Sie sind auf Seite 1von 26

Pimsleur German I - dialogues Lesson 1

Mann: Entschuldigen Sie, verstehen Sie Englisch?

Frau: Nein, Ich verstehe kein Englisch.

M: Ich verstehe ein bisschen Deutsch.

F: Sind Sie Amerikaner?

M: Ja, Amerikaner.

Verb verstehen ich verstehe du verstehst er versteht wir verstehen ihr versteht sie verstehen

Ich verstehe nur ein bisschen Deutsch. The finite verb is always the second idea. There can be only one finite verb in a sentence.

das Amerika der Amerikaner die Amerikanerin

das English

Verb sein ich bin du bist er ist wir sind ihr seid sie sind

Verstehen Sie English? Nein, ich verstehe kein Englisch.

Ich verstehe Deutsch.

Ich verstehe kein Deutsch.

Sie verstehen Deutsch.

Verstehen Sie Deutsch? Nein, ich verstehe kein Deutsch.

Übung

1. Ich verstehe

2.

3.

4. Sie Amerikanerin? (are)

5. Ja, ich

Englisch. (negative)

(German)

Sie versteht

Wir verstehen

Deutsch. (a little)

Amerikanerin. (am)

7. Englisch (the)

8. Deutsche. (is)

9.

10. Wir verstehen

11. du Amerikaner? (are)

12. Ist

Sie

Er ist

(German)

(Portuguese)

Amerikanerin? (she)

Antwort

1 -Ich verstehe kein Englisch. 2 - Sie versteht Deutsch. 3 - Wir verstehen ein bisschen Deutsch. 4 - Sind Sie Amerikanerin? 5 - Ja, ich bin Amerikanerin. 6 - Entschuldigen Sie, Sind Sie Deutscher? 7 - das Englisch 8 - Sie ist Deutsche. 9 - Er ist Deutscher. 10 - Wir verstehen Portugiesisch. 11 - Bist du Amerikaner? 12 - Ist sie Amerikanerin?

Lesson 2

Frau: Entschuldigen Sie, verstehen Sie Deutsch?

Man: Ja, ein bisschen.

F: Sind Sie Amerikaner?

M: Ja, Amerikaner. Verstehen Sie Englisch?

Frau: Nein, Ich verstehe kein Englisch.

Ich verstehe kein Deutsch.

Guten Tag (der Tag) hello. Guten accusative.

Wie geht es Ihnen(dat. Sie) ? (literally) How goes it to you? How are you?

Sehr gut, danke. Very well, thank you.

Es geht mir (dat. ich) gut. It goes to me well – I’m well.

Auf Wiedersehen.

Ich verstehe nicht.

Übung

1. Tag. (hello used until the afternoon)

2.

3.

4. gut, danke. (very)

5. (bye)

6.

7. Brasilianer. (am)

8.

9. sind Brasilianer. (they)

10. Sie verstehen

Wie geht es

Es geht

Auf

Ich verstehe

Ich

Sie ist

? (to you)

gut. (to me)

(not)

(Brazilian)

(portuguese)

Antworten

1 - Guten Tag. (hello used until the afternoon) 2 - Wie geht es Ihnen? 3 - Es geht mir gut. 4 - Sehr gut, danke. 5 - Auf Wiedersehen. 6 - Ich verstehe nicht. 7 - Ich bin Brasilianer. 8 - Sie ist Brasilianerin. 9 - Sie sind Brasilianer. 10 - Sie verstehen Portugiesisch.

Lesson 3

Frau: Guten Tag, Herr Gordon. Wie geht es Ihnen?

Man: Sehr gut Frau Meyer, danke.

F: Ah, Sie verstehen Deutsch?

M: Nur ein bisschen.

F: Sind Sie Amerikaner?

M: Ja, Amerikaner.

F: Aber Sie verstehen sehr gut Deutsch.

M: Nein, nein. Nicht sehr gut.

Aber = but - In the clauses with aber, oder, und; the finite verb is always the second element.

bitte = please.

Deutsche (die), (der) Deutscher

Lesson 4

Frau: Entschuldigen Sie, sind Sie Deutscher?

Man: Ja, ich bin Deutscher. Und Sie?

F: Ich bin Amerikanerin.

M: Aber Sie verstehen Deutsch.

F: Ach, ich verstehe ein bisschen aber nicht sehr gut.

M: Doch, Sie verstehen sehr gut.

F: Nein, nein nur ein bisschen.

Wie geht es Ihnen (dir)? literally - How it goes to you?

Es geht mir gut. Und Ihnen? It goes well to me. And to you?

Nicht sehr gut.

Verb sprechen ich spreche du sprichst er spricht wir sprechen ihr sprecht sie sprechen.

Sie sprechen sehr gut.

Sie verstehe kein Englisch? Doch ich verstehe ein bisschen Englisch.

Doch used to contradict someone.

Sie sind kein Amerikaner? Doch ich bin Amerikaner.

Wo ist die Goethestraße?

Wo ist der Opernplatz, bitte? = Where is Opera square?

The Opera square is hier = Opera square is here.

Die Goethestrasse ist dort(there) drüben (over) = over there.

Ist die Goethestraße hier?

Wissen Sie wo ein gutes Restaurant ist? Do you know where there is a good restaurant?

schon gut = never mind, that’s ok.

Lesson 5

Man: Entschuldigen Sie.

Frau: Ja, bitte.

Man: Wo ist die Goethestraße bitte?

Frau: Die Goethestraße ist dort drüben.

Man: Und der Opernplatz?

Frau: Der Opernplatz ist hier.

Man: Und wie geht es Ihnen?

Frau: Mir? Sehr gut danke. Auf Wiedersehen.

Man: Auf Wiedersehen.

Ich verstehe gut Deutsch.

Wo ist der Opernplatz?

Die Goethestraße ist nicht hier.

Ich weiß es. I know it (literally).Verb wissen ich weiß du weißt er weiß wir wissen ihr wisst sie wissen.

Ich weiß es nicht. = I know it not (literally). I don’t know.

Aber ich weiß es. = But I know it.

Sie wissen es. = You know it.

Wissen Sie es? Do you know it?

Ich möchte.= I would like.

Verb mögen in the Konjunktiv II ich möchte du möchtester möchtewir möchten ihr möchtetsie möchten.

Ich möchte nicht.

Sie möchten etwas essen.

Ich möchte etwas trinken.

Dialogue The position of the finite verb is at the end.

Möchten Sie etwas essen? = Would you like to eat something?

Ja, ich möchte etwas essen.

Ich möchte Milch. = I’d like milk.

Wo möchten Sie essen? = Where would you like to eat?

Ist die Goethestrasse hier?

Abe ich nicht. = But not me.

Lesson 6

Günter: Guten Tag, Brigitte.

Brigitte: Guten Tag, Günter. Wie geht es Ihnen?

G: Gut danke. Ich möchte etwas essen, Sie auch?

B: Nein, Ich möchte nur Etwas trinken.

G: Wo? Am Opernplatz?

B: Ja gut.

Möchten Sie etwas trinken?

Ja, ich möchte etwas trinken.

Die Goethestraße ist nicht hier und nicht dort drüben.

Wo möchten Sie essen?

Bei (near) mir. = At my house (place).

Ich auch. = Me too.

Bei Ihnen. = At your house.

Nein, nicht hier.

Ich möchte auch essen. = I would like to eat too.

Wo möchten Sie esse?

Wann? = When?

Im Restaurant (das) im = in + dem = in the

Ich weiß es nicht.

Was möchten Sie trinken?

jetzt = now

Ich möchte Wein (der) trinken im Restaurant.

Wann möchten Sie essen? When would you like to eat?

Ich möchte Bier trinken.

Möchten Sie jetzt etwas essen?

Bier (das)

Nein, nicht jetzt. Später.

Wo möchten Sie essen?

später = later

Im Restaurant zum Löwen = In the restaurant to the lion.

Sie wissen es nicht? Nein, ich weiß es nicht.

Wo ist das Restaurant?

Wo möchten Sie Essen?

In der Goethestraße, nicht am Opernplatz.

Bei Ihnen.

Aber ich möchte jetzt etwas trinken.

Am Opernplatz.

am = an + dem dem = der (dative) / in

Lesson 8

Möchten Sie etwas bei mir essen?

Peter: Ingrid, möchten Sie jetzt essen?

Ja, gerne. = Yes, gladly.

Ingrid: Danke Peter, jetzt nicht. Aber ich möchte etwas trinken.

Lesson 7

Günter: Entschuldigen Sie Brigitte.

Brigitte: Ja?

Günter: Wann möchten Sie etwas essen? jetzt?

Brigitte: Nein, nicht jetzt. Später bitte. Aber ich möchte jetzt Etwas trinken.

