Sie sind auf Seite 1von 2

ITI-HOLIDAY Deutschland internationaler Reiseveranstalter Klingerstraße 41F 09117 Chemnitz Deutschland

Tel.: 0049 371 2832201 Fax: 0049 371 2336835 E-Mail: info@iti-holiday.info Webseite: http://www.iti-holiday.info

info@iti-holiday.info Webseite: http://www.iti-holiday.info Strand Vung Tau erscheint in "neuem Gewand" Strand

Strand Vung Tau erscheint in "neuem Gewand"

Strand Vung Tau erscheint in "neuem Gewand" Strand Vung Tau - eingefangen von Silvia Am 26.

Strand Vung Tau - eingefangen von Silvia

Am 26. April 2016 haben die Behörden der Stadt Vung Tau das Kochen und Zechen am Strand offiziell verboten. Einer der Gründe für diese Entscheidung war die Verantwortungslosigkeit der Badeurlauber.

Es gabt am Strand zu viele Händler mit Nahrungsmitteln, sagt Frau Trung Thi Huong, die stellvertretende Vorsitzende des Volkskomitees von Vung Tau, der Stadt am Strand in Südvietnam. Verantwortungslose Urlauber speisten und zechten am Strand von Vung Tau und ließen überall ihren Müll liegen. Dies führte zur Verschmutzung der Küstengewässer und beeinträchtigte die Strandqualität erheblich.

Darüber hinaus bestand ein erhebliches Verletzungsrisiko für Schwimmer und am Strand spielende Kinder, durch die Verunreinigungen. Diese Verantwortungslosigkeit der Badegäste und Urlauber, sowie Besucher trugen zudem, bei Touristen maßgeblich zu dem schlechten Eindruck bezüglich dem Strand von Vung Tau, als Urlaubziel bei. Der Genuss von zu viel, am Strand günstig erhältlichen Alkohols sorgte zudem für weitere Probleme, wie Schlägereien zwischen Betrunkenen. Es gab sogar Situationen, in welchen sich Betrunkene zum Schwimmen ins Meer begaben und dann dort ertranken. Diese Zustände bargen für die lokale Bevölkerung, als auch für die Touristen Gefahren, welche mehr und mehr unkalkulierbar wurden. Daher mussten diese Probleme von den Behörden zwangsläufig angegangen werden und die Stadtoberen sahen sich in der Verantwortung eine Lösung zu finden und herbeizuführen.

Nunmehr ist der Strand von Vung Tau viel sauberer und schöner anzusehen. Die Händler mit Meeresfrüchten sind verschwunden und am Strand wird weder gekocht, noch gibt es Strandgelage. Dies ist eine wirklich positive Änderung am Strand von Vung Tau. Wer nunmehr den Strand von Vung Tau besucht, wird überrascht sein, wie sich die Landschaft verändert hat. Vung Tau scheint wie in ein neues Gewandgehüllt. Besucher und Touristen dürfen weiterhin Snacks und alkoholfreie Getränke von zu Hause mitbringen. Wer seinen Müll liegen last und erwischt wird, muss mit Bußgeldern rechnen. In unmittelbarer Nähe des Strandes gibt es zahlreiche Restaurant und Bistros, in welchen man Mahlzeiten genießen kann. Jene Strandhändler, die ihren Geschäften weiterhin nachgehen, tun dies auf dem nahe gelegenen Touristenmarkt.

Doch die positiven Veränderungen haben auch ihre Schattenseiten. Der Kauf von Meeresfrüchten am Strand, von Händler mit ihrem für Vietnam typischen Joch, war wegen der Bequemlichkeit und der günstigen Preise sehr beliebt. Wer nunmehr auf diese Delikatessen nicht verzichten möchte, muss diese teuer im Restaurant bezahlen oder sich auf einen der weit entfernten Märkte begeben. Essen am Strand ist nach wie vor ein Hobby

ITI-HOLIDAY Deutschland internationaler Reiseveranstalter Klingerstraße 41F 09117 Chemnitz Deutschland

Tel.: 0049 371 2832201 Fax: 0049 371 2336835 E-Mail: info@iti-holiday.info Webseite: http://www.iti-holiday.info

info@iti-holiday.info Webseite: http://www.iti-holiday.info für jeden, der Vung Tau besucht. Von daher sollten die

für jeden, der Vung Tau besucht. Von daher sollten die Behörden Maßnahmen ergreifen, um die Touristen wissen zu lassen, wo sich die nächstgelegenen Plätze mit Meeresfrüchten zu fairen Preisen befinden. Zudem sollten Plätze geschaffen werden, an denen die Besucher vom Strand in Vung Tau ihren Müll entsorgen können.

vom Strand in Vung Tau ihren Müll entsorgen können. Strand Vung Tau nach den Verboten -

Strand Vung Tau nach den Verboten - eingefangen von Tinh Huynh

Es ist derzeit unbekannt, wie lange die Behörden von Vung Tau diese Maßnahmen am Strand aufrecht erhalten wollen oder auch können. Es sollte hier erwähnt werden, dass die Einsicht der Menschen in deren Verantwortung für unsere Umwelt eine wichtigere Rolle spielen, als solch staatliche Regelungen. Das Bewusstsein der

Menschen ist schwer änderbar und doch sollten Gesetze, sowie staatliche Regelungen lediglich ein letzter Ausweg sein. Viele der lokalen Behörden in Vietnam haben dies wohl inzwischen verstanden. Doch es gibt wenig Spielraum für den Schutz der Natur im Allgemeinen, sowie des Ökotourismus im Besonderen, zwischen all den wirtschaftlichen und politischen Interessen in Vietnam.

22.05.2016: Silvia Huynh - ITI-HOLIDAY