Sie sind auf Seite 1von 1

Mit der vornehmen britischen Zurckhaltung war es lngst vorbei, auf den Rngen des

Centre Courts von Wimbledon hielt es niemanden mehr auf den Sitzen. Die Tennisfans
haben immer wieder mit angesehen, wie die groen Favoriten auf dem heiligen Rasen
strzten. Doch selten war es dabei so verrckt zugegangen wie an diesem Tag. So einen
wie Dustin Brown, diesen Fastzweimeterschlaks mit den langen Dreadlocks, gibt es
nicht noch einmal.
Der Auenseiter hatte den zweimaligen Champion Rafael Nadal mit seinem wilden Spiel
und seinen kuriosen Schlgen schier zur Verzweiflung getrieben. Zwei Matchblle
konnte Nadal noch abwehren, aber nun hatte Brown den ersten bei eigenem Aufschlag.
Die Fans johlten und applaudierten ihm schon jetzt stehend und mochten sich kaum
mehr beruhigen. Brown schlug ein Ass und lie seinen Schlger fallen, er hatte die
Sensation geschafft. Mit einer spektakulren Show hatte der Niedersachse aus Celle den
14-maligen Grand-Slam-Champion mit 7:5, 3:6, 6:4 und 6:4 in der zweiten Runde vom
Platz gefegt.