Sie sind auf Seite 1von 25

Hochkoenig :Layout 1 18.03.

2010 13:43 Uhr Seite 1

l k o m m e n am Gipfel
Wil
e r G a u m e nfreuden!
d

Hochkönig
Hüttenführer
2010
www.hochkoenig.at3

    
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:44 Uhr Seite 2

14
12 48

16
41 52 58 39
T T
Na
tru
n-K

5
abi
nen

10
b.

9 55
11

Gab
ühe
26

lbah
51

n
Dsl. Sc

8 1
hwarze

57
2 7
ckalm

43
Abergbahn

21 27
20 24
34
22

6 50
25a

19
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:44 Uhr Seite 4

Seite Seite

Herzlich Willkommen! MARIA ALM 29 Huberalm, Tel.: 0664/2038812


1 Arbesreitalm, Tel.: 06584/2074 15 30 Jst. Ottino, Tel.: 06461/472
Zur einzigartigen Urlaubsdestination mitterstegen@sbg.at 31 Klausalm, Tel.: 0664/1255794
Hochkönig gehören die drei Bilderbuchorte 2 Christernreith, Tel.:06584/7595 32 Klingelbergalm, Tel.: 06415/6914
Maria Alm, Dienten und Mühlbach am geisler.christernreith@sbg.at 33 Königsbergalm, Tel.: 06461/450
3 Eberlalm, Tel.: 06584/7869 34 Lettenalm, Tel.: 06584/7506 32
Hochkönig. Die Ferienregion ist im Sommer office@eberlalm.at lettenhof@sbg.at
einer Wunderwelt für Wanderfreunde! 340 4 Eggeralm, Tel.: 06584/8247 35 Moaralm, Tel.: 0664/5202146
km Wanderwege vom Familienwanderweg fersterer@deggerhof.info 36 Moosalm, Tel.: 0664/2814218
bis zur anspruchsvollen Bergtour findet der 5 Gasthof Hinterreith,Tel.: 06584/7780 16 37 Pichlalm, Tel.: 0676/7041892
hinterreit@gmx.at info@almhuettn.at
Wanderfreund bei uns. Zwischendurch be- 6 Grießbachalm, Tel.: 06584/7159 17 38 Reicheralm, Tel.: 0664/5734905
sonders gemütliche Almen und Hütten, die mit kulinarischen Hoch- herzog.obergriesbach@sbg.at reicherhof@gmx.at
genüssen zur Einkehr einladen. Brauchtum, Tradition und 7 Handlerhof, Tel.: 06584/7567 18 38a Sunnhüttl, Tel.: 0664/3107516
Gemütlichkeit wird bei uns groß geschrieben. Seien Sie dabei bei info@handlerhof.at
MÜHLBACH
8 Hinterjetzbachalm, Tel.: 06584/7163 19
einem unserer vielen traditionellen Feste, wie beim zünftigen Alm-, 9 Hochmaisalm, Tel.: 06584/23445 20
39 Arthurhaus, Tel.: 06467/7202 33
Hof- oder Dorffest, beim Sonnwendfest oder beim Almabtrieb. Finden arthurhaus@gmx.at
hochmaisalm@aon.at
40 Berghütte, Tel.: 0664/4301435
Sie zwischen Berg und Tal Ihre persönliche Mitte. Entdecken Sie Neues. 10 Jst. Grammlergut, Tel.: 0650/9069275
leonhard.stock@aon.at
Freuen Sie sich auf einen inspirierenden Urlaub mit Gemütlichkeit und grammlergut@gmx.at 21
41 Brandstätthütte, Tel.: 0664/2743726 34
11 Jufenalm, Tel.: 06584/7152 22
Tradition in der Ferienregion Hochkönig. Wir freuen uns Sie bei uns be- gasthof@jufenalm.at
ernstschwarzenberger@gmx.at
grüßen zu dürfen! 42 Dientalm, Tel.: 06467/7342, 7919
12 Kronreith, Tel.: 06584/23655 23
rudi.nussbaumer@gmx.at
emma@sbg.at
43 Karbachalm, Tel.: 06467/7214/50 35
Herzlichst 13 Laimgrubalm, Tel.: 0664/4321200
h.radacher@aon.at
14 Lechneralm, Tel.: 06584/2306 24
44 Klingelbergalm, Tel.: 0664/4421888
a.vorreiter@sbg.at
45 Koppalm, Tel.: 0664/2007310
15 Lohningalm, Tel.: 06584/7468
koppbauer@aon.at
lohningbauer@sbg.at
Mag. Renate Ecker 46 Lettenalm, Tel.: 0664/3533038
16 Mußbachalm, Tel.: 0664/1268163 25
letten@aon.at
Regionsgeschäftsführung Hochkönig 17 Natrunhütte, Tel.: 06584/2063
47 Matrashaus, Tel.: 06467/7566,
18 Postalm, Tel.: 0664/4451909
0049/8650984733
gasthof.hoerlgut@sbg.at
48 Mitterfeldalm, Tel.: 0664/6438077 36
19 Statzerhaus, Tel.: 06542/74438 26
schartenbauer@aon.at
Der vorliegende Hüttenführer 20 Thoraualm, Tel.: 0664/5163615 27
49 Molterauhütte, Tel.: 0664/8644154
enthält das Gesamtverzeichnis aller im Sommer bewirtschafteten Hütten pension.koidl@sbg.at
molteraugut@gmx.at
und Almen sowie viele Detailinfos zu einzelnen Hütten. Mit integriertem 21 Tischlerhütte, Tel.: 0664/1542730
50 Pronebenalm, Tel.: 06467/7676 37
Wanderkartenausschnitt und Panoramen dient er Ihnen auch zur besseren reservierung@tischleralm.at
bauernhof@proneben.at
Orientierung. 22 Wastlalm, Tel.: 06584/2125 28
51 Rapoldsberg, Tel.: 06467/7389 38
Ein recht herzlicher Dank an die Hüttenwirte und der Ferienregion wastlalm@aon.at
rapoldsberg@aon.at
Hochkönig für die angenehme Zusammenarbeit. Die nächste aktualisierte DIENTEN 52 Riedingalm, Tel.: 0664/9163642 39
Auflage erscheint im Frühjahr 2011. 23 Almhäusl, Tel.: 06461/328 info@riedingalm.at
Herausgeber 24 Bürglalm, Tel.: 06461/380, 426 29 53 Schartenhütte, Tel.: 0664/5148886
< Seehöhe info@buerglalm.at 54 Schweizerhütte, Tel.: 0664/7202
BERGVERLAG x Gehzeit 25 Erichhütte, Tel.: 0664/2643553 arthurhaus@gmx.at
E B E R H A RT E R • J O C H B E R G  Übernachtung elisabeth.buergler@sol.at 55 Stegmoosalm, Tel.: 0664/5108546 40
A-6373 Jochberg, Kitzbüheler Str. 32
C Öffnungszeiten 25a Fischerstüberl, Tel.: 06461/461 bauernhof@schloeglgut.at
Tel. 05355/5492, Fax 05355/5025  Aufstieg 26 Gabühelhütte, Tel.: 0664/5983402 57 Tiergartenalm, Tel.: 0664/4972358 41
info@bergverlag.at,
∫ Zufahrt mit Mountainbike info@gabuehel-huette.at 30 06467/7953, tiergartenalm@sbg.at
www.bergverlag.at  zu Fuß 27 Grünegg, Tel.: 06461/306
g mit Kabinenbahn 58 Windraucheggalm 42
s mit Sessellift info@grunegg.at 31 Tel.: 0676/7152151, 06467/7255
T Auffahrt mit PKW bis... 28 Hochkaseralm, Tel.: 0664/1754472 reservierung@mitterbergalm.at

5
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:44 Uhr Seite 6

Region Hochkönig: Ansicht Dienten & Mühlbach am Hochkönig


47

37
26
25

34 48
23 55 41 49 53
38 27 52 54
38a 40
24 42 58 39
46
57
28 44 45

35
25a 43
29
51
36 32
33
31
30

50
®

Gekröntes Wandern - Bestes Wandern! Höhenklima. Der Mittelpunkt von Maria Alm ist wohl die Wahlfahrtskirche
Der Hochkönig gilt als die Exzellenz unter den Bergen des Salzburger mit dem höchsten Kirchturm von Salzburg. Erleben Sie den Waldseilgarten
Landes. Über 340 Kilometer Wanderwege unterschiedlichster Schwierig- am Hausberg Natrun und entdecken Sie Ihr Talent beim Bogenschießen.
keitsgrade erschließen das majestätische Bergmassiv, wo sich idyllische
Wälder, sanfte Wiesen und blühende Almkräuter mit schroffen Felsen, DIENTEN
interessanten Schluchten und majestätischen Gipfeln abwechseln. Die Entdecken Sie die sagenumwobenen Berge und Schluchten, die
drei idyllischen Bergdörfer Maria Alm, Dienten und Mühlbach am Hoch- markanten Gipfel des Hochkönigs-Massiv, die Flora und Fauna unserer
könig laden Sie herzlich ein. Bergwelt, die bäuerliche Tradition und die tiefverwurzelte
Gemütliche Hütten heißen Sie zur Einkehr willkommen, traumhafte Aus- Ursprünglichkeit der Menschen. In Dienten, dem 800-Seelen-Dörf’l am
sichten zum Verweilen, ein Erholungsparadies, das Sie mit majestätischen Hochkönig auf 1.071 m Seehöhe genießen Sie vitalisierendes Höhenklima,
Bergen und bäuerlicher Tradition erwartet! nebelfreie Aussichten, windgeschützte Lagen und intensive Bergsonne.
In der Region Hochkönig findet täglich (außer SA) eine kostenlos geführte
Wanderung statt. Erleben Sie die drei Dörfer von ihren schönsten Seiten: MÜHLBACH
Mühlbach am Hochkönig ist ein gemütliches Bergdorf auf 854 m Seehöhe
MARIA ALM und hat sich seinen ursprünglichen Dorfcharakter bewahrt. Hier kennt
Eines ist klar: Sommerfrische und Natur pur erwartet Sie in dem auf 802 m noch jeder Jeden. Unberührte Natur, familienfreundliche Angebote oder
gelegenem Ort. Im Norden erhebt sich das mächtige Kalkgestein des Stei- neue Trendsportarten, wie etwa Geocaching - der neuen, spannenden
nernen Meeres, im Süden liegen die sanften Pinzgauer Grasberge. Sportart für Familien und Kinder - das sind nur einige der besonderen
Dazwischen liegen jede Menge Sommer, Freude und Erholung. Ob aktiv Vorzüge, die Mühlbach am Hochkönig zu bieten hat.
oder beschaulich, genießen Sie die grüne Berglandschaft und das gesunde

6 7
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:44 Uhr Seite 8

Region Hochkönig: Ansicht Maria Alm Wie kann ich mich schon
von zu Hause aus auf
meine Wanderung vorbe-
reiten?

