Sie sind auf Seite 1von 68
© Siemens AG 2009 SIKUS 1600 Niederspannungs-Energieverteiler Katalog LV 55 • 2009 Niederspannungs-Schalttechnik

© Siemens AG 2009

SIKUS 1600 Niederspannungs-Energieverteiler

Katalog LV 55 2009

1600 Niederspannungs-Energieverteiler Katalog LV 55 • 2009 Niederspannungs-Schalttechnik Answers for infrastructure.

Niederspannungs-Schalttechnik

Answers for infrastructure.

1600 Niederspannungs-Energieverteiler Katalog LV 55 • 2009 Niederspannungs-Schalttechnik Answers for infrastructure.

Verwandte Kataloge

Niederspannungs-Schalttechnik SIRIUS · SENTRON · SIVACON Bestell-Nr.:

Katalog

E86060-K1002-A101-A8

LV

1

inkl. PDF-CD-ROM Technische Information

E86060-T1002-A101-A8

LV

1 T

Low-Voltage Controls and Distribution Schaltgeräte und Komponenten für Anwendungen nach UL Bestell-Nr.:

LV

16

E86060-K1816-A101-A2

SIVACON Schranksysteme und Schrankklimatisierung Bestell-Nr.:

LV

50

E86060-K1920-A101-A4

Niederspannungs-

LV

55

Schalttechnik SIKUS 1600 Niederspannungs- Energieverteiler

Bestell-Nr.:

E86060-K1855-A101-A1

SIDAC Drosseln und Filter Bestell-Nr.:

LV

60

E86060-K2803-A101-A4

SIVACON 8PS Schienenverteiler-Systeme CD-L, BD01, BD2 bis 1250 A Bestell-Nr.:

LV

70

E86060-K1870-A101-A4

Die Offline-Mall Bestell-Nr.:

CA

01

E86060-D4001-A500-C7 (DVD)

Die Online-Mall Internet:

http://www.siemens.com/

automation/mall

Online-Mall Internet: http://www.siemens.com/ automation/mall Katalog-PDF Internet: http://www.automation. siemens.com/cd

Katalog-PDF

Internet:

http://www.automation.

siemens.com/cd

Internet: http://www.automation. siemens.com/cd Marken Alle Erzeugnisbezeichnungen können Marken oder

Marken

Alle Erzeugnisbezeichnungen können Marken oder Erzeugnisnamen der Siemens AG oder anderer, zuliefernder Unternehmen sein, deren Benutzung durch Dritte für deren Zwecke die Rechte der Inhaber verletzen kann. Weitere Informationen zu Niederspannungs- Schalttechnik im Internet:

http://www.siemens.com/lowvoltage

© Siemens AG 2009

Inhalte

Systeme · Schaltgeräte: Schütze und Schützkombinationen, Halbleiterschaltgeräte · Schutzgeräte · Motor-, Sanftstarter und Verbraucherabzweige · Überwachungs- und Steuergeräte ·

Erfassungsgeräte · Befehls- u. Meldegeräte · Transformatoren

· Stromversorgungen · Parametrieren und Projektieren mit

SIRIUS · Power Management System · Schaltanlagen, Vertei- ler- und Schranksysteme SIVACON· Schalt- und Schutzgeräte SENTRON für die Energieverteilung: Offene Leistungsschalter,

Kompaktleistungsschalter, Lasttrennschalter, Sammelschienen- systeme· Software für die Energieverteilung · BETA Nieder- spannungs-Schutzschaltgeräte

SIRIUS Circuit Breaker 3RV17 und 3RV18 nach UL 489/

CSA C22.2 No.5-02· SIVACON-Komponenten für Feeder Circuit

· SENTRON Offene Leistungsschalter/Leistungstrennschalter 3WL5 nach UL 489/IEC 60947-2· SENTRON Kompaktleistungs- schalter 3VL nach UL 489/IEC 60947-2 · ALPHA Geräte nach UL-Standard · BETA Geräte nach UL-Standard

Systemschränke · Schrankmodifikationen · Schrankausbauteile

· Zubehör · Spezifische Schränke · Schranklösungen im Ein- satz · Schrankklimatisierung · Sonderfarben

Gerüst und Umhüllung · Sammelschienensytem · Einbausätze

· Zubehör

Kommutierungsdrosseln für Stromrichter · Netzdrosseln für Frequenzumrichter · Eisen-Ausgangsdrosseln · Ferrit-Ausgangsdrosseln · Eisen-Glättungsdrosseln · Eisenlose Glättungsdrosseln · Filterkreisdrosseln · Anwendungsspezifische Drosseln · Funkentstörfilter du/dt-Filter · Sinusfilter

Schienenverteilersysteme, Übersicht · System CD-L (25 A bis 40 A) · System BD01 (40 A bis 160 A) · System BD2 (160 A bis 1250 A)

Alle Produkte der Automatisierungs-, Antriebs- und Installationstechnik, inkl. der Produkte aus den oben genannten Katalogen.

Alle Produkte der Automatisierungs-, Antriebs- und Installationstechnik, inkl. der Produkte aus den oben genannten Katalogen.

Alle Kataloge der Niederspannungs-Schalttechnik als herunter- ladbare PDF.

© Siemens AG 2009

Niederspannungs-

Schalttechnik SIKUS 1600 Niederspannungs- Energieverteiler

Katalog LV 55 · 2009

1600 Niederspannungs- Energieverteiler Katalog LV 55 · 2009 Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Siemens Geschäftsstelle

© Siemens AG 2009

Die in diesem Katalog aufgeführten Produkte und Systeme werden unter Anwendung eines zertifizierten Qualitäts-

Die in diesem Katalog aufgeführten Produkte und Systeme werden unter Anwendung eines zertifizierten Qualitäts- managementsystems nach DIN EN ISO 9001 (Zertifikat-Registrier-Nr. 12 100 16950 TMS) her- gestellt/vertrieben. Das Zertifikat ist in allen IQ- Net-Ländern anerkannt.

