Sie sind auf Seite 1von 12

Viele Firmen

Ein Weg
Dein Job
Die Firmenkontaktmesse der Life Sciences

Nachbericht
Das war die ScieCon München 2010
Sehr geehrte Aussteller, sehr geehrte ScieCon-Interessierte,

als Veranstalter der ScieCon München 2010 möchten wir uns herzlich für eine schöne und er-
folgreiche Firmenkontaktmesse bedanken. Wir hoffen, Sie konnten gute Kontakte und viele
Anregungen mit nach Hause nehmen und kommen im nächsten Jahr gerne wieder zu uns. Neun
Monate Planung und Vorbereitung der ScieCon München 2011 stehen uns nun schon bald wieder
bevor. In diese Phase nehmen wir gerne Ihre Anregungen aus Gesprächen und den von Ihnen
dankenswerterweise ausgefüllten Fragebögen mit, um Ihnen eine auf Sie noch besser zuge-
schnittene Messe zu bieten. Außerdem möchten wir Sie über die Bewertungen und Einschät-
zungen unserer Besucher informieren, damit Sie eine genauere Vorstellung der Anfragen und
Bedürfnisse der Studenten und Absolventen bekommen.
Im Folgenden stellen wir Ihnen deshalb die Ergebnisse
unserer Besucherbefragung vor.

Wir wünschen Ihnen ein weiterhin erfolgreiches Ge-


schäftsjahr 2010 und hoffen, Sie schon bald wieder auf
einer Veranstaltung mit der btS begrüßen zu können.
Sollten Sie diesbezüglich Fragen, Anregungen oder Ide-
en haben, sprechen Sie uns gerne an.

Ihre btS-Geschäftsstelle München

3
Fakten in Kürze
Mehr als 22 Kilogramm Schokolade wurden innerhalb des einen Messetages auf der ScieCon
München 2010 verspeist. Aber sicher nicht nur das körperliche Wohlbefinden sorgte für Ein-
schätzungen der Besucher wie „super organisiert“ und „tolle Atmosphäre“.
Herkunft der Besucher
Obwohl der Großteil der über 1000 Messebesucher aus dem Groß-
raum München anreiste, konnten wir doch auch Studenten/Absol- Freising

venten aus anderen Hochschulstädten wie Bayreuth, Ulm, Erlangen Ulm


München
und sogar Frankfurt oder Stuttgart bei uns begrüßen. Dabei war für Erlangen
Bayreuth
etwa drei Viertel der Besucher das vorrangige Ziel, die Unterneh-
men der Branche kennenzulernen, andere beschäftigte die konkrete
Bewerbung auf eine Arbeits- oder Praktikumsstelle. Das mit einer
Alterspanne von 21 bis 30 Jahren vorwiegend junge Publikum repräsentierte spezifisch das
gesamte Fächerspektrum der Life Sciences – von Biologie, Biotechnologie/Biochemie und Phar-
mazie/Medizin bis zur Biophysik. Mehr als die Hälfte konnte bereits einen Abschluss mit Diplom,
Staatsexamen oder Master vorweisen und gab an, in diesem oder nächsten Jahr den Berufsein-
stieg zu planen. Etwa ein Zehntel der Besucher war an einem soforti-
Studienrichtung gen Einstieg interessiert.
Biologie
Biochemie
Biotechnologie Diese vorausschauende Karriereplanung spiegelt sich auch in der Vor-
Pharmazie
Chemie bereitung der Studenten und Absolventen wider – mehr als die Hälfte
Medizin
Sonstiges
informierten sich zuvor im Internet und nutzten den Messekatalog.

4
Fakten in Kürze
Die Besucher begeisterten „die Vielfalt der Branche“, „das Engagement der Unternehmens-
vertreter“ und die „konzentrierte und doch offene Atmosphäre“ an den Ständen. Die an den
Ständen erhaltenen Informationen wurden mit der Note 1,9 als gut eingestuft; so erklärte etwa
die Hälfte der Befragten nach der Messe, aufgrund der Gespräche eine bessere Orientierung
bezüglich ihrer Berufsplanung zu haben. Unser neues Konzept des
Hochschulabschlüsse der Besucher
Medientisches und Firmentisches, an dem sich unsere Medienpart-
ner bzw. nicht durch einen Stand vertretene Unternehmen präsen-
noch keinen
Bachelor tierten, wurde von den Besuchern hervorragend angenommen.
Diplom
Master
Auch die Unternehmenspräsentationen fanden großen Anklang und
Staatsexamen

wurden mit Aussagen wie „genau, was man erhofft und erwartet
Doktor

hat“ gestützt. Bemerkenswert in der Zusammensetzung des Pu-


blikums ist, dass etwa die Hälfte zum ersten Mal eine Firmenkon-
taktmesse besuchte und damit eine Zielgruppe für Unternehmen der Life Sciences darstellt, die
auf anderen Wegen unter Umständen nur schwer erreicht wird.

