Osnabrücker

Land
Natürlich gut erholt

Heilbäder & Kurorte
Liebe Gäste!
Seit jeher kommen die Menschen ins Osnabrücker Land, um Erholung und
Linderung zu finden. Neben Bewegung und gesunder Ernährung geht es dabei
immer mehr um Entschleunigung und die innere Balance. Drei Thermen und
Spas, zahlreiche Wellness-Angebote und 14 Kliniken sind deutliche Zeichen für
unsere Kompetenz in Sachen Gesundheit und Erholung.
Lassen Sie sich mit Köstlichkeiten aus der Region verwöhnen. Gewürzt sind
diese mit frischen Kräutern aus unseren Gärten oder dem Salz aus der Tiefe von
Teutoburger Wald und Wiehengebirge. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag.
Atmen Sie auf, schöpfen Sie neue Kraft und stärken Sie Ihre Vitalität im
Osnabrücker Land!

Herzlichkeit ist unsere Stärke!

Bäder-Quartett
Vier Heilbäder und Kurorte sorgen
im Osnabrücker Land für die
Harmonie von Körper, Geist und Seele.
Wohlbefinden garantiert!

A1
Hamburg
Bremen

WI

EH

EN

Osnabrück

A30

GE

Rheine
Amsterdam

A1
Münster
Dortmund
Köln

TO

BU

RG

ER

BIR

GE

A30

W

BadA L
Bad Iburg Rothenfelde
D
Bad Laer

A33
Bielefeld

2

n

Aufgeschichtete Schwarzdornzweige formen die auffällige
„SoleArena“ im Kurpark. Ein kreisrundes Gradierwerk, über
das die hochkonzentrierte Sole aus dem Bad Essener Urmeer ver‐
dunstet. Emporgepumpt aus 800 Metern Tiefe, kann sie mit
europaweit einmaligen 32 Prozent Salzgehalt punkten. Das gut
200 Millionen Jahre alte Salzwasser heilt – vor allem Atemwegs‐
erkrankungen, Hautkrankheiten, Rheuma, Arthrose, Osteoporose.
Der hübsche Ort im Wiehengebirge bietet zudem eine filmreife
Kulisse: ein lückenloses Ensemble restaurierter Fachwerkhäuser
im Ortskern. Direkt am Mittellandkanal die neue Marina. Im Um‐
land liegen die Gärten der Schlösser Hünnefeld und Ippenburg –
letzteres bekannt für seine Gartenfestivals. Mit dem Konzept „Bad
Essen wird Cittaslow“ gewann der Sole‐Kurort 2015 den Nieder‐
sächsischen Zukunftspreis für nachhaltigen Tourismus und Genuss.

Bad Essen

A33

TEU

Bad Essen

Hannover
Berlin

Bad Iburg

n

Schon von weitem begeistert der Blick auf das Iburger
Schloss, einst Residenz der Osnabrücker Fürstbischöfe und
Geburtsort der ersten Königin von Preußen, Sophie Charlotte.
Heute liefert das Schloss die eindrucksvolle Kulisse für ein ab‐
wechslungsreiches Kulturprogramm. Am Fuße der Iburg sorgt der
Kneipp‐Erlebnispark mit seinen Wasserspielen und Spazierwegen
bis zum Charlottensee für Bewegung und Erfrischung. Bad Iburg
ist Kneipp‐Kurort und setzt auf die Lehren des Gesundheitspfarrers
Sebastian Kneipp, das Zusammenspiel von Wasser, Ernährung,
Bewegung, Ruhe und Natur – heute modern interpretiert. Wande‐
rer zieht es in den Wald, auf den Dörenberg oder den Freeden.
Der Ahornweg verbindet traumhafte Aussichtspunkte und – im
Frühling – Hänge von blühendem Lerchensporn. Im Jahr 2018 fin‐
det hier die niedersächsische Landesgartenschau statt – zu Recht!

