Sie sind auf Seite 1von 11

Info 06/2010 Studentenwerk MD

alle Veranstaltungen auf einen Blick


und großes Sommerfest in Wernigerode !!!
Neue, 19. Sozialerhebung des
Deutschen Studentenwerks (DSW)
Interview mit DSW-Präsident
Prof. Dr. Rolf Dobischat von Stefan Grob

Zur Person:

Prof. Dr. Rolf Dobischat, 59, ist Professor für Wirtschaftspädagogik


mit dem Schwerpunkt Berufliche Aus- und Weiterbildung an der
Universität Duisburg-Essen und seit 2006 Präsident des Deutschen
Studentenwerks. Dobischat engagiert sich für mehr Chancen-
gleichheit im deutschen Hochschulsystem und die sozialen Interes-
sen der Studierenden. Er ist Mitglied im Hochschulrat der Univer-
sität Köln. Rolf Dobischat ist verheiratet und Vater einer dreizehn-
jährigen Tochter.
rolf.dobischat@studentenwerke.de

Was sind für das Deutsche Studentenwerk die wichtigsten


Ergebnisse aus der neuen, der 19. Sozialerhebung? Wie ist es
um die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden
heute bestellt?

Rolf Dobischat: „So wenig, wie man von ‚dem Studenten' oder ‚der
Studentin' schlechthin sprechen, so wenig einheitlich ist das Bild,
das die 19. Sozialerhebung von der wirtschaftlichen und sozialen
Lage der Studierenden zeichnet. Man muss nach Teilgruppen der
Studierenden und ihrer sozialen Herkunft differenzieren.

Beispiel Einnahmen: Den Studierenden stehen im Bundesdurch-


schnitt 812 Euro im Monat zur Verfügung, das sind 42 Euro mehr
als noch vor drei Jahren, als die vorangegangene Sozialerhebung
durchgeführt wurde. Aber es gibt eine deutliche Spannbreite bei
den Einnahmen. Ein Viertel der Studierenden muss mit weniger
als dem BAföG-Höchstsatz von 648 Euro im Monat auskommen,
Inhalt 17 Prozent der Studierenden haben aber mehr als 1.000 Euro zur
Verfügung. Auch zwischen West und Ost gibt es deutliche Unter-
Interview zur Sozialerhebung des Studentenwerks 2/3 schiede. Studierende in den alten Ländern verfügen über 832 Euro
Speiseplan Mensa UniCampus - Herrenkrug - Wernigerode 4/5 im Monat, in den neuen Ländern sind es 722 Euro.
Mensa spezial 6
Das Programm der Studententage 7/10 Beispiel Zeitaufwand: Die Studierenden haben, Studium und Er-
Sommerfest in Wernigreode 11 werbstätigkeit zusammengenommen, eine 44-Stunden-Woche.
Speiseplan Mensa Domcafete Halberstadt 12/13 Aber 31 Prozent der Studierenden müssen für Studium und Ne-
Kulturkalender 14/15 benjob deutlich mehr als 50 Stunden in der Woche aufwenden! 15
Prozent aller Studierenden sagen, die zeitliche Belastung sei zu
hoch; bei den Bachelor-Studierenden sind es 19 Prozent. 21 Pro-
zent der Studierenden sind faktisch in einem Teilzeitstudium, ob-
wohl es kaum formale Teilzeit-Studiengänge gibt.
Impressum
Fotos: Kay Herschelmann (Prof.
Dobischat) Beispiel Studiengebühren: Sie belasten vor allem Studierende aus
Herausgeber/Redaktion
Studentenwerk Magdeburg STW MD, Behrens, Pickut der niedrigen sozialen Herkunftsgruppe; diese jungen Menschen
Johann-Gottlob-Nathusius-Ring 5, Layout/Satz aus hochschulfernen, einkommensschwächeren Familien müssen
39 106 Magdeburg, Pressebüro Detlef Pickut mehr jobben und nehmen häufiger ein Studiengebühren-Darlehen
Tel.: (0391) 6 711 563 Breiter Weg 258, in Anspruch als ihre Kommilitonen aus der hohen sozialen Her-
Homepage: 39 104 Magdeburg
www.Studentenwerk-Magdeburg.de Tel.: (0391) 5 612 046
kunftsgruppe."
e-mail: Geschaeftsfuehrung@Studenten-werk-Magdeburg.de
2
Neue, 19. Sozialerhebung des DSW Fortsetzung von Seite 2