Einführung

1

Gerüst und Umhüllung Standardgerüste und Umhüllungsteile Türen feldhoch Modultüren Eckfeld

2

Sammelschienensystem Zubehör für Sammelschienen

3

Einbausätze Einbausätze für SENTRON 3WL Einbausätze für SENTRON 3VL Einbausätze für SENTRON 3NJ4 Einbausätze für Montageplatten Einbausätze für System 8GK

4

Zubehör Türanbauteile Flansche und Einführungen Mechanische Zubehörteile Normteile

5

Maßzeichnungen Gerüst und Sockel Umhüllung und Sammelschienensystem Einbausätze für System 8GK

6

Anhang Bestellhinweise, Normen, Siemens Ansprechpartner, Online-Dienste, Customer Support, Software, Sach- und Bestellnummern-Verzeichnis, Verkaufs- und Lieferbedingungen, Exportvorschriften

7

Erläuterungen

© Siemens AG 2009

Allgemeines

Wissenswertes zum Katalog LV 55 · 2009

Der Katalog LV 55 · 2009 enthält die auswahl- und bestellrelevanten Daten mit den Topics „Übersicht“, „Nutzen“, „Anwendungsbereich“, „Auswahl- und Bestelldaten“, „Zubehör“, „Optionen“ und „Weitere Informationen“.

Technische Informationen entnehmen Sie dem Handbuch „SIKUS 1600“.

Lieferzeitklasse (LK)

A Die Erzeugnisse werden in normalen Bestell-

2 Arbeitstage

B mengen nach Eingang Ihres Auftrages in unserer Geschäftsstelle in der Regel innerhalb der ange-
C

1 Woche

3 Wochen

gebenen Lieferzeit geliefert.

In Ausnahmefällen kann die tatsächliche Lieferzeit von der angegebenen abweichen.

Die Lieferzeiten gelten bis Rampe bei Siemens AG (versandfertige Produkte). Die Transportlaufzeiten sind abhängig von Bestimmungsort und der Versand- art. Die Standard-Transportlaufzeit für Deutschland beträgt 1 Tag.

Die hier angegebenen Lieferzeitklassen haben den Stand 05/2009. Sie werden ständig optimiert. Die jeweils aktuellen Angaben finden Sie unter http://www.siemens.com/automation/mall.

Preiseinheit (PE)

Die Preiseinheit legt fest, für wieviele Stück (ST), Satz (SZ) oder Meter (M) der angegebene Preis und das angegebene Gewicht gilt.

Packungsgröße (PKG)

Die Packungsgröße gibt die Anzahl, z. B. in Stück, Satz oder Meter, einer Umverpackung an.

Es kann nur die durch die Packungsgröße festge- legte Menge oder ein Vielfaches dieser Menge bestellt werden!

Preisgruppe (PG)

Jedes Produkt ist einer Preisgruppe zugeordnet.

Maßangaben

Alle Maßangaben gelten in mm.

2 Siemens LV 55 · 2009

Jedes Produkt ist einer Preisgruppe zugeordnet. Maßangaben Alle Maßangaben gelten in mm. 2 Siemens LV 55
© Siemens AG 2009 Einführung 1 1/2 Answers for Infrastructure. SIKUS 1600 1/4 Siemens LV

© Siemens AG 2009

Einführung

1

1/2

Answers for Infrastructure. SIKUS 1600

1/4

Siemens LV 55 · 2009

© Siemens AG 2009

© Siemens AG 2009 Innovation als Führungsanspruch. Wir investieren erheblich in Forschung und Entwicklung neuer
© Siemens AG 2009 Innovation als Führungsanspruch. Wir investieren erheblich in Forschung und Entwicklung neuer
© Siemens AG 2009 Innovation als Führungsanspruch. Wir investieren erheblich in Forschung und Entwicklung neuer

Innovation als Führungsanspruch.

Wir investieren erheblich in Forschung und Entwicklung neuer Technologien. In eigenen Versuchs- und Testlabors betrei- ben wir intensive Grundlagenforschung über das Klima in Gebäuden sowie über den Brand-, Gas- und Explosionsschutz. Das so erarbeitete Lösungswissen lassen wir laufend in neue Produkte und Systeme einfließen. In eigenen Testräumen, wie zum Beispiel in Flughafengebäuden und Krankenhausräumen, prüfen wir die Inter- operabilität der einzelnen Systeme. Damit erarbeiten wir branchenspezifische Lö- sungen, die immer wieder Standards set- zen und die unseren technologischen Führungsanspruch unterstreichen.

Energie-Effizienz und Umweltschutz als Geschäftsprinzip.

Was für das gesamte Unternehmen gilt, gilt auch für den einzelnen Mitarbeiter:

Wir bekennen uns zum Umweltschutz und zum sorgfältigen Umgang mit Ressour- cen. Seit 1994 haben wir in mehr als 1.300 Energie-Effizienz-Projekten mitge- holfen, rund eineinhalb Milliarden Euro an Energiekosten zu sparen und die Um- welt jedes Jahr um 700.000 Tonnen CO 2 zu entlasten. Von intelligenten Lösungen bei der technischen Infrastruktur profitie- ren also nicht nur Benutzer und Betreiber von Gebäuden, sondern auch Leute, die nie darin ein- und ausgehen.

Kundennähe als Differenzierungs- merkmal.

Kundennähe nehmen wir wörtlich. Wir pflegen enge Beziehungen zu unseren Kunden, verstehen ihr Geschäft von Grund auf und ziehen sie in die Entwick- lung unserer Innovationen mit ein. Dies macht uns zum kompetenten Anbieter von branchenspezifischen Lösungen und Dienstleistungen sowie zum bevorzugten Partner während des ganzen Lebenszyk- lus des Gebäudes. Dies lässt uns gemein- sam mit dem Kunden wachsen.

