Sie sind auf Seite 1von 9

!

EXTERNE parties

!

EXTRENAL

on to an

Weitergabe

Normen-Ticker - TUV Sud AG Verlag - Kd.-Nr.7031496 - Abo-Nr.00846197/003/002 - 2013-02-20 15:12:28

use only-not to be passed

INTERNAL Verwendung-keine

SÜD INTERNEN

TÜV SÜD

for TÜV

Nur zur

Only

DEUTSCHE NORM

Entwurf

Februar 2013

DIN EN ISO 23277

D

ICS 25.160.40

Entwurf

Einsprüche bis 2013-04-18 Vorgesehen als Ersatz für DIN EN ISO 23277:2010-03

Zerstörungsfreie Prüfung von Schweißverbindungen – Eindringprüfung von Schweißverbindungen – Zulässigkeitsgrenzen (ISO/DIS 23277:2013); Deutsche Fassung prEN ISO 23277:2013

Non-destructive testing of welds – Penetrant testing of welds – Acceptance levels (ISO/DIS 23277:2013); German version prEN ISO 23277:2013

Contrôle non destructif des assemblages soudés – Contrôle par ressuage des soudures – Niveaux d’acceptation (ISO/DIS 23277:2013); Version allemande prEN ISO 23277:2013

Anwendungswarnvermerk

Dieser Norm-Entwurf mit Erscheinungsdatum 2013-02-18 wird der Öffentlichkeit zur Prüfung und Stellungnahme vorgelegt.

Weil die beabsichtigte Norm von der vorliegenden Fassung abweichen kann, ist die Anwendung dieses Entwurfes besonders zu vereinbaren.

Stellungnahmen werden erbeten

– vorzugsweise online im Norm-Entwurfs-Portal des DIN unter www.entwuerfe.din.de bzw. für Norm- Entwürfe der DKE auch im Norm-Entwurfs-Portal der DKE unter www.entwuerfe.normenbibliothek.de, sofern dort wiedergegeben;

oder als Datei per E-Mail an nmp@din.de möglichst in Form einer Tabelle. Die Vorlage dieser Tabelle kann im Internet unter www.din.de/stellungnahme oder für Stellungnahmen zu Norm-Entwürfen der DKE unter www.dke.de/stellungnahme abgerufen werden;

– oder in Papierform an den Normenausschuss Materialprüfung (NMP) im DIN, 10772 Berlin (Hausanschrift: Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin).

Die Empfänger dieses Norm-Entwurfs werden gebeten, mit ihren Kommentaren jegliche relevanten Patentrechte, die sie kennen, mitzuteilen und unterstützende Dokumentationen zur Verfügung zu stellen.

Gesamtumfang 9 Seiten

Normenausschuss Materialprüfung (NMP) im DIN Normenausschuss Schweißen und verwandte Verfahren (NAS) im DIN

© DIN Deutsches Institut für Normung e. V. · Jede Art der Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Berlin, gestattet.

Alleinverkauf der Normen durch Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin

Preisgruppe 7

www.din.de

www.beuth.de

!$ÅVá"

1935199

 
 

Normen-Ticker - TUV Sud AG Verlag - Kd.-Nr.7031496 - Abo-Nr.00846197/003/002 - 2013-02-20 15:12:28

E DIN EN ISO 23277:2013-02

Nationales Vorwort

Dieses Dokument (prEN ISO 23277:2013) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 44 „Welding“ in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 121 „Schweißen“, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland) gehalten wird, erarbeitet.

Für die in diesem Dokument zitierten Internationalen Normen wird im Folgenden auf die entsprechenden Deutschen Normen hingewiesen:

ISO 3452-1

siehe

DIN EN ISO 3452-1

ISO 3452-2

siehe

DIN EN ISO 3452-2

ISO 5817

siehe

DIN EN ISO 5817

ISO 10042

siehe

DIN EN ISO 10042

ISO 12706

siehe

DIN EN ISO 12706

ISO 17635

siehe

DIN EN ISO 17635

Änderungen

Gegenüber DIN EN ISO 23277:2010-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

a) Dokument inhaltlich und redaktionell überarbeitet.