...die die Gebühren leichter bezahlen Nebenjob aufwenden. Bachelor-Studierende „Ich vermute, sie können nicht. Gerade die El-
können... an Fachhochschulen liegen mit 15 Stunden tern in den sozialen Herkunftsgruppen
„Ja. In diesen hochschulnahen, einkommens- jobben in der Woche sogar über diesem Wert! „mittel" und „niedrig" scheinen an ihre finan-
starken Haushalten bezahlen in der Regel die zielle Belastungsgrenze gestoßen zu sein. Das
Eltern die Studiengebühren ihrer Kinder. Und Befragt nach den Gründen, weshalb sie neben könnte mit der Wirtschaftskrise zusammen-
die Studierenden aus dieser sozialen Her- dem Studium jobben, nennen die Studieren- hängen, die diese Gruppen wahrscheinlich
kunftsgruppe sind auch öfter von den an erster Stelle, das Jobben sei notwendig härter trifft als die höheren Herkunftsgrup-
Studiengebühren befreit - möglicherweise we- für ihren Lebensunterhalt. pen."
gen der in einzelnen Ländern geltenden Ge-
schwisterregelungen. Das sei diesen Studieren- Das Jobben ist die zweitwichtigste Säule der Eine neue Sozialerhebung, das heißt
den von Herzen gegönnt, aber am anderen Studienfinanzierung in Deutschland, Tendenz immer auch: neue Daten zur sozialen Se-
Ende der sozialen Schichtung sieht es eben kri- steigend. Dass die Studierenden in so hohem lektion.
tisch aus: Schafft es jemand aus einkommens- Maße nebenbei erwerbstätig sind, finde ich „Und die ist leider erschreckend stabil. Die Bil-
schwächeren Haushalten an die Hochschule, problematisch, weil Konflikte zwischen Studi- dungsbiografie ist in Deutschland noch immer
dann steht er oder sie angesichts der um und Nebenjob vorprogrammiert sind. Die eng an die soziale Herkunft gekoppelt. Ob je-
Studiengebühren wieder vor einer neuen Studierenden sollen sich ihrem Studium wid- mand studiert oder nicht, hängt ganz entschei-
Hürde. men können und nicht jobben müssen!" dend vom Bildungsstatus der Eltern ab, vor al-
Was mich besorgt: Fast ein Viertel der lem davon, ob die studiert haben oder nicht.
Gebührenzahler lebt in einer finanziell ange- Welches sind denn die anderen Säulen der
spannten Situation. Die Gebühren belasten Studienfinanzierung? Von 100 Akademiker-Kindern studieren 71,
vor allem jene, die sie mit eigenen Mitteln be- „Lassen Sie uns lieber von Finanzierungs- von 100 Nicht-Akademiker-Kindern schaffen
zahlen müssen. Quellen sprechen. Die Unterstützung der El- aber nur 24 den Sprung an die Hochschule.
tern ist immer noch am wicht Prozentgsten. Vorher lag das Verhältnis bei 83:23 im Jahr
Studiengebühren sind schlicht ein Kostenfak- 87% der Studierenden werden von ihren Eltern 2005 und bei 83:26 im Jahr 2003.
tor, und die Studierenden reagieren mit kos- gefördert, und zwar mit 445 Euro im Monat.
tensparenden Gegenstrategien: Sie jobben Zum ersten Mal seit 1991 ist allerdings der An- Die Hochschulen mögen einigen den Bil-
mehr, sie verschulden sich, sie weichen auf teil der Eltern an der Studienfinanzierung dungsaufstieg ermöglichen. Noch stärker aber
preisgünstige Wohnformen wie das Elternhaus leicht rückläufig. sichern sie den akademischen Status in der
oder das Wohnheim aus. Nur 11 Prozent der nachfolgenden Generation ab. Hochschulbil-
Studierenden, die Studiengebühren bezahlen An zweiter Stelle kommt, wie gesagt, das Job- dung gleicht einem ‚kulturellen Kapital', das
müssen, greifen auf die Studiengebühren- ben, dann das BAföG, das etwa ein Viertel der von Akademiker-Generation zu Akademiker-
Darlehen der Länder zurück. Studierenden erhält. Die durchschnittliche Generation weitervererbt wird.