1/2

Siemens LV 55 · 2009

© Siemens AG 2009

© Siemens AG 2009 Answers for Infrastructure. Siemens gibt Antworten auf die großen Herausforderun- gen unserer

Answers for Infrastructure.

Siemens gibt Antworten auf die großen Herausforderun-

gen unserer Zeit. Mit Lösungen für technische Infrastruk-

tur in Industrie- und Zweckbauten, in Wohngebäuden und

in öffentlichen Einrichtungen sorgt Siemens für Komfort

und Energie-Effizienz in Gebäuden sowie für Schutz und

Sicherheit von Menschen, Werten und Geschäftsprozes-

sen. Als langjähriger und kompetenter Partner mit umfas-

senden Branchen-Know-how bieten wir individuelle

Lösungen an, die für unsere Kunden nachhaltig Mehrwert

schaffen.

Integrierte Gebäudelösungen als Wettbewerbsvorteil.

Total Building Solutions bedeutet mehr Innovation aus einer Hand für mehr Funk- tionalität unter einem Dach. Außer Siemens liefert kein anderes Unterneh- men schlüsselfertige Gebäude, ausgerüs- tet mit modernster Energieverteilung, Gebäudeautomation, Sicherheits- und Brandschutzanlagen aus einer Hand. Ein Beweis dafür, dass das Ganze mehr ist als nur die Summe aller Einzelteile. Unser Portfolio umfasst:

Elektroinstallation Energieverteiler, Installationsverteiler und Reihenklemmen, Niederspan- nungs-Schutzschalttechnik, Gebäude- systemtechnik, Schalter und Steck- dosen

Gebäudeautomation Heizungs-, Lüftungs-, Klimasteuerun- gen, ganzheitliche Energielösungen einschließlich garantierter Einsparun- gen

Sicherheitslösungen Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Einbruchschutz, Alarmzentralen, Be- trieb von Alarmzentralen

Brandschutz Brandmeldung, Alarmierung, Evakuie- rung, Löschung sowie ganzheitliche Brandschutzlösungen

Überzeugen Sie sich selbst von den Mög- lichkeiten, die Ihnen Siemens bietet. Sie werden dabei schnell die richtigen Ant- worten finden, wie Sie gemeinsam mit uns Ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig steigern können.

Siemens LV 55 · 2009

1/3

SIKUS 1600.

© Siemens AG 2009

SIKUS 1600 ist ein Niederspannungs-Energieverteiler in

Anreihschrankbauform für Innenraumanwendungen,

wahlweise für Wand- oder Freiaufstellung.

SIKUS 1600 erfüllt bereits heute die Anforderungen der

Norm IEC 61439-1. Der Bauartnachweis wurde durch

Prüfung erbracht.

System

SIKUS 1600 ist modular nach dem Bausteinprinzip aufgebaut. Durch die Verwendung von bedarfs- gerechten, standardisierten und in Serie gefertig- ten Einbausätzen sowie der großen Kombinations- möglichkeit kann jede Anforderung im Bereich der Niederspannungs-Energieverteilung optimal er- füllt werden.

Durch den Ausbau mit Installationsverteilereinbau- sätzen 8GK oder Montageplatten bietet SIKUS 1600 zusätzlich umfangreiche Lösungen als Installationsverteiler sowie im Steuerungsbau.

Für eine sichere und schnelle Projektierung steht neben Katalog und Handbuch das Softwaretool SIMARIS Configuration Basic zur Verfügung.

Gerüst

Das Gerüst ist ein Rahmengerüst, bestehend aus Höhen-, Breiten- und Tiefenholmen. Es ist die tragende Struktur für alle Ein- und Anbauten. Durch die Verwendung von sendzimir-verzinkten Gerüstprofilen und gewindeformenden Schrauben werden eine mechanisch hoch stabile Konstruktion sowie die sichere Erdung der Einbauten erreicht.

1/4

Siemens LV 55 · 2009

Umhüllung

Die Umhüllungsteile ermöglichen die Ausführung in den Schutzarten IP30, IP40 oder IP55. Die pulver- beschichteten Umhüllungsteile sind in RAL7035 ausgeführt. Für feldhohe Türen stehen neben dem standardmäßigen Stangenverschluss mit 3 mm Doppelbart auch Schwenkhebelverschlüsse, wahl- weise mit oder ohne Schloss, zur Verfügung.

Sammelschienensysteme

Das Hauptsammelschienensystem von SIKUS 1600 bietet eine sinnvolle Staffelung von Bemessungs- strömen bis 1600 A, abgestimmt mit den Bemes- sungsströmen und Bemessungskurzschluss- strömen von Standardtransformatoren. Es ermöglicht die Realisierung der Netzsystem- konfigurationen wie TN-C, TN-S, IT und TT.

Form der inneren Unterteilung

Je nach Anforderung kann die Form der inneren Unterteilung 1 oder 2 realisiert werden.

Einbausätze

Für Schalt- und Schutzgeräte vom Typ SENTRON 3WL, 3VL, 3NJ4 sowie Installationseinbaugeräte steht ein ausgereiftes und abgestimmtes Pro- gramm von Einbausätzen zur Verfügung. Tiefen- verstellbare modulare und feldhohe Montage- platten runden das Spektrum der Einbausätze ab.

zur Verfügung. Tiefen- verstellbare modulare und feldhohe Montage- platten runden das Spektrum der Einbausätze ab.