Wenn Sie sich schon von


zu Hause auf Ihre Wande-
rungen vorbereiten möch-
ten finden Sie unsere
Wandertouren mit Kar-
16
tenausschnitt unter
www.hochkoenig.at.
14
Also sind Sie schon zu-
9 hause Top informiert.

12 13
11

18 17 10

7
5 4
20
3
2
21
22
1
8
15
6

19

Foto: Archiv Region Hochkönig

8 9
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:44 Uhr Seite 10

Wanderbus Hochkönig: Im Sommer bringt Sie in der Region Hochkönig


der Wanderbus zu besonders günstigen Konditionen zu den beliebtesten
Ausgangspunkten der Touren.
Wandertaxi: Informationen über Wandertaxis erhalten Sie bei Ihrem
Tourismusverband.
Sommerbetrieb Bergbahnen:
Mo und Mi Sa.-So. u. Mo und Mi Mo und Mi Sa.-So. u. 4 Bergbahnen für Sie geöffnet.
täglich INFO Montag - Freitag Feiertag täglich INFO täglich INFO Montag - Freitag Feiertag
12.07.
bis
12.06.
bis
12.07.
bis
12.06. - 09.07.
und vom
12.07.
bis
12.06.
bis
Verkehrstage Sommersaison 2010
12.07.
bis
12.07.
bis
12.06.
bis
12.07.
bis
12.06. - 09.07.
und vom
12.07.
bis
12.06.
bis
- Kabinenbahn dorfj@t Natrun in Maria Alm
26.09. 03.10. 26.09.
9,50
13.09. - 01.10. 10.09. 03.10.
Feroli
26.09. 26.09.
9,49
03.10. 26.09. 13.09. - 01.10. 10.09. 03.10.
- 8er Kabinenbahn Aberg in Maria Alm
9,54 Brückenhäusl 9,45

8,00 9,00 10,00 14,20 15,00 15,00 ab Dienten / Hkg Ortsmitte an 9,40 9,40 10,40 11,40 16,00 17,00 17,00
- Doppelsesselbahn Gabühel Dienten
8,02 9,02 10,02 14,22 15,02 15,02 Fuchsau 9,38 10,38 11,38 15,58 16,58 16,58 - Kabinenbahn Karbachalm Mühlbach
8,04 9,04 10,04 14,24 15,04 15,04 Sonnberg 9,36 10,36 11,36 15,56 16,56 16,56
8,07 9,07 10,07 14,27 15,07 15,07 Übergossene Alm 9,34 10,34 11,34 15,54 16,54 16,54
8,08 9,08 10,08 14,28 15,08 15,08 Dachegg 9,33 10,33 11,33 15,53 16,53 16,53 BERGBAHNEN ALL INKLUSIVE - Maria Alm:
8,09 9,09 10,09 14,29 15,09 15,09 Parkplatz Erichhütte 9,32 10,32 11,32 15,52 16,52 16,52
Nächtigen Sie in einem Partnerbetrieb, der mit diesem Logo im
8,12 9,12 10,12 14,32 15,12 15,12 Dientner Sattel 9,31 10,31 11,31 15,51 16,51 16,51
8,17 9,17 10,17 14,37 15,17 15,17 Trockenbach 9,27 10,27 11,27 15,47 16,47 16,47 Gastgeberverzeichnis gekennzeichnet ist, dann fahren Sie
8,19 9,19 10,19 14,39 15,19 15,19 Ellmaubauer 9,22 10,22 11,22 15,42 16,42 16,42
während Ihres Aufenthaltes kostenlos mit der Kabinenbahn dorfj@t
8,21 9,21 10,21 14,41 15,21 15,21 Karbachalm - Kabinenbahn 9,18 10,18 11,18 15,38 16,38 16,38
8,26 9,26 10,26 14,46 15,26 15,26 an Mühlbach/GA ab 9,16 10,16 11,16 15,36 16,36 16,36 Natrun und der 8er Kabinenbahn Aberg.
8,28 9,28 10,28 14,48 15,28 15,28 ab Mühlbach/GA an 9,14 10,14 11,14 15,34 16,34 16,34
8,29 9,29 10,29 14,49 15,29 15,29 Mühlbach Ort 9,13 10,13 11,13 15,33 16,33 16,33
8,31 9,31 10,31 14,50 15,30 15,30 Neubaubrücke 9,12 10,12 11,12 15,32 16,32 16,32
Betriebszeiten Bergbahnen
8,33 9,33 10,33 14,53 15,33 15,33 Alpendomizil 9,10 10,10 11,10 15,30 16,30 16,30 MARIA ALM - Dorfj@t Natrun: Tel. +43 6584 7301
8,34 9,34 10,34 14,54 15,34 15,34 Kniegut 9,09 10,09 11,09 15,29 16,29 16,29
8,35 9,35 10,35 14,55 15,35 15,35 Letten 9,08 10,08 11,08 15,28 16,28 16,28
Vorsaison: 07.-09.05. und 13.-16.05., 22.05.-02.07. täglich außer Mittwoch
8,38 9,38 10,38 14,58 15,38 15,38 Hotel Bergheimat 9,06 10,06 11,06 15,26 16,26 16,26 von 09:00-17:00 Uhr; Hauptsaison: 03.07.-03.10. täglich von 09:00-17:00
8,40 9,40 10,40 15,00 15,40 15,40 Sonnhof 9,04 10,04 11,04 15,24 16,24 16,24
Uhr; Nachsaison: 04.10.-24.10. jeweils MI, FR und SO von 09:00-17:00 Uhr;
8,42 9,42 10,42 15,02 15,42 15,42 Grünholz 9,02 10,02 11,02 15,22 16,22 16,22
8,44 9,44 10,44 15,04 15,44 15,44 Kopphütte 9,01 10,01 11,01 15,21 16,21 16,21 Sonderbetrieb: 26.10. 09:00-17:00 Uhr
8,45 9,45 10,45 15,05 15,45 15,45 Saukarlift 8,59 9,59 10,59 15,19 16,19 16,19
8,46 9,46 10,46 15,06 15,46 15,46 Mandlwandhaus 8,58 9,58 10,58 15,18 16,18 16,18 8er Kabinenbahn Aberg: Tel. +43 6584 7301
8,47 9,47 10,47 15,07 15,47 15,47 8,57 9,57 10,57 15,17 16,17 16,17
Mitterbergalm
Vorsaison: 30.05.-02.07. jeweils MI und SO von 09:00-12:00 und 13:00-
8,50 9,50 10,50 15,10 15,50 15,50 an Arthurhaus ab 8,55 9,55 10,55 15,15 16,15 16,15
Zeichenerklärung: Kurs fährt bei Bedarf über Hotel Bergheimat 17:00 Uhr; Hauptsaison: 03.07.-03.10. jeweils MI, FR und SO von 09:00 bis
INFO - wird am Montag oder Mittwoch wegen schlechten Wetter nicht gefahren, fährt der Bus bei schönem Wetter am Freitag - Auskünfte erteilt der TVB Dienten 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr; Sonderbetrieb: Christi Himmelfahrt 13.05.
Auskünfte erteilen TVB Dienten 06461 - 263 und
und Sonntag den 16.05.10, Pfingstsonntag 23.05. + Pfingstmontag 24.05.
TVB Mühlbach/Hkg. 06467- 7235
jeweils von 09:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr Sonnenwende 19.06. ab
Anschlüße von/nach Saalfelden, Bischofshofen oder Lend
siehe Fahrplanbild:
Dienten/Hkg 13:00 Uhr bis Einbruch der Dämmerung.
2,00 Dietnersattel
572 Dienten - Lend 2,90 2,00 Mühlbach/Hkg ®
590 Bischofshofen - Mühlbach am Hochkönig 3,80 2,90 2,00 Bergheimat
620 Saalfelden - Dienten
4,70 3,80 2,90 2,00 Arthurhaus DIENTEN - Gabühel Doppelsesselbahn: Tel. +43 6461 3000
Dienten/Hkg
2,00 Brückenhäusl - Feroli Juli bis September jeden Dienstag und Donnerstag, nur bei Schönwetter
von 09:00-12:00 und 13:00-16:00 Uhr.

MÜHLBACH - Kabinenbahn Karbachalm: Tel. +43 6467 7214


Fahrplanänderungen vorbehalten Angaben ohne Gewähr
Sonntag, 30.05. ab 06.06.-04.07. jeweils Mittwoch und Sonntag, ab 07.07.-
29.08. jeweils Mittwoch, Donnerstag und Sonntag, ab 01.09.-13.10. jeweils
Der Hochkönig Wanderbus wird von der Firma Christian Bürgler Dienten im Auftrag der ÖBB Postbus GmbH durchgeführt
08.02.2010 fs
Mittwoch und Sonntag nur bei Schönwetter von 09:30-17:00 Uhr.