Förderung hat seit der BAföG-Erhöhung von Anders ausgedrückt: Die Akademiker reprodu-
Kosten sparen - das ist übrigens auch ein 2007/2008 deutlich angezogen. Bei den Ein- zieren sich selbst. Kinder von Beamten, die ei-
Merkmal, das die Bachelor-Studierenden aus- nahmen der Studierenden schlägt das BAföG nen Hochschulabschluss haben, studieren fast
zeichnet. Sie wohnen gezwungenermaßen mit 430 Euro im Monat zu Buche; 2006 sind es viermal so häufig wie Arbeiterkinder.
häufiger noch bei ihren Eltern oder bevorzu- nur 376 Euro gewesen.
gen das Studentenwerks-Wohnheim. Sie nut- Aber die Bildungspotenziale bei den Akademi-
zen häufiger die Mensa, und das BAföG spielt Ein Stipendium erhalten lediglich 3 Prozent kern sind so gut wie ausgeschöpft. Wir müssten
bei ihrer Studienfinanzierung eine größere der Studierenden. Einen Studienkredit neh- alles daran setzen, mehr junge, begabte Men-
Rolle als bei den Studierenden der alten Studi- men 5 Prozent in Anspruch. Die Kredite, die schen aus hochschulfernen, tendenziell ein-
engänge. Für mich ein klarer Beleg dafür, wie lange als neues Allheilmittel der Studienfinan- kommensschwächeren Familien für ein Studi-
wichtig die Angebote der Studentenwerke - zierung angepriesen wurden, werden also nur um zu mobilisieren. Das gelingt kaum. Von so-
Wohnheime, Mensen, BAföG - für die Bache- sehr zögerlich und in geringem Umfang ange- zial offenen Hochschulen sind wir in Deutsch-
lor-Studierenden sind. Die Studentenwerke nommen." land weit entfernt.
sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Studi-
enstrukturreform." Sie sagen, die BAföG-Geförderten haben Auch Bachelor/Master haben bisher offenbar
deutlich mehr in der Tasche. Dann greift nicht mehr junge Menschen aus hochschulfer-
Stichwort Jobben. Arbeiten denn noch also die BAföG-Erhöhung der Bundesre- nen Schichten anlocken können - diese Hoff-
immer so viele Studierende nebenbei? In gierung? nung war mit der Einführung der neuen Studi-
einem Bachelor-Studium hat man doch „Ja und nein. Es gibt mehr BAföG, aber leider engänge ausdrücklich verbunden; sie hat sich
gar keine Zeit? nicht für mehr Studierende. Die Quote der nicht erfüllt."
„Von wegen. Es sind laut 19. Sozialerhebung Geförderten stagniert leider noch immer auf
sogar noch mehr Studierende erwerbstätig als dem Niveau von 2006. Deshalb pochen wir als Aber bei der sozialen Zusammensetzung
zuletzt im Jahr 2006. 66 Prozent der Studie- Deutsches Studentenwerk auch auf einer stär- der Studierenden gibt es doch Grund zum
renden im Erststudium jobben, das sind drei keren Erhöhung der Elternfreibeträge, über Optimismus: Die Anteile der mittleren
Prozentpunkte mehr gegenüber der vorange- die der Kreis der Förderberechtigten deutlich und der niedrigen Herkunftsgruppen sind
gangenen Sozialerhebung. Im Schnitt wenden erweitert werden könnte." leicht gestiegen...
die Studierenden acht Stunden in der Woche „Ja, aber ich sehe darin noch keine Trendwen-
für den Nebenjob auf. Nimmt man aber die Wie erklären Sie sich, dass die Eltern de hin zu einem sozial offeneren Hochschul-
tatsächlich Erwerbstätigen allein in den Blick, nicht mehr so viel zur Studienfinanzie- system. Man wird die kommenden Sozialerhe-
dann kommt man auf 13,5 Stunden, die diese rung beisteuern? Wollen oder können sie bungen abwarten müssen, um zu sehen, ob das
jobbenden Studierenden in der Woche für den nicht? mehr als eine Momentaufnahme ist."
3
Das Angebot für Samstagsesser
in der Mensa UniCampus