Schloss Iburg

BAD IBURG

Marktplatz

BAD ESSEN

Bad Laer

n

Hier spielt die Zukunft! Die Gastgeber haben sich exzellent
aufgestellt und sorgen für absolutes Wohlbefinden. Das
Sole‐Heilbad, klein und ländlich, beschaulich und naturnah, ver‐
blüfft mit neuen Ideen! Aus dem traditionellen Kurmittelhaus ent‐
stand das SoleVital – ein hochmodernes Gesundheitszentrum mit
innovativen Therapieangeboten in 32 Grad warmer Sole. Der neu
gestaltete Kurpark bietet Unterhaltung für alle Generationen.
Klang‐ und Rhythmusgarten, Mehrgenerationenparcours, Be‐
obachtungssteg, Wassertretbecken und einzigartige Sitzgelegen‐
heiten. Das Highlight: der Sole‐Inhalier‐Pavillon mit aerosolreicher
Luft. Als Wahrzeichen prägt der über tausend Jahre alte Turm der
katholischen Kirche den Kurort. Und für die Bewegung der Gäste
ist auch gesorgt: durch Rad‐ und Wandertouren in den nahegele‐
genen Teutoburger Wald oder das angrenzende Münsterland.

Katholische Kirche

BAD LAER

Bad Rothenfelde

n

Sole, Salz und Sinnesfreuden. Seit mehr als 200 Jahren wird
in Bad Rothenfelde „gekurt“. Das historische Kurmittelhaus
und die alte Bäderarchitektur sind steinerne Zeitzeugen einer
glanzvollen Epoche. Das Sole‐Heilbad ist heute bekannt für höchs‐
te medizinische Kompetenz. Acht renommierte Fachkliniken
begleiten Patienten mit den unterschiedlichen Indikationen auf
dem Weg zur besseren Gesundheit. Bad Rothenfelde ist außerdem
ein ideales Ziel für Aktivurlaub auf Wander‐ und Radwegen. Unter
der gläsernen Kuppel der carpesol SpaTherme vereint sich eine
traumhafte Bade‐, Wellness‐ und Saunalandschaft. Alle zwei
Jahre bilden die Gradierwerke in der Winterzeit mehrere Monate
lang die größte Leinwand der Welt für die lichtsicht Projektions‐
Biennale. Hier trifft eine junge Kunstform auf alte Bauwerke. Eine
absolut sehenswerte Symbiose.

Kurmittelhaus und Kreiselkunst

BAD ROTHENFELDE
3

Sole & Kneipp

Frische Brise
n

Im Herzen des Kurparks von
Bad Rothenfelde befindet
sich ein langer „Küstenstreifen“.
An imposanten Gradierwerken
verrieselt pausenlos Sole aus dem
Zechsteinsalzlager im Kleinen
Berg. Bad Rothenfelder Quellsole
ist quasi jahrhundertealtes,
flüssiges Meersalz, das mit wert‐
vollen Mineralien angereichtert
ist. An den Dornenwänden der
Gradierwerke entsteht ein mikro‐
feiner Aerosolnebel. Jeder Atem‐
zug beruhigt die inneren Atem‐
wege, erfrischt und heilt. Als
erfreuliche Nebenwirkung be‐
kommt der Stoffwechsel einen
kräftigen Energieschub.

4

Gesunder Salznebel
Der Sole‐Inhalier‐Pavillon in Bad Laer
ist ein Ort mit besonderer Atmosphäre.
Auch hier bilden Wände aus Schwarz‐
dornreisig einen mit solehaltiger Luft
angereicherten Raum, der auch an
heißen Tagen angenehm kühl bleibt.
Meditativ ist die vieltausendstimmige
Melodie des unablässig rieselnden
Wassers auf den schwarzen Zweigen.

Den neuen Kneipp erleben

Tradition in neuem Look
Die Form der SoleArena in Bad Essen
ist europaweit vermutlich einzigartig.
Durch die tunnelartigen Eingänge
kommt man zur inneren Brunnen‐
schale, wo Solewasser zum Inhalieren
vernebelt wird. Eine jahrhundertealte
Tradition – in völlig neuer Optik.