Nationaler Anhang NA (informativ)

Literaturhinweise

DIN EN ISO 3452-3, Zerstörungsfreie Prüfung — Eindringprüfung — Teil 1: Allgemeine Grundlagen

DIN EN ISO 3452-2, Zerstörungsfreie Prüfung — Eindringprüfung — Teil 2: Prüfung von Eindringprüfmitteln

DIN EN ISO 5817, Schweißen — Schmelzschweißverbindungen an Stahl, Nickel, Titan und deren Legierungen (ohne Strahlschweißen) — Bewertungsgruppen von Unregelmäßigkeiten

DIN EN ISO 10042, Schweißen — Lichtbogenschweißverbindungen an Aluminium und seinen Legie- rungen — Bewertungsgruppen von Unregelmäßigkeiten

DIN EN ISO 12706, Zerstörungsfreie Prüfung — Vokabular der Begriffe für die Eindringprüfung

DIN EN ISO 17635,

metallische Werkstoffe

Zerstörungsfreie

2

Prüfung

von

Schweißverbindungen —

Allgemeine

Regeln

für

Normen-Ticker - TUV Sud AG Verlag - Kd.-Nr.7031496 - Abo-Nr.00846197/003/002 - 2013-02-20 15:12:28

CEN/TC 121

Datum: 2013-01

prEN ISO 23277:2013

CEN/TC 121

Sekretariat:

DIN

Zerstörungsfreie Prüfung von Schweißverbindungen — Eindringprüfung von Schweißverbindungen — Zulässigkeitsgrenzen (ISO/DIS 23277:2013)

Contrôle non destructif des assemblages soudés — Contrôle par ressuage des soudures — Niveaux d'acceptation (ISO/DIS 23277:2013)

Non-destructive testing of welds — Penetrant testing of welds — Acceptance levels (ISO/DIS 23277:2013)

ICS:

Deskriptoren:

Dokument-Typ:

Europäische Norm

Dokument-Untertyp:

Dokumentstufe:

Dokumentsprache:

parallele Umfrage

D

STD Version 2.4e - RC2

Normen-Ticker - TUV Sud AG Verlag - Kd.-Nr.7031496 - Abo-Nr.00846197/003/002 - 2013-02-20 15:12:28

E DIN EN ISO 23277:2013-02 prEN ISO 23277:2013 (D)

Inhalt

Seite

Vorwort

3

1

Anwendungsbereich

4

2

Normative Verweisungen

4

3

Begriffe

4

4

Prüfparameter

4

4.1

Allgemeines

4

4.2

Empfindlichkeit

4

4.3

Oberflächenzustand

5

4.4

Prozess und Technik

5

5

Zulässigkeitsgrenzen

5

5.1 Allgemeines

5

5.2 Beurteilung von Anzeigen

6

5.3 Entfernung von Unregelmäßigkeiten

6

Anhang A (informativ) Empfohlene Prüfparameter

7

2

Normen-Ticker - TUV Sud AG Verlag - Kd.-Nr.7031496 - Abo-Nr.00846197/003/002 - 2013-02-20 15:12:28

E DIN EN ISO 23277:2013-02 prEN ISO 23277:2013 (D)

Vorwort

Dieses Dokument (prEN ISO 23277:2013) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 44 „Welding“ in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 121 „Schweißen“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN gehalten wird.

Dieses Dokument ist derzeit zur parallelen Umfrage vorgelegt.

Dieses Dokument wird ISO 23277:2006 ersetzen.

Anerkennungsnotiz

Der Text von ISO/DIS 23277:2013 wurde vom CEN als prEN ISO 23277:2013 ohne irgendeine Abänderung genehmigt.

3

Normen-Ticker - TUV Sud AG Verlag - Kd.-Nr.7031496 - Abo-Nr.00846197/003/002 - 2013-02-20 15:12:28

E DIN EN ISO 23277:2013-02 prEN ISO 23277:2013 (D)

1 Anwendungsbereich

Diese Internationale Norm legt Zulässigkeitsgrenzen für Anzeigen von Oberflächenunregelmäßigkeiten in metallischen Schweißverbindungen fest, die mit der Eindringprüfung nachgewiesen werden.

Die Zulässigkeitsgrenzen sind hauptsächlich für die Anwendung während der Herstellung vorgesehen, können aber auch bei der Betriebsprüfung angewendet werden, wenn es angemessen ist.

Die Zulässigkeitsgrenzen in diesem Dokument beruhen auf der Auffindbarkeit, die erwartet werden kann, wenn die Techniken der Normenreihe ISO 3452 und die im Anhang A empfohlenen Prüfparameter verwendet werden. Die Zulässigkeitsgrenzen können sich auf Schweißnormen, Anwendungsnormen, Spezifikationen oder Codes beziehen. Eine solche Beziehung ist für ISO 5817 und ISO 10042 in ISO 17635 aufgezeigt.