Samstag 05.06. Mensa-Aktion während


Hähnchenbrust Nudeln der Fußball-

ika
Erbsen Tomatensoße Weltmeisterschaft 2010
Reis / Salzkartoffeln 3

afr
Stud. 2,60 EUR Stud. 1,50 EUR
Bed. 3,80 EUR Bed. 2,50 EUR Genießen und Preise

üd
Gäste 4,70 EUR Gäste 3,20 EUR
gewinnen! S
Samstag 12.06.
n a us
Köstlichkeite
Fischfilet mit Kräutersoße Gefüllte Kartoffeltaschen
Europagemüse Dip und Salatbeilage
Reis / Salzkartoffeln 3
Stud. 2,60 EUR Stud. 2,10 EUR
Bed. 3,80 EUR Bed. 3,00 EUR
Gäste 4,70 EUR Gäste 4,55 EUR
Landestypische Gerichte der südafrikanischen
Samstag 19.06. Küche stehen während der Fußball WM im Juni
und Juli 2010 auf dem Speiseplan der Mensen in
Nudeln mit Bolognese Hirtenkäse, paniert
Reibekäse - 1 - Bohnen Magdeburg und Wernigerode.
Reis / Salzkartoffeln 3 Pro Essen erhalten Sie an den Kassen einen
Stud. 2,10 EUR Stud. 2,60 EUR Torpunkt. Wer die meisten Torpunkte
Bed. 3,00 EUR Bed. 3,80 EUR gesammelt hat, den erwarten tolle Preise.
Gäste 4,55 EUR Gäste 4,70 EUR

Samstag 26.06. Hauptpreis:


Für die Freiluft-Saison: Fußball-Grill
Geflügelbulette 4 Eierkuchen
mit Zucker und Apfelmus
(Es wird ein Grill pro Mensa verlost)
Blumenkohl Teilnahmekarten sind an den Kassen
Reis / Salzkartoffeln 3 Außerdem: Strandlaken, Fußbälle u.v.m. in den Mensen erhältlich. Bei mehre-
Stud. 2,50 EUR Stud. 1,50 EUR Anpfiff der Aktion am 15. Juni 2010 ren Einsendungen entscheidet das
Bed. 3,65 EUR Bed. 2,50 EUR Bitte vormerken: weitere Termine sind 16., 29. Los. Die Gewinner werden schrift-
Gäste 4,50 EUR Gäste 3,20 EUR lich informiert.
und 31. Juni und 06. und 07. Juli

Bio-Essen in der Mensa UniCampus Französische Tage


Angebot für Juni 2010

Unsere Mensa UniCampus hat ein Zertifikat für Bio-Essen mit dem Zer-
in Magdeburg
tifizierungs-Code DE-021-Öko-Kontrollstelle erhalten und bietet daher
jeden Mittwoch ein Bio-Essen an. Vom 21.06. bis 23.06.2010 finden in der
Mensa UniCampus und in der Mensa Herrenkrug
02.06.10 5 Kartoffelpuffer Studenten 2,10 ¤ die "Französischen Tage" statt.
mit Zucker und Apfelmus Bedienstete 3,00 ¤
Gäste 4,55 ¤

09.06.10 Kräuternudeln Studenten 2,10 ¤


21.06.10 22.06.10 23.06.10
mit Tomatensoße Bedienstete 3,00 ¤
Reibekäse - 1 - Gäste 4,55 ¤
Hackfleisch- Ratatouille Bauernbratwürste
Cassoulet mit Reis und Feta in Weinsauce (%)
16.06.10 Hacksteak Studenten 3,05 ¤
mit Bauernbrot (%) Kartoffelpüree
Erbsen Bedienstete 4,10 ¤
Rösti-Taler Gäste 5,10 ¤

30.06.10 Kräuterquark Studenten 2,10 ¤ Studenten 2,10 Studenten 2,10 Studenten 2,10
Salzkartoffeln Bedienstete 3,00 ¤ Bedienstete 3,00 Bedienstete 3,00 Bedienstete 3,00
Salatbeilage Gäste 4,55 ¤ Gäste 4,55 Gäste 4,55 Gäste 4,55
¤
Die MitarbeiterInnen der Abt. Hochschulgastronomie wünschen einen
guten Appetit!

