagt sind. QP) Bei der Anmeldung kénnte durch eine vor der ersten Bestellung zu tibermittelnde Kopie des Personalausweises festgestellt werden, ob das angegebene Alter korrekt und der Kunde tatsichlich volljilrig ist. Seite: 3