© Siemens AG 2009

© Siemens AG 2009 Nutzen • Zukunftsorientiert durch Bauartnachweis durch Prüfung nach IEC 61439-1 • Modernes

Nutzen

• Zukunftsorientiert durch Bauartnachweis durch Prüfung nach IEC 61439-1

• Modernes überzeugendes Design ermöglicht einfache und sichere Kennzeichnung und Bedienung

• Kompakte platzsparende Bauweise

• Flexibel durch modulares Bausteinsystem

• Anreihschranksystem in Gerüstbauweise, erweiterbar in Breite oder Tiefe

• Schnelle und sichere Planung mit SIMARIS Configuration Basic

• Lieferung der Einbausätze mit allen notwendigen Normteilen

• Schnelle und einfache Montage durch klare Trennung der Funktionsräume, Montagehilfen durch Markierungen an allen Gerüstteilen und Beschreibung der notwendigen Montageschritte in Montageanleitungen

• Sichere Erdung durch die Verwendung von gewindeformenden Schrauben

• Türen mit Universalanschlag

• Feldhohe Türen mit Bodenfreiheit von 25 mm

• Türscharniere mit Erdungsfunktion

• Umweltfreundliche und recyclebare Materialien

Anwendungsbereich

SIKUS 1600 ist ein System für die elektrische Energieübertragung und -verteilung in Nieder- spannungsnetzen. Das flexible Bausteinsystem ermöglicht die Errichtung von Einspeise-, Abgangs- oder Kupplungsfelder mit Leistungsschaltern vom Typ SENTRON 3WL oder SENTRON 3VL. Durch den Ausbau mit Installationsverteilereinbausätzen 8GK oder Montageplatten bietet SIKUS 1600 zusätzlich umfangreiche Lösungen als Installationsverteiler sowie im Steuerungsbau.

Durch den Einsatz von standardisierten und in Serie gefertigten Einbausätzen, durch einfache und schnelle Montage sowie lange Wartungs- intervalle bietet SIKUS 1600 wirtschaftliche Lösungen bei der Errichtung und im Betrieb.

Der Schaltanlagenbauer muss die Bau- und Montageanleitung des Herstellers beachten. Die Errichtung und Stückprüfung der Nieder- spannungs-Schaltanlage ist vom Schaltanlagen- bauer gemäß IEC 61439-1, EN 61439-1 durchzu- führen.

Siemens LV 55 · 2009

1/5

Technische Daten

© Siemens AG 2009

Normen und Bestimmungen

Typgeprüfte Niederspannungs- Schaltgerätekombination (TSK)

IEC 60439-1 VDE 0660 Teil 500

 

Bauartnachweis durch Prüfung nach

IEC 61439-1 EN 61439-1 VDE 0660 Teil 600-1

 

Schutzklasse

nach IEC 61140, EN 61140

1

Luft- und Kriechstrecken

Bemessungsstoßspannungsfestigkeit U imp

kV

bis 8

Überspannungskategorie

bis IV

Verschmutzungsgrad

3

Bemessungsisolationsspannung U i

V

bis 1000

Bemessungsbetriebsspannung U e

V

400

Bemessungsfrequenz

Hz

50/60

Hauptsammelschienen horizontal 3-polig und 4-polig

Bemessungsstrom I n

A

bis 1600

Bemessungsstoßstromfestigkeit I pk

kA

bis 120

 

Bemessungskurzzeitstromfestigkeit I cw (1 s)

kA

bis 55

Betriebsbedingungen

Aufstellung

Innenraumaufstellung

 

Umgebungstemperatur (24-h-Mittel)

°C

35

Aufstellhöhen über N. N.

m

bis 2000

Form der inneren Unterteilung

1, 2 b, praxisgerechte Abdeckungen

Schutzart

nach IEC 60529, EN 60529

IP30, IP40, IP55

 

Schutzgrad gegen mechanische Beanspruchung

nach IEC 62262, Absatz 9.6

IP30: IK08

IP40: IK10

Oberflächenbehandlung

Gerüstteile und Ausbauteile

sendzimir-verzinkt, min. 20 μm

 

Umhüllungsteile

RAL 7035, Blue green basic Epoxid-Polyesterharz Eisenphosphatierung Gesamtschichtdicke min. 70 μm

Zusätzliche statische Lasten an Umhüllungsteilen

Feldtür/Doppeltür

Breite bis 600 mm Breite 850 mm bis 1100 mm

10,0 kg

5,0 kg

 

Modultür

Höhe 200 mm

0,5 kg

 

Höhe 250

350 mm

1,5 kg

Höhe 400

800 mm

3,0 kg

Maximales Ausbaugewicht

nach IEC 62208, Absatz 9.3, 9.4, Typprüfung mit statischer Belastung mittels Anheben eines Feldes mit Transportwinkel 8PQ

kg

1200

Außenabmessungen Gerüst

Höhe

mm

2000

Breite

mm

350, 400, 600, 850, 1100

 

Tiefe

mm

400, 600

Außenabmessungen Sockel

Höhe

mm

100

Breite

mm

350, 400, 600, 850, 1100

 

Tiefe

mm

400, 600

Einbausätze

SENTRON 3WL Baugröße I, SENTRON 3VL, SENTRON 3NJ, Installationsverteilereinbausätze System 8GK, Montageplatten

1/6

Siemens LV 55 · 2009

I, SENTRON 3VL, SENTRON 3NJ, Installationsverteilereinbausätze System 8GK, Montageplatten 1 / 6 Siemens LV 55 ·

© Siemens AG 2009

Gerüst und Umhüllung

2

2/2

Einführung

2/3

Standardgerüste und Umhüllungsteile Übersicht Auswahl- und Bestelldaten

2/3

2/4

Türen feldhoch Übersicht Auswahl- und Bestelldaten

2/4

2/5

Modultüren Übersicht Auswahl- und Bestelldaten

2/5

2/7

Eckfeld Übersicht Auswahl- und Bestelldaten

2/7

Siemens LV 55 · 2009

2

© Siemens AG 2009

Gerüst und Umhüllung

Einführung

Übersicht

$ Gerüst , % Sockel - & Tür feldhoch ( ( Rückwand ) ) $
$
Gerüst
,
%
Sockel
-
&
Tür feldhoch
(
(
Rückwand
)
)
$
Seitenwand mit Designteil
*
Seitenblenden Sockel
&
+
Bodenblech mit Flanschöffnungen
)
,
Dachblech geschlossen
-
Trägerausbau (nur für Gerüsttiefe 600 mm)
+
%
*
Gerüst, Sockel, Türen und Umhüllung
$
Feste Blende oben, Modultür oben
%
Modultüren
&
Modultüraufrüstung für Schutzart IP55
(
Feste Blende unten, Modultür unten
$
&
%
&
%
&
%
&
(