10 11
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:44 Uhr Seite 12

Wandern ohne Gepäck - Pauschalangebote: Erwandern Sie die Veranstaltungshighlights:


Region Hochkönig oben Ohne! Lernen Sie unsere 3 Orte Maria Alm, 06.06. - 28.08.2010 Almsommerwochen in der Region Hochkönig.
Dienten und Mühlbach am Hochkönig kennen. Sie wandern gemütlich In den ersten 3 Wochen gibt es ein besonderes
Ihre Tagesetappen, während Ihr Gepäck bereits in Ihrer nächsten Eröffnungsprogramm
Unterkunft auf Sie wartet.
19.06.2010 Bergfeuer zur Sonnenwende
Königsweg 10.07.2010 Hochkönigroas
Genusswandern von Alm zu Alm entlang des Hochkönigs Höhe- 11.07.2010 Erzroas
punkte - Reisehighlights: Wanderung entlang des majestäti- 25.07.2010 Jakobi-Ranggln am Hundstein mit Bergmesse
schen Hochkönigmassivs - eine Wanderung der Superlative in 28.08. - 29.08.2010 Wallfahrt über das Steinerne Meer nach
unverwechselbarer Natur! 73 km langer Rundwanderweg, der St. Bartholomä
die 3 Bilderbuchdörfer Maria Alm, Dienten und Mühlbach verbindet weltweit 05.09. - 26.09.2010 Bauernherbstfestwochen in der Region Hochkönig
bekanntes Postkartenmotiv „Vier Hütten“. Gipfel Hundstein - höchster Gras-
Alle Veranstaltungen finden Sie im Prospekt: „Sommer-Info 2010“ erhält-
berg Europas, Gipfelerlebnis Schneeberg, Klingspitz
lich bei Ihrem Tourismusverband
Im Paket inklusive: 6 Übernachtungen (Verlängerung mit 1-2 Ruhetagen
möglich) in besonders gemütlichen ***Hotels/Gasthöfen mit Halbpension, In der Region Hochkönig gibt es zahlreiche, interessante Wege zu
alle Gepäcktransfers, Wanderkarte und genaue Routenbeschreibung, kosten- verschiedenen Themen:
lose Benützung des Wellnessbereiches. Benützung des Wanderbusses Region
Hochkönig (vorgegebene Strecken), Zimmer mit Bad/DU/WC/TV, Hochkönigs - Walderlebnisweg, Maria Alm
Wandernadel ab 398,- Euro pro Person. NEU - auch buchbar in Pensionen inkl. - Schmetterlingsweg, Maria Alm
Frühstück ab 299,- Euro.
- auf den Spuren der Wallfahrer, Maria Alm
Via Alpina - Marlies Schild Fitness-Trail, Dienten
Majestätisch Wandern ohne Gepäck. Die Via Alpina ist - Naturerlebnis Bockluft, Dienten
ein wahrhaft außergewöhnliches Projekt: 5 Routen
ziehen sich auf über 5.000 km Weglänge und 341 - Mitterberger Erzweg, Mühlbach
Tagesetappen von Triest durch den gesamten Alpenbogen bis nach Monaco. - Gesund- und Schlankwanderweg, Mühlbach
Ganz besonders schön - gerade zu majestätisch sind die 4 Tagesetappen am
- Murmeltierweg, Mühlbach
Fuße des Hochkönigs.
Details entnehmen Sie bitte den Themenweg-Broschüren oder der Wan-
Im Paket inklusive: 5 Übernachtungen in besonders gemütlichen
derkarte (erhältlich bei den Tourismusverbänden)
***Hotels/Gasthöfen mit Halbpension, alle Gepäcktransfers, Wanderkarte und
genaue Routenbeschreibung, kostenlose Benützung des Wellnessbereiches,
Zimmer mit Bad/DU/WC/TV, ab 299 Euro pro Person.

Salzburger Almenweg
Genusswandern von Alm zu Alm von Bischofshofen über
Mühlbach am Hochkönig, Dienten und Böndlsee nach
Goldegg/Lend. Nirgendwo sonst kann man so
unterschiedliche landschaftliche Vielfalt erwandern!
Im Paket inklusive: 5 Übernachtungen in besonders gemütlichen
***Hotels/Gasthöfen mit Halbpension, alle Gepäcktransfers, Wanderkarte
und genaue Routenbeschreibung, kostenlose Benützung des Wellnessbe-
reiches, Zimmer mit Bad/DU/WC/TV, ab 299 Euro pro Person. Foto: Archiv Region Hochkönig

12 13
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:44 Uhr Seite 14

„Wir sind nun seit 50 Jahren


auf Wanderschaft. Ich hoffe, dass
wir niemals ankommen werden.“

Foto: Archiv Arbesreitalm


www.sbg.at/mitterstegen

Arbesreitalm (Mitterstegalm) Alm / Hütten Nr. 1

Familie Peterer, 5761 Maria Alm, Stegen 14


Tel. 06584/2074, Mobil 0664/2119943
E-Mail: mitterstegen@sbg.at
< Seehöhe: 1.100 m
x Gehzeit: mit Auto bis Parkplatz Jetzenbachgraben,
rechts den Fahrweg entlang, ca. 40 Minuten
 Übernachtung: nein
C Sommer: 12. Mai bis 26.9. (Ende Bauernherbst)
Ruhetage: 27.5., 11.6. und 18.6.2010
Veranstaltungen: 6.9.2010 Bauernherbstalmwanderung, Vorführung von
Holzschnitzereien
Kulinarische Highlights: Gerichte aus der eigenen Landwirtschaft, hausge-
machter Kuchen, Aufstrich, Würstl, Speck und Käse.
Die Arbesreitalm-Mitterstegalm in Maria Alm am Steinernen Meer liegt auf
ca. 1.100 Meter und ist bei den Einheimischen und Gästen ein gleichermaßen
beliebtes Wanderziel. Die Freundlichkeit mit der jeder Gast empfangen wird
ist herzerfrischend, wohlschmeckend die Almkost aus der eigenen Landwirt-
schaft und traumhaft der Ausblick in die umliegende Bergwelt. Sehenswert:
Mutterkühe mit Kälbern, Schafe mit Lämmchen, Sulmtaler Hühner und Hähne
und Enten. An kühlen Tagen ist´s im geheizten Almstüberl urgemütlich. Musi-
kalische Stimmung kommt auf bei eigener Hausmusik, wenn “Hermann” mit
der “steirischen Ziehharmonika” aufspielt. Auf Ihren Besuch freut sich Familie
Perterer, Biobauernhof Mitterstegen.
Die Wege-Nr. 27a/b/c oder Unterberg-Jetzbach führen zu der ca. 270 Jahre alten,
FJÄLLRÄVEN SPORTARTIKEL urigen Almhütte, daran erinnert noch das weiße Mauerwerk und die schwarze
HANDELSGESELLSCHAFT MBH Partner von Hochkönig Rauchdecke in der Küche. Rundweg - Höhenpanoramaweg, Gehzeit: 3 Std.;
Wiesenfeldstraße 7
D–85256 Vierkirchen  vom Jetzbachgraben, Parkplatz, Gehzeit: ca. 40 Min. oder von Maria Alm,
www.fjallraven.de
Gehzeit: 1,5 Std.
Gipfel: Schwalbenwand 15
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:45 Uhr Seite 16

5 6

Foto: Archiv Grießbachalm


Foto: Archiv Hinterreit

www.gasthof-hinterreit.at www.sbg.at/obergriessbach

Berggasthof Hinterreit Alm / Hütten Nr. 5 Grießbachalm-Hütte Alm / Hütten Nr. 6

Fam. Hörl, 5761 Maria Alm Familie Herzog, 5761 Maria Alm
Tel. 06584/7780, F: 06584/7780-4 Tel. 06584/7159 oder 0664/1477072
E-Mail: hinterreit@gmx.at E-Mail: herzog.obergriesbach@sbg.at

< Seehöhe: 900 m < Seehöhe: 1.550 m


x Gehzeit: von Maria Alm über Schlossberg x Gehzeit: vom Gh. Unterberg über Güterweg 445 Aberg
und Friedenskapelle, ca. 1 Std. 2 bis 2,5 Std., leicht bis mittel
 Übernachtung: ja / Übernachtung mit Frühstück oder HP  Übernachtung: Übernachtung in Betten und Lagern möglich
C Sommer: von Juni bis Oktober C Sommer: von Anfang Juni bis ca. 20. Oktober
Donnerstag Ruhetag Donnerstag Ruhetag
Winter: Dezember bis April Winter: von Weihnachten bis Ostern
(eigene Schilifte mit Beschneiung
und Schivereih, Schischule, Langlaufmöglichkeit Kulinarische Highlights: gute Brettljause vom Bauernhof, aus eigener
Erzeugung, Käse und Speck, warme Küche
Kulinarische Highlights: heimische, gutbürgerliche Hausmannskost
Schöne, sonnige Aussichtsterrasse mit Kinderspielplatz, sehr gut geeignet für Die urige Almhütte liegt auf der Sonnseite des Aberg am Weg zum Hundstein.
Familien mit Kindern. Für den gemütlichen Familienausflug gerade richtig -
nicht weit und trotzdem eine herrliche Aussicht!  von Unterberg über Christernreith - Schranbachalm zur Grießbachhütte
Aufst. von der  Almdorf 781 m, über Schattbergweg - (auch für PKW) nach in ca. 2-2,5 Std. gmit der Aberggondelbahn von Unterberg bis zur
Hinterreit 119 Hm, 1 h. Runde über Friedenskapelle - Maria Alm - Gasteigkapelle Mittelstation, dann zu Fuß über die Abergalmen, Rest-Z. ca. 1 Std., leicht;
- Schinking zurück  Almdorf, 1 1/2 h. Tvon der Almerstr. über Almdorf auch ∫ A: Gh. Unterberg über Abergalm, L: 8 km, Hm: 600, ➚ 14%.
im Winter leicht erreichbar.
∫A: Maria Alm über: 1. Unterberg und Jetzbach oder 2. Maria Alm - Schinking
- Rain - Almdorf, L: ca. 5 - 10 km, Hm: ca. 150, leicht; Gipfel: über Hofer Plattl 1456
m, zur Schwalbenwand 2.011 m. W 446, 1.111 Hm, 4-5 h. Sehr lohnender
Aussichtsberg!

