Sie sind auf Seite 1von 1

Die

Waldo

Wie funktioniert die Waldorfschule?


Die Waldorfschule beginnt mit der ersten Klasse und endet mit der zwlften
Klasse. Wer Abitur macht, bleibt noch ein weiteres Jahr und legt dann die
Abiturprfungen ab. Durch die Abschlussprfungen kann man natrlich
durchfallen - Sitzenbleiben gibt es in der Waldorfschule dagegen nicht. Jeder
Schler kommt in die nchste Klasse, auch wenn er in manchen Fchern
Probleme hat. Die meisten Schler einer Klasse bleiben also von der
Einschulung bis zum Abschluss zusammen.
Das etwas andere Fach

Eurythmie
Bild von Goetheaneum/Charlotte Fischer

Neben den blichen Fchern wie Deutsch


und Mathematik wird in Waldorfschulen
besonders viel Wert auf handwerklichen
Unterricht und Musik gelegt. An vielen
Schulen gibt es Orchester und Chre, in
denen die Schler gemeinsam musizieren
und Konzerte geben. Auch das Fach
"Eurythmie" gehrt an Waldorfschulen dazu.
Tne und Laute werden dabei mit flieenden
Bewegungen dargestellt.

Fr und Wider
In Deutschland gibt es rund 200 Waldorfschulen. Viele Eltern schicken ihre
Kinder dorthin, weil sie es gut finden, dass es in dieser Schule nicht nur um
Noten geht. Doch es gibt auch viel Kritik an Waldorfschulen. Viele Leute
meinen, dass es fr Waldorfschler schwerer ist, einen guten Schulabschluss
zu machen und sie oft nicht so gut auf Studium und Beruf vorbereitet sind wie
andere Schler.
Textquelle: http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/35337/index.html?w1-/fernsehen/logo/lexikon/00807/index26.html

Aufgaben:
1. Erklre, was Sitzenbleiben
bedeutet.
2. Wie lange muss man in die
Waldorfschule gehen, wenn man
studieren will?
3. Was unterscheidet die
Waldorfschule von anderen
Schulen in Deutschland?
4. Welche Nachteile knnte es fr
Schler geben, die auf eine
solche Schule gehen?

Wortschatz:
Welche der unterstrichenen Wrter
passen?
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.

Der erste Schultag


Zensuren
Gerusche
normal
nicht bestehen
Singgruppen
Das Zertifikat am Ende der
Schulzeit