Sie sind auf Seite 1von 5

Posix wird nur so richtig durch Linux unterstützt

• Ksh, awk, vi, echo, etc (alle teil von POSIX) auf jeder
Linux Distro verfügbar
• Distributorspezifische Linux Standards nehmen in der
Regel immer Bezug auf POSIX
• Unix Derivate wie Solaris und FreeBSD bieten auch
Support von POSIX, jedoch gibt es Lücken in der
Unterstützung der Schnittstellen
• Linux ist eine treibende Kraft für die Verbreitung des
Posix Standards
Offene Standards zu publizieren ist eigentlich ein Fehler.
Es verringert den Gewinn der Software Hersteller, da jeder
sie benutzen kann.
• Offene Standards erleichtern die Interoperabilität von
Systemen und helfen so Geld zu sparen.
• Die Offenheit eines Standards führt häufig dazu, daß eine
höhere Verbreitung des Standards erreicht wird.
• Durch hohe Verbreitung des Standards entstehen „Neue
Märkte“ und neue Produkte die von der standardisierung
Profitieren können
• Innovation durch den Umweg der Standardisierung
Traps sind super, jeder kann damit
im Kernel arbeiten
• Ziel von Traps ist nicht die Funktionalität
des Kernels für jeden zu ermöglichen
• Traps bieten Zugang zu wohldefinierten
Teilfunktionen des Kernels
• Dies geschieht um den Kern des OS von
unbefugten/unkontrollierten Zugriffen zu
schützen
• Zugriff erfolgt über Standardbibliotheken
Beispiele: open(), write(), close()
Wie legt man eigentlich Shell
Skripts an?
#!/bin/sh Kommandozeilen Interpreter
case `date +%k` in
0|1|2|3)
echo "Es ist mitten in der Nacht"
;;
4|5)
Ausführung von Shell Kommando in
echo "Es wird bald Morgen" „Backticks“
;;
6|7|8)
echo "Es ist morgens früh"
;; Verwertung von Ausgabe des
9|10|11)
echo "Es ist Vormittag" Shell Kommandos im
;; Programmfluss
12)
echo "Es ist Mittag"
;;
13|14|15)
Befehlsblöcke in
echo "Es ist nachmittag" Kontrollstrukturen
;;
16|17|18|19)
echo "Es ist Abends"
;;
20|21|22|23)
echo "Es ist Nacht"
;;
*)
echo "Es ist Nacht"
Nach dem anlegen der Datei wird
;; das „Executable“ Flag des Files gesetzt
esac chmod +x datei
Shell Skripts vs. „echte“
Programmiersprachen
• Shell Skripte und Programmiersprachen
konkurrieren nicht, sie komplementieren
• Shell Skripte können als eine art
„Klebstoff“ betrachtet werden, der zum
zusammenkleben von mehreren
Anwendungen gebraucht wird.
• Shell Skripten fehlen fundamentale
Eigenschaften von Programmiersprachen