Prima Klima
Durchatmen, entspannen, wohlfüh‐
len: Ein Aufenthalt in den Salzgrotten
in Bad Essen, Bad Laer und Bad
Rothenfelde unterstützt die Gesund‐
heit. Ein wohltuendes Mikroklima
inmitten faszinierender Salzkristalle.
Mehrmals im Jahr lädt die Erzählerin
Sabine Meyer in Bad Laer zur
„Märcheninsel“.

Die enorme
Erfahrung,
das moderne Wissen
und das fachliche Können in
unseren Heilbädern und
Kurorten stehen – auch im
überregionalen Vergleich –
für die Kompetenz des
Osnabrücker Landes in
Sachen Gesundheit. Der
ausgezeichnete Ruf der
Ärzte und Kliniken ist dabei
genauso prägend, wie die
Professionalität der Gastgeber, die für Entspannung
und Wohlbefinden sorgen.
Heilung und Erholung –
unsere vielen Gäste finden
hier beides!
Magdalena Knappik,
Geschäftsführerin GewiNet
(Kompetenzzentrum
Gesundheitswirtschaft e.V.)

Unterhalb des Bad Iburger Schlosses
können sich Gäste und Besucher im
Kneipp‐Erlebnispark eine Auszeit
gönnen, das Wasserspiel der Fontänen
bewundern, Wassertreten oder auf
einem der Aktionsfelder Trampolin
springen und Boule spielen.

UNSER ANGEBOT
Kneipp – mehr als Wasser
und Kräuter
In dieser Auszeit überzeugen die Vielseitig‐
keit, das ganzheitliche Denken und vor
allem die Aktualität der Kneipp’schen
Philosophie. Ernährung, Bewegung und
Wassertherapie stehen im Mittelpunkt des
abwechslungsreichen Programms.
5 Übernachtungen in Bad Iburg mit
Frühstück sowie weitere Inklusivleistungen
Preis p. P. im DZ:

ab

259 €

Zusatzleistungen auf Anfrage

05403 40466
www.badiburg.de

5

Thermen & Spas

Neue Energie

Eintauchen in eine Wellness-Welt
Die carpesol SpaTherme in Bad Rothenfelde ist eine der
modernsten Wohlfühl‐Thermen Deutschlands.
• Badelandschaft auf insgesamt 9.000 qm
• Wellness‐ und Sauna‐Angebote auf über 800 qm
• Wassertemperatur 32 Grad
• 6 Thermal‐ und Solebecken im Innen‐ und Außenbereich
• Dampfbäder, Duschzeremonien, Saunalandschaft
• Kurse, z. B. Aquajogging oder Aquawalking
• regelmäßige Specials, z.B. im römisch‐irischen Spa
• Wellness‐ und Beauty‐Angebote
➜ www.carpesol.de

6

Entspannen und durchatmen
Das SoleVital in Bad Laer ist ein hoch‐
modernes Zentrum für gesundheits‐
bewusste Freizeitgestaltung. Die Quelle
„Springmeyers Kolk“ förderte bereits
vor rund 400 Jahren die kostbare Sole
zu Tage. Schon damals entfaltete sie
ihre heilende und kräftigende Wirkung
bei rheumatischen Beschwerden oder
Wirbelsäulen‐ und Gelenkerkrankun‐
gen. Heute füllt ihr 32 Grad warmes,
salzhaltiges Wasser die beiden Bewe‐
gungsbecken des modernen Kurmittel‐

hauses. Das neu errichtete Bad ist ein
Gesundheitszentrum der Extraklasse.
Ausgeklügelt präsentiert sich das
Raum‐, Farb‐ und Beleuchtungskonzept.
Hoch im Kurs stehen moderne Therapie‐
angebote wie Aqua‐Pilates und Aqua‐
back. In der Sole‐Lounge laden
bequeme Relaxliegen, kuschelige
Decken, sanfte Entspannungsmusik
und angenehme Lichtspiele zum
„Atmen“ ein.
➜ www.solevital.de

Ein Badewasser
wie Samt auf der Haut
Immer eine frische Brise ist im Sommer
in den Sole‐Freibädern von Bad Essen,
Bad Laer und Bad Rothenfelde zu
spüren. Ob im Wasserbecken oder an
der Luft – Sole erfrischt.