Günter: Wo bei mir?

Brigitte: Ja, gerne.

Möchten sie hier etwas essen? - In questions the modal is at the first position and the other verb is at the end.

Peter: Ja gut, was möchten Sie trinken?

Ingrid: Ich möchte Wein trinken. Nein, nein. Ich trinke ein Bier.

Peter: Ich auch. Ich möchte auch ein Bier trinken. Entschuldigen Sie, zwei Bier bitte. Wie bitte? Essen? Nein, jetzt nicht, später.

Advers of time, alone, usually come after the verb; or at the beginning of a sentence.

Wie bitte? = Polite way of saying: repeat please?

Möchten Sie jetzt etwas essen?

Verb essen ich esse du isst er isst wir essen ihr esst sie essen. Verb trinken ich trinke du trinkst er trinkt wir trinken ihr trinkt - sie trinken.

Möchten Sie Bier trinken?

ein Bier/ das Bier

Das Bier ist gut.

zwei = two - oder = or

Möchten Sie ein Bier oder Wein?

Ich möchte kein Bier.

Sie auch? Nein, danke.

Was möchten Sie machen? = What would you like to do?

Ich möchte etwas kaufen. = I would like to buy something.

Verb machen ich mache du machst er macht wir machen ihr macht sie machen.

das Hotel - im Hotel

Verb kaufen ich kaufe du kaufst er kauft wir kaufen ihr kauft sie kaufen.

Was möchten Sie kaufen?

Mit wem? = with whom? (dative of wer)

Mit Ihnen.

Ich möchte etwas kaufen im Hotel.

Dialogue:

Möchten Sie mit mir etwas trinken? Ja, gerne. Aber wann?

Jetzt. Wo im Hotel? Nein, nicht im Hotel. Im Restaurant zum Löwen.

Wissen Sie wo das

Restaurant ist?

Nein, Ich weiß es nicht. Doch, ich weiß es. In der Goethestraße. Was möchten Sie trinken? Wien oder Bier? Ich möchte Wein trinken.

Wo ist das Restaurant zum Löwen?

Ich weiß es nicht.

Möchten Sie auch ein Bier trinken? Nein, nein aber ich möchte etwas essen. Sie auch?

Ja, ich auch. Ich möchte auch etwas essen. Aber nicht jetzt, ich möchte später essen. Ein bisschen später?

Ja, ein bisschen später. Ich möchte jetzt etwas kaufen. Was möchten Sie kaufen?

Wein oder Bier. Und ich möchte mit Ihnen essen. Ich auch. Ich möchte auch mit Ihnen essen.

Lesson 9

Michael: Guten Tag Ingrid, Wie geht es Ihnen? Tell me Ingrid, how are you?

Ingrid: Es geht mir gut Michael, danke.

Michael: Sagen Sie Ingrid, was möchten jetzt machen?

Ingrid: Ich, ich möchte etwas trinken. Und Sie?

Michael: Ich möchte jetzt etwas essen. Möchten Sie mit mir essen?

Ingrid: Ja, aber wo? Im Restaurant zum Bären?

Michael: Wo ist das Restaurant zum Bären?

Ingrid: In der Beethovenstraßen.

Michael: Ah ja, ich weiß wo das ist.

Ingrid: Und Ich möchte auch ein bisschen Wein trinken

Michael: Ja gut, ich auch.

Entschuldigen Sie.

Sagen Sie. = Tell me.

Wo ist das Restaurant zum Bären? In der Bethovenstraße. Ich möchte jetzt etwas essen. Möchten Sie auch etwas essen?

Ja, bitte. (please for politeness)

Nein, ich nicht.

nichts = nothing

etwas = something

Was möchten Sie jetzt machen? Ich möchte jetzt etwas kaufen.

Was möchten Sie kaufen? Ich möchte Wein kaufen.

Mit wem? Mit mir?

Ja, ich möchte mit Ihnen Wein kaufen. - Adverbs in general go after the finite or conjugated verb.

Das geht. = That will work. Literally That goes.

Um wie viel Uhr? = Literally - At how much o’clock? At what time?

Um ein Uhr. = At one o’clock.

eins um ein Uhr.

Geht das? = Is that all right?

Ja, das geht, aber ich möchte bei Ihnen etwas essen.

Nein, danke (or) Danke - means a negative.

Ja, bitte. = Yes, thank you.

Sicher nicht = Certainly not.

Ah, ich verstehe Sie.

Lesson 10

Woman: Ich möchte mit Ihnen zusammen essen.

Peter: Gerne aber um wie viel Hur? Um zwei?

Woman: Nein, später. Viel Später.

Peter: Ah ich verstehe, um acht Uhr oder um neun Uhr.

Woman: Ja, um neun Uhr.

Peter: Also dann bis neun Uhr. Auf Wiedersehen.

Ich möchte etwas machen.

Was möchten Sie machen?

Ich möchte etwas kaufen. Um wie viel Uhr?

Um ein Uhr. / Um eins.

Wie viel Uhr ist es? = What time is it?

Es ist fünf Uhr. = It’s five o’clock.

Ich verstehe nicht.

Ist es vier Uhr? = Is it four o’clock?

Ich möchte viel später etwas essen. = I would like to eat something much later.

Ich esse jetzt. = I’m going to eat now.

Essen Sie jetzt? = Are you going to eat now?

Ja, ich esse jetzt. - The present (Präsens) can refer to the future too.

Ich esse um Fünf Uhr. = I’m going to eat at five o’clock.

Essen Sie um Fünf Uhr?

Nein, später. Ich esse um acht Uhr. Aber ich trinke etwas.

Wann? Um drei Uhr oder um vier Uhr.

Nein, nicht um Vier Uhr.

Das geht nicht. Geht es um Fünf?

Nein, nicht um Fünf. Um Sechs Uhr.

Lesson 11

Herr: Um wie viel Uhr möchten Sie mit mir essen?

Frau: Um ein Uhr, geht das?

Herr: Nein, um ein Uhr geht das nicht. Geht das um zwei Uhr?

Frau: Nein, um zwei Uhr geht das nicht. Um drei?

Herr: Nein, nein, nicht um drei Uhr. Geht das um vier Uhr?

Frau: Nein, um vier Uhr geht das nicht.

Herr: Um fünf Uhr?

Frau: Nein, viel später bitte.

Herr: Geht das um acht Uhr?

Frau: Nein, nicht um acht Uhr. Um neun, geht das?

Herr: Nein, neun Uhr ist zu spät.

Frau: Ich möchte nicht mit Ihnen essen.

Wie viel Uhr ist es? Es ist drei Uhr.

Ich trinke Wein um neun Uhr. = I’m going to drink wine at nine o’clock.

Wie viel Uhr ist es jetzt? Es ist jetzt vier Uhr.

Sicher nicht jetzt. = Certainly not now.

Also dann um sieben Uhr. Well then at seven o’clock.

Heute (today) Abend (tonight) = This evening.

Ich möchte heute Abend (time) mit Ihnen (manner) essen.

Ich esse morgen mit Ihnen. = I’m going to eat with you tomorrow.

morgen Abend = tomorrow evening.

nicht jetzt, später

nicht heute, morgen.

Dialogue

Wie geht es Ihnen? Gut danke.

Was möchten Sie machen? Wann, jetzt?

Was möchten Sie heute Abend machen? Ich weiß es nicht. Was möchten Sie machen?

Möchten Sie etwas bei mir trinken? nicht.

Also dann morgen Abend? Ja, morgen Abend geht das.

Um wie viel Uhr essen Sie heute Abend? Um sechs Uhr.

Bis morgen = Until tomorrow.

Vielen danke, aber heute Abend geht das

Lesson 12

Peter: Hallo Brigitte?

Brigitte: Ja ich bin‘s.

Peter: Hier ist Peter. Wie geht es Ihnen?

Brigitte: Gut danke.

Peter: Sagen Sie Brigitte, möchten Sie heute Abend mit mir essen?

Brigitte: Heute Abend geht das nicht Peter. Aber morgen Abend gerne.

Peter: Gut um wie viel Uhr? Um acht?

Brigitte: Das ist sehr spät.

Peter: Also dann um sieben Uhr.

Brigitte: Ja, das geht. Morgen Abend um sieben Uhr bei Ihnen.

Peter: Auf Wiederhören Brigitte.

Brigitte: Auf Wiederhören Peter.

Bis morgen um sechs Uhr = Until tomorrow at six o’clock.

Wie viel Uhr ist es jetzt? Es ist zehn Uhr.

Ich esse um fünf Uhr. Sie essen um fünf?

Ich esse mit Ihnen. Ja, ich möchte auch essen.

