Sie sind auf Seite 1von 2

Griechischer Wein - Udo Jrgens

Tonart Bm

Bm
G
A
D
1) Es war schon dunkel, als ich durch die Vorstadtstrassen heim-waerts ging.
Em
A
Da war ein Wirtshaus aus dem das Licht noch auf den Gehsteig schien.
Bm
F#7
Bm
Ich hatte Zeit und mir war kalt, drum trat ich
ein.
Bm
G
A
D
Da sassen Maenner mit braunen Augen und mit schwar-zem
Haar
Em
A
und aus der Jukebox erklang Musik die fremd und suedlich war.
Bm
F#7
Bm
Als man mich sah, stand einer auf und lud mich ein.
Refrain:
G
D
Griechischer Wein ist so wie das Blut der Erde, komm schenk dir ein,
A7
und wenn ich dann traurig werde liegt es daran,
D
D7
dass ich immer traeume von daheim, du musst verzeihn.
G
D
Griechischer Wein und die altvertrauten Lieder, schenk noch mal ein,
A7
denn ich fuehl die Sehnsucht wieder, in dieser Stadt
Bm F#7 Bm
werd ich immer nur ein Fremder
sein, und allein.
Bm
G
A
D
2) Und dann erzaehlten sie mir von gruenen Huegeln, Meer und Wind,
Em A
von alten Haeusern und jungen Frauen, die al-leine sind
Bm
F#7
Bm
und von dem Kind, das seinen Vater noch nie sah.

Page 1

Bm
G A
D
Sie sagten sich immer wieder irgendwann geht es zur-ueck,
D
Em
A
und das Ersparte genuegt zu Hause fuer ein kleines Glueck,
Bm
F#7
Bm
und bald denkt keiner mehr da-ran, wie es hier
war.

Page 2