Akzeptanzkriterien für zusammengefasste Anzeigen werden durch diese Norm nicht erfasst.

2 Normative Verweisungen

Die folgenden zitierten Dokumente sind für die Anwendung dieses Dokuments erforderlich. Bei datierten Verweisungen gilt nur die in Bezug genommene Ausgabe. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe des in Bezug genommenen Dokuments (einschließlich aller Änderungen).

ISO 3452-1, Non-destructive testing — Penetrant testing — Part 1: General principles

ISO 3452-2, Non-destructive testing — Penetrant testing — Part 2: Testing of penetrant materials

ISO 5817, Welding — Fusion-welded joints in steel, nickel, titanium and their alloys (beam welding excluded) — Quality levels for imperfections

ISO 10042, Welding — Arc-welded joints in aluminium and its alloys — Quality levels for imperfections

ISO 12706, Non-destructive testing — Terminology — Terms used in penetrant testing

ISO 17635, Non-destructive testing of welds — General rules for fusion welds in metallic materials

ISO/TS 18173, Non-destructive testing — General terms and definitions

3 Begriffe

Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach ISO/TS 18173, ISO 12706 und die folgenden Begriffe.

3.1

linienartige Anzeige Anzeige, die eine Länge hat, die größer als ihre dreifache Breite ist

3.2

nichtlinienartige Anzeige Anzeige, deren Länge kleiner oder gleich der dreifachen Breite ist

4

Prüfparameter

4.1

Allgemeines

Viele Parameter beeinflussen einzeln oder in Kombinationen Form und Größe der durch die Unregelmäßigkeit einer Schweißnaht ausgelösten Anzeige.

Die folgenden Punkte sind wichtige Faktoren, die Form und Größe der Anzeigen beeinflussen.

4.2 Empfindlichkeit

Eindringmittelsysteme sind nach ISO 3452-2 in Empfindlichkeitsklassen eingeteilt, die sich auf die Nachweisempfindlichkeit für kleine Unregelmäßigkeiten beziehen. Im Allgemeinen sollten höher empfindliche Eindringmittel für die Auffindung kleiner Unregelmäßigkeiten verwendet werden.

4

Normen-Ticker - TUV Sud AG Verlag - Kd.-Nr.7031496 - Abo-Nr.00846197/003/002 - 2013-02-20 15:12:28

E DIN EN ISO 23277:2013-02 prEN ISO 23277:2013 (D)

4.3 Oberflächenzustand

Die kleinste nachweisbare Größe der Unregelmäßigkeit hängt direkt vom Oberflächenzustand ab. Die besten Ergebnisse werden üblicherweise bei der Prüfung von glatten Oberflächen erreicht. Oberflächenrauheit oder andere Irregularitäten (z. B. Riefen, Spritzer) können starke Hintergrundanzeigen oder Scheinanzeigen verur- sachen, die zu einer geringen Wahrscheinlichkeit für das Auffinden kleiner Unregelmäßigkeiten führen.

4.4 Prozess und Technik

Eindringmittelsysteme und Eindringverfahren sollten nach dem Prüfflächenzustand ausgewählt werden. In einigen Fällen wird die Wahl einen direkten Einfluss auf die Nachweiswahrscheinlichkeit haben. Die Zwischenreinigung durch Wischen auf rauen Oberflächen wird z. B. nicht empfohlen, wenn kleine Unregelmäßigkeiten gesucht werden.

Empfehlungen dazu werden im Anhang A und in ISO 3452-1 gegeben.

5

Zulässigkeitsgrenzen

5.1 Allgemeines

Die Breite der Prüffläche muss die Schweißnaht und den benachbarten Grundwerkstoff bis zu einem Abstand von 10 mm auf jeder Seite einschließen.

Durch die Eindringprüfung erzeugte Anzeigen besitzen gewöhnlich nicht dieselben Größen und Formeigen- schaften wie die die Anzeige verursachende Unregelmäßigkeit. Für die Anwendung dieses Dokuments sollte die Anzeigengröße mit den Werten nach Tabelle 1 verglichen werden.

Anzeigen, die fast linienartig sind, müssen als eine einzige, kontinuierliche Anzeige angesehen werden, wenn ihr Abstand kleiner als die Hauptabmessung der kleineren Anzeige ist.

Zulässigkeitsgrenzen für linienartige Anzeigen sind diese, die der Beobachtungsschwelle entsprechen. Die geringeren Anzeigen dürfen nicht berücksichtigt werden. Üblicherweise dürfen annehmbare Anzeigen nicht aufgezeichnet werden.