Möchten Sie Wien trinken? Nein, ich möchte ein Bier.

Ich trinke nichts. Sie trinken nichts?

Nein, ich trinke heute nichts.

Wie viel schulde ich Ihnen? = How much I owe to you? (literally) How much do I owe you?

Einen Euro (der).

acht Euro = eight euros

Verb schulden ich schulde du schuldest er schuldet wir schulden ihr schuldet sie schulden.

Schulde Ich Ihnen zwölf Euro? Nein, elf Euro.

Sie schulden mir dreizehn Euro. = You owe me thirteen euros.

Lesson 13

Günther: Hallo, ich möchte mit Brigitte sprechen bitte? Ah Sie sind’s Brigitte. Guten Tag hier ist Günther.

Brigitte: Guten Tag Günther, wie geht es Ihnen?

Günther: Gut danke. Sagen Sie Brigitte, möchten Sie heute Abend mit mir essen?

Brigitte: Das geht nicht Günther. Ich esse heute Abend mit Erika aber möchten Sie später etwas trinken?

Günther: Ja, gerne. Um wie viel Uhr?

Brigitte: Um neun Uhr oder später um zehn Uhr, geht das?

Günther: Ja, das geht. Um zehn Uhr bei Ihnen. Auf Wiederhören Brigitte!

Brigitte: Bis heute Abend Günther.

Verb schulden jemandem ( to sb) etwas schulden

Ich verstehen Sie nicht.

Hören Sie zu. = Listen - Ich höre zu. = I’m listening.

Wiederholen Sie bitte = Repeat, please.

Ich wiederholen = I’m repeating.

Ich höre gut zu = I’m listening well.

Auf Wiederhören = Good bye on the telephone.

Wie viele Euro haben Sie? = How many euros do you have?

Ich habe dreizehn Mark.

Verb haben ich habe du hast er hat wir haben ihr habt sie haben.

Sie haben keine sechzehn Dollar?

Nein, ich habe keine sechzehn Dollar.

Wie viel schulde ich Ihnen? Sie schulden mir fünfzehn Euro.

Hier sind zehn Dollar. = Here are ten dollars.

Sie sprechen mit der Verkäuferin. = You speak with the saleswoman.

Wie viel ist das in Dollar(der)? = How much is that in dollars?

Um preposition, after accusative.

Wie bitte?

Lesson 14

Amerikaner: Entschuldigen Sie, haben Sie amerikanische Zeitung?

Verkäuferin: Ja hier bitte.

Amerikaner: Danke wie viel schulde ich Ihnen?

Verkäuferin: Fünf Euro bitte.

Amerikaner: Fünfzehn Euro für eine Zeitung?

Verkäuferin: Nein, fünf Euro. Sie schulden mir fünf Euro.

Amerikaner: Ah Jetzt verstehe ich. Hier bitte, hier sind fünf Euro. Vielen danke.

Hier bitte when you hand something to someone.

Hier sind dreizehn Euro. = Here are thirteen euros.

Wie viele Dollar haben Sie?

keinen - neutral kein - feminine keine plural keine.

viele Euro lots of euros

Sie sind kein Amerikaner. Doch, ich bin Amerikaner. Nominative: maskuline kein neutral kein feminine keine plural keine

maskuline

Ich

habe

keine

Dollar.

Akkusative

Ich habe ein paar Euro. = I have a couple of euros.

Geben Sie mir ein paar Euro. = Give me a couple o euros.

Gut, hier sind drei dollar.

Verb geben ich gebe du gibst er gibt wir geben ihr gebt sie geben.

Ich habe siebzehn Euro und ich habe auch viele Dollar.

Ich habe kein Bier und ich habe keinen Wein.

Sie haben kein Bier und keinen Wein?

Ich habe etwas Bier. = I have some beer. Etwas is used only in the singular in this sense.

Ich habe noch etwas Bier. = I still have some beer. (It is more common this way).

Möchten Sie auch etwas trinken?

Ich möchte noch etwas Wein kaufen = I would still like to buy some wine.

Vielen Dank = thanks a lot

Wie viele Euro möchten Sie?

Ich gebe Ihnen zehn Euro aber ich habe keine Dollar.

Was möchten Sie jetzt machen?

vierzehn - fünfzehn - sechzehn - siebzehn - achtzehn - neunzehn

Wo ist die Goesthestraße?

Dort drüben.

Achtzehn oder neunzehn.

Lesson 15

Jean: Auf Wiedersehen Günther, bis später.

Günther: Auf Wiedersehen wohin gehen Sie denn Jean?

Jean: Ich, ich gehe etwas kaufen.

Günther: Haben Sie Euro?

Jean: Nein, kein Euro aber ich habe ein paar Dollar.

Günther: Wie viele Dollar haben Sie?

Jean: Vierzehn oder fünfzehn.

Günther: Ich gebe Ihnen zehn Euro und fünf Dollar.

Jean: Vielen Dank Günther!

Wohin (Where to) gehen Sie denn? = Where are you going? Denn makes the question less abrupt.

Ich habe noch etwas Bier.

Also dann geben Sie mir ein Bier.

Haben Sie keine Euro?

Ich habe auch ein paar Euro.

Fragen sie = Ask. Verb fragen ich frage du fragst er fragt wir fragen ihr fragt sie fragen.

Das sind vierzehn = That is fourteen.

Wie viel schulde ich Ihnen? Nicht viel.

Das Bier ist für Sie. = The beer is for you.

Für mich? = For me? The preposition für commands the accusative.

Ja, für Sie. Das Bier ist für Sie. Aber der Wein ist für Günther.

Wie viel kostet ein Bier? = How much is one beer?

Ein Bier, kostet einen Euro.

Verb kosten ich koste du kostet er kostet wir kosten ihr kosten sie kosten.

Ich kann nicht. = I can’t.

Können Sie mir drei Euro geben? = Can you give me three dollars?

Ich habe viele Dollar.

Zwei und zwei macht wie viel? Vier.

Können Sie etwas für mich machen? Ja, ich kann etwas für Sie machen.

Lesson 16

Briggitte: Hallo Karl, Sie sind’s? Guten Abend.

Karl: Guten Abend Brigitte, wie geht’s?

Briggitte: Gut danke, sagen Sie Karl, möchten Sie mit mir essen?

Karl: Gerne, wann?

Briggitte: Morgen Abend, geht es um sieben Uhr?

Karl: Ja, das geht.

Briggitte: Also dann bis Morgen.

Karl: Bis Morgen Brigitte.

Hier bitte. Das ist für Sie.

Was ist das? Ich weiß es nicht.

Wie viel schulde ich Ihnen? Sie schulden mir zehn Euro.

Ich habe keine Euro.

Wie viel ist das in Dollar?

Geben Sie mir Euro, bitte.

Ich habe keine.

Ich kann Ihnen Dollar geben. = I can give you dollars.

Ich möchte keine. = I wouldn’t like any.

Das is viel Geld (das). = That is a lot of money.

Das ist zu viel. = That’s too much.

Ich habe fünf und zwanzig Dollar.

Ich habe dreißig Dollar.

Das ist genug. = That’s enough.

Ich möchte achtundvierzig Dollar.

Geben Sie mir ein paar Euro.

Ich habe kein Geld.

Sie haben noch viel Geld.

Wie viel mach zwei und drei? Fünf.

Lesson 17

Günter: Also Jean was machen Sie heute?

Jean: Ich, Ich möchte heute noch etwas kaufen.

G: Haben Sie genug Geld?

J: Nein, Ich habe nicht viel.

G: Wie viele Euro haben Sie?

J: Ach, fünf und dreißig oder vierzig.

G: Und wie viele Dollar?

J: Ich habe fünfzehn oder zwanzig Dollar. Das ist nicht genug. Können Sie mir ein bisschen Geld geben?

G: Nein, nein. Ich gebe Ihnen kein Geld. Sie haben genug. Sie haben zu viel.

J: Aber Günter.

Haben Sie noch etwas Geld? Nein, Ich habe kein Geld.

Aber ich habe noch etwas Geld. Ich habe viel.

Ich kann Ihnen noch etwas Geld geben. = I can still give you some money.

Haben Sie ein paar Euro für mich? Ich habe noch genug für Sie.

Ich habe jetzt einundvierzig Euro.

fünfzig = 50 sechzig =60

Wie viel schulde ich Ihnen?

Sie schulden mir einunddreißig Euro.

Das ist zu teuer. Das ist nicht zu teuer.

Doch das ist zu teuer! = That is very expensive.

Ich gebe Ihnen ein und sechzig Dollar.

Ich habe keine.

Verstehen Sie Englisch?

Ich spreche Deutsch.

Sie sprechen zu/sehr schnell. = You speak very fast.

Sie sprechen zu schnell wen Sie Englisch sprechen. = You speak very fast when you speak English.

Ich verstehe Sie wenn Sie Englisch sprechen.

wan wen

Ich möchte deutsches Bier.

Der Wein ist zu teuer.

Sie schulden mir noch etwas Geld.

Lesson 18

Horen Sie diesen Gespräch zu, Jean aus Amerika. Jean möchten ein Buch kaufen.

Jean: Günter

Günter: Ja?

Jean: Ich möchte noch etwas kaufen.

Günter: Was möchten Sie kaufen Jean?

Jean: Ein Buch, Ich möchte ein Buch kaufen.

Günter: Ja, und wie viel kostet das Buch?

Jean: Ach das Buch ist nicht teuer, fünfzig Euro.

Günter: Fünfzig Euro, das ist nicht zehr teuer.

Jean: Aber ich habe keine Deutsches Geld.

G: Hier sind sechzig Euro.

Jean: Vielen Dank Günter.

Numbers in German: fünfzig - sechzig

Ich verstehe Sie nicht.

Haben Sie genug Geld? Ich habe einundvierzig Euro.

Das ist zu viel.

Es ist teurer hier. = It’s more expensive here.

teuer teurer

schnell schneller

Sprechen Sie schneller. = Speak faster.

Mein Mann Der Man

Mein Mann spricht schnell. = My husband speaks fast.

Ich spreche schnell.

meine Frau die Frau.

Meine Frau ist dort drüben. = My wife is over there.

Meine Frau möchte etwas trinken.

Mein Mann kann Wein trinken. = My husband can drink wine. - der Wein

Ich möchte auch Tee trinken. = I would like to drink tea too. - der Tee

Mein Mann möchte Mineralwasser trinken.

Ihre Frau Ihre Frau ist hier.

Ihr Mann Ihr Mann ist hier. = Your husband is here.

Wo ist mein Mann?

Maskulin mein / Neutral mein / Feminin meine

Wo ist meine Frau? Ihre Frau ist nicht hier.

Meine Frau spricht Deutsch.

Ihr Mann möchte jetzt etwas essen.

Meine Frau möchte Mineralwasser trinken.

Ihr Ihr Ihre

Haben Sie Wein? Nein, Ich habe keinen Wein.

der Wein des Wein(e)s

die

Weine / kein N keinen A p.37 Modern German Grammar

 

Der Wein ist teurer.

Wer ist dort drüben? = Who is over there? das?

Wo?

Dort drüben?

Wer

ist

Das ist Ihre Frau.

Was möchte Ihre Frau machen? Wer? Meine Frau?

Meine Frau möchte etwas essen.

Ihre Frau kann Mineralwasser trinken und Sie können Tee trinken.

Wer ich? Tee der Tee / des Tees / die Tees

Wo ist Ihre Frau? Meine Frau, Ich weiß es nicht.

Möchten Sie etwas mit mir essen? Gerne, aber ich kann nicht.

Ich esse mit meinem Mann. = I’m eating with my husband. ich mich mir / mein meinen meinem /ein einen einem

der/ein/ mein Mann den/ einen/ meinen Mann dem/einem/ meinem Mann

Ich esse heute Abend mit meinem Mann. Order of adverbials is Time Manner Place.

Möchten Sie etwas trinken? Ja, gerne.

Was möchten Sie trinken? Mineralwasser bitte.

Sie können Wein trinken.

Wein:

der/ein/mein/kein

Wein

den/einen/meinen/keinen

Wein

dem/einem/keinem/meinem Wein

 

Nein, der Wein ist teurer. teuer teurer- am teuersten

 

Also dann, ein Bier? Nein, ich möchte Tee bitte.

 

Bier:

das/ein/kein/mein

Bier

das/ein/kein/mein

Bier

dem/einem/keinem/meinem Bier

 

Nein, keinen Tee.

 

Doch, doch ich trinke einen Tee. trinken Akkusative

 

Tee:

der/ein/kein/mein

Tee

den/einen/keinen/meinen

Tee

dem/einem/keinem/meinem Tee.

Einen Tee bitte und ein Bier für mich.

Hier ist Ihr Tee und mein Bier.

Lesson 19

Brigitte und ein Kollege aus Amerika sind in einem Restaurant. Sie spricht mit dem Ober.

Ober: Guten Abend, möchten Sie etwas essen?

Brigitte: Nein danke, später bitte.

O: Möchten etwas trinken?

B: Ja, bitte. Jack möchten Sie Wein trinken?

Jack: Nein, keinen Wein. Ich möchte Tee trinken. Tee.

B: Bitte, mein Kollege möchte Tee.

O: Gut und Sie, was möchten Sie trinken?

B: Ich trinke Wein.

O: Also dann, einen Tee und einen Wein.

B: Ja, und ein Mineralwasser für später bitte.

(spät, später, spätesten)

Sie sprechen (viel) zu schnell.

Das ist zu teuer.

Numbers in German 56 60 40 21

Ich gebe Ihnen dreiundfünfzig Euro. = I’m giving you fifty three euros. ( Sie Sie Ihnen) Singular und Plural

Wo ist Ihre Frau? - Meine Frau? Ich weiß es nicht.

Mein Mann ist dort drüben. Er ist dort drüben. = He is over there.

Meine Frau ist dort drüben. Sie ist dort drüben. = She is over there.

Ist sie dort drüben?

Wer? - Ihre Frau.

Sie ist nicht dort drüben. Sie ist hier.

Was möchte Ihr Mann trinken? Was möchte er trinken?

Er möchte Tee trinken, oder Mineralwasser. - der Tee

Kommen Sie herein.

Angenehm

Was möchten Sie trinken?

Angenehm und Ihre Frau? Was möchte sie trinken?

Ich bin Frau Gordon. Angenehm.

Wo wohnen Sie? = Where do you live?

In der Beethoven Straße.

Straße:

die/eine/keine/meine

Straße

die/eine/keine/meine

Straße

Lesson 20

Herr Gordon möchte mit Herrn Meyer sprechen.

Herr Gordon: Frau Meyer?

Frau Meyer: Ach Herr Gordon, kommen Sie herein bitte. Wie geht es Ihnen?

Herr Gordon: Es geht mir gut, danke. Und Ihnen?

der/einer/keiner/meiner Straße

Frau Meyer: Auch gut, danke.

die Frau

 

Herr Gordon: Frau Meyer, ich möchte mit Ihrem Mann sprechen. Ist er hier?

mit meiner Frau

 

Frau Meyer: Mein Mann ja, Jorg hier ist Herr Gordon.

Wir wohnen hier.

Ich wohne mit meiner Frau hier. = I live here with my wife.

Wir möchten - Wir wohnen hier.

Mein Mann und ich möchten Tee trinken. = My husband and I would like to drink tea.

Möchten Sie auch Tee?

Meine Frau und ich wohnen nicht hier. (nicht comes before the word it negates)

Wir möchten ein Mineralwasser.

Er möchte ein Mineralwasser aber ich möchte Wein.

Sagen Sie Frau Gordon, ist Ihr Mann hier?

Nein, er ist nicht hier.

Wo ist er?

Ich weiß es nicht. (nicht is placed after objects or adverbials)

Wo wohnen Sie in Amerika? Wir wohnen in Washington.

Wo wohnen Sie? Ich , ich wohne in Berlin.

Und Ihre Frau?

Ich wohne mit meiner Frau in Berlin.

Das ist mein Mann.

Jack hier ist Herr Schmidt. Herr Schmidt mein Mann Jack. Angenehm Wir können jetzt etwas trinken.

Time Manner Place

Jorg: Angenehm Herr Gordon.

Frau Meyer: Was trinken Sie Herr Gordon? Ein Bier oder ein Mineralwasser?

Herr Gordon: Ein Mineralwasser, danke.

Frau Meyer: Sagen Sie Herr Gordon. Ist Ihre Frau auch in Berlin?

Herr Gordon: Nein, meine Frau ist nicht hier. Sie ist in Amerika.

Was möchten Sie trinken?

Haben Sie Tee? = Do you have tea?

Ich habe keinen Tee. Möchten Sie ein Mineralwasser?

Wo ist Ihr Mann?

Mein Mann? Ich weiß es nicht.

Ich weiß nicht wo er ist. (In indirect questions the finite verb goes to the end of the clause.)

Wo ist Ihre Frau?

Sie ist im Restaurant. im = in + dem

Ist Ihr Mann auch im Restaurant? = Is your husband also in the restaurant?

Nein, nein mein Mann ist nicht hier in Deutschland.

Wo ist er denn? = Where is he? - denn makes the quetion less abrupt. Er ist in Amerika.

Wir wohnen in Amerika.

Haben Sie Kinder? = Do you have children?

dem/einem/keinem/meinem Kind

die/keine/meine Kinder die/keine/meine Kinder den/keinen/meinen Kindern

Wie viele Kinder haben Sie? Wir haben drei Kinder.

Zwei Jungen

dem/einem/keinem/meinem Jungen

die/keine/meine Jungen die/keine/meine Jungen den/keinen/meinen Jungen

Wir haben zwei Jungen. = We have two boys.

Kind

:

das/ein/kein/mein

Kind

das/ein/kein/mein

Kind

Junge:

der/ein/kein/mein

Junge

den/einen/keinen/meinen

Jungen

Tochter:

die/eine/keine/meine

Tochter

die/eine/keine

Tochter

der/einer/keiner Tochter

 

die/keine/meine Töchter

Wir haben eine Tochter. = We have one daughter.

 

Wir haben keine Jungen.

 

Wir möchten einen Jungen.

Wir haben zwei Mädchen. = We have two girls.

 

Mädchen

:

das/ein/kein

Mädchen

das/ein/kein

Mädchen

dem/einem/keinem Mädchen

die/keine Mädchen die/keine Mädchen den/keinen Mädchen

Wie viele Kinder? Drei Kinder? - Nein zwei Kinder.

Wir haben einen Jungen und ein Mädchen.

Der Junge ist schon groß. = The boy is already big.

Das Mädchen ist schon groß.

Ist das Mädchen schon groß? Ja, sie ist schon groß.

Sie sind hier in Deutschland. = They are here in Germany. Amerika.

Die Jungen sind schon zehr groß.

Jetzt sprechen Sie mit Frau Meyer. Antworten Sie wenn Sie mit Ihnen spricht.

Guten Tag. Wie geht es Ihnen?

Gut, danke. Es geht mir gut danke.

Sie sind Amerikaner, nicht wahr? = You are American, right?

Ja, ich bin Amerikaner.

Ist Ihre Frau auch hier in Deutschland.

Sie sind groß. Das Mädchen ist nicht groß.

Die Jungen sind groß.

Jetzt antworten Sie auf die Frage

Frage : die Frage, der Frage, die Fragen

Ja, wir haben auch eine Tochter.

Ist sie auch schon groß?

Ja, sie ist auch schon groß.

Wo ist Ihre Frau jetzt? Auch hier bei Ihnen? = Where is your wife now? Also at your place?

Sie ist auch hier bei mir.

Sie verstehen sehr gut Deutsch. Nein, nicht sehr gut, aber vielen Dank.

Sie sind nicht in

Lesson 21

Hören Sie diesem Gespräch zu. Herr Gordon spricht mit Frau Schneider.

Frau Schneider: Guten Tag, Sie sind.

Herr Gordon: Ich bin Herr Gordon. Ich bin Amerikaner und ich verstehe ein bisschen Deutsch.

Frau Schneider: Ah Sie sind Herr Gordon. Angenehm. Kommen Sie herein bitte.

Herr Gordon: Vielen Dank. Ist Herr Schneider hier?

Frau Schneider: Nein, noch nicht, aber Sie können hier warten.

Herr Gordon: Danke.

Frau Schneider: Sagen Sie, Ist Ihre Frau auch hier in Deutschland?

Herr Gordon: Ja, sie ist hier.

Frau Schneider: Und Ihre Kinder auch?

Herr Gordon: Nein, die Kinder sind in Amerika.

Wir haben auch einen Sohn.

Unser Sohn ist noch klein. Unser Junge ist nicht groß.

wirklich = really

Er ist wirklich klein. = He is really little.

Wo ist Ihr Sohn? Wo ist Ihre Tochter?

Wo sind die Kinder?

Können Sie warten?

Wo ist die Toilette, bitte? die Toilette, der Toilette, die Toiletten

noch nicht = not yet

Dort drüben.

warten = wait

Wirklich?

Wir haben einen Jungen.

Ja, wirklich dort drüben.

Wir haben eine Tochter.

Kinder die großen Kinder die großen Kinder den großen Kindern der

Wir können warten. = We can wait.

großen Kinder

Können Sie warten? = Can you wait?

Wo sind die kleinen Kinder? = Where are the little children?

Wir möchten viele Kinder.

Wo sind die großen Kinder?

Wir haben einen Sohn. Sohn : der Sohn, des Sohnes, die Söhne

Familie die Familie, der Familie, die Familien

Wir haben einen Sohn und eine Tochter.

eine Familie unsere Familie

Wir wohnen, meine Frau und ich, in Amerika.

Wo ist Ihre Familie? Meine Familie? Die kleinen Kinder sind in Amerika. Die großen Kinder sind hier.

Die Kinder sind in Amerika. Sie sind in Amerika.

Wo sind sie? - Die Kinder sind hier in Deutschland.

Unser Sohn ist hier. = Our son is here.

Unsere Tochter ist auch hier.

Ist Ihr Sohn noch klein? = Is your son still little? Nein, er ist schon groß.

Und Ihre Tochter? = And your daughter? Haben Sie auch eine Tochter?

Wir haben zwei Mädchen.

Unsere kleine Tochter ist hier.

Unsere große Tochter ist nicht hier.

Ihre Familie ist groß. = Your family is big.

Ihre Familie ist wirklich groß.

Stellen Sie sich vor Sie sind mit Ihrer Familie in Deutschland. Sie haben zwei Jungen und eine Tochter. Sie sprechen mit Frau Meyer wenn Sie Antwort Sagen Sie wir nicht ich.

Frau M: Wer ist der Junge? Ist das Ihr Sohn?

Herr G: Ja, das ist unser Sohn.

Wie viele Jungen haben Sie?

Wir haben zwei Jungen.

Haben Sie auch eine Tochter?

Ja, wir haben auch eine Tochter.

Ist Ihre Tochter schon groß? - Ja, unsere Tochter ist schon groß.

Ihr Sohn möchte etwas. Was möchte Ihr Sohn denn?

Entschuldigen Sie, bitte. Wo ist die Toilette?

Die Toilette ist dort drüben. Sie haben eine große Familie.

Lesson 22

Frau: Wie viele Kinder haben Sie?

Mann: Drei Kinder. Einen Jungen und zwei Mädchen.

Frau: Ist das Ihr Junge dort drüben?

Mann: Ja, das ist Peter.

Frau: Er ist sehr groß und die Mädchen, sind die Mädchen auch so groß?

Mann: Nein, die Mädchen sind noch klein sehr klein.

Fragen Sie mich wie es mir geht. Wie geht es Ihnen?

Sagen Sie auf Deutsch

Er ist ein großer Junge. = He is a big boy. großer großen großem großen.

Wie viele Kinder haben Sie?

Sagen Sie das Sie drei Kinder haben. Ich habe drei Kinder.

Wir haben drei Kinder.

Sind sie schon groß? Ja, sie sind schon groß.

Wo ist die Toilette? Die Toilette ist dort drüben.

wirklich?

Ist das Ihr Sohn? = Is that your son?

Meine Familie ist in Deutschland.

Meine Familie ist hier.

Wie viele Kinder haben Sie? - Wir haben drei Jungen und zwei Mädchen.

Ihre Familie ist groß.

Das ist eine große Familie. = That is a big family.

Ich habe ein großes Auto. = I have a big car.

Auto das/ein/kein/mein Auto das/ein/kein Auto dem/einem/keinem Auto

Fragen Sie mich ob ich ein Auto haben.

Haben Sie ein Auto? Ja, ich habe ein großes Auto.

Auto - ein großes Auto ein großes Auto einem großen Auto eines großen Autos

Familie eine große Familie eine große Familie einer großen Familie einer großen Familie

Ich habe ein großes Auto und eine große Familie.

Wir haben ein deutsches Auto. = We have a German car.

Ist es groß oder klein? Es ist nicht sehr groß und es ist nicht wirklich kein.

Es ist groß genug.

Mein Auto ist groß genug für unsere Familie.

Es ist groß genug für mich und für meine Familie. = It’s big enough for me and my family.

Wenn Sie möchten …

Sprechen Sie Deutsch? Nicht wirklich gut. Ich spreche ein bisschen Deutsch.

Ich verstehe ein bisschen Deutsch.

Ich habe zwei Kinder.

Ich habe einen Sohn und eine Tochter.

Ich habe ein großes Auto.

Ich habe ein kleines Auto aber es ist groß genug für unsere Familie.

Benzin das Benzin, des Benzins, nur Singular

Wir brauchen Benzin.

der Liter

im Auto = in + das(dem) Auto

zehn Liter Benzin

Wo ist Ihr Auto? Es ist in der Goethestraße.

Ich brauche zwanzig Liter, bitte.

Unsere Familie ist nicht sehr groß.

Das ist viel Benzin. Es ist genug, nicht wahr?

Wo ist die Toilette? dort drüben.

Haben Sie ein deutsches Auto?

Ist das genug Benzin? - Mein Auto ist groß.

Es gibt viele Autos in Amerika. = There are many cars in America.

Sie haben ein sehr großes Auto.

Es gibt viele deutsche Autos.

Plural deutsche Autos deutsche Autos deutschen Autos -

Es gibt viele deutsche Autos in Amerika.

Brauchen Sie Benzin? Nein, ich habe noch viel Benzin.

Wie viele Liter haben Sie noch? - Ich weiß es nicht, aber ich habe genug Benzin.

der Kilometer

Wir haben noch viel Benzin. Das ist genug für fünfzig Kilometer.

Ich fahre nach Berlin.

Wieviele Kilometer sind das?

deutscher Autos

Lektion 23

Frau: Wohin fahren Sie?

Mann: Nach Berlin.

Frau: Wie viele Kilometer sind das?

Mann: Es sind zwanzig Kilometer nach Berlin.

Frau: Und wann fahren Sie?

Mann: Wir fahren noch heute Abend.

Wie sagen Sie auf Deutsch …?

im Restaurant

Ist es ein deutsches Auto? German car.

Haben Sie noch Benzin? Ja, aber nicht genug.

Ich brauche zehn Liter.

Sie brauchen zehn Liter Benzin.

Warten Sie einen Moment. = Wait a moment.

Wohin fahren Sie? = Where are you going?

Fragen Sie die Frau wohin sie fährt.

I fahre morgen nach Berlin. = I’m going to Berlin tomorrow .

Wie viele Kilometer sind das?

Einen Moment, bitte.

Wohin fahren Sie? Nach Berlin?

Es ist weit nach Berlin. = It’s far to Berlin.

Ist es wirklich weit nach Berlin?

Versuchen Sie zu sagen. = Try to say.

Das ist zu schnell. Wohin fahren Sie?

Welche Straße ist es? = Which road/street is that?

Welche Straße führt nach Berlin? (führen) = Which road goes (leads) to Berlin?

Geradeaus. = Straight ahead.

Wie viele Liter Benzin brauchen Sie?

Nicht zu viel. Geben Sie mir dreißig Liter.

- Nein, es ist kein deutsches Auto. = No, it’s

not a

einundsiebzig

Warten Sie einen Moment, bitte.

Entschuldigen Sie bitte. Welche Straße führt nach Berlin?

Ist das die Straße nach Berlin? Ja, geradeaus.

Ich habe noch viel Benzin. Genug für fünfundsiebzig Kilometer?

Ja, wenn das Auto klein ist.

und wenn es ein deutsches Auto ist?

Es ist nicht sehr weit nach Berlin.

Fahren Sie nicht zu schnell.

Ja, ja. Auf Wiedersehen.

Lesson 24

Mann: Ist das Benzin in Amerika teuer?

Frau: Nein, nicht sehr teuer.

Mann: Wie viel kostet es denn?

Frau: Ich weiß es nicht. Aber es ist nicht teuer.

Mann: Fahren Sie nach Amerika?

Frau: Ja, mit meiner Frau.

Sagen Sie mir dass Sie Amerikaner sind.

Ich bin Amerikaner. Ich bin Amerikanerin.

Sagen Sie mir dass Sie nach Berlin fahren.

Ich fahre nach Berlin.

Ich habe ein Auto.

Ich fahre mit meiner Familie nach Berlin.

mit den Kindern

Fragen Sie mich ob das Benzin in Deutschland teuer ist.

Ist das Benzin in Deutschland teuer? Ja, das Benzin ist in Deutschland teuer.

Wie viel kostet es pro Liter? Zwei Euro pro Liter.

Fragen Sie mich wie viele Liter Sie möchten.

Wie viele Liter möchten Sie? Geben Sie mir vierzig Liter.

Das ist zu viel für mein Auto.

Ist es weit nach Berlin? Nicht sehr weit.

für mich und für mein Auto

Fahren Sie mit mir? (ich mich mir)= Are you going with me?

mit mir für mich

Mit Ihnen? (Sie Sie Ihnen) Plural und Singular

Es ist zu weit für mich.

Zu weit für Sie?

Fahren Sie geradeaus. = Go or drive straight ahead.

Wie viel schulde ich Ihnen?

Nehmen Sie die Straße nach Berlin. = Take the road to Berlin.

Welche Straße kann ich nehme?

Welche Straße führt nach Berlin? - Fahren Sie geradeaus.

Fahren Sie nach rechts. = Drive to the right.

Fahren Sie nicht geradeaus.

Die richtige Straße führt nach rechts. = The correct road goes to the right.

Welche ist die richtige Straße? Fahre ich nach rechts oder geradeaus?

Fahren Sie geradeaus.

Warten Sie einen Moment.

Die richtige Straße führt nach links. = The correct road goes to the left.

Fahren Sie nach links und dann geradeaus. = Drive to the right and then straight ahead.

Das ist die Straße nach Berlin.

Es sind siebzig Kilometer nach Berlin, aber nehmen Sie die richtige Straße.

Ich verstehe Sie nicht. Sie sprechen zu schnell für mich.

Wiederholen Sie bitte, und sprechen Sie nicht zu schnell.

Ich wiederhole für Sie. = I’m repeating for you.

weit weiter

Fahren Sie weiter. = Drive farther.

Wie viele Kilometer? Fünf und siebzig Kilometer wenn Sie die richtige Straße nehmen.

Wie weit ist es nach Berlin? = How far is it to Berlin? Ist es viel weiter?

Ich weiß es wirklich nicht.

Es ist zu weit für mich.

Ich habe kein großes Auto, aber ich fahre nach Berlin.

Auf Wiedersehen.

Lesson 25

Der Amerikaner Jack Gordon spricht mit einem deutschen Bekannten.

Jack Gordon: Sagen Sie Ingrid, kann ich in Berlin noch etwas kaufen?

Ingrid: Nein Jack, das geht nicht.

Jack Gordon: Warum nicht?

Ingrid: Es ist schon zu spät.

Führt die Straße nach rechts? = Does the street go right?

Nehmen Sie die richtige Straße. Fahren Sie nach rechts und dann geradeaus.

Ist es weit? Es ist nicht weit.

Es sind siebzig Kilometer.

Kann ich in Berlin etwas kaufen? Nein, heute nicht.

Warum nicht? Weil

das Geschäft das Geschäft dem Geschäft des Geschäftes / die Geschäfte die Geschäfte den Geschäften der Geschäfte

Weil die Geschäfte geschlossen sind. = Because the stores are closed.

Die Geschäfte sind geschlossen.

Sind die Geschäfte geschlossen? - Nein, sie sind geöffnet. = No, they are open.

Sie sind jetzt geschlossen.

Die Geschäfte sind jetzt geöffnet, nicht wahr? = The stores are open now, right?

Wie viel Uhr ist es? -Es ist acht Uhr.

Weil es spät ist. = Because it is late.

Es ist nicht spät. Doch, doch es ist spät.

Es ist zu spät.

Ich möchte noch etwas kaufen.

Was möchten Sie kaufen? Ich weiß es nicht.

Wo? Im Hotel?

Ja, warum nicht?

Möchten Sie später etwas essen? Im Restaurant zum Löwen?

Sind die Geschäfte geöffnet?- Ja, sie sind jetzt geöffnet.

Warum?

Weil sie heute Abend geöffnet sind. = Because they are open tonight.

Was möchten Sie kaufen? Etwas für meine Frau und für meine Kinder.

Sie haben noch etwas Geld, nicht wahr? = You still have money, don’t you?

Fragen Sie ihn ob er Geld hat. Haben Sie Geld?

Ja, ich habe achtzig Euro.

Das ist nicht viel.

Nein, aber es ist genug für meine Frau.

Es ist genug für meine Frau, aber nicht für meine Kinder.

Ich möchte etwas für meine Kinder kaufen.

Was möchten Sie kaufen? Ich weiß es nicht.

Meine Kinder möchten ein deutsches Auto. = My children would like a German car.

Aber das ist zu teuer.

Kaufen Sie kein großes Auto. = Buy a big car.

Kaufen Sie ein kleines Auto. = Buy a small car.

Kaufen Sie ein kleines deutsches Auto für Ihre Kinder.

Das kostet nur zwanzig Euro. = That costs only twenty euros.

Das ist nicht teuer.

Lesson 26

Hören Sie diesem Gespräch zu.

Jean White: Sagen Sie Peter, sind die Geschäfte noch geöffnet?

Peter: Ja, die Geschäfte sind heute Abend noch geöffnet.