Gerüst und Modultüren

2/2

Siemens LV 55 · 2009

© Siemens AG 2009

Gerüst und Umhüllung

Standardgerüste und Umhüllungsteile

Übersicht

Gerüst, Trägerausbau, Rückwand und Dachblech sind montiert. Die Rückwand ist für Schutzart IP40 sendzimir-verzinkt, für IP55 pulverbeschichtet.

Pro Gerüstanreihung ist ein Anreihbausatz Gerüst notwendig. Bei Schutzart IP55 ist zusätzlich ein Anreihbausatz für IP55 not- wendig.

Anreihbausätze siehe Kapitel "Zubehör".

Die Öffnungen in Dach- und Bodenblech sind durch Flansch- platten zu verschließen. In Abhängigkeit von der Gerüstbreite sind folgende Stückzahlen notwendig:

 

Dachblech

Bodenblech

Breite

Tiefe

Tiefe

400 mm

600 mm

400, 600 mm

mm

Flanschplatten

Flanschplatten

Flanschplatten

(Stück)

(Stück)

(Stück)

350

2

3

2

400

2

3

2

600

4

6

4

850

6

9

6

1100

8

12

8

Flanschplatten siehe Kapitel "Zubehör", es können auch Flanschplatten Typ 8GD aus Isolierstoff verwendet werden.

Auswahl- und Bestelldaten

2

PE (ST, SZ, M)= 1 155

PG

=

 

PKG

= 1 ST (Diese Menge oder ein Vielfaches dieser Menge kann bestellt werden.)

Ausführung

 

LK

Gerüst, Rückwand,

LK

Gerüst, Rückwand,

LK

Sockel Höhe 100 mm

LK

Bodenblech

Höhe

Breite

Tiefe

Schutz-

Dachblech geschlossen

Dachblech

mit Öffnungen

art

für Flanschplatten

 

für Flanschplatten

mm

mm

mm

IP

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

 
 
 
 
 

2000

350

400

30/40

A

8PQ1 200-4BA02

A

8PQ1 200-4BA05

A

8PQ1 010-0BA01

A

8PQ2 300-4BA01

2000

400

400

30/40

A

8PQ1 204-4BA06

A

8PQ1 204-4BA07

A

8PQ1 014-0BA01

A

8PQ2 304-4BA07

2000

600

400

30/40

A

8PQ1 206-4BA05

A

8PQ1 206-4BA06

A

8PQ1 016-0BA01

A

8PQ2 306-4BA07

2000

850

400

30/40

A

8PQ1 200-4BA03

A

8PQ1 200-4BA06

A

8PQ1 010-0BA02

A

8PQ2 300-4BA02

2000

1100

400

30/40

B

8PQ1 200-4BA04

B

8PQ1 200-4BA07

B

8PQ1 010-0BA03

B

8PQ2 300-4BA03

2000

350

600

30/40

A

8PQ1 200-6BA01

A

8PQ1 200-6BA04

A

8PQ1 010-0BA01

A

8PQ2 300-6BA01

2000

400

600

30/40

A

8PQ1 204-6BA02

A

8PQ1 204-6BA03

A

8PQ1 014-0BA01

A

8PQ2 304-6BA07

2000

600

600

30/40

A

8PQ1 206-6BA03

A

8PQ1 206-6BA04

A

8PQ1 016-0BA01

A

8PQ2 306-6BA07

2000

850

600

30/40

A

8PQ1 200-6BA02

A

8PQ1 200-6BA05

A

8PQ1 010-0BA02

A

8PQ2 300-6BA02

2000

1100

600

30/40

B

8PQ1 200-6BA03

B

8PQ1 200-6BA06

B

8PQ1 010-0BA03

B

8PQ2 300-6BA03

2000

350

400

55

A

8PQ1 200-4BA08

A

8PQ1 200-4BA12

A

8PQ1 010-0BA01

A

8PQ2 300-4BA01

2000

400

400

55

A

8PQ1 204-4BA08

A

8PQ1 204-4BA10

A

8PQ1 014-0BA01

A

8PQ2 304-4BA07

2000

600

400

55

A

8PQ1 206-4BA07

A

8PQ1 206-4BA10

A

8PQ1 016-0BA01

A

8PQ2 306-4BA07

2000

850

400

55

A

8PQ1 200-4BA10

A

8PQ1 200-4BA13

A

8PQ1 010-0BA02

A

8PQ2 300-4BA02

2000

1100

400

55

B

8PQ1 200-4BA11

B

8PQ1 200-4BA14

B

8PQ1 010-0BA03

B

8PQ2 300-4BA03

2000

350

600

55

A

8PQ1 200-6BA07

A

8PQ1 200-6BA11

A

8PQ1 010-0BA01

A

8PQ2 300-6BA01

2000

400

600

55

A

8PQ1 204-6BA04

A

8PQ1 204-6BA05

A

8PQ1 014-0BA01

A

8PQ2 304-6BA07

2000

600

600

55

A

8PQ1 206-6BA05

A

8PQ1 206-6BA06

A

8PQ1 016-0BA01

A

8PQ2 306-6BA07

2000

850

600

55

A

8PQ1 200-6BA08

A

8PQ1 200-6BA12

A

8PQ1 010-0BA02

A

8PQ2 300-6BA02

2000

1100

600

55

B

8PQ1 200-6BA10

B

8PQ1 200-6BA13

B

8PQ1 010-0BA03

B

8PQ2 300-6BA03

Ausführung

 