16 17
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:45 Uhr Seite 18

7 8

Foto: Archiv Hinterjetzbachalm


Foto: Archiv Handlerhof

www.handlerhof.at

Gasthof Handlerhof Alm / Hütten Nr. 7 Hinterjetzbachhof / Jetzbachalm Alm / Hütten Nr. 8

Fam. Griessenauer, 5761 Maria Alm Jakob und Walli Leitner, 5761 Maria Alm
Tel. 06584/7567, F: 06584/7567-8 Tel. 06584/7163 oder 0664/7849518
E-Mail: info@handlerhof.at

< Seehöhe: 1.058 m < Seehöhe: 1.144 m


x Gehzeit: Von der Haltestelle Hintermoos über Bachschmied x Gehzeit: vom Parkplatz Hinterjetzbachof, 1 Std.
Handlerhof, Gehzeit 30 Min.  Übernachtung: nein
 Übernachtung: Erholung pur, Zimmer ganz bewußt ohne TV C Sommer: 1. Mai bis 30. Oktober
C Sommer: von Pfingsten bis zum ersten Oktoberwochenende Mittwoch Ruhetag
Montag Ruhetag Winter: nein
Winter: Weihnachten bis Ostern
Kulinarische Highlights: ganztägig warme und kalte Küche, kulinarische
Überaschungen genauso wie heimische und Pinzgauer Spezialitäten Kulinarische Highlights: Jause und Getränke aus großteils selbsterzeugten
Produkten, Käsebrot und frische Almmilch...
Ein Ausflugsziel für all jene, die Ruhe in traditioneller Atmosphäre suchen und
dennoch leicht zu erreichen ist. In der gemütlichen Alm wird gerne gesungen und musiziert. Sie ist mit ihrer
T direkt zum Gasthaus.  ab Natrunliftbergstation - Jufen (7) - Bach- herrlichen Aussicht ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Gäste.
schmied - Handlerhof ca. 1.5 Std. Retour vom Handlerhof - Bachschmied - Un-
 von Maria Alm über den Schloßberg, Gehzeit 1 1/2 Std. Rundwanderweg:
terberg - Maria Alm in ca. 1.5 Std., leicht. Nutze das Wandergebiet in die Aberg-
 über die Oberstegalm und Gasthof Hinterreit zum Parkplatz
oder Geralmen! Langegg ca. 3 - 3.5 Std. Weitere Möglichkeiten:  von Saalfel-
den - Ramseiden - Schinking - Gasteg Maria Alm - Unterberg - Aberg - Hinter-
moos (4 Std.) oder Saalfelden - Farmach - Rain - Maria Alm - Natrun Sessellift -
Hintermoos. ∫A: Maria Alm Bachschmied, L: 4 - 5 km, Hm: 158, Z: 30 min., ➚
12%, leicht, staubfreie Straße.

18 19
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:45 Uhr Seite 20

9 10

Foto: Archiv Hochmaisalm

Foto: Archiv Grammlergut


www.hochmaisalm.at

Hochmaisalm Alm / Hütten Nr. 9 Grammlergut Alm / Hütten Nr. 10

5761 Maria Alm / Hinterthal Familie Schößwendter, 5761 Maria Alm, Obersonnberg 19
Tel. 06584/23445 oder 0664/75040602 Tel. 0650/9069275 oder 0664/8940180
F: 06584/23445 E-Mail: grammlergut@gmx.at
E-Mail: info@hochmaisalm.at
< Seehöhe: 1.120 m
< Seehöhe: 1.330 m x Gehzeit: Maria Alm - Natrun bis direkt zur Jausenstation,
x Gehzeit: von Hintertal, vor Auerbauer re. W 33, Richtung 1-1,5 Std.
Filzental bis zur Bundesstr., weiter bis knapp nach  Übernachtung: Ferienwohnung für 4-8 Personen
der Kapelle, re. abzweigen in den Forstweg zur C Sommer: ca. Mitte Mai bis Oktober
Hochmaisalm, 1,5 Std., leicht. Dienstag Ruhetag
C Sommer: ab Muttertag bis Ende Oktober, Winter: Mitte Dezember bis Ostern
November auf Anfrage
Winter: Mitte Dezember bis Ostermontag Kulinarische Highlights: Zünftige Jause, Suppen, auf Vorbestellung Ripperl,
Schweinsbraten und Kasnock’n, verschiedene Mehlspeisen und Kuchen. Die
Veranstaltungen: siehe www.hochmaisalm.at Wirtin verwöhnt Sie mit selbstgemachten Mehlspeisen, Kuchen und Produkten
Kulinarische Highlights! (ganztägig kalte und warme Speisen) aus der eigenen Landwirtschaft.
Hochmaisalm - der Ort zum Feiern und Arbeiten auf der Alm. Bestens geeig-
net für Familienfeiern, Workshops und Seminare, Vereins- und Firmenfeste, Die rustikale Alm hat eine gemütlichen Stube, einen offenem Kamin und
Weihnachtsfeiern, Almfrühstück, Konzerte, Openair-Veranstaltungen, Hütten- Kachelofen. Auf der Panorama-Sonnenterrasse können Sie gemütlich die
abende und vieles mehr ... Entspannen Sie sich auf der wunderschönen wunderschöne Aussicht genießen. Gerne werden auch Familien- und
Sonnenterrasse und genießen Sie den herrlichen Panoramablick. Firmenfeste veranstaltet (bitte reservieren!). Direkter Zugang vom Erlebnis-
 von Hintermoos - Bachschmied (895 m) über Hotel Blattl und Forstweg Dik- wanderweg.
kachwald ca. 1 3/4 Std., leicht. Auch für Bike! Herrliche Aussicht zum Steinernen  g Auffahrt mit dem Dorf Jet bis Natrun, danach in ca. 20 Min. bis zur
Meer und Hochkönig! T zum Filzensattl   dann zu Fuß in Z: ca. 30
Min., leicht. Jausenstation. T Hintermoos - Richtung Hinterthal - Abzweigung Ober-
sonnberg - Jufen ca. 2 km bis zur Jausenstation Grammlergut.
270° Panoramablick von der Taghaube über Hochkönigstock, Selbhorn,
Hundstein bis Hochkasern.

20 21
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:45 Uhr Seite 22

11 12

Foto: IArchiv Jufenalm

Foto: Archiv Kronreith


www.jufenalm.at

Berggasthof Jufenalm Alm / Hütten Nr. 11


Panorama Kronreith Alm / Hütten Nr. 12

Familie Herzog, 5761 Maria Alm Stefan Streitberger, 5761 Maria Alm, Grießbachwinkl 95
Tel. 06584/7152, F: 06584/7152 Tel. 06584/23655
E-Mail: gasthof@jufenalm.at E-Mail: emma@sbg.at

< Seehöhe: 1.105 m < Seehöhe: 1.000 m


x Gehzeit: vom Ortszentrum (Weg Nr. 401A) oder Dorfj@t x Gehzeit: Ortsmitte Maria Alm,
Talstation aus (Weg Nr. 26). Gehzeit bei Liftbe- Richtung Grießbachwinkel links
nützung ca. 40 Min. ansonsten ca. 1,5 Std. in den Grießbachraben - Stabler Au, ca. 1 Std.
 Übernachtung: Doppelzimmer und Familienzimmer (4 Pers.) C Sommer: je nach Wetterlage von Anfang Mai bis Oktober
C Sommer: Pfingsten bis zum zweiten Oktoberwochenende Winter: Dezember bis März
Winter: Weihnachten bis Ostern
Kulinarische Highlights: Salzburger Hausmannskost bis zur leichten Küche,
Veranstaltungen: Schnapsbrennen mit Verkostung jeden Freitag, 14tägig in der
Tag und Abend Restaurant
Hauptsaison (ab 9.7.2010), 7. und 8.8.2010 Sommerbogenturnier des HSV-
Saalfelden Sektion Bogensport, 19.9.2010 Herbstfest auf der Jufenalm mit Live-
Der Kronreith-Hof liegt auf der Sonnenseite von Maria Alm am Südhang des
Musik. Steinernen Meeres mit herrlichem Großpanorama! Schöner Kinderspielplatz
Kulinarische Highlights: Auf der Alm werden Sie mit Produkten aus der eigenen und eine große Panoramasonnenterrasse laden zum Verweilen ein! Mitten im
biologischen Landwirtschaft verwöhnt. Als besondere Spezialität gibt es südlagigen Bikernetz gelegen.
Schweinshax’n und gegrillte Ripperl auf Vorbestellung.
Der Bauernhof bietet neben einer schönen Sonnenterrasse auch: Wildgehege, Wintertipp: beleuchtete Familienrodelbahn mit Verleih und Hüttenabende
Spieleparadies für Kinder auf 3 Etagen und Sportbogenparcour mit 28 3-D-
Tieren. Bögen können ausgeliehen werden. Tmit Auto, Taxi oder Großbus auf Asphaltstraße zum Gasthaus.  von
Saalfelden-Almdorf, Gehzeit 1 1/2 Std..  Rundwanderung: von der Dorfmitte
Tdirekt zum Berggasthof Jufen,. sNatrunbahn gemäß Sommerfahrplan (415) nach Waldhaus Ling (W14) nach Liebmann - Kronreith und dann zurück
möglich, ab Bergstation Weg Nr. 26 weiter oder Erlebniswanderweg Nr. 26d nach Maria Alm.
zum Jufen. Rückweg evt. über Waldhaus (Weg Nr. 25). ∫A: Maria Alm: 1. Rich- ∫Neue Panoramahöhenroute von Saalfelden - Bürgerau - Kronreith!
tung Hinterthal, nach der Abzweigung Hintermoos links, bis 14% Steigung, 2.
Waldhaus rechts abbiegen, bis 20% Steigung. Gipfel: Primbachkögerl
22 23
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:45 Uhr Seite 24

