Sie sind auf Seite 1von 1

Konversionsschicht

Konversionsschichten sind nichtmetallische, meist


anorganische, sehr dnne Schichten auf einer Metalloberflche,
welche in der Regel durch die chemische Reaktion einer
wssrigen Behandlungslsung mit dem metallischen
Untergrund erzeugt werden.
Konversionsschichten bilden eine sehr gute Grundlage zur
Anhaftung nachfolgender Beschichtungen, und steigern
signifikant die Korrosionsbestndigkeit des Grundmaterials im
Vergleich zu unbehandelten Werkstoffoberflchen. Zustzlich
weisen Konversionsschichten einen sehr geringen elektrischen
Widerstand auf. Technisch mglich ist auch die Erzeugung
farbiger Konversionsschichten zur Herstellung dekorativer
berzge.
Zunder (Metallkunde)
Meist eine lockere Oxidschicht auf Metalloberflchen,
insbesondere die Eisenoxidschicht auf Stahl und Gusseisen,
die sich beim Erhitzen des Werkstoffs in Luft oder anderen
oxidierenden Gasen bildet. Im Walzwerk heit der Zunder
Walzsinter, im Hammerwerk Hammerschlag.