UNSER ANGEBOT
Sole SPA & Sole Package
Einfach mal verwöhnen lassen und zur Ruhe
kommen! Schwimmen im SoleVital, saunie‐
ren, massieren und weitere Wellness‐
angebote genießen. Und in der Salzgrotte
oder Sole‐Lounge tief durchatmen.
Anschließend fühlt man sich wie neu
geboren.
3 Übernachtungen in Bad Laer
mit Halbpension im Doppelzimmer
sowie weitere Inklusivleistungen
Preis p. P. im DZ:

ab

189 €

Zusatzleistungen auf Anfrage

05424 2911‐83
www.bad‐laer.de

7

Wellness & Beauty

Pures Glück

n

Seit Jahrtausenden wird in der fernöstlichen Heilkunst
die Wirkung von Klängen genutzt. Es lösen sich Span‐
nungen, Blockaden – und Sorgen. Die Klänge helfen bei
Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen
oder begünstigen eine tiefere, ruhigere Atmung und eine
verbesserte Konzentration. Eine Klangmassage fördert zudem
die innere Harmonie und stärkt für die Aufgaben des Alltags.
In Bad Rothenfelde finden Klangmassagen unter der Leitung
eines Diplom‐Musiktherapeuten/‐pädagogen statt. Ein
Angebot, das regenerierend und vitalisierend wirkt auf
Körper und Geist.

UNSER ANGEBOT
Kurzkur für Zwei
7 Übernachtungen in einer ausgewählten
Ferienwohnung in Bad Rothenfelde.
Weitere Leistungen pro Person eine
WellnessCard in der carpesol SpaTherme
(wahlweise mit Spa oder Sauna), Klang‐
massage, SalzGrotte, Inhalationsgang im
Gradierwerk, Wanderkarte „Gesundheits‐
Pfad“, Gutschein für Gaststättenbesuch,
Kurbeitrag und Salzpräsent.
Wochenpreis für 2 Pers.:

ab

Zusatzleistungen auf Anfrage

05424 22180
www.bad‐rothenfelde.de

8

545 €

Eine sanfte Massage
und Harmonisierung
jeder einzelnen
Körperzelle durch Klänge führt zu
einer positiven Beeinflussung von
Selbstbewusstsein, Kreativität und
Schaffenskraft sowie zur Stärkung
der Selbstheilungskräfte und dem
Gewinn neuer Lebensfreude.
Marek Zippel, Dipl. Musiktherapeut

Baderitual nach
klassischen Vorbildern
Was für eine Kombination! Die römi‐
sche Badekultur, irische Heißluftbäder
und die Bad Rothenfelder Natursole
entfalten im carpesol beim römisch‐
irischen Spa ihre volle Wirkung.

Entschleunigen beim Meister
Bad Essen ist „Cittaslow“ – ein (Kur‐)
Ort, der für gutes Leben steht. Nur
ein Baustein ist das stetig wachsende
Yoga‐Angebot. Finde mehr Gelassen‐
heit und Energie, z.B. auf einem Yoga‐
Workshop unter Leitung des renom‐
mierten Yoga‐Coach Sandeep Singh.

Klick Dich rein
Sole & Jazz, Aquarobic, Tiefwasser‐
gymnastik ... Mit einem Klick sind
alle Kurse des SoleVital in Bad Laer
bequem online buchbar. Ob Einzel‐
stunden oder kompletter Kurs – das
digitale Buchungssystem erfüllt
alle Wünsche.