Wenn mit höherer Nachweisgrenze geprüft werden muss als es nach Tabelle A.1 für den Oberflächenzustand empfohlen wird, darf ein lokales Schleifen vorgenommen werden. Dadurch wird die Klassifizierung der ganzen Prüffläche oder eines Teils von ihr verbessert.

ANMERKUNG

Lokales Schleifen wird in der Praxis häufig angewendet.

Zulässigkeitsgrenzen für Schweißnähte in metallischen Werkstoffen werden in Tabelle 1 angegeben.

Tabelle 1 — Zulässigkeitsgrenzen für Anzeigen

Maße in Millimeter

   

Zulässigkeitsgrenzen a

 

Anzeigentyp

 

1

 

2

 

3

Linienartige Anzeige

     

l = Länge der Anzeige

l

2

l

4

l

8

Nichtlinienartige Anzeige

     

d = größter Achsendurchmesser

d

4

d

6

d

8

a

Zulässigkeitsgrenzen 2 und 3 dürfen mit einer Bindung „X“ versehen werden, wenn die nachgewiesenen linienartigen Anzeigen nach der Zulässigkeitsgrenze 1 beurteilt werden müssen. Im Vergleich zu den ursprünglichen Zulässigkeitsgrenzen kann die Nachweiswahrscheinlichkeit jedoch niedrig sein.

5

Normen-Ticker - TUV Sud AG Verlag - Kd.-Nr.7031496 - Abo-Nr.00846197/003/002 - 2013-02-20 15:12:28

E DIN EN ISO 23277:2013-02 prEN ISO 23277:2013 (D)

5.2 Beurteilung von Anzeigen

Eine erste Beurteilung der Anzeigen muss nach ISO 3452-1 durchgeführt werden. Die Endbeurteilung der Anzeigengröße muss durchgeführt werden, nachdem eine festgelegte kleinste Entwicklungsdauer abgelaufen ist und bevor die Anzeige sich soweit verschlechtert hat, dass die verursachende Unregelmäßigkeit nicht mehr angezeigt wird.

5.3 Entfernung von Unregelmäßigkeiten

Wenn es die Produktspezifikation erlaubt, dürfen durch lokales Schleifen die Unregelmäßigkeiten, die die unzulässigen Anzeigen verursachen, verkleinert oder entfernt werden. Diese Flächen müssen erneut mit dem gleichen Prüfmittelsystem und der gleichen Technik geprüft und beurteilt werden.

6

Normen-Ticker - TUV Sud AG Verlag - Kd.-Nr.7031496 - Abo-Nr.00846197/003/002 - 2013-02-20 15:12:28

Anhang A

(informativ)

Empfohlene Prüfparameter

E DIN EN ISO 23277:2013-02 prEN ISO 23277:2013 (D)

Die empfohlenen Prüfparameter für den zuverlässigen Nachweis von kleinen Unregelmäßigkeiten werden in Tabelle A.1 gegeben.

Bild A.1 — Empfohlene Prüfparameter

Zulässigkeitsgrenze

Oberflächenzustand

Eindringmittelsystem

1

Feine Oberfläche a

Fluoreszierendes Eindringmittelsystem, normale Empfindlichkeit oder Höhe nach ISO 3452-2. Farbeindringmittelsystem, hohe Empfindlichkeit nach ISO 3452-2.

2

Glatte Oberfläche b

Beliebig

3

Übliche Oberfläche c

Beliebig

a Schweißnaht und Grundwerkstoff mit glatter, sauberer Oberfläche und mit vernachlässigbaren Einbrandkerben, Schuppungen und Spritzern. Der Oberflächenendzustand ist typisch für Schweißnähte, die mit automatischem Wolfram Inertgas Schweißen (WIG), Unterpulverschweißen (voll mechanisiert) und Lichtbogenhandschweißen mit Eisenpulverelektroden gemacht wurden.

b Schweißnaht und Grundwerkstoff mit angemessen glatter Oberfläche und mit geringen Einbrandkerben, Schuppungen und Spritzern. Der Oberflächenzustand ist typisch für Schweißnähte, die mit Lichtbogenhandschweißen in Fallposition und Metall Aktivgas Schweißen (MAG) unter Verwendung von argonhaltigem Gas für die Decklagen gemacht wurden.

c Schweißnaht und Grundwerkstoff im geschweißten Zustand. Der Oberflächenendzustand ist typisch für Schweißnähte, die mit Lichtbogenhandschweißen und MAG-Prozessen in beliebiger Position gemacht wurden.

7