Die ausstellenden Unternehmen bewerteten die ScieCon München Alterverteilung der Besucher

2010 als Erfolg – sie sind überzeugt von dem angebotenen System 18 - 20 Jahre
und lobten besonders die professionelle Organisation und die her- 21 -25 Jahre
26 - 30 Jahre
vorragende Atmosphäre. 31 - 35 Jahre
älter

5
Fakten in Kürze
Auch die Anzahl der Besucher an den Ständen und ihre Qualifikation entsprachen den Erwartun-
gen; die Spezifität des Publikums für die Life Sciences wurde ausdrücklich hervorgehoben. Fast
alle Unternehmen planen, nächstes Jahr wieder die ScieCon München als Präsentationmöglich-
keit für sich zu nutzen und würden sich über weitere Messen der btS innerhalb Deutschlands
freuen. Mit der ScieCon NRW am 27. Oktober in Bochum tragen wir diesem Wunsch unmittelbar
Rechnung.

Wir freuen uns sehr, dass die ScieCon München sich als die Firmenkontaktmesse der Life Sci-
ences im Großraum München etabliert hat, und arbeiten kontinuierlich daran, auch in Zukunft
eine innovative Plattform für die Begegnung von Studenten und Absolventen mit Unternehmen
bieten zu können.

6
7
Ausblick 2010 und 2011
Aktuell bilden knapp 20 Studenten und Doktoranden das Team der btS München. Gerade in
einem konzentrierten Umfeld wie dem des Großraumes München mit zwei Eliteuniversitäten,
einigen Großforschungseinrichtungen wie dem Helmholtz Zentrum München, den Instituten der
Max-Plack-Gesellschaft und dem größten Biotech Cluster Deutschlands sollten Studenten die
Chance nutzen, schon früh in Kontakt mit ihren zukünftigen Arbeitgebern zu kommen. Diese
Kommunikation wollen wir als btS fördern und sehen es als unsere Aufgabe, eine Plattform zu
bieten für die Begegnung von Studenten und Absolventen der Life Sciences mit den Unterneh-
men der Branche. Dabei fokussiert sich die Geschäftsstelle im Augenblick auf die Planung und
Durchführung von Großprojekten wie der ScieCon und des ScieKickIn.

Dieses Halbfeldfußballturnier, das Industrie und Studenten/Absolventen einmal


im Jahr ganz informell zusammenbringt, wird diesen Sommer am 28.08.2010
auf der Bezirkssportanlage des TSV Forstenrieds stattfinden. Nach den
Erfolgen in den vergangenen Jahren erwarten wir für das dritte ScieKickIn
wieder einen starken Zuspruch. Weitere Informationen über das Turnier und
die Anmeldung finden Sie auf www.ScieKickIn.de. Gerne beantworten wir Ihre
Fragen auch per E-Mail unter ScieKickIn@btS-eV.de.

Schon im Frühjahr 2010 planen wir zusammen mit der DKMS eine Typisie-
rungsaktion am Klinikum Großhadern - wir hoffen viele neue Spender gewin-
nen zu können.

8
Ausblick 2010 und 2011
Des Weiteren entwickeln wir in diesem Jahr eine Lehrstuhlbroschüre, in der sich die Arbeits-
gruppen der Universitäten und Münchener Institute wie Max-Planck-Institute oder das Helm-
holtz Zentrum München präsentieren können. Für nähere Informationen steht Ihnen unsere
Homepage www.ScieGuide.btS-eV.de zur Verfügung. Sollten Sie in diesem Zusammenhang
Anregungen oder Fragen haben oder an einem Sponsoring interessiert sein, würden wir uns
jederzeit über eine Nachricht an ScieGuide@btS-eV.de freuen.

Und natürlich werden wir schon 2010 den Großteil der Planung der nächsten ScieCon in München
abschließen, denn nach überwältigendem Zuspruch in diesem Jahr wird die ScieCon München
2011 diesmal am 02.02.2011, wieder im Hörsaaltrakt des Klinikums Großhadern, stattfin-
den. Und wir hoffen sehr, Sie nächstes Jahr wieder als Aussteller auf der Firmenkontaktmesse
der Life Sciences begrüßen zu können.

Außerdem sind wir neben den bereits geplanten Veranstaltungen jederzeit an neuen Projekten
an der Schnittstelle zwischen Universitäten und Industrie interessiert. Sollten Sie diesbezüglich
Anregungen oder Vorschläge haben, die Sie mit hochmotivierten Studenten und Doktoranden
umsetzen möchten, wenden Sie sich gerne an die btS-Geschäftsstelle München.

Vorstand.Muenchen@btS-eV.de

9
Danksagung
Wir möchten an dieser Stelle noch einmal allen Ausstellern, Sponsoren und Medienpartnern
danken.
Goldsponsoren

Silbersponsoren

Medienpartner

Ohne die fleißige Mitarbeit der btS-Mitglieder aus den anderen Geschäftsstellen Deutschlands
wäre die Messe nicht möglich gewesen. Auch möchten wir dem Bundesvorstand danken, der
uns stets mit Rat und Tat zur Seite stand.

10
Impressum
Herausgeber: Biotechnologische Studenteninitiative (btS) e.V.
Geschäftsstelle: München
V.i.S.d.P.: btS - Geschäftsstelle München
Bildmaterial: www.ScieCon.info und www.campushunter.de.
Biowissenschaften | Medizin | Chemie | Pharmazie

www.ScieCon.info