Wenn Bewegung Erholung ist
Immer mehr Menschen begeistern
sich für Aquafitness‐Programme – da
das gesunde Training unter Wasser
auf sanfte Art und Weise den Körper
stärkt. Wie wäre es zum Beispiel mit
Aqua‐Yoga oder Aqua‐Pilates im
SoleVital in Bad Laer?

UNSER ANGEBOT
Die Kurwoche

Macht strahlend schön
Verwöhnpflege von Kopf bis Fuß: Wer
in die Sauna geht, stärkt nicht nur
seine Abwehrkräfte, sondern gönnt
sich zugleich etwas Gutes. Von bio bis
finnisch – zahlreiche Saunawelten
stehen zur Gesundheitspflege und
Entspannung bereit. Entspannung
ist auch die Quelle der Schönheit.
Massagen und Beautyprogramme
sorgen für gutes Aussehen und
innere Balance.

Raus aus dem Alltag. Körper und Seele
Ruhe und Entspannung gönnen – 7 Tage
zum rundum Wohlfühlen in Kooperation
mit dem Gesundheits‐ und Kurzentrum im
Lacuna Spa.
6 Übernachtungen in Bad Essen
mit Frühstück/Frühstücksbuffet
sowie Atemtherapie, Solebad,
Großmassagen, Sole‐Klimakabine, …
Preis p. P. im DZ:

ab

353 €

Zusatzleistungen auf Anfrage

05472 94920
www.badessen.info

9

Bewegung & Entspannung

Gesunde
Wege
n

Let’s go – auf vier Gesundheits‐
Pfaden durch das Osnabrücker
Land: In Bad Iburg stehen das Wan‐
dern ohne Schuhwerk und der posi‐
tive Effekt auf die Gelenke im Mittel‐
punkt. In Bad Essen heißt es „Wan‐
dern mit allen Sinnen“. In Bad Laer
steht die „Rückenfitness“ im Fokus
und in Bad Rothenfelde die positiven
Einflüsse des Wanderns auf das Herz‐
Kreislauf‐System. Die Gesundheits‐
Pfade bieten reichlich Abwechslung
auf kurzen, meist steigungsarmen
Wegen und viel Natur. Deswegen
sind sie für Wander‐Anfänger wie
geschaffen.

Schrittweise stärker werden
Geführte Gesundheitswanderungen in Bad
Essen und Bad Laer ergänzen das Wander‐
erlebnis mit ausgewählten Übungen, die fit
und Spaß machen. Dabei werden Kraft und
Ausdauer gesteigert. Ausgebildete Gesund‐
heitswanderführer des Deutschen Wander‐
verbandes e.V. begleiten die Gruppe.

10

Teutoburger Wald
und Wiehengebirge –
das Osnabrücker Land
mit seinem leichten
Mittelgebirgs-Charakter bietet optimale
Voraussetzungen fürs
Wandern, Mountainbiken und Klettern.
Tolle Anstiege,
Wälder, Fernblick …
Die Gäste kommen
vom Ruhrgebiet bis
zur Nordsee – und
sind stets positiv
überrascht. So vielfältig ist die Region.
Matthias Guder,
Bergschule Osnabrück

Eine Acht mit besten Aussichten
Der Geist geht
spazieren
Wer sich bewegt, lernt besser. Darum
lässt Ursula Kück‐Wessel den Geist
lieber spazieren gehen. Die zertifi‐
zierte Gedächtnistrainerin hält lauf‐
sichere Zeitgenossen geistig „auf
Trab“. Mit 90‐minütigen „Denk‐
Pfaden“ durch Bad Rothenfelde. Denn Fitness
im Kopf und körperliche Beweglichkeit be‐
deuten Lebensqualität. Bis ins hohe Alter.