6
Jetzt geht’s los !!!!!
Mittwoch, 02.6.2010 Campusfest *taktlos [glücklich]*
15 Uhr, Lazarettgarten, Campus HS MD-
SDL (FH)
Beachvolleyball-Cup - 3er Teams/1 Frau Be-
dingung, max. 16 Teams (15:30 - 18:30 Uhr/
Mensa Herrenkrug)
Soccer -Cup - Team 4+1 Torwart, max. 16
Teams (15:30 - 18:30 Uhr/ Mensa Herrenkrug)
Basketball Korbwurf-Contest - Einzelstarter
(16 Uhr Basketball-Platz)
Tauzieh-Contest - 6 Teilnehmer pro Team
(17:oo Uhr/ Wiese hinter Mensa Herrenkrug)
Nordic-Walking - Einzelstarter, 7,5 km Strecke
(16:3o Uhr/ Start vor der Mensa Herrenkrug)
5-Kampf-Fun-Olympiade - 3er Teams, 5 Teil- Sonntag, 06.6.2010
disziplinen: Gummistiefel-Weitwurf, CD- *pluseins* 19 Uhr, Campusgarten
Zielwurf, Pedalo-Sprint, Teebeutelweitwurf, Projekt 7, UniCampus
Sommerskiwettlauf (16 Uhr/bei Laborhalle 1) Pop-Quiz Sommerspezial:
Blitz-Schach-Turnier um den Studentenpokal, „Kick it like Tulpe"
Einzelstarter (15:30 Uhr, Cafeteria Herren- - Anpfiff: 20:15 Uhr!
krug)
Ab 19 Uhr live in Concert auf der Open Air Bühne
D-SDL (FH) - Eintritt: VVK 2,50 Euro/ AK Das Pop-Quiz ist
*ghost of tom joad* eine Veranstaltungsreihe
4,00 Euro
von interessierten
Mittwoch, 02.6.2010 Donnerstag, 03.6.2010 aufgeweckten
18.30 Uhr, Barleber See, Hauptstrand 17 Uhr, Festung Mark, Innenhof Magdeburgern
Sport: Uni-Triathlon International: Fest der Kulturen 2010 und vor allem
Anmeldung und Startgebühr unter www.uni- Stände aus aller Welt mit leckeren Spezialitä- Studierenden.
triathlon.de ten zum Probieren und Kultur zum hautnah Munter unterstützt durch
miterleben, gepaart mit einem internationalen Magdeburgs einzige elektronische
Mittwoch, 2.6. 2010 bis Samstag, 5.6.2010 Showprogramm von professionellen Künst- Bühnenwurst Tomas Tulpe wird einen Abend
20 Uhr, Campustheater, Projekt 7, UniCam- lern und internationalen Studierenden, ergibt lang durch ein Quiz moderiert, in dem sich vie-
pus - Theater: English Theatre Company die ideale Kombination, um so die Welt ganz les um Musik dreht.
proudly presents: zu entdecken.
Loretta Willoghby's Mind over Manor Im Anschluss an das Open-Air-Fest feiern wir Seit dem letzten Jahr gibt es ein etwas ab-
Eine Komödie in englischer Sprache. in der Festung Mark alle zusammen weiter bis geändertes Format vom Popquiz -- das
die Sonne auch im letzten Land der Erde Sommerspezial.
Eintritt: ermäßigt (Schüler & Studenten) 4 Eu- wieder aufgegangen ist! Eintritt frei! Live im Magdeburger Lokalfernsehen oder mit
ro / regulär 7 Euro dabei - openair all jene Menschen, die ihre
Karten-Vorbestellungen und Kontakt: in- Donnerstag, 03.6.2010 Stimme gerade für die Otto- Kampagne laut
fo@etc-magdeburg.de , Tel. 0151 - 58767860 20 Uhr, Innenhof, Geb. 22, UniCampus werden lassen.
WiWi-Party
Dozenten zapfen - Studenten feiern!
P18 - Students only! - Tickets im VVK/ 3 Euro Anlässlich der Fussball-Weltmeisterschaft in
am Infopoint Mensa UniCampus Südafrika zieht Magdeburgs schillerndste Mu-
sikrate-Show nach draußen auf den heiligen
Samstag, 05.6.2010 Rasen des Campusgartens und bittet Promi-
15 Uhr Einlass, KJZ Magnet, Lemforder Str. nente der Stadt zum beschwingten Tanzball
21-25 - Konzert Open Air: Musikfestival mit Magdeburgs Rampensau Nummero Uno
Upgrade´10 ab 16 Uhr on stage Tomas Tulpe. Dieses Mal allerdings zwängen
Killing Jazz Hardcore Baby (Sarajewo) sich die Promis in Trikots, legen Stutzen an und
Skanutz (Braunschweig) schnüren ihre frischgeputzten Fussballschuhe,
Le Band (Braunschweig) wenn sich alles um das Thema Fussball in der
B-Saite (Magdeburg) Musik dreht. 5 Tage vor Beginn der WM bläst
Dresco (Magdeburg) Tulpe in seine Trillerpfeiffe zum Angriff auf die
One Trillion Traces (Magdeburg) Goldene Tulpe und entscheidet von Runde zu
Vit Armin B (Magdeburg) Runde, welcher Promi im Abseits steht, und
Aftershowparty Indoor ab 23 Uhr welche Steilvorlage zu Punkten führt. Der An-
One Person Soundsystem (Radom) pfiff des großen Spektakels wird gegen 20:15
Club Elektrik (Magdeburg) Uhr erwartet.