Jean White: Bis wie viel Uhr?

Peter: Bis acht .

Jean White: Gut, Ich möchte noch etwas für meine Tochter kaufen.

Geht es Ihnen gut? Ja, es geht mir gut.

Wie geht es Ihnen? Nicht, sehr gut.

Warum nicht?

Ich möchte noch etwas kaufen, und das geht nicht. = I would like to buy something, and that’s not possible.

Warum nicht? Weil die Geschäfte geschlossen sind.

Wirklich? Ja, sie sind geschlossen.

Es ist spät, aber sie sind geöffnet.

Wann? Morgen. Sie können morgen etwas kaufen. = You can buy something tomorrow.

Aber Sie brauchen viel Geld.

Viel deutsches Geld.

Nehmen Sie nicht Ihr Auto. = Don’t take your car.

Nehmen Sie ein Taxi. (das Taxi, des Taxis, die Taxis)

Nein, ich nehme mein Auto.

Warum? Weil ich nach München fahre. = Because, I’m driving to Munich.

Sie fahren nach München?

Wer ist in München? Ich besuche einige Freunde. (der Freund, den Freund,

dem Freund, des Freundes/ die Freunde, die Freunde, den Freunden, der Freunde)

einige Freunde ein paar Freunde = some friends

In München? Ja, Ich habe Freunde in München.

Ich habe einige Freunde dort, und ich möchte arbeiten. = I have some friends there, and I would like to work.

Möchten Sie dort arbeiten? Ein bisschen. Nur ein bisschen. = Only a little.

Nicht viel. Meine Freunde.

Ich bleibe zwei Tage in München. = I’m staying in Munich for two days. (der Tag, den Tag, dem Tag, des Tages/ die Tage, die Tage, den Tagen, der Tage)

Ich arbeite auch ein bisschen.

Wie viele Tage bleiben Sie dort? Einige Tage. Vielleicht drei Tage. = Maybe three days.

Ich besuche Hans.

Arbeiten Sie auch ein bisschen? Vielleicht. Ja, Ich glaube schon.

Ich glaube schon. = I think so.

Ich glaube nicht. = I don’t think so.

Besuchen Sie auch Hans? Ich glaube nicht.

Vielleicht.

Arbeitet Hans in München?

Wer? Hans? Ich glaube schon. Ich weiß es nicht.

Besuchen Sie ihn? (er ihn ihm) = Are you going to visit him?

Wenn er dort arbeitet? Ja, ich besuche ihn.

Ich glaube ich besuche ihn, aber ich arbeite auch.

Ich glaube ich bleibe einige Tage.

bei Günter = at Gunter’s place

Geben Sie mir ein paar Euro.

Fragen Sie sie was sie kaufen möchte. Was möchten Sie kaufen?

Ich brauche ein bisschen Geld weil ich nach Salzburg fahre.

Ich brauche noch etwas Geld.

Ich bleibe einige Tage in Salzburg.

Es ist weit nach Salzburg. Achtzig Kilometer.

Nehmen Sie ein Taxi? Ich glaube ich nehme mein Auto und kein Taxi.

Weil es sehr weit ist.

Ja, es ist weit nach Salzburg.

Und ich möchte schnell fahren.

Ich arbeite heute und morgen.

Lesson 27

Peter: Guten Tag Jean.

Jean: Guten Tag Peter. Wie geht es Ihnen?

Peter: Gut und Ihnen auch?

Jean: Ja, sehr gut, danke.

Peter: Sie fahren nach München, nicht wahr?

Jean: Ja, ich fahre heute. Ich möchte ein paar Freunde besuchen.

Peter: Hans ist in München. Besuchen Sie ihn?

Jean: Ja, Hans und Günter auch.

Fragen Sie mich wie es mir geht. Wie geht es Ihnen?

Antworten Sie dass es Ihnen gut geht.

Sind die Geschäfte geöffnet? Sie sind geschlossen.

Warum? Weil es spät ist.

Arbeiten Sie heute Abend? Ich glaube nicht.

Sie glauben schon. Sie glauben nicht

Ich fahre nach Salzburg. = I’m driving to Salzburg.

Fragen Sie ihn was er dort macht. Was machen Sie dort? = What are you going to do there?

Ich besuche Freunde dort.

Sagen Sie dass Sie einige Freunde dort haben. Ich habe einige Freunde dort.

Ich besuche sie. (sie sie ihnen)

Wie viele Tage bleiben Sie in Salzburg? Ein paar Tage.

Ich besuche meine Freunde. Ich besuche sie. = I’m going to visit them.

neunzig - zweiundneunzig

Wie viel schulde ich Ihnen? Neunzig Euro.

Hier sind einhundert Euro. = Here is a hundred euros.

nichts = nothing

Warum? Weil Sie mir nichts schulden.

Was möchten Sie? Ich möchte nichts.

Ich habe nichts. = I don’t have anything.

Was haben Sie? Nichts.

Und Ich möchte nichts.

Ich möchte weg fahren. = I would like to go away.

Ich möchte morgen weg fahren.

Wir fahren zusammen. = We are going together.

Ich möchte mit Ihnen weg fahren. Nein, das geht nicht.

Warum nicht? Weil ich nicht möchte.

Ich möchte nicht weg fahren.

Ich möchte hier bleiben.

Ich habe kein Geld.

Ich fahre wenn Sie möchten.

Sie können weg fahren wenn Sie möchten. = You can go away if you would like.

Aber ich bin alleine. = But I’m alone.

Sind Sie alleine? Nein, ich bin mit meinem Mann hier.

Gut ich fahre wenn Sie nicht alleine sind.

Fahren Sie alleine?

Wir können zusammen weg fahren.

Sie können weg fahren wenn Sie möchten.

Ich bin nicht alleine.

Sind Sie alleine? Nein, ich bin mit meinem Mann hier.

Ich fahre wenn Sie nicht alleine sind.

Ich fahre alleine. Warum fahren Sie alleine? Wir können zusammen weg fahren.

Lesson 28

Mann: Guten Tag Erika wie geht’s?

Erika: Gut danke und dir?

Mann: Mir, nicht sehr gut.

Erika: Ach warum denn nicht?

Mann: Ich weiß es nicht, aber es geht mir nicht gut.

Erika: Du arbeitest vielleicht zu viel.

Mann: Ja, vielleicht.

Erika: Weißt du, ich fahre nach Wien. Meine Familie wohnt dort. Möchtest du mit mir nach Wien fahren? Nur für ein paar Tage?

Mann: Gerne.

Fragen Sie die Frau wie viel Geld sie hat. Wie viel Geld haben Sie?

Ich habe einhundert Euro.

Ich brauche neunzig Euro.

Können Sie mir neunzig Euro geben? = Can you give me ninety euros? Nein, das geht nicht.

Ich möchte weg fahren.

Fragen Sie sie wohin sie fahren möchte. - Wohin möchten Sie fahren?

Ich weiß es nicht vielleicht nach Wien.

Ich möchte arbeiten, und ich möchte dann weg fahren.

Ich möchte nach Wien fahren. = I would like to drive to Vienna.

Möchten Sie weg fahren? Vielleicht.

Und Sie, möchten Sie auch weg fahren? Ich glaube nicht.

Ich bin alleine.

Ich habe nichts.

Können Sie mir fünfundneunzig Euro geben? Hier sind einhundert Euro.

Was bedeutet das? = What does that mean? Schade = Shame

Das Wort Schade

Das ist ein deutsches Wort. = That’s a German word.

Ist das ein deutsches Wort? Ja, ich glaube schon.

Sind Sie Amerikaner? Ja, wir sind Amerikaner.

Wir sind seit ein paar Tagen hier. seit Dativ We have been here a couple of days. Or literally: We are here since a couple of days. (The finite verb in subordinate clauses is almost always in the final position.)

Seit wann? Wie lange sind Sie schon hier? (How long have you been here?, literraly: How long are you already here?)

Seit ein paar Tage. = For a couple of days, or literraly: Since a couple of days.

Und wie lange bleiben Sie?

Wie lange bleiben Sie noch? = How long are you still staying here?

Bleiben Sie lange? Nein, nur ein paar Tage.

Ich habe nicht viel Zeit. = I don’t have much time. (die Zeit, des Zeit, die Zeiten)

Wir bleiben nur ein paar Tage, weil wir nicht viel Zeit haben.

Wie lange sind Sie schon hier? Seit ein paar Tagen.

Wie fragen Sie Since when? Seit wann?

Seit wann sind Sie schon hier? Seit acht Tagen.

Das ist nicht viel.

Wir möchten bleiben. Wir sind seit sieben Tagen hier.

Wir haben nicht viel Zeit.

Wir können nicht bleiben.