In Form einer Acht verläuft der etwa
100 km lange Ahornweg im südlichen
Teil des Osnabrücker Landes. Auf ins‐
gesamt sechs Etappen kann die wech‐
selvolle Landschaft erwandert werden.
Idealer Startpunkt ist Bad Iburg.
➜ www.ahornweg‐wandern.de

UNSER ANGEBOT
Aktive Entspannung hoch drei
Sattelfest
Rauf aufs Rad und rein in die
Region! Wer die Gegend rund um
die Heilbäder und Kurorte auf
zwei Rädern erkunden will, erlebt
Radfahrspaß pur. Auf zahlreichen
Routen, die Geschichte(n) erzäh‐
len. Eine der besten ist die 4‐Ster‐
ne‐Grenzgängerroute Teuto‐Ems,
ausgezeichnet vom Allgemeinen
Deutschen Fahrrad‐Club e.V.
➜ www.grenzgaengerroute.de

Drei‐Tage‐Wohlfühl‐Triathlon: ein Tag 50 km
Radfahren auf der Sole‐Kneipp‐Tour,
ein Tag 11 km wandern auf dem Ahornweg ,
ein Tag 750 m schwimmen und relaxen
in der carpesol SpaTherme Bad Rothenfelde.
2 Übernachtungen in Bad Rothenfelde
mit Frühstück plus Lunchpaket
sowie weitere Inklusivleistungen
Preis p. P. im DZ:

189 €

Zusatzleistungen auf Anfrage

0541 323‐4567
www.osnabruecker‐land.de

11

Genuss & Geschmack

Köstliche Vielfalt
n

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Eine
gesunde Ernährung ist das A und O einer bewussten wie
nachhaltigen Lebensart. Das Osnabrücker Land ist reich an
regional erzeugtem Obst und Gemüse, Fisch und Fleisch. Spargel,
Holunder und Salz sind nur einige der beliebtesten Spezialitäten,
die für das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Salz und Sole zählen
dabei zu den ältesten Heilmitteln der Menschheitsgeschichte.
Hier in den Sole‐Heilbädern gibt es alles auf einmal: Meeresbrise
an den Gradierwerken, Sole als Kurmittel und Salzkompositionen
für Feinschmecker. Natürlich setzen auch die meisten Küchen‐
chefs der zahlreichen Restaurants und Gasthöfe auf eine
gesunde Küche mit regionalen und saisonalen Produkten.
Kulinarische Vielfalt ist garantiert. Vom bodenständigen Land‐
gasthaus bis zum 3‐Sterne‐Restaurant in Osnabrück. Ein perfek‐
ter (K)Urlaub geht nun mal auch durch den Magen.

Holunder wirkt Wunder
In Bad Essen ist immer Holunderzeit.
Im Frühling leuchten die Holunder‐
blütendolden, im Herbst sind die
dunkelvioletten Beeren reif …
Und das ganze Jahr über gibt es in
Cafés und Geschäften Holunder‐
Genuss pur: in Form von Likören,
Säften, Torten oder Marmeladen.
Diese Pflanze bringt eben beides –
Genuss und Heilwirkung.

Die Entdeckung
der Langsamkeit
Bad Essen ist die erste
Cittaslow‐Gemeinde in
Niedersachsen. Der
1999 in Italien entstandenen
Bewegung geht es darum, die
vorhandenen Werte eines Ortes zu
pflegen und dem Ort ein eigenes,
nachhaltig geprägtes Gesicht
zu geben.
➜ www.citta‐slow.de

12

Ohne Salz ist alles nichts
Ein richtiger Schatz ist in großen
Tiefen unter dem heutigen Bad Essen
verborgen. Hier blieb Millionen von
Jahren das Wasser des Urmeeres
unberührt. Das heute gewonnene
Salz, das Bad Essener Urmeersalz,
gilt als ein König unter
den Mineralien und wird
von Sterneköchen
wegen seines hohen
Mineralstoffgehalts
sehr geschätzt. Für
eine weitere kräftige
Geschmacksnote sorgt
das Bad Rothenfelder
Gewürzsalz. Es wird aus
der Sole des Wittekind‐
sprudels gewonnen und
ist in sechs Gewürzkom‐
positionen erhältlich.