LK

Trennwand

LK

Seitenwand Gerüst

LK

Seitenwand Gerüst

LK

Seitenblende Sockel Höhe 100 mm

Höhe

Tiefe

Schutz-

Gerüst - Gerüst

mit Designteil

ohne Designteil

art

(PKG = 2 Stück)

(PKG = 2 Stück)

(PKG = 2 Stück)

mm

mm

IP

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

 
 
 
 

2000

400

30/40/55 A

8PQ3 000-1BA87

A

8PQ2 520-4BA04

A

8PQ2 520-4BA02

A

8PQ1 010-4BA01

2000

600

30/40/55 A

8PQ3 000-1BA87

A

8PQ2 520-6BA04

A

8PQ2 520-6BA02

A

8PQ1 010-6BA01

Siemens LV 55 · 2009

2/3

© Siemens AG 2009

Gerüst und Umhüllung

Türen feldhoch

Übersicht

Das Verschlusssystem ist vormontiert, der Türanschlag kann nachträglich ohne Ausbau von Geräten gewechselt werden.

Sind keine Geräte in der Tür eingebaut ist eine zusätzliche Erdung nicht notwendig.

Ist eine zusätzliche Erdung notwendig, sind bei Schutzart IP55 2 Erdungsbänder zu verwenden (siehe Kapitel "Zubehör").

Neben dem standardmäßigen Stangenverschluss mit 3 mm Doppelbart stehen auch Schwenkhebelverschlüsse, wahlweise mit oder ohne Schloss, zur Verfügung. Die Schwenkhebelver- schlüsse sind zusätzlich zu bestellen (siehe Kapitel "Zubehör").

Für die Befestigung von Kabelkanälen oder Geräten auf der Innenseite von Türen stehen optional Türinnenstreben zur Ver- fügung.

Auswahl- und Bestelldaten

PE (ST, SZ, M)= 1

PG

= 155

PKG

= 1 ST (Diese Menge oder ein Vielfaches dieser Menge kann bestellt werden.)

Ausführung

 

LK

Sichttür,

LK

Doppelfeldtür, Doppelbart 3 mm,

LK Türinnenstrebe

Höhe

Breite

Schutz-

Türan-

Doppelbart 3 mm, Stangenverschluss

 

LK Feldtür, Doppelbart 3 mm, Stangenverschluss

 

für Feldtüren

 

art

schlag

       

Stangenverschluss, links - rechts

(PKG = 2 Stück)

mm

mm

IP

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

 
 
 
 
 

1975

350

40

links

--

 

A 8PQ2 197-0BA03

 

--

 

A 8PQ2 197-0BA10

1975

400

40

links

--

A 8PQ2 197-4BA12

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

600

40

links

--

A 8PQ2 197-6BA16

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

850

40

links

--

A 8PQ2 197-0BA04

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

1100

40

--

--

B

8PQ2 197-0BA22

A 8PQ2 197-0BA10

1975

350

40

rechts

--

 

A 8PQ2 197-0BA16

 

--

 

A 8PQ2 197-0BA10

1975

400

40

rechts

--

A 8PQ2 197-4BA15

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

600

40

rechts

--

A 8PQ2 197-6BA20

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

850

40

rechts

--

A 8PQ2 197-0BA17

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

1100

40

--

--

B

8PQ2 197-0BA22

A 8PQ2 197-0BA10

1975

350

55

links

--

 

A 8PQ2 197-0BA06

 

--

 

A 8PQ2 197-0BA10

1975

400

55

links

--

A 8PQ2 197-4BA13

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

600

55

links

A

8PQ2 197-6BA10

A 8PQ2 197-6BA17

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

850

55

links

A

8PQ2 197-0BA01

A 8PQ2 197-0BA07

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

1100

55

--

--

B

8PQ2 197-0BA23

A 8PQ2 197-0BA10

1975

350

55

rechts

--

 

A 8PQ2 197-0BA18

 

--

 

A 8PQ2 197-0BA10

1975

400

55

rechts

--

A 8PQ2 197-4BA16

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

600

55

rechts

A

8PQ2 197-6BA14

A 8PQ2 197-6BA21

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

850

55

rechts

A

8PQ2 197-0BA21

A 8PQ2 197-0BA20

--

A 8PQ2 197-0BA10

1975

1100

55

--

--

B

8PQ2 197-0BA23

A 8PQ2 197-0BA10

2/4

Siemens LV 55 · 2009

© Siemens AG 2009

Gerüst und Umhüllung

Modultüren

Übersicht

Eine komplette Feldkonfiguration besteht aus einer festen Blende oben, einer festen Blende unten und Modultüren.

Für Felder mit Geräten SENTRON 3WL, 3VL, 3NJ4 sind spezielle Modultüren verfügbar, die die Funktion der festen Blende oben/unten erfüllen (siehe Kapitel "Einbausätze").

Modultüren sind mit Einzelverschlüssen für Doppelbartantrieb 3 mm ausgerüstet. Der Türanschlag ist frei wählbar.

Bei Schutzart IP55 ist ein zusätzlicher Schutzartbaustein zu be- stellen.

Sind keine Geräte in der Tür eingebaut ist eine zusätzliche Erdung nicht notwendig.

Ist eine zusätzliche Erdung notwendig, sind bei Schutzart IP55 Erdungsbänder zu verwenden (siehe Kapitel "Zubehör").

Für die Befestigung von Kabelkanälen oder Geräten auf der Innenseite von Türen stehen optional Türinnenstreben zur Ver- fügung.

Auswahl- und Bestelldaten

PE (ST, SZ, M)= 1

PG

= 155

PKG

= 1 ST (Diese Menge oder ein Vielfaches dieser Menge kann bestellt werden.)

2

Ausführung

LK

Feste Blende,

Aufrüstung für Schutzart IP55

Breite

Schutzart

oben, Höhe 225 mm

LK Feste Blende, unten, Höhe 150 mm

mm

IP

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

 
 
 
 

400

40

A

8PQ2 022-4BA01

--

A 8PQ2 022-4BA03

600

40

A

8PQ2 022-6BA01

--

A 8PQ2 022-6BA02

850

40

A

8PQ2 022-0BA01

--

A 8PQ2 022-0BA05

1100

40

B

8PQ2 022-0BA02

--

B 8PQ2 022-0BA06

400

40

--

A 8PQ2 015-4BA01

A 8PQ2 015-4BA03

600

40

--

A 8PQ2 000-6BA07

A 8PQ2 015-6BA12

850

40

--

A 8PQ2 015-0BA01

A 8PQ2 015-0BA05

1100

40

--

B 8PQ2 015-0BA02

B 8PQ2 015-0BA06

Siemens LV 55 · 2009

2/5

© Siemens AG 2009

Gerüst und Umhüllung

Modultüren

 

Ausführung

LK

Modultür oben

LK

Aufrüstung für Schutzart IP55

LK

Türinnenstrebe

Höhe

Breite

Schutzart

Doppelbart 3 mm, Einzelverschluss, Universaltüranschlag

für Modultür

   

(PKG = 2 Stück)

mm

mm

IP

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

2

2
2
2
 

725

400

40

A

8PQ2 070-4BA02

A

8PQ2 070-4BA06

A

8PQ2 070-0BA02

625

600

40

A

8PQ2 060-6BA20

A

8PQ2 060-6BA23

A

8PQ2 060-0BA14

725

600

40

A

8PQ2 070-6BA06

A

8PQ2 070-6BA11

A

8PQ2 070-0BA02

625

850

40

A

8PQ2 060-0BA06

A

8PQ2 060-0BA16

A

8PQ2 060-0BA14

625

1100

40

A

8PQ2 060-0BA08

A

8PQ2 060-0BA18

A

8PQ2 060-0BA14

Ausführung

LK

Modultür

LK

Aufrüstung für Schutzart IP55

LK

Türinnenstrebe

Höhe

Breite

Schutzart

Doppelbart 3 mm, Einzelverschluss, Universaltüranschlag

für Modultür

   

(PKG = 2 Stück)

mm

mm

IP

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

 
 
 
 
 

200

400

40

A

8PQ2 020-4BA01

A

8PQ2 020-4BA03

 

--

400

400

40

A

8PQ2 040-4BA01

A

8PQ2 040-4BA03

A

8PQ2 040-0BA06

550

400

40

A

8PQ2 055-4BA01

A

8PQ2 055-4BA07

A

8PQ2 055-0BA05

600

400

40

A

8PQ2 060-4BA01

A

8PQ2 060-4BA03

A

8PQ2 060-0BA14

800

400

40

A

8PQ2 080-4BA01

A

8PQ2 080-4BA04

A

8PQ2 080-0BA07

200

600

40

A

8PQ2 020-6BA24

A

8PQ2 020-6BA15

 

--

400

600

40

A

8PQ2 040-6BA22

A

8PQ2 040-6BA13

A

8PQ2 040-0BA06

550

600

40

A

8PQ2 055-6BA08

A

8PQ2 055-6BA06

A

8PQ2 055-0BA05

600

600

40

A

8PQ2 060-6BA18

A

8PQ2 060-6BA07

A

8PQ2 060-0BA14

800

600

40

A

8PQ2 080-6BA07

A

8PQ2 080-6BA04

A

8PQ2 080-0BA07

400

850

40

A

8PQ2 040-0BA02

A

8PQ2 040-0BA08

A

8PQ2 040-0BA06

600

850

40

A

8PQ2 060-0BA05

A

8PQ2 060-0BA15

A

8PQ2 060-0BA14

800

850

40

A

8PQ2 080-0BA03

A

8PQ2 080-0BA11

A

8PQ2 080-0BA07

400

1100

40

B

8PQ2 040-0BA03

B

8PQ2 040-0BA10

A

8PQ2 040-0BA06

600

1100

40

B

8PQ2 060-0BA07

B

8PQ2 060-0BA17

A

8PQ2 060-0BA14

800

1100

40

B

8PQ2 080-0BA04

B

8PQ2 080-0BA12

A

8PQ2 080-0BA07

Ausführung

LK

Modultür unten

LK

Aufrüstung für Schutzart IP55

LK

Türinnenstrebe

Höhe

Breite

Schutzart

Doppelbart 3 mm, Einzelverschluss, Universaltüranschlag

für Modultür

   

(PKG = 2 Stück)

mm

mm

IP

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

 
 
 
 
 

700

400

40

A

8PQ2 070-4BA01

A

8PQ2 070-4BA05

A

8PQ2 070-0BA02

550

600

40

A

8PQ2 055-6BA08

A

8PQ2 055-6BA15

A

8PQ2 055-0BA05

700

600

40

A

8PQ2 070-6BA05

A

8PQ2 070-6BA10

A

8PQ2 070-0BA02

550

850

40

A

8PQ2 055-0BA01

A

8PQ2 055-0BA06

A

8PQ2 055-0BA05

550

1100

40

A

8PQ2 055-0BA02

A

8PQ2 055-0BA07

A

8PQ2 055-0BA05

2/6

Siemens LV 55 · 2009

© Siemens AG 2009

Gerüst und Umhüllung

Eckfeld

Übersicht

Eckgerüst, Rückwände, Dach- und Bodenblech sind montiert. Die Rückwände sind für Schutzart IP40 sendzimir-verzinkt, für IP55 pulverbeschichtet.

Auswahl- und Bestelldaten

PE (ST, SZ, M)= 1

PG

= 155

PKG

= 1 ST (Diese Menge oder ein Vielfaches dieser Menge kann bestellt werden.)

Ausführung

LK

Eckgerüst,

LK

Sockel für Eckgerüst, Höhe 100 mm

Höhe

Breite

Tiefe

Schutzart

2 Rückwände,

Dach-, Bodenblech,

 
 

geschlossen

mm

mm

mm

IP

Bestell-Nr.

Bestell-Nr.

 
 
 

2000

500

400

30/40

C

8PQ7 100-0BA01

C

8PQ1 010-0BA04

2000

700

600

30/40

C

8PQ7 100-0BA02

C

8PQ1 010-0BA05

2000

500

400

55

C

8PQ7 100-0BA03

C

8PQ1 010-0BA04

2000

700

600

55

C

8PQ7 100-0BA04

C

8PQ1 010-0BA05

Siemens LV 55 · 2009

2/7

2

© Siemens AG 2009

Gerüst und Umhüllung

Notizen

2

2/8

Siemens LV 55 · 2009

© Siemens AG 2009 Gerüst und Umhüllung Notizen 2 2 / 8 Siemens LV 55 ·

© Siemens AG 2009

Sammelschienensystem

3

 

Einführung

3/2

Übersicht

3/3

Technische Daten

3/4

Zubehör für Sammelschienen Auswahl- und Bestelldaten

Siemens LV 55 · 2009

3

© Siemens AG 2009

Sammelschienensystem

Einführung

Übersicht

Das Hauptsammelschienensystem kann hinten oben, hinten unten oder hinten mittig angeordnet werden.

Durch die Verwendung von zwei Teilleitern pro Phase ist neben einer erhöhten Stromtragfähigkeit auch eine bohrungsfreie Mon- tage von Verteil- und Anschlussschienen möglich.

Die für den Bauartnachweis geprüften Schienenlagen sind Lage hinten oben und Lage hinten unten.

Kupferschienen sind vom Schaltanlagenbauer herzustellen.

$ Sammelschienensystem Lage hinten oben - % Sammelschienensystem Lage hinten mittig & Sammelschienensystem Lage
$
Sammelschienensystem Lage hinten oben
-
%
Sammelschienensystem Lage hinten mittig
&
Sammelschienensystem Lage hinten unten
)
(
Halter für Hauptsammelschienensystem
$
)
Versteifung für Hauptsammelschienensystem
*
,
PEN-Brücke für Hauptsammelschienen-
system
(
+
Halter für PE-Hauptsammelschienensystem
, Verbindungslaschen
*
%
- Anschluss von Verteilschienen an das Haupt-
sammelschienensystem mit Flachrund-
schraube und Schienenklammer
+ Kupferschienen sind vom Schaltanlagenbauer
herzustellen.
&

Mögliche Positionen der Sammelschienen

$ & % $ Unterteilung 2b Lage hinten oben % Unterteilung 2b Lage hinten unten

$

&

%

$ Unterteilung 2b Lage hinten oben

% Unterteilung 2b Lage hinten unten

& Berührungsschutzabdeckung Lage hinten/mitte

Kupferschienen sind vom Schaltanlagenbauer herzustellen.

Form der inneren Unterteilung und Abdeckungen

3/2

Siemens LV 55 · 2009

© Siemens AG 2009

Sammelschienensystem

Einführung

Technische Daten

Bemessungsströme für das Hauptsammelschienensystem in 3- oder 4-poliger Ausführung

Die Angaben beziehen sich auf normale Betriebsbedingungen bei Innenraumaufstellung gemäß IEC 61439-1, insbesondere auf eine Umgebungstemperatur von 35 °C (Mittelwert über 24 h) und eine Aufstellhöhe bis 2000 m über NN.

Teilleiteranzahl

Maße

Bemessungsstrom bei 35 °C Umgebungstemperatur

IP40

IP55

 

mm

A

A

2

20

× 10

1000

900

2

30

× 10

1300

1100

2

40

× 10

1600

1400

Ermittlung der benötigten Anzahl von Versteifungen in Abhängigkeit der Kurzschlussströme und Gerüstbreiten für das Hauptsammelschienensystem in 3- oder 4-poliger Ausführung

Schienenquer-

Gerüst-

Anzahl der Versteifungen in Abhängigkeit von I pk , I cw und Gerüstbreite

schnitt

breite

Teil-

       

leiter-

I cw = 25 kA

I cw = 35 kA

I cw = 55 kA

anzahl

 

mm

mm

I pk = 52,5 kA

I pk = 73,5 kA

I pk = 121 kA

2

20

× 10

350

0

0

0

 

400

0

0

1

600

1

1

2

850

1

1

3

1100

2

2

3

2

30

× 10

350

0

0

0

 

400

0

0

1

600

0

1

1

850

0

1

2

1100

1

2

3

2

40

× 10

350

0

0

0

 

400

0

0

1

600

0

1

1

850

0

1

2

1100

0

2

3

Bemessung des Querschnittes für PE-Schienen in Abhängigkeit des Kurzschlussstromes

Für den angegeben PE-Leiterquerschnitt wurde der Bauart- nachweis nach IEC 61439-1 durch Prüfung erbracht.

Teilleiteranzahl

Maße

Kurzschlussstrom I cw

1 s

 

mm

kA

2

20 × 5

65

Netzsystem TN-C

Für ein TN-C Netzsystem ist die PEN-Brücke einmal pro Feld und Hauptsammelschienensystem zu montieren.

Bemessungsströme und Anfangskurzschlusswechsel- ströme von Drehstrom-Verteilungstransformatoren

Bemessungsspannung

AC 50 Hz, 400/230 V

 

U

cT

 

Bemessungswert der Kurzschlussspannung u kt

 

4 % 1)

6 % 2)

Bemessungsleistung

Bemessungs-

Anfangskurzschluss-

strom I r

wechselstrom I k

3)

kVA

A

A

A

50

72

1933

 

1306

100