www.Studententage.de
7
15. Magdeburger Studententage - Das volle Programm
Dienstag, 08.06.2010 Mittwoch, 09.06.2010 Nach dem überragenden Erfolg der letzten Freitag, 11.06.2010 Einlass: beide Abende ab 19:00 Uhr
20:00 Uhr, Kulturwerkstatt, Festung Mark 20:00 Uhr, Projekt 7, UniCampus Jahre rufen wir die 3. Uni-Sommer-Olympiade 19:30 Uhr, Campustheater/ Projekt 7 Eintritt: 5 Euro/Studenten,Azubis, Schüler, Ar-
Literaturwettbewerb „Schreibstil" Premiere: Theater Volles Haus zeigt aus. Hier, so sind sich die Organisatoren sicher, Kabarett: Vorpremiere Prolästerrat für Studie- beitssuchende 10 Euro - alle Anderen
WAY OF GLORY wird der Spaßfaktor für alle Teilnehmer nicht nungelegenheiten Kombiticket: Vorpremiere und 4. Kabarett-
Auch in diesem Jahr rufen Lyrik und Epik wieder zu überbieten sein. Klassisch vertretene Wett- nacht für Studenten,Azubis, Schüler, Arbeitssu-
zum kreativ Schreiben auf! kämpfe sind selbstverständlich das Bierkisten- chende für 8 Euro
Selbstgeschriebenes - Kurzgeschichten, Gedichte, stapeln - mit Rekordversuch. Kartenvorbestellungen: AnnaPysall@web.de
Erzählungen, Novellen oder Comics - die kriti-
sche Publikumsjury prämiert die besten Werke! - Die Internationalität des Festes unterstreichen 4. Sonntag, 13.06.2010
Eintritt: 1 Euro (erm.)/ 2 Euro die vielen kulturellen Highlights wie z.B. 9:00, Mensa Herrenkrug
Showtanz, Stepp-, Gesellschafts- und Bauch- Sport: Magdeburger Studentenpokal im
tanz, asiatische Kampfsportarten, sowie Tram- Schach und
polinspringer und Jongleure. 4. Schachturnier Magdeburger Familienpokal
Zum musikalischen Rahmenprogramm der
Jubiläumsveranstaltung spielen die Magdebur- Studentenpokal: Startgeld 1 Euro, Anmeldung
ger Rocker „Kellergeister" und die „Uni Big bis 9:30Uhr/ Ende ca. 16 Uhr
Auch im Jahre 102 n. Ford ist die Theatergrup- Band" auf. Familienpokal: Startgeld 3 Euro, Anmeldung
„Willst Du ewig das Multitalent sein? Fällt Dir zu pe „Volles Haus" mit ihrer vierten Inszenierung Das PROLÄSTERRAT zeigt sich zur Vorpre- bis 10.06.2010
jeder Frage nur ein Indiepopsong ein?" bei den Studententagen dabei. WAY OF GLO- miere in neuem Gewand. Dabei ist die Kleider- USC, GO Schach, Martina Dannies, dannies-
Mit diesen Zeilen aus Michme's Song „Du RY ist eine Collage aus Schauspiel und Tanz- ordnung so geblieben wie bisher, doch die Spie- schach@gmx.de
rennst" lässt der Magdeburger tief in sein Inneres theater, die die Gruppe nach der Vorlage Al- ler haben sich neu formiert. Somit herrscht ein
schauen. Immer alles versuchen, immer dabei dous Huxleys berühmter Utopie „Schöne neue frischer Wind in altbekanntem Niveau. Auch die Montag,14.06.2010
sein, alle Chancen nutzen und immer Musik. Welt" selbst entwickelt hat. Sie begibt sich auf Bank der Texter hat sich verändert. Wo früher 19:oo Uhr, Fakultät für Informatik (FIN), G29,
Michme macht viel: Musik, Radio, Fernsehen, Dienstag, 08.06.2010 die Suche nach Antworten auf die Frage, inwie- die Männer dominierten, schwingen nun die Raum 307/ Hörsaal
Theater, Fußball... Dabei beobachtet er genau, 20:00 Uhr, Geschwister-Scholl-Park weit sich Huxleys Prophezeiungen schon 530 Frauen überwiegend die Feder. Das soll den Ka- Konzert: FIN the Mood "Summer Feeling"