Ran ans Gemüse

Zeit für das
,weiße Gold‘
Die Region rund um Osna‐
brück ist eine Spargel‐Hoch‐
burg. Von April bis Juni ist
Saison und viele Restaurants
bieten ihre köstlichen
Spargel‐Spezialitäten an –
von klassisch bis modern.

Auf über 5.000 Quadratmetern
kann man auf Schloss Ippenburg
bei Bad Essen Deutschlands größ‐
ten Küchengarten bewundern. In
grandioser Vielfalt wachsen dort
seltene alte, aber auch moderne
Obst‐, Gemüse‐ und Sommerblu‐
menarten. 3‐Sterne‐Koch Thomas
Bühner aus dem Osnabrücker
Feinschmeckerrestaurant la vie
deckt hier seinen Bedarf.
➜ www.ippenburg.de

Wir nutzen grundsätzlich
regionale Produkte und
arbeiten mit regionalen
Produzenten zusammen.
Unseren Spargel zum
Beispiel beziehen wir
vom Spargelhof Wenner
in Hilter sowie vom
Spargelhof Toppheide
in Glandorf.
Ludwig Eichholz,
Hotel Gasthof
zum Freden,
Bad Iburg

13

Info & Service

Ippenburger
Gartenfestivals
29.4.–1.5. & 17.–19.6.2016
Bad Essen
www.ippenburg.de

Culinaria
21.–22.5.2016
Bad Essen

21. Bad Rothenfelder
Salzmarkt
26.–29.5.2016
Bad Rothenfelde

Kulturelle Sommerfrische in der
VarusRegion
9.–17.7.2016
verschiedene Orte

Fest der 1000 Fackeln
5.–7.8.2016
Bad Laer

18. Teuto-Tour,
Mountainbike-Sonntag
4.9.2016
Bad Iburg

Leineweber-Markt

Kur trifft auf Kunst
Alle zwei Jahre werden die
Gradierwerke in Bad Rothen‐
felde zur größten Leinwand
der Welt! Für die Projektions‐
Biennale lichtsicht. Zu sehen
gibt es die Arbeiten welt‐
berühmter Kunststars. Ein
Genuss für Augen, Ohren
und letztendlich auch die
freie Nase. lichtsicht 5 endete
im Februar 2016. Ihre Fortset‐
zung ist in Vorbereitung.
➜ www.lichtsicht‐
biennale.de

Garten, schau!
Wer wollte, nahm 2010 in
Bad Essen ein herrliches Bad
im Blütenmeer. Zur Landes‐
gartenschau waren Kur‐ und
Parkanlagen modernisiert
und um farbige Schau‐ und
Themengärten sowie eine
„SoleArena“ erweitert wor‐
den. 2018 wird zum zweiten
Mal eine niedersächsische
Landesgartenschau im Osna‐
brücker Land stattfinden.
Schon mal vormerken: Bad
Iburg wird grün.

25.9.2016
Bad Laer

Schätze aus dem Erdreich

Willkommen im Naturwunderland
Diese Landschaft birgt magische Momente. Denn im UNESCO Global Geopark
TERRA.vita lässt sich der „Lebenslauf der Erde“ anschaulich erleben. 150 Millionen
Jahre alte Dino‐Fußspuren, zu steilen Kämmen aufgefaltete Meeresböden, tropische
Wälder zu Anthrazit gepresst ... ein Naturschauspiel sondergleichen! Geschrieben in
300 Millionen Jahren. Und die Heilbäder und Kurorte liegen mittendrin!
➜ www.geopark‐terravita.de

14

William Kentridge, „More Sweetly Play the Dance“, 2015
Foto: Franz Wamhof

Was hier sonst los ist

Gut geplant ist halb erholt
Gerne übersenden wir Ihnen kostenfrei unsere Kataloge und Broschüren.
TOURIST-INFORMATION
BAD IBURG
Am Gografenhof 3, 49186 Bad Iburg
Tel. 05403 40466
tourist‐info@badiburg.de
www.badiburg.de