Wir haben keine Zeit.

Was bedeutet das? Das Wort Schade? Ich weiß es nicht.

Ich weiß nicht was das bedeutet. = I don’t know what that means.

Wir möchten bleiben.

Wir möchten in Deutschland bleiben, aber wir haben nicht genug Zeit.

Seit wann sind Sie schon hier? ich bin seit drei Tagen hier.

Sind Sie alleine? Nein, ich bin mit meiner Frau hier.

Wir sind zusammen hier.

Schade!

Was bedeutet das? Das Wort Schade?

Das bedeutet ‚what a shame!‘

Lesson 29

Mann: Guten Tag Ingrid, wie geht’s?

Frau: Gut, und Ihnen?

Mann: Nicht schlecht.

Was bedeutet das? Das Wort schlecht?

Das bedeutet bad.

Ach, ich verstehe.

Ich verstehe das nicht. = I don’t understand that.

Was verstehen Sie nicht? Das.

Seit wann sind Sie schon hier? Wir sind seit drei Tagen hier. = We have been here for three days.

Ich bin seit zwei Tagen hier.

Wie lange bleiben Sie noch? Ein paar Tage.

Ein paar Wochen? (die Woche, der Woche, die Wochen)

Was bedeute das? Das bedeutet weeks.

Wie lange? Wir sind seit einer Woche hier. = We’ve been here for a week.

Wir bleiben ein paar Wochen.

Ich bleibe alleine.

Ich möchte später weg fahren.

Ich bleiben neunzig Tage. Ich möchte dann weg fahren.

Seit wann sind Sie schon hier? Seit einer Woche.

Seit ein paar Wochen.

Seit gestern. Wir sind seit gestern hier. = We’ve been here since yesterday.

Ich habe gestern etwas gekauft. = I bought something yesterday.

1)

This verb tense is the Perfect. Use haben + ge (verb) with:

a) Transitive verbs

2)

b) Transitive verbs with dative objects

c) Intransitive verbs that express an ongoing state.

Use sein + ge (verb) with:

a) Intransitive verbs that mean motion.

b) Intransitive verbs that mean people have no control of.

c) sein, bleiben, und werden.

Ich habe gekauft. Ich habe etwas gekauft. Ich habe gestern etwas gekauft.

Was haben Sie gekauft? yesterday?

Ich habe etwas gekauft.

Ich habe etwas zu trinken gekauft.

Ich habe etwas für Sie gekauft. = I bought something for you.

Ich habe Wein gekauft.

Und haben Sie auch ein Buch gekauft? (das Buch, des Buches, die Bücher)

Ja, ein Buch.

Ich habe ein Buch gekauft.

Ich habe gestern ein Buch gekauft.

Nicht teuer, nicht schlecht.

Haben Sie schon etwas gegessen? = Did you already eat something? Ja, ich habe schon etwas gegessen.

Ich habe gestern gegessen. Ich habe gestern etwas gegessen.

Sie möchten heute etwas essen, nicht wahr? Ja, vielleicht.

Sie haben gestern etwas gegessen, und Sie können heute auch etwas essen.

- Was haben Sie gestern gekauft? = What did you buy

Ja, warum nicht? Wir können zusammen essen.

Wir können jetzt etwas essen. Wir können auch etwas trinken.

Ich habe etwas zu trinken gekauft. = I bought something to drink.

Was haben Sie gekauft? Ich habe Wein gekauft.

Mögen Sie Wein? = Do you like wine? Ja, ich mag Wein.

Ich möchte jetzt etwas trinken.

Mögen Sie Wein? Ja, ich mag Wein.

Ich möchte auch etwas essen.

Möchten Sie jetzt essen? Was möchten Sie essen?

Was haben Sie gestern gegessen? Gestern, nicht viel.

Ich habe gestern nicht viel gegessen.

Warum nicht? Ich weiß es nicht.

Möchten Sie jetzt etwas essen? Ja, aber mit wem? = Yes, but with whom? (wer wen wem wessen) Mit mir.

Wir können zusammen essen.

Gut, ok.

Es ist jetzt ein Uhr. Wir können noch etwas essen.

Was haben Sie gekauft? Ich habe ein Buch gekauft. Nicht sehr teuer. Hier ist da Buch.

Mögen Sie da Buch? Ja, das Buch ist sehr gut.

Seit wann sind Sie schon hier? Seit einer Woche.

Seit ein paar Wochen.

Nicht schlecht.

Haben Sie heute schon etwas gekauft? Was haben Sie gekauft? Viel. Ich habe viel gekauft.

Ich habe etwas für meine Kinder gekauft, und ich habe auch ein Buch gekauft.

Nicht schlecht. = Not bad.

Lesson 30

Frau: Guten Tag, wie geht es Ihnen?

Mann: Es geht mir gut, und Ihnen?

Frau: Auch gut. Sagen Sie, wann fahren nach Salzburg?

Mann: Morgen Abend, und Sie? Bleiben Sie noch in Frankfurt?

Frau: Nein, ich fahre morgen nach Berlin.

Mann: Nicht schlecht.

Frau: Also dann, auf Wiedersehen.

Mann: Auf Wiedersehen.

Wie sagt man auf Deutsch? Word

Das Wort dieses Wort (M dieser N dieses F diese)

Was bedeutet dieses Wort? = What does this word mean?

Wie sagt man dieses Wort auf Deutsch? = How does one say this word in German?

Wir sind Amerikaner.

Wir sind hier.

Seit wann? Seit ein paar Woche.

Wir bleiben noch ein paar Tage.

Es gefällt mir in Deutschland. = I like it in Germany. Or literally: It pleases me in Germany.

Gefällt es Ihnen in Deutschland? Ja, es gefällt mir sehr.

Wie lange bleiben Sie noch? Noch ein paar Tage.

Was haben Sie gekauft? Etwas zu trinken.

Ich habe Etwas zu trinken gekauft.

Ich habe Wein gekauft. Und Sie? Haben Sie Etwas gekauft?

Was haben Sie gekauft? Ich brauche nichts.

Ich kaufe nichts. Wir kaufen nichts.

Wir haben nichts gekauft und wir möchten nichts kaufen.

Und Sie haben Sie etwas gekauft? Was haben Sie gekauft?

Wir haben viel gekauft.

Wir haben gegessen.

Gefällt es Ihnen hier? Ja, sehr.

Haben Sie Deutsch gesprochen? We spoke German. Ein bisschen.

Wie sagt man dieses Wort auf Deutsch?

Wir haben Deutsch gesprochen.

Wann? Gestern.

Ich spreche Deutsch. Ich habe Deutsch gesprochen.

Mit wem? Mit Ihnen.

Wann sind Sie in Frankfurt angekommen? = When did you arrive? Wir sind gestern angekommen.

Wir sind angekommen. Ich bin angekommen.

Ich bin mit meiner Familie angekommen. = I arrived with my family.

Ich bin mit meinen drei Kindern angekommen. = I arrived with my three children.

Und mit meinem Mann.

Wir sind zusammen angekommen. = We arrived together.

Um wie viel Uhr? Wir sind um fünf Uhr angekommen.

Ich bin gestern angekommen.

Ich bin gestern um vier Uhr angekommen. Mit meinem Mann und meinen Kindern.

Wann sind Sie in Frankfurt angekommen?

Wann sind Sie nach Bonn gefahren? = When did you go to Bonn?

Wir sind nach Bonn gefahren. Wir sind heute Morgen nach Bonn gefahren.

Wir sind gestern nach Frankfurt gefahren.

Ich bin nach Bonn gefahren.

Sind Sie heute Morgen nach Bonn gefahren? Und wann sind Sie angekommen?

Wann sind Sie in Deutschland angekommen? Wir sind gestern angekommen.

Wir bleiben eine Woche.

Gefällt es Ihnen in Deutschland? Ja, sehr.

Wir haben Deutsch gesprochen. Wir sind nach Bonn gefahren.

Wir haben besucht. Wir haben Freunde besucht. = We visited friends. Ich habe Freunde besucht.

Mein Mann und ich haben Freunde besucht, und wir haben im Restaurant zum Bären gegessen.

Final conversation

A: Guten Tag, wie geht es Ihnen?

B: Sehr gut, und Ihnen?

A: Auch gut.

B: Wann sin Sie angekommen?

A: Meine Frau und ich sind gestern angekommen. Und heute haben wir in Frankfurt Freunde besucht.

B: Möchten Sie und Ihre Frau heute Abend mit mir essen?

A: Ja, gerne. Um wie viel Uhr?

B: Um acht Uhr?

A: Ja, um acht Uhr, das geht. Und vielen Danke.

B: Auf Wiedersehen. Bis heute Abend.

B: Bis heute Abend.