Sie sind auf Seite 1von 2

Philipp der II.

(21. Mai 1527 in Valladolid; 13. September 1598 in Madrid)

Absolutismus von Philipp II.


Sohn und Nachfolger von Karl V.

Erbung von das Knigreich Spanien,


dessen amerikanische Kolonien, die Niederlande, die Freigrafschaft
Burgund, die Knigreiche Sizilien und Neapel, das Knigreich
Sardinien und das Herzogtum Mailand.

Knig von Portugal (1580, als Philipp der I, wegen Herkunft)


Zurckdrngung von Protestantismus -> Untersttzung von Katholizismus
Seine religisen Bestrebungen setzte er im Inneren mit Gewalt durch (brutale
Ketzerverfolgungen)
Eine der Folgen seiner Politik -> der Freiheitskampf der Niederlande
verknpfte auenpolitische Auseinandersetzung mit England -> Untergang der
spanischen Armada 1588.
Regierung war die Macht Spaniens auf dem Hhepunkt (siglo doro)
Goldenen Zeitalter, das bis ins spte 17. Jahrhundert dauerte.
Gromacht in Europa

Politik und Wirtschaft von Philipp der II.


Madrid als Haupstadt - Palast El Escorial
Regierung mit Verorderungen durch 12 Staatraten
Stndiges Heer in dem ganzen Reich
Umgekehrte merkantilistische Wirtschaftspolitik ->
Folge:Edelmetall nach Ausland
Krieg gegen der Trken
(1565-1571)
Endpunkt:Seeschlacht von Lepanto (1571, Ionischen Meer)
Mit der Hilfe von Heiligen Liga und Papst Pius V.
Sieg ber das osmanische Reich auf dem Meer
Kriese wegen der Kriegsteuer

Aufstand von Niederland


groen geographischen Entdeckungen -> entwickeltes Gebiet
habsburgen Suprematie
Aufstand von Niederland
Ursachen: hohe Steuer und die Inquisition -> Unzufriedenheit
Militrische Lsung von Philipp II.
Herzog von Alba -> Blutbad
Anfang von den Achtzigjhriger Krieg (von 1568 bis 1648 )
Ziel: Unabhangigkeit von Niederland

Entstehung der Niederlande


Fhrung von Wilhelm I. (Oranien)
groe Verluste -> Kompromiss
Spaltung von Niederland auf 2 Teile (Nord-Sd)
sdliche Teile: Ausgleich mit Philipp II.
nrdliche Teile: Union von Utrecht (1579) -> unabhngiger Staatenbund
Nach 1588 (Niederlag von spanischen Armada)
Erkennung der Unabhangigkeit der Niederlande (1609)
Folge: kein Gromacht mehr