TOURIST-INFORMATION
BAD LAER
Glandorfer Straße 5, 49196 Bad Laer
Tel. 05424 2911‐88
touristinfo@bad‐laer.de
www.badlaer.de

TOURIST-INFORMATION
BAD ESSEN
Lindenstraße 25, 49152 Bad Essen
Tel. 05472 9492‐0
touristik@badessen.de
www.badessen.info

TOURIST-INFORMATION
BAD ROTHENFELDE
Am Kurpark 12, 49214 Bad Rothenfelde
Tel. 05424 2218‐0
touristinfo@bad‐rothenfelde.de
www.bad‐rothenfelde.de

Osnabrück |
Osnabrücker Land
Reisemagazin 2016
Sehenswürdigkeiten
zum Entdecken und
Kennenlernen –
ergänzt um zahlreiche
Service‐Informationen

Osnabrück |
Osnabrücker Land
Urlaubsorte &
Unterkünfte 2016
Vom Artland bis zum
Teutoburger Wald –
22 Ortsporträts plus
Ausflugstipps und um‐
fangreiches Gastgeber‐
verzeichnis

Osnabrücker Land
Radfahren &
Wandern 2016
Aktiv die Region
erkunden – 10 Rad‐
touren, zahlreiche
Freizeit‐Touren,
3 Wanderrouten sowie
4 Gesundheitspfade

Beratung & Service
Tourismus + Tagungsservice Osnabrück | Osnabrücker Land
Bierstraße 22‐23, 49074 Osnabrück, Tel. 0541 323‐4567, service@osnabruecker‐land.de
www.osnabruecker‐land.de

UNSER

TIPP

Die Smarte Karte
Schön entspannen und 70 Vorteile genießen! Von kostenlosen
Stadtführungen und Radwanderungen, über ermäßigten Eintritt
bei Kulturangeboten bis hin zu einem Kaffee auf Kosten des
Hauses. Die gemeinsame Kurkarte für Bad Essen, Bad Iburg,
Bad Laer und Bad Rothenfelde sorgt für noch mehr Erholung.
Vergünstigungen im Nahverkehr sowie weitere „Goodies“ gibt
es z. B. zusätzlich in der Friedensstadt Osnabrück, aber auch
andernorts im Osnabrücker Land. Alles auf einer Karte!
➜ www.vitalbaeder.de

Impressum
Herausgeber und Redaktion:
Tourismusverband Osnabrücker Land e. V.
Herrenteichsstraße 17+18, 49074 Osnabrück
Tel 0541 323‐4570
www.osnabruecker‐land.de
Gestaltung: bvw werbeagentur, Osnabrück
Titelfotos: Touristinformation Bad Essen, Düma Media Gbr
Rückseite: Olaf Thielsch
Copyrights Fotos:
Tourismusverband Osnabrücker Land e. V., Osnabrück –
Marketing und Tourismus GmbH, Natur‐ und Geopark
TERRA.vita, Städte, Gemeinden, Samtgemeinden,
Veranstalter und weitere Institutionen im Osnabrücker Land
Fotografen:
Stephan Brendgen, Düma Media Gbr, Hans‐Peter Fröbel,
Gisbert Gramberg, Björn Kaisen, Roman Mensing, Michael
Münch, Iris Nepke, Katrin Neumann, Manfred Nieweler,
Julia Poestges/Atelier 16, Salzgrotte Bad Rothenfelde, Dieter
Schinner, Helmut Schmidt, Melanie Schnieders, Gert Westdörp
Dollarphotoclub.com: Airborne77, Chemenko Timofey,
Freshidea, Karepa, Lennartz, Magann, Picture Factory,
PP Photo Pasma, Scisetti Alfro, Sherhiy Shullye, Springfield
Gallery, Tan4ikk, Transportation
Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne
Gewähr. Änderungen vorbehalten. Stand: Februar 2016

15

Das Osnabrücker Land

➜ www.osnabruecker‐land.de

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful