Sie sind auf Seite 1von 2

Neolithische Kulturerscheinungen

13.4. Sitzung 1:
>Sitzung 13.4. Fehlt

20.4. Sitzung 2:
Fund: konkretes Objekt der materiellen Kultur (Artefakt, Sachgut)
Befund: Gesamtheit aussagefhiger Beobachtungen
Fundplatz: Sttte menschlicher Aktivitt
Fundstelle: unter siedlungsarchologischen Gesichtspunkten sinnvolle kleinste
rumlich-zeitliche Einheit
Siedlung: Lage, Form, Funktion, Bauweise
Grab (Bauwerk)/Bestattung (Toter samt Beigaben): Topographie, Sichtbarkeit,
Struktur, Bestattungsform, Bestattungsritus
Hort/Depot: Inhalt, Ort, Fundumstnde, Motiv (Opfer, Versteck.. etc.)
Einzelfund:
Krpergrber:
Brandbestattungen: Urnengrab, Glockengrab, Urne mit Steinschutz, Knochenlager
unter der Urne, Knochenhufchen, Bandgrubengrab
Bestattungsritual als Funktion von: Sterbealter, Geschlecht, soziale Rolle/berufliche
Ttigkeit (Ausstattungsqualitt), Abstammungsgemeinschaft, Vorstellungen des
Toten/Familie

18.5. Sitzung 5:
Spondylus-Artefakte, stammen wohl aus Donaumndungsgebiet, Verbreitung in
Mitteleuropa frher als am Meer
Spondylus Grtelschnallen, Armringe, Kettenperlen, Colliers, Halsketten,
Kopfschmuck
Idole als Basis zur Kleidungsrekonstruktion