14 16

Foto: Archiv Mußbachalm


Fotos: Archiv Lechneralm

Lechneralm Alm / Hütten Nr. 14 Mußbachalm Alm / Hütten Nr. 16

Vorreiter Siegfried und Andrea, 5761 Maria Alm, Krallerwinkel 13 Familie Schwaiger Ludwig, 5761 Maria Alm, Mußbachstr. 6
Tel. 06584/2306 oder 0664/4464879 Tel. 0664/1268163
E-Mail: a.vorreiter@sbg.at
< Seehöhe: 1.200 m
< Seehöhe: 1.285 m x Gehzeit: von Hinterthal ca. 30 Min.
x Gehzeit: von Rohrmoos bis zur Lechneralm,  Übernachtung: nein
Gehzeit ca. 1 Std. C Sommer: von Pfingsten bis Anfang Oktober, kein Ruhetag
 Übernachtung: nein Winter: nein
C Sommer: Anfang Juni bis Ende September,
im Juni Mittwoch Ruhetag Veranstaltungen: Auf Anfrage Almfrühstück mit Käsevorführung
Winter: nein Kulinarische Highlights: Bretteljause aus eigener Landwirtschaft, selbster-
zeugter Almkäse, Butter, Buttermilch und hausgemachte Kuchen.
Kulinarische Highlights: Jause von hauseigenen Produkten
Orignal Almhütte mit selbsterzeugten Produkten. Für die kleinen Gäste gibt’s
Die Hütte ist ca. 300 Jahre alt und im Orginalzustand erhalten. Das Marken- einen Natur-Spielplatz und einen Streichelzoo.
zeichen der Lechneralm sind die Blumen (Fuchsien).
Tbis zum Gasthaus Obermußbach, weiter  ca. 20 Min. bis zur Alm. 
 von Maria Alm über Rohrmoos (Parkplatz). Ab Rohrmoos 2 Möglichkeiten: schöner Rundweg von Hinterthal Richtung Kiefernwald, über die Poschalm zur
Der Straße nach oder üben den alten Almweg durch den Wald (steil). Gehzeit Mußbachalm und dann zurück nach Hinterhal, Gehzeit ca. 2 Std. ∫A: Maria
ca. 1 Std.,  gDorfjet - Jufen - Primbachalm - Massingsattel ca. 2 1/2 Std.,  g Alm oder Saalfelden, mittelschwere Tour mit bis zu 10% Steigung, ca. 200 Hm.
von Hinterthal über Eggerbauer - Reiteralm - Massingsattel, Gehzeit ca. 2 Fahrzeit ca. 30 Min. Gipfel: Lausköpfe
Std. Gipfel: Selbhorn - Braggstein

24 25
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:45 Uhr Seite 26

19 20

Foto: Archiv Statzerhaus

Foto: Archiv Thoraualm


Statzerhaus am Hohen Hundstein Alm / Hütten Nr. 19 Thoraualm Alm / Hütten Nr. 20

Hans und Gusti Hasenauer, Fam. Koidl, 5761 Maria Alm


5761 Maria Alm, Aberg 63 Tel. 0664/5334069
Tel. 06542/74438 oder 0664/1445952 E-Mail: pension.koidl@sbg.at

< Seehöhe: 2.117 m < Seehöhe: 1.402 m


x Gehzeit: von der Bergstation Aberg 2 1/2 Std. x Gehzeit: Ab Talstation der Schwarzeggbahn, ca. 90 Min.
 Übernachtung: 4 Betten, 25 Lagerplätze oder ab Bergstation Aberg, ca. 40 Min.
C Sommer: von Pfingsten bis Ende Oktober durchgehend  Übernachtung: nein
Winter: nein C Sommer: ab Anfang Juni bis Mitte Oktober
Veranstaltungen: Hundstein Ranggeln zu Jakobi (letzter Sonntag im Juli),
Montag und Donnerstag Ruhetag
Hundstein Wasenschießen, Plattenwerfen, Großveranstaltung der Mountain- Winter: ca. Dezember bis Ostern (Schigebiet)
biker (Sept. / Okt.), “Hundstoa biag di”
Kulinarische Highlights: frische Mehlspeisen, ganztägig warme und kalte
Kulinarische Highlights: alle üblichen Hüttenspeisen, besonders bekannt ist Küche
Gustis Schweinebraten und Apfelstrudel.
Das Statzerhaus am Hundstein bietet eine traumhafte Aussicht auf die Eine zu 90% aus Holz im Jahr 1932 erbaute urige Alm. Sie bietet einen traum-
umliegenden Gipfel. Besonderheit: Das Gipfelbuch speziell für Biker und alle haften Blick auf die Pinzgauer Kalkalpen und von den Leoganger Steinbergen
Besucher am Statzerhaus. bis zum Hochkönig.

 von Christenreith, Gehzeit ca. 3,5 Std.  von Hintermoos, Gehralm über 
 von Haltestelle Unterberg über die Eberl- oder Kröllalm zur Thoraualm,
Klingspitz, Gehzeit ca. 3,5 Std.  von Taxenbach, Gries und Bruck, Gehzeit ca. 
ca. 570 Hm, 2 h, leicht.  Haltestelle Hintermoos-Bachschmied, Handlern -
4 1/2 Std.  von Dienten über Hochkasern, Gehzeit ca. 4,5 Std. oder von Mais- Thoraualm, 490 Hm, 1 3/4 h, leicht.
hofen, Gehzeit ca. 4,5 Std.
Gipfel der Umgebung: Hohe Tauern mit der Ankogelgruppe, Goldberggruppe, Gipfel: Hundstein - Statzerhaus 2.117 m, 732 Hm, 2 - 2 1/2 h, mittel.
Großglockner, Wiesbachhorn, Sonnblick, Kitzsteinhorn, Großvenediger,
Leoganger Steinberge, Loferer Steinberge, Wilder Kaiser, Steinernes Meer,
Hochkönig, Tennengebirge, Hagengebirge, Dachstein, 32ig Dreitausender;
26 27
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:45 Uhr Seite 28

22 24

Foto: Eberharter

Foto: Eberharter
www.buerglalm.at

Wastlalm Alm / Hütten Nr. 22 Bürgl-Alm Alm / Hütten Nr. 24

Familie Geisler, 5761 Maria Alm, Aberg 9 Anton Bürgler, 5652 Dienten
Tel. 06584/2125 od. 7244, F: 06584/7244 Tel. 06461/380, F: 06461/426-80
E-Mail: wastlalm@aon.at E-Mail: info@buerglalm.at

< Seehöhe: 1.414 m < Seehöhe: 1.593 m


x Gehzeit: vom Gasthof Unterberg, Gehzeit ca. 1 1/4 Std. x Gehzeit: von Dienten aus auf Almwegen, Gehzeit ca. 2 Std
 Übernachtung: nein  Übernachtung: nein
C Sommer: Dienstag Ruhetag C Sommer: Anfang Juni bis Mitte Oktober
Winter: durchgehend, kein Ruhetag Winter: angepasst an den Liftbetrieb

Veranstaltungen: Bitte erkundigen Sie sich bei Fam. Geisler bezüglich der
genauen Veranstaltungsdaten. Veranstaltungen: 25. September 2010 Almfest zum Almabtrieb mit
Schuhplattler, Volkstanz, Weisenbläser und viel Musik.
Kulinarische Highlights: Produkte großteils aus der Region bzw. aus eigener
Kulinarische Highlights: Die Schauküche verwöhnt Sie mit allseit’s bekanntem
Erzeugung, Mittwoch, Freitag und Sonntag frische Bauernkrapfen. Besondere
„Bürglalm-Kaiserschmarrn“, mit sebsterzeugten Mehlspeisen, Knödel und Sup-
Spezialität auf Vorbestellung Ripperl, Bratl und Kasnocken.
penspezialitäten, sowie mit einer zünftigen Jause mit Brot, Butter, Sülzen und
Käsevariationen aus eigener Erzeugung.
Die Sonnenterrasse bietet dem Wanderer ein herrliches Panorama. Urige Stube
mit offem Kamin.
Die „Bürglalm“ liegt in einem wunderschönen Almgebiet in sonniger Lage mit
g Ab Bergstation Abergbahn, Rest.-Z: ca. 25 min.  Über Hintermoos ca. einem einzigartigem Panoramablick auf das Hochkönigmassiv u.v.m.
2 Std.. Nützen Sie die weitläufigen Wandermöglichkeiten am Aberg!
∫ Von Unterberg oder Hintermoos L: ca. 5 km, Hm: ca. 600, Z: ca. 1 Std, t Taxi Bürgler, Tel.: 0664/5024884. Tvon Dienten aus über die Mühl-
Gipfel: Langeck 1 1/2 - 2 h, Hundstein 2 1/2 - 3 h bachstr., vor dem Hotel „Übergossene Alm“, zum Parkplatz, weiter  die Ab-
zweigung rechts, auf einem gut beschildertem und breiten Almweg. ∫ von
Dienten über den Gasthof Sonnberg, Hm: 400, L: ca. 4 km, Z: ca. 40 Min., ➚ 12-
14% max Steigung. Gipfel: Ahornstein, Kollmannsegg