stellt Fragen und hört zu. Die Texte sind dann di- Premiere: LUKAST zeigt WOYZECK Jahre früher verwirklicht haben, und holt die lauern und Pointen aber keinen Abbruch tun Studenten, Mitarbeiter, Professoren der FIN
rekt und gradlinig, mal melancholisch mal hu- Eintritt frei! Figuren des Romans zurück in die Gegenwart. und auch der Witz soll nicht auf der Strecke blei- gestalten gemeinsam ein Konzert - Eintritt frei
morvoll. Un er erzählt gern die langen Geschich- ben. Und so bleibt am Ende nur eine Frage: sind
ten hinter den Geschichten. Am Ende findet er Bei dem Theaterprojekt Lukast finden sich junge Sigmund, Assistent des Starregisseurs Päppler wir denn nicht alle ein Bisschen OTTO?
selbiges und das ist dann ein Song. Fiebrig, glän- Magdeburger und Studenten der Universität und überzeugter Anhänger östlicher Weisheit, „Die dargebotene Musik der BigBand", so
zend, ehrlich und leidenschaftlich! Magdeburg zusammen um als erstes Projekt einen hat es, wie letzterer auch, auf die hübsche junge Band-Leader Simon Harrer, „ wird dem Jubi- Samstag, 12.06.2010
Woyzeck frei nach Büchner aufzuführen. Schauspielerin Lenina Braun abgesehen, die läum gerecht werden." Die Musik mag 19:00 Uhr, Campustheater/ Projekt 7,
Dienstag, 08.06.2010 Das Stück stellt eine Stückentwicklung dar, die ba- wie ihre beste Freundin Stinni, eine der Heldin- großteils aus vergangenen Jahren stammen - UniCampus 4. Kabarettnacht
15:00 Uhr, Campus der Medizinischen Fakultät, sierend auf dem Fragment Büchners, essentielle nen der Erfolgsserie spielt. Sie folgt seiner Ein- die damit verbreitete Stimmung wird aber si-
Studentenclub Kiste, Leipziger Str. 44a Fragen betreffend einer guten Lebensführung an ladung auf eine Reise nach Indien, auf der sie cher kein bisschen Staub ansetzen. Schließlich Dienstag, 15.06.2010
Sport: Sportfest der Medizinischen Fakultät das Publikum stellen soll. Michel, dem unbekannten Sohn John Lennons, sind die meisten der Musiker nur wenig älter als 11:00 - 15:00 Uhr, Campus Herrenkrug
Beachvolleyball, Laufen, Inline-Skaten, Basket- bei einer Klosterzeremonie begegnen - für Sig- das Sommernachtsfest selbst, manche sogar Gesund: 360° - nachhaltig mobil
ball, Fußball... ein bunter Mix aus Sport und Un- Weitere Termine am Die, 08.06., Do, 10.06., So, mund die Gelegenheit! jünger. powered by STUDI'S
terhaltung und das alles zu einem guten Zweck... 13.06., Mi, 16.06, und Fr, 18.06. Einlass: 19:30 Uhr Eine Tombola lockt mit tollen und wertvollen Studierende des Bachelorstudiengangs
die erreichten Punkte werden in Euro umgerech- Eintritt: 4 Euro(erm.)/ 6 Euro Preisen für die Besucher. Dies alles wird dazu Gesundheitsförderung und -management
net und gespendet! Eintritt: frei! Dienstag, 08.06.2010 beitragen auch das diesjährige Sommernachts- organisieren auf dem grünen Campus der
21:30 Uhr/Sonnenuntergang, Projekt 7, Regie:Thomas Kurzhals, fest zu einem echten Höhepunkt der Studen- Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) den
