Sie sind auf Seite 1von 4

Schulformübergreifende Benotungsskala

Ist – Stand 2009 / 2010


Jahrgangsstufen 7 - 10
HR + IHR H R IGS Gym
Fächer mit Fächer mit Fächer mit Jgst. 7-8 Jgst. 7 - 8 Jgst. 7 - 8 Jgst
Leistung- einheitl. zwei lehrplan- zwei lehrplan- Fächer ohne Fächer mit Fächer mit 9 + 10
stand Anforderungs- bezogenen bezogenen äußere äußerer äußerer
in niveau Anforderungs- Anforderungs- alle alle Leistungs- Leistungs- Leistungs-
Punkten HR:,LB A+B, ebenen ebenen Fächer Fächer differen- differen- differen-
S,WP:K,WPB HR: D,M,E HR: D,M,E zierung zierung zierung
Nur in 7+8: Nur in 9+10: Nur in 9+10:
LB N+T LB N+T LB N+T Kurs Kurs
LB G LB G LB G I II Kurs I Kurs II
IHR: LB A+B, IHR: D,M,E,LB IHR: D,M,E,LB
S,WP:K,WPB N+T,LB N+T,LB G

H - Noten R - Noten
81-90
1 1 B1 B1 1
1 1
71-80
B2 B2 2
1 1 1 2 2 1
61-70
2 2 B3 B3 3
51-60
3 3 3 B4 A1 4
3
41-50
2 2 4 2 4 4 2 A2 A2 5
31-40
3 3 3 3 A3 A3
5 5 4 5
21-30
4 4 4 4 A4 A4
6
11-20
5 5 5 5 5 A5 A5
6 6 6
0-10
6 6 6 6 6 A6 A6
Schulformübergreifende Benotungsskala
Stadtteilschule und Gymnasium ab 2010 / 2011
Jahrgangsstufen 7 - 10

Punkteskala zur
Leistungsbewertung in der Abschlussbezogene Noten
Sekundarstufe I ( 7 – 10)
(Mindest-)
punkte:
Erster Schul- Note
abschluss Allgemeine
(ESA) Hochschulreife
Mttlerer Schul- Punkte
abschluss Note Note (Zugang
(MISA) Erster Mittlerer gymnasiale
Zugang zur Schulabschluss Schulabschluss Oberstufe)
Vorstufe der
Oberstufe ESA MISA AHR
= 1 1 1
81-90
= 1 1 2
71-80
= 1 2 3
61-70
(Zug. Gyo
= 1 3 4
> 50) 51-60
= 2 4 5
MISA > 40 41-50
= 3 5
31-40
= 4 5
ESA > 20 21-30
6
= 5
11-20
6
= 6
1-10
Anforderungsprofil für eine Skala zur Kennzeichnung von
Leistungsständen in der Stadtteilschule

8. Anschlussfähigkeit

an Kompetenzorientierung der
7. Übersichtlichkeit Bildungspläne 1. Orientierung

erreichte Leistungsstände Entwicklung des individuellen


lassen sich bezogen auf Leistungsstands
Berechtigungen und abbilden
Abschlüsse schnell erfassen

6. KMK – Kompatibilität 2. Individuelle


Bildungsweggestaltung
Übertragbar in das
abschlussbezogene Notensystem Kontinuierliche
anderer Bundesländer Potenzialeinschätzung und
Zielklärung ermöglichen

90 Punkte
Skala

5. Einheitlichkeit 3. Bewertungsoffenheit

Lernfortschritte auch unterhalb Keine feststehende Zuordnung


der Mindestanforderungen für zu bewertenden
den Ersten Schulabschluss Beschreibungen
abbildbar (sehr gut – ungenügend)

4. Leistungskontinuum

Keine Zuschreibung zu
„Leistungsklassen“
(H/R/G oder A/B Kurse)