Sie sind auf Seite 1von 1

Merkmale des klassischen Dramas in Iphigenie auf Tauris

Iphigenie auf Tauris behandelt zum einen ein antikes Thema und spiegelt zum
anderen das Menschenideal der Weimarer Klassik wieder. So zeigt das Handeln
der Protagonistin Iphigenie eine Harmonie zwischen Pflicht und Neigung, was
in der Weimarer Klassik die Idealisierung eines Menschen bedeutet. Das Drama
thematisiert zudem den inneren Kampf Iphigenies, bei dem zuletzt ebendiese
Harmonie zu einer Humanisierung der Menschheit fhrt.
Auch weist die Form des Dramas eindeutig klassische Elemente auf, wie zum
Beispiel Einheit in Ort und Zeit oder eine einstrngige, klar nachvollziehbare
Handlung. Somit besitzt Goethes Iphigenie auf Tauris die fr die Klassik
typische geschlossene Dramenform.
Neben der strengen Orientierung an der geschlossenen Form des antiken
Dramas nach Aristoteles und der Vorbildlichkeit der griechisch-rmischen
Mythologie, sind folgende Merkmale typisch fr das klassische Drama: Die
Figuren verkrpern weniger Individuen als Ideen. Ziel ist die Darstellung
berzeitlicher, allgemeinmenschlicher Gesetze. Es fehlen nmlich z.B. spontane
Ausrufe, emotionale Ausbrche, die individuelle Gefhle ausdrcken. Ferner
lst der sittliche Mensch konkrete politisch-soziale Konflikte allein durch seine
Humanitt, die als erlsendes Prinzip dargestellt und Bestandteil einer ethischreligisen fundierten Ordnung ist.
Iphigenie auf Tauris ist ein typisches Beispiel fr ein klassisches Drama, weil es
das Humanittsideal mehr als alle anderen Werke hervorhebt. Goethe sagt
selbst, dass Iphigenie auf Tauris verteufelt human und fr ein Publikum
wenig ansprechend sei. Daher lie Goethe seinen Zeitgenossen Friedrich
Schiller am 15. Mai 1802 eine bearbeitete Bhnenfassung auffhren.

Das Stck whlt zwar einen antiken Stoff, gibt jedoch


mit seiner Problematik ein seelisch sehr realistisches
und zeitnahes Bild eines Problems seines Verfassers
wieder. Goethe war Staatsminister (svw. ein heutiger
Ministerprsident) in Sachsen-Weimar, genoss das
Vertrauen des Herzogs, leistete tchtige Arbeit,
entfernte sich aber immer mehr von seinem
Dichterberuf. Sein heimlicher und jher Ausbruch und
Aufbruch, seine "Italienische Reise", bezeugt es.