Sie sind auf Seite 1von 4

Hydro- und Umweltgeophysik

Prof. Dr. Andreas Weller

bungsaufgabe: Auswertung von


Widerstandssondierungskurven
( nach Wenner, VES24)

Vorgelegt von:
Siriki Kone

1. Die hier betroffene Kurve ist der Typ HK

2. Plausibles Startmodell:
Layer

Thickness (m)

Resistivity (Ohm.m)

800

24

22

390

Infinite

17

RMS:8,756308

3. Schichtparameter fr eine mglichst gute Anpassung:

Layer

Thickness (m)

Resistivity (Ohm.m)

0,9990367

1001,156

1,977399

9,796731

15,27736

550,9092

Infinite

20,32475

RMS: 0,4714628

4. Um eine angemessene Anpassung zu erreichen waren vier (4)


Schichte notwendig.
5. Hier lsst es sich ganz deutlich merken ,dass der spezifische
Widerstand der zweiten Schicht richtig kleiner ( cca 10 Ohm.m) als
die der ersten Schicht ( cca 1023 Ohm.m) und die der dritten Schicht
(ungefhr 362 Ohm.m). Das quivalenzprinzip hier gilt fr die zweite
Schicht: Das T-quivalenz
6. Die Gltigkeitsgrenze des quivalntsprinzips:

Widerstand
(Ohm.m)
9,5
9,6
9,7
9,796731
9,8
9,9
10
10,1

RMS
(%)
1,72682
7
1,20666
9
0,73382
9
0,47142
8
0,53895
74
0,93999
95
1,43673
1,95570
8

Anpassungsfehler als Funktion des


Widerstand