Dienstag, 08.06.2009 Campusgarten, UniCampus Info: www.volles-haus.org tentage werden zu lassen. zweiten Gesundheitstag unter dem Motto
Es gibt sie wieder - die begehrte StudiMovie- Open Air Kino: OBEN Eintritt frei ! Weitere Termine: Do, 10.06. und Sa, Eintritt: Studenten 2,40 Eurouro/ Normalpreis „360 Grad - nachhaltig mobil".
Trophäe! Die kreativsten studentischen Kurzfil- 19.06.2010 im P7 4 Eurouro TILMAN LUCKE aus Berlin kommt mit sei- Kooperationspartner der studentischen Pro-
me werden präsentiert. Das Publikum kürt die Mittwoch, 09.06.2010 Veranstalter: Förderverein des Hochschul- nem Programm „Schwämmle drüber!" jektgruppe sind u.a. der ADFC, die Barmer-
besten Filme! - Eintritt: 1 Euro 16:00 Uhr, Salbker See II Donnerstag, 10.06.2010 sports, USC und SPOZ der OvG-Uni Ein Kabarett aus der ersten Stunde können wir GEK, nextbike - Fahrradverleih, Zweirad
Drachenboot-Uni-Open 20:00 Uhr, Sportanlagen, UniCampus wieder begrüßen - Dietrich & Raab. Das Duo Schulz, die Polizei, das Gesundheitszentrum
um den Pokal des Rektors Jubiläum: XX. Sommernachtsfest des Hoch- Freitag, 11.06.2010 aus Rostock bringt sein aktuelles Programm e.V., das Studentenwerk, die Nahverkehrsser-
schulsports 14:30 - 17:30 Uhr, UniCampus, Nähe Geb. 16 „Wer war Mathias K.?" auf die Bühne. vice Sachsen - Anhalt GmbH, der Sportpark
Die Fakultäten der OvG-Uni und der Hochschule Als drittes Pendant Magdeburg und Tourismus-Marketing GmbH
MD-SDL sowie anderer Hochschulen des Landes Das Sommernachtfest ist lange zur Tradition der Kabarettszene Sachsen-Anhalt.
stellen Auswahlmannschaften, max. 20 Boote. geworden und hat in den letzen Jahren sichtlich stellt sich das Besucher des Gesundheitstages haben die Mög-
‚Feucht-fröhlicher' Wettkampf um den begehrten an Format gewonnen ohne den liebenswerten, Musikkabarett lichkeit an einer Tombola teilzunehmen. Drei
Pokal des Rektors der Otto-von-Guericke-Uni lockeren studentischen Charakter verloren zu SCHWARZE Stempel für besuchte Aktionen genügen, um
haben. GRÜTZE sich für die Verlosung zu qualifizieren. Eine An-
Mittwoch, 09.06.2010 an diesem Abend sei- reise mit dem Fahrrad wird an den Standpunk-
20:00 Uhr, Innenhof d. Ev. Hochschulzentrum, Der Rektor der Uni Magdeburg Prof. Dr. Poll- nem „Bühnenarrest" ten Parkplatz Herrenkrugstraße und am Pfört-
Neustädter Str.6 mann wird das Fest mit einem etwas anderen und betritt mit zwei ner bereits mit zwei Stempeln belohnt. Es war-
Konzert: Les Soleils Gefährt eröffnen und damit zeigen, dass er roten Gitarren, einem ten tolle Preise auf euch!
In gelassener Athmosphäre lateinamerikanischen noch lange nicht zum „alten Eisen" gehört. Klavier und wenig Wir freuen uns am 15.06.2010 über zahlreiche,
und französischen Klängen lauschen. Zum Auftakt des Festes wird versucht die Physik Schnickschnack die mobile Interessenten!
Eintritt frei! auszutricksen und der Halbkugelversuch auf Bühne. Dr. Kerstin Baumgarten/Janine Ahrendt/Katja
„etwas andere Art und Weise" präsentiert. Brussig/Anita Henschke/Anne Jachmann

www.Studententage.de www.Studententage.de
8 9
- Das tolle Programm
Theatertage
Sonntag, 20.6.2010
19:30 Uhr, Campustheater, UniCampus
Theater: ARA - Sprachtheater zeigt
ZAHