Sie sind auf Seite 1von 1

Proseminare Entwicklungspsychologie

Universitt Wien

Richtlinien zur Erstellung eines Posters


Als einfachste und kostengnstigste Art der Herstellung wird empfohlen, auf farbiges
Hintergrundpapier (A0 bzw. 2 x A1) die einzelnen Ausdrucke (A4) aufzukleben.
Insgesamt muss ein Poster sehr bersichtlich und klar strukturiert sein.
Lesende mssen sich auch ohne Hilfe der AutorInnen darauf zurechtfinden und den
Inhalt verstehen knnen.
Bei der Darstellung empirischer Studien soll sich die Gliederung an die Struktur
eines empirischen Fachartikels anlehnen (Theorie/Zielsetzung, Methode, Ergebnisse,
Diskussion, Literatur).
Grafiken und Bilder werden immer mit einer selbsterklrenden Bildunterschrift
(= Titel der Abbildung) und wo es zum Verstndnis der Inhalte notwendig ist
einer Legende (z. B. inhaltliche Beschriftung der Farben, Linien, usw.) versehen.
Um die Lesbarkeit des Posters zu gewhrleisten, werden folgende Schriftgren
empfohlen:

Titel: mindestens 96 pt fett

Namen der AutorInnen: mindestens 60 pt

berschriften: mindestens 30 pt fett

Normaler Text: mindestens 24 pt

Text innerhalb Tabellen oder Grafiken: mindestens 24 pt

Beschriftungen von Grafiken und Bildern: mindestens 30 pt kursiv

Literatur: mindestens 12 pt

weiterfhrende Literatur:
Rechenzentrum der Universitt Wrzburg (2009). Tipps zur Gestaltung von Poster mit
wissenschaftlichen Auswertungen. Zugriff am 26.5.2009, von
http://www.rz.uni-wuerzburg.de/dienste/druck/posterdruck/postergestaltung
Didaktikzentrum der ETH Zrich (2009). Powerful Posters. Zugriff am 26.5.2009, von
http://www.diz.ethz.ch/docs/powerful_posters

Braun Michaela, 2001; Neubearbeitung Eva Mayr, 2002; Carrie Kovacs & Sabine Strobl, 2009