28 29
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:46 Uhr Seite 30

26 27

Fotos: Archiv Gabühelhütte

Foto: Archiv Grünegg


www.gruenegg.at

Gabühel Alm / Hütten Nr. 26 Jausenstation Grünegg Alm / Hütten Nr. 27

Klara Schwaiger, 5652 Dienten, Berg 14 Familie Rainer, 5652 Dienten


Tel. 0664/5983402 Tel. 06461/306, F: 06461/306-4
E-Mail: info@gabuehel-huette.at E-Mail: info@gruenegg.at
< Seehöhe: 1.620 m < Seehöhe: 1.190 m
x Gehzeit: Mit dem Gabühellift (Liftbetrieb Di. und Do.) x Gehzeit: ab Kirche (W 2), rechts talauswärts über
Ortsgebiet Dienten bis Gabühel, restliche Bergwiesen, Gehzeit 1/2 Std.
Gehzeit ca. 5 Min.  Übernachtung: nein
 Übernachtung: nein C Sommer: von Mitte Mai bis Ende Oktober
C Sommer: Anf. Juli - 1. Oktober, tägl. ab 10 Uhr Winter: Weihnachten bis Ostern
Montag Ruhetag
Veranstaltungen: Jeden Mittwoch Schnapsbrennen mit Verkostung (01.09. bis
Winter: Anf. Dezember bis 1 Woche nach Ostern
06.10.2010)
Veranstaltungen: Bergmesse 22. August 2010
Kulinarische Highlights: ganztägig warme und kalte Küche mit Produkten aus
Kulinarische Highlights: warme und kalte Speisen, verschiedene Eisbecher
Biobetrieb und hausgemachte Mehlspeisen
NEU: Sagenwanderweg, urige Hütte, Kinderspielplatz, wunderschöne Genießen Sie auf der Terrasse die wunderschöne Aussicht mit einem herrli-
Sonnenterrasse - Blick auf die umliegende Bergwelt, Fester Wanderweg - auch chen Blick auf das Hochkönigmassiv.
bei Regen.
Die Jausenstation bietet zusätzlich noch verschiedene Besonderheiten, wie ein
Winter: liegt an der Schipiste. denkmalgeschützes Bauernhaus aus dem Jahre 1506 (Museum) mit einer funk-
 A: Vom Filzensattel zwischen Dienten und Hinterthal Anstieg auf der vom tionstüchtigen Getreidemühle und einer Schnapsbrennerei. Das Museum ist
Hochkönig abgewandten Seite, Aussicht Schneeberg und Steinernes Meer, zur täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet (Eintritt frei). Für Kinder gibt es einen
Hälfte des Weges zweigt vom Forstweg ein Steig ab, der direkt zur Gabühelhütte Spielplatz und einen Kleintierzoo.
führt, leicht. ∫ A: Dienten oder ab Filzensattel über Grünegg, L: 5 km, Z: 1 Std., TBundesstr. Richtung Lend, über den Güterweg bis zur Jausenstation. 
Hm: 400 m; Mögliche Schitour und Winterwanderweg: Vom Filzensattel oder Über den Höhenweg Filzsattel, dann auf dem Forstweg Nr. 1,2 nach Grünegg,
von Hinterthal über Hochmaisalm zur Gabühelhütte, Hm: 600 m, L: 5 km, Z: 1- Gehzeit 1 1/2 ∫ Von Dienten - zum Filzensattel, über Forstweg, L: 5 km, ➚ 8%
2 Std.; max Steigung, leicht.

30 31
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:46 Uhr Seite 32

34 39 G
d
w

Foto: Archiv Arthurhaus / Radacher Heidi


Foto: Archiv Lettenalm

www.sbg.at/lettenhof www.arthurhaus.at

Lettenalm Alm / Hütten Nr. 34 Arthurhaus Alm / Hütten Nr. 39

Familie Aberger, 5652 Dienten Familie Radacher


Privat: 5761 Maria Alm, Enterwinkl 18 5505 Mühlbach, Mandlwandstr. 110
Tel. 06584/7506, F: 06584/7506 Tel. 06467/7202
E-Mail: lettenhof@sbg.at F: 06467/ 7202-15 / E-Mail: arthurhaus@gmx.at

< Seehöhe: 1.524 m < Seehöhe: 1.500 m


x Gehzeit: von Dienten oder Hintermoos über Grünegg,  Übernachtung: 58 Betten
ca. 1,5 Std. bis 2 Stunden C Sommer: Mitte Mai bis Ende Oktober
 Übernachtung: nein Winter: Anfang Dezember bis Mitte April
C Sommer: Ende Mai bis Ende September
Winter: nein Kulinarische Highlights: In der Küche gibt es überliefertes aus Oma Radachers
Küche, z.B ihren Kaiserschmarrn. Produkte aus der eigenen Sennerei, wie Käse
Kulinarische Highlights: Eine zünftige Almjause, Käse, Speck, selbstgebackenes und Schokolade.
Brot und Milch
Zwischen Hochkönig und Hochkeil liegt das Arthurhaus. Das kinderfreundli-
Eine urige Almwirtschaft mit herrlicher Aussicht auf den Hochkönig und die che, gemütliche Haus mit einer schönen Panoramaterrasse ist Ausgangspunkt
umliegende Bergwelt. Für die kleinen Wanderer gibt es einen Kinderspielplatz für zahreiche Wanderungen.
und Streicheltiere. Besonderheit: Die eigene Schweizer-Sennhütte. Hier kann man dem Senner
über die Schulter blicken
 von Hintermoos zur Lettenalm, Gehzeit ca. 1,5 Std.,  Dienten - Arno-
weg, Gehzeit ca. 1,5 - 2 Std.. s Gabühel Sessellift (Saison Di. u. Do. in Betrieb),  vom Arthurhaus ins Riedingtal zur Windraucheggalm, Riedingalm oder
Gehzeit ca. 1,5 Std. der Mitterfeldalm. Diese breiten Wege sind für Kinderwagen gut geeignet. 
und ∫über die Sennerei auf einer Schotterstraße rund um den Hochkeil.
Gipfel: Klingspitz, Gehzeit ca. 1,5 Std. Vom Saukar-Parkplatz über die Bundesstraße zurück zum Arthurhaus, ca. 8 km,
leicht auch zum Laufen geeignet.
Gipfel: Hochkönig 2943 m

32 33
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:46 Uhr Seite 34

41 43

Foto: Archiv Bergbahn Hochkönig


Foto: Archiv Brandstätthütte

www.hochkoenig.at

Brandstätthütte Alm / Hütten Nr. 41 Karbachalm Alm / Hütten Nr. 43

Ernst und Christl Schwarzenberger, Mühlbach / Widdersberg / 4 Hütten Hochkönig Bergbahnen GesmbH, 5505 Mühlbach
Tel. 0664/2743726 im Tal 0664/5320277 Tel. 06467/7214-50, F: 06467/7595
E-Mail: schwarzenberger.ernst@aon.at Info-Tel.: 06467/7214-14
E-Mail: office@hochkoenig-bergbahnen.at
< Seehöhe: 1.543 m
x Gehzeit: von der Kopphütte aus Gehzeit 45 Min. < Seehöhe: 1.560 m
 Übernachtung: nein x Gehzeit: unterhalb der Bergstation, ca. 2 Gehminuten
C Sommer: Anfang Juni bis Mitte Oktober  Übernachtung: nein
Winter: nein C Sommer: während des Bahnbetriebes ist auch die
Karbachalm von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet
Veranstaltungen: Hochkönigroas Mitte Juli, Schafabtrieb Mitte September Winter: ja
Kulinarische Highlights: Erzeugnisse aus eigener Landwirtschaft, wie frische
Veranstaltungen: Bergmesse am 19. September 2010 um 10.30 Uhr
Almmilch, Buttermilch, Almbutter und Almkäse, Speck, Bauernbrot, Apfel- und
Kulinarische Highlights: Hausmannskost, warme und kalte Speisen
Hollersaft und selbstgebrannte Schnäpse. Als besonderes Schmankerl: Bau-
ernkrapfen und Kaiserschmarrn.  auf der Hochkönig Bundesstraße bis zur Talstation der Kabinenbahn
Karbachalm. Die Hochkönig Wanderbushaltestelle liegt direkt an der Talstation.
Eine rustikal ursprüngliche Alm mit dunklen Holzbalken. Kühe, Kälber und Gemütlich kommen Sie mit der Kabinenbahn Karbachalm direkt in das
Schafe weiden rund um die Alm. Die Aussicht auf der Sonnenterrasse eröffnet wunderschöne Wandergebiet am Schneeberg. Das Panorama des Hochkönigs
einen Blick auf die Berge der Salzburger Hohen und Niederen Tauern oder hin- wird Sie schon bei der Auffahrt beeindrucken. Direkt unterhalb der Bergstation
auf zum Hochkönig. Sohn Stefan spielt auf der Harmonika. liegt das Bergrestaurant Karbachalm. Hier wird bestens für Ihr leibliches Wohl
gesorgt. Die Karbachalm liegt im Schnittpunkt mehrerer traumhafter
 Vom Parkplatz über Arthurhaus, 1 1/4 Std. Tbis Kopphütte, Restzeit 45 Wanderwege. Von hier gelangt man auf den 1939 m hohen Schneeberggipfel
Min.  Birgkar - Stegmoosalm - Widersbergalm - Brandstätthütte, ca. 1 Std. mit herrlichem Rundblick auf den Hochkönig, Tennengebirge, Dachstein, Hohe
 Vom Parkplatz Rupertihaus über Riedingtal, Gehzeit 1 1/4 Std.. ∫von Tauern und Niedere Tauern.
Bischofshofen über Gainfeld zum Arthurhaus, über Kopphütte zur Brandstätt-
hütte, 3 Std.

34 35
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:46 Uhr Seite 36

48 50

Foto: Archiv Mitterfeldalm

Foto: Archiv Pronebengut


www.mitterfeldalm.at www.proneben.at

Mitterfeldalm Alm / Hütten Nr. 48 Pronebenalm Alm / Hütten Nr. 50

Konsul Mathias Kaindl / Hans Holzmann Andrea und Jakob Deutinger


Reitsam 17a, 5450 Werfen 5505 Mühlbach/Hochkönig
Tel. 0664/6438077 Tel. 06467/7676 oder 0664/5358375
E-Mail: schartenbauer@aon.at www.proneben.at
E-Mail: bauernhof@proneben.at
< Seehöhe: 1.668 m
x Gehzeit: vom Arthurhaus, ca. 40 Min. < Seehöhe: 1.300 m
 Übernachtung: 1 x 2-Bettzimmer und 25 Lagerbetten x Gehzeit: Paussbauer Mühlbach, Gehzeit 45 min
C Sommer: 10. Mai bis 31. Oktober  Übernachtung: nein
Winter: nein C Sommer: von Mai bis Oktober täglich geöffnet
Veranstaltungen: Anf. Sept. trad. Schafabtrieb, 31. Okt. Saisonabschlussfeier.
Winter: nein
Kulinarische Highlights: Käse und Milchprodukte aus eigener Almkäserei,
Veranstaltungen: 24. Juni „Hans Treffen”, Eselgrau - Grauhaartreffen im Juli
Nuss-, Mohn- oder Topfenstangerl, Topfenstrudel, Kaiserschmarren, Brettljause,
Kulinarische Highlights: Die besondere Almjause, „Königspofesen” am
versch. Knödelsuppen, u.s.w.
Sonntag
Die Mitterfeldalm liegt in traumhafter Lage am Fuße der imposanten Mandl-
wände. Herrlicher Panoramablick vom Tennengebirge bis zu den Hohen Tauern. Eine urige Holzhütte mit atemberaubender Aussicht. Pronebengut im Sommer
2006-07 wurde die Hütte neu renoviert sie ist dabei in ihrer Ursprünglichkeit Autofrei - pure Erholung mitten in der Region Hochkönig!
einer Almhütte treu geblieben.
 vom Arthurhaus am Wanderweg zum Hochkönig nach ca. 40 min mit g Kabinenbahn Karbachalm, Wanderzeit ca. 3 Std. zur Pronebenalm;
herrlichen Panoramablick v. Tennengebirge bis zu d. Hohen Tauern  von Hubertuskapelle St. Veit, Gehzeit 45 min.; Rettenebenalm St. Johann/Pg,
Pfarrwerfen über das Höllntal, ca.4 Stunden  Von Bischofshofen Bahnhof Gehzeit 45 min.
über das Gainfeldtal, ca. 3 Stunden.
Gipfel: Hochglocker
Gipfel: Bis zur Torsäule 1,5 Stunden, bis zum Matrashaus 4 bis 6 Stunden
Ausgangspunkt für viele herrliche Klettertouren ( jeder Schwierigkeitsgrad)

36 37
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:47 Uhr Seite 38

51 52

Foto: Archiv Rapoldsberg

Foto:Archiv Riedingalm
www.rapoldsberg.at www.riedingalm.at

Alpengasthof - Pension Rapoldsberg Alm / Hütten Nr. 51 Riedingalm Alm / Hütten Nr. 52

Thomas Petravic-Cruse, 5505 Mühlbach, Rapoldsberg 259 Familie Rupert und Anni Bergmüller, 5452 Pfarrwerfen, Grub 2
Tel. 06467/7389, F: 06467/7389 Tel. 0664/916 36 42
E-Mail: rapoldsberg@aon.at E-Mail: info@riedingalm.at

< Seehöhe: 1.304 m < Seehöhe: 1.370 m


x Gehzeit: direkt mit dem Auto, Bike oder zu Fuß x Gehzeit: von Mühlbach - Mandlwandstraße (ca. 6 km) -
 Übernachtung: schöne Zimmer mit Dusche/WC Abzweigung Riedingtal, ca. 40 Minuten
C Sommer: täglich geöffnet  Übernachtung: nein
Winter: täglich geöffnet C Sommer: Anfang Juni bis Ende September
im Oktober an den Wochenenden
Veranstaltungen: jede Woche Donnerstag Grillabend (bei Schönwetter)
Kulinarische Highlights: Kochen hat am Rapoldsberg eine lange Tradition. Die Winter: nein
Urgroßmutter gründete die erste Kochschule in Wien, in der K. u. K.-Zeit.
Die Karte umfaßt vom Frühstücksbuffet bis hin zur Salzburger Hausmannskost Veranstaltungen: Almfeste mit Musik
aus heimischer Erzeugung alles. Auf Vorbestellung: "Stelze" (Schweinshaxe) Kulinarische Highlights: Frische Almmilch, zünftige Hüttenjause mit selbster-
mit Sauerkraut und Knödel, ab 2 Personen! zeugtem Käse, Speck und Bauernbrot, Schnaps aus eigener Brennerei, selbst-
Der Famlienbetrieb hat ein Herz für Kinder und Tiere. Weiters gemütlicher Gast- gebackene Mehlspeisen.
raum, Kinderspielplatz, Frühstücksbuffet, 3 gängiges Menü oder a la carte,
Sauna, Tischtennis, Freibecken 5 m Ø, DVBT Empfang und WLAN vorhanden. Nach einem Lawinenabgang im Jahr 1984 neu erbaute Almhütte im her-
Wandern, Geocaching und Mountainbiken - viele Routen ab Haus möglich. Zum kömmlichen Stil, gemütliche Almstube, Wasserfälle im Talschluss, ehemaliges
Beispiel auf den Hochkeilgipfel oder ins Riedingtal zu den Wasserfällen. Skispringerzentrum mit 3 Natursprungschanzen. Ein ideales Wanderziel auch
bei Schlechtwetter.
Toder oder∫von Mühlbach rechts in die Mandlwandstraße (Richtung
Arthurhaus) biegen, ca. 5 km bergauf fahren, dann beim Schild RAPOLDSBERG  von Mühlbach, Mandlwandstraße, Arthurhaus über einen schönen,
rechts einfahren und noch 1,5 km Naturstraße zum Rapoldsberg. ebenen Höhenwanderweg mit herrlichem Panorama, Gehzeit 50 Minuten.

38 39
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:47 Uhr Seite 40

55 57

Foto: Ideenwerkstätte Tintifax


Foto: Archiv Stegmoosalm

www.schloeglgut.at www.tiergartenalm.at

Stegmoosalm Alm / Hütten Nr. 55 Tiergarten Alm Alm / Hütten Nr. 57

Familie Neureiter, 5505 Mühlbach am Hochkönig Alois Riedlsperger, 5505 Mühlbach, Schlögelberg 39
Tel. 06467/7504 oder 0664/5108546 Tel. 06467/7953 oder 0664/4972358, F: 06467/20104
E-Mail: bauernhof@schloeglgut.at E-Mail: info@tiergartenalm.at

< Seehöhe: 1.440 m < Seehöhe: 1.540 m


x Gehzeit: Ausgangspunkt zwischen Mühlbach und Dienten, x Gehzeit: von Mühlbach ab Dientnersattel, ca. 45 Min.
rechts parken, ca. 30 Min., vom Birgkarhaus,  Übernachtung: nein
ca. 45 Min. C Sommer: ca. 20. Juni bis Ende September,
 Übernachtung: Alm nein, beim Bauernhof ja Montag Ruhetag
C Sommer: Anfang Juni - Anfang Oktober Winter: nach Liftbetrieb
Winter: nein
Kulinarische Highlights: Mehlspeisen, Eis, Kaiserschmarrn, Jause, Lauchtorte
Veranstaltungen: 26. Juli 2010 Annafest
Urige Almhütte, schöne, sonnige Lage, Streichelzoo (Hasen, Meerschweinchen),
Kulinarische Highlights: Almjause, Säfte, Schnäpse, Kuchen, Joghurt. Produkte
Kinderspielplatz mit großem Trampolin, Sonnenterrasse, Rundblick auf den
der eigenen Landwirtschaft.
Hochkönig, Tennengebirge, Dachstein, Schneeberg.
Alte, urige Hütte am Fuß vom Hochkönig mit sehr schöner Aussicht. Leicht zu g Mühlbach: ab Karbachalm-Bergstation (Auffahrt mit der Kabinenbahn bei
erreichen. Ausgangspunkt für viele Klettertouren z.B. Hochkönig über die Birg- Schönwetter Mi. und So. möglich und in den Sommerferien Anf. Juli - August
karrinne in ca. 4 Std. auch Do.), Rundweg über Schneeberg und Kollmannsegg, Zeit: ca. 3,5 Std. oder
über die Klingelbergalm, Zeit: 1 Std. Rückweg nach Mühlbach ca. 1,5 Std.
 am schönen Höhenwanderweg vom Arthurhaus, Gehzeit ca. 2,5 Std. oder  Dienten: über Bürglalm-Sunnhüttl oder Zachlhofalm, Zeit: ca. 2,5 Std. ∫ Auf-
von der Erichhütte, Gehzeit ca. 1 Std. fahrt mit dem Bike von Dienten und Mühlbach möglich.  St. Veit: St. Veit über
Althaus- Köcken - Schneeberg - Klingelbergalm, Zeit: 3,5 Std.
Gipfel: Schneeberg, Kollmannsegg, Wastlhöhe, Ahornstein

40 41
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:48 Uhr Seite 42

58

Wanderurlaub in der Region Hochkönig zu gewinnen


Wer ein Heft mit mindestens vier heuer eingetragenen Stempeln bis
25.10.2010 an die Zentrale der Region Hochkönig sendet, der nimmt an einer
Verlosung teil.
Der Gewinner erhält 1 Wanderurlaub in der Region Hochkönig und wird in der
nächsten Ausgabe bekanntgegben.
Wichtig:
Es sind nur Stempel von den beschriebenen Hütten in diesem Führer gültig.
Kontakt-Adresse:
Foto: Archiv Windraucheggalm
Region Hochkönig, Am Gemeindeplatz 7, 5761 Maria Alm

www.mitterbergalm.at

Windraucheggalm Alm / Hütten Nr. 58

Peter Gschwandtner, 5505 Mühlbach, Mandlwandstraße 106


Tel. 06467/7255, Mobil 0676/7152151

< Seehöhe: 1.460 m


x Gehzeit: Parkplatz Mitterbergalm oder Arthurhaus,
ca. 25 Min.
Ebene Wege auch für Senioren oder Kinderwagen
gut geeignet
 Übernachtung: nein
C Sommer: Ende Mai bis ca. Ende Oktober
(solange es die Witterung zulässt)
Mittwoch Ruhetag
Winter: nein

Kulinarische Highlights: täglich frische Bauernkrapfen oder Pofesen, Kaspress-


oder Leberknödlsuppe, selbsterzeugte Produkte wie Sauerkäse, Almbutter,
Speck und Schnittkäse, diverse Schnäpse Impressum: Fotos: Hüttenwirte, Ferienregion Hochkönig. Herausgeber, Geschäftsführung, Konzeption, Gestaltung und Satz, Hüt-
tenbetreuung ©: Bergverlag & Graficdesign Eberharter, 6373 Jochberg, Kitzbüheler Str. 32, Tel. 05355/5492, Fax 5025; Allgemeine Texte
von Ferienregion Hochkönig. Für Schäden, die durch unterlassene oder fehlerhafte Eintragungen entstehen können, wird nicht ge-
Die Alm wurde vor 140 Jahren von den Mitterberger Knappen im Allgäuer Bau- haftet. Kartenausschnitte: © Arbeitsgemeinschaft Kartografie, Quelle: Arge Kartographie & BEV Wien. Herausgabe der nächsten Auf-
stil errichtet. Bei Schlechtwetter finden bis zu 40 Personen in der Hütte Platz. lage 5/2011. Ohne ausdrückliche Erlaubnis des Verlages darf das Werk, auch nicht Teile daraus, weder reproduziert, übertragen noch
kopiert werden. Fotos/Urheberrecht - Auszug aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen vom grafischen Gewerbe “Druck-Medien.”
Die Windraucheggalm ist liebevoll mit Blumen geschmückt. Bergverlag Eberharter steht das ausschließliche Recht zu die vom Auftraggeber (Inserent) beigestellten Bilder, Texte, Datenträger und
Druckerzeugnisse zur Herstellung von Vervielfältigungsstücken zu benutzen. Bergverlag Eberharter ist nicht verpflichtet zu prüfen, ob
dem Inserenten das Recht zusteht, die beigestellten Vorlagen zu vervielfältigen und in der vorgesehenen Weise zu benutzen, sondern
Gipfel: Hochkeil, Mandlwände, Wetterwand ist berechtigt anzunehmen, dass dem Auftraggeber alle jene Rechte Dritten gegenüber zustehen, die für die Ausführung des Auftra-
ges erforderlich sind. Der Auftraggeber (Inserent) sichert ausdrücklich zu, dass er über diese Rechte verfügt. Der Auftraggeber ist ver-
pflichtet, den Auftragnehmer gegenüber allen Ansprüchen, die von dritten Personen aus Verletzungen von Urheberrechten,
Leistungsschutzrechten, sonstigen gewerblichen Schutzrechten oder Persönlichkeitsschutzrechten erhoben werden, schad- und klag-
los zu halten. Foto- und Urhebernachweise siehe auch www.bergverlag,at - “über uns”. Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.

42 43
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:48 Uhr Seite 44

So genießen Sie die Österreichischen Alpen Der Supersommerrodelspaß


Die Berge bieten die ideale Umgebung für Erholung, Bewegung in klarer Luft und
viele unvergessliche Erlebnisse. Damit Ihre Urlaubserinnerungen ungetrübt bleiben,
am Biberg in Saalfelden
beachten Sie bitte die folgenden zehn Grundregeln für Wanderer: info@sommerrodeln-saalfelden.at
Prüfen Sie vor jeder Bergtour ehrlich Ihre Verfassung. Schätzen Sie Ihre Kräfte richtig www.sommerrodeln-saalfelden.at
ein! Planen Sie jede Tour genau. Informationen aus Wanderkarten, von Vermietern Tel.: +43 (0) 6582 / 72 173
und Hüttenwirten können dabei sehr hilfreich sein. Sorgen Sie für die richtige Aus-
rüstung, ausreichend Getränke und Proviant und beachten Sie unbedingt die lokale
Wettervorhersage. Geben Sie beim Vermieter, bei den Sennleuten auf der Alm oder 2 Jumps
bei sonstigen Bekannten stets Ihr Wanderziel sowie gegebenenfalls die geplante 61 Kurven e
ng
1,6 km Lä
Rückkehrzeit bekannt. Tragen Sie Ziel und Wegroute in den Hütten- und Gipfelbü-
chern ein. Im Notfall hilft das, Sie leicht und schnell zu finden. Gehen Sie nicht zu
ö h e nmeter
schnell! Schnelles Tempo führt zu rascher Ermüdung. Bedenken Sie Ihre persönliche 345 H
Kondition. Bedenken Sie, dass meist auch die Bewältigung des Rückweges ansteht.
delspaß
Benützen Sie ausschließlich die markierten Wanderwege: Absturzgefahr! Achten Sie 100% Ro
bis
auf Steinschlag und treten Sie selbst keine Steine los, denn dadurch gefährden Sie von Mai
andere Wanderer. Fühlen Sie sich müde oder droht schlechtes Wetter, kehren Sie zu
Oktobe r
Ihrer eigenen Sicherheit unverzüglich um.
Tritt ein Unfall ein, bewahren Sie Ruhe. Versuchen Sie, auf sich aufmerksam zu
machen und informieren Sie mit dem Mobiltelefon oder mit Hilfe anderer Wanderer
die Bergrettung. Achten Sie darauf, Verletzte warm zu halten.
Bitte halten Sie die Berge sauber. Nehmen Sie Abfälle unbedingt wieder mit ins Tal.

Verhalten im Notfall:
Bewahren Sie Ruhe wenn ein Unfall eintritt! Versuchen Sie durch das Mobiltelefon
oder durch Signale wie Rufen, Pfeiffen, Winken mit großen Kleidungsstücken etc.
Hilfe herbeizuholen. Melden Sie dabei wer Sie sind, was passiert ist und wo Sie sich
befinden. Schwer Verletzte sollten möglichst an gut sichtbarer Stelle am Unfallort
bleiben, jedoch außerhalb ev. Gefahrenbereiche. Lassen Sie Verletzte nie alleine!
Wander- & Erlebnisberg Natrun
Wichtige Telefonnummern:
Bergrettung: 140 Erlebn
isberg
Ärztenotdienst: 141 „7ALD Natrun
SEILG
Internat. Notruf mit Sch ARTEN.ATRU
lawutz N
Kinderb el
(auch ohne SIM-Karte): 112 „ $"
aumw
eg
Rettung: 144 OGENPA
„.ORD RCOUR
IC7ALK
Feuerwehr: 122 „7ALD ING4RA
ILS
ERLEBN
Polizei: 133 „-INIG ISWEG
OLFANLA
GE
Die richtige Ausrüstung für den Berg:
Natürlich macht das Wandern erst so richtig viel Spaß, wenn man auch die richtige
Ausrüstung bei sich hat.
Grundausrüstung: Festes Schuhwerk mit Profilsohle, Rucksack, Sonnenschutz, warme
Kleidung, winddichtes Übergewand, ausreichend Getränke und Proviant, kleines
Verbandszeug, Orientierungshilfen wie Wanderkarte
Gerne empfehlen wir Ihnen auch unsere speziellen Hochkönig-Wanderprodukte,
die Sie im Tourismusverband erhalten. !BERG(INTERTHAL„"ERGBAHNEN!'„-ARIA!LM
4EL  „&AX  
INFO HOCHKOENIGAT„WWWHOCHKOENIGAT
44
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:48 Uhr Seite 46

ÉF4A0D57sAC14BB4AID Willkommen
F4A34=70C0D5647sAC am Gipfel der
6DCIDB48=º  J4<sA8:4L
Gaumenfreuden.

BD?4A5A82C8>=6CG
Der Bergstiefel-Klassiker SUPER FRICTION GTX
kommt auf Fels- und Gletschertouren sowie sehr
anspruchsvollen Treks seit Jahren zum Einsatz. Liebe geht durch
HANWAG hat den SUPER FRICTION GTX nun noch
einmal komplett überarbeitet und den Klimakomfort
den Magen!
kommen
entscheidend verbessert und erneut das Gewicht Glauben Sie nicht? Dann
er Sch ma nkerl-
verringert. Sie auf eine unser
en Sie de n Gipfel
hütten und erleb
70=F066<17kF84B4=54;3BCA&k'$!$%E84A:8A274=kC4;)' "(("$%kFFF70=F0634 der Gaumenfreud en !
Hochkoenig :Layout 1 18.03.2010 13:48 Uhr Seite 48

Tourismusverband Maria Alm


5761 Maria Alm
Tel +43 6584 7816
mariaalm@hochkoenig.at

Tourismusverband Dienten
5652 Dienten am Hochkönig
Tel +43 6461 263
info@dienten.co.at

Tourismusverband Mühlbach
5505 Mühlbach am Hochkönig
Tel +43 64 67 72 35
muehlbach@hochkoenig.at
®
Region Hochkönig
Tel +43 6584 20 388
region@hochkoenig.at

w.ho
www at
ochkoeniig.a

Das könnte Ihnen auch gefallen