You are on page 1of 4

1st International gleichzeitige

Videotanz Vorlage

BARCELONA + BERLÍN + BOGOTÁ +


BUENOS AIRES + MADRID + MEDELLÍN +
SAN CRISTÓBAL + SAN JUAN + SANTIAGO +
TRENTO + VALENCIA + VALPARAÍSO

www.interconexiones2010.blogspot.com

27, 28, 29 Mai 2010


Videotanz verstehen wir wie die Werke die speziell für die Anzeige auf dem Bildschirm
gemacht ist, wo die Körpersprache mit audiovisuellen medien verschmolzen sind. Dies
beinhaltet die Choreografien die für die Kamera gemacht sind, Wiederaufbereitung
von Film/Video von früheren Performances und Choreografien, oder Animationen die
auf der Zusammensetzung der Bewegung gemacht sind. Wir sehen das Videotanz als
eine Form der modernen Kunstwerken; das Videotanz fördert Forschung und
Entwicklung der lokalen und kollektiven ästhetischen. Deshald und daher, Wir sind
eingeladen in der kommenden International Circuit und die Verbreitung dieses
kreative Genre zu beteiligen.

MERKMALE DER AUSSTELLUNG

1. In der ersten Phase wird die Aufruf nach zwei Ziele verfolgt:
a. Zu senden fertigen Videotanz Werken -video-format- aus die verschiedenen
Städten die auf der Vorlage sind.
b. Um Teams zu bilden unter den Künstlern, Studenten, Amateurs aus
verschiedenen kreativen Bereichen: Tanz, visuelle Medien, Theater, Musik und
Kunst.

2. Die zweite Phase ist die gleichzeitige Darstellung des gesamten Werken in der
gleichen Tag und Zeit den beteiligten Städten, Städte, die die technischen Mittel
haben, haben die Möglichkeit in einem interaktiven Video-Konferenz zwischen
Künstlern, Akademikern und Zuschauern beteiligen.

3. Die gleichzeitige Anzeige des Videos wird in der 1st International gleichzeitige
Videotanz Vorlage, INTERCONEXIONES, am Samstag, 29. Mai 2010 in

Deutschland: BERLIN (zu bestätigen)


Argentinien: Audiovisuales Performances, BUENOS AIRES
Provinzial Art Museum Franklin Rawson, SAN JUAN
Chile: Escenalborde Plattform, VALPARAÍSO;
Kulturelle Corporation Artek, SANTIAGO
Colombia: Casa Tres Patios, MEDELLÍN;
Moving Image Stiftung, BOGOTÁ
Italien: TRENTO (zu bestätigen)
Spanien: Universidad Politécnica de Valencia, VALENCIA;
Audiovisuellen Cultural Center Tabacalera de Lavapies, MADRID;
Recursos d’Animació Intercultural, BARCELONA
Venezuela: Casa de la Cultura de Cordero, SAN CRISTÓBAL

4. Dieser Aufruf ist nicht konkurrenzfähig, so gibt es keinen wirtschaftlichen Anreiz.

5. In der dritten Phase, die letzte Phase, die Arbeiten werden auf DVD
zusammengestellt, auf eine Special DVD Edition, die an die Teilnehmer geschickt wird
AUFRUF (OPEN CALL)

a. Alle Künstler oder Teams können teil zu nehmen, unabhängig von ihrer
Staatsangehörigkeit, keine Altersgrenze.

b. Arbeiten müssen ein maximales Alter von 4 Jahren (2006), mit einem Maximum von
6 Minuten (Zeit kann mit der Begründung überschritten werden)

c. Jeder Künstler und / oder Arbeitsgruppen können bis zu 2 Werken senden

d. Nur Werke die speziell für die Anzeige auf dem Bildschirm gemacht ist sind
Akzeptiert. Keine Aufzeichnungen oder Dokumentarfilm über Werke und
Choreografien.

e. Kopien müssen auf CD oder DVD geschickt werden (keine Etiketten auf dem
Cover), im AVI-Format PAL oder NTSC (deutlich auf der Verpackung angegeben)

f. ANMELDEFORMULAR kann von www.interconexiones2010.blogspot.com download


werden. Das Anmeldeformular muss, mit dem DVD, zugeschickt werden.

g. Zwei Videostils oder Photografien müssen zu den e-mail geschickt werden mit einer
Auflösung von 300 dpi.

h. Die Kuratorenkomitee wird die Auswahl der Werke machen. Auswahl wird anhand
der Qualität und ästhetischen Inhalten vorgenommen werden.

i. Die Rezeption der Werke muss per E-Mail bestätigt sein

j. die Werke werden nicht zurückgesandt.

k. Alle Werke die der Kuratorenkomitee ausgewählt haben, werden auf in auf ein
DVD-Katalog zusammengestellt. Jeder Teilnehmer wird zwei Kopien der DVD haben

l. Das Organisationskomitee entscheidet der Ort, das Datum und die Reihenfolge der
Anzeige der ausgewählten Werke, wie die thematische Reihenfolge der Redner.

m. Der Versand der Arbeit, von seinem Ursprung an die Adresse des
Organisationskomitees, wird von den Teilnehmern selbst getragen.

n. Der Erhalt des Materials von die Kuratorenkomitee bedeutet dass die Autoren die
Grundlagen der Aufruf akzeptieren haben.

DIE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE VIDEOKONFERENZ

Als Standort:
• MCU Video-Konferenz Ausstattung, verträglich mit den Protokollen H.261, H.263
und H.264

Als Referent
• Der Text der Vorlesung soll geschickt werden an die Kuratorenkomitee, um eine
thematische Programmplanung zu entwickeln
• Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars für die Videokonferenz

REZEPTION DER WERKE BIS ZUM 15. MAI∗

Per post

“INTERCONEXIONES - CIUDADES EN MOVIMIENTO”


Gonzalo Pérez Pérez
c/ Enrique Navarro nº 18, pta. 5
46020 Valencia, España
SÓLO PARA FINES CULTURALES, SIN VALOR COMERCIAL
(NUR KULTURELLE ZWECKE, KEIN HANDELSWERT)

per E-mail Datei-Hosting-Website (rapidshare, megaupload, etc..),

Ein E-Mail mit dem Link zum Download senden an: interconexiones2010@gmail.com

(↑ Konsultationen und Kontakt)


Die Teilnahme an der Videokonferenz ist keine Anforderung um Videotanz Werke einzusenden.

Es sollte die Zeit der Post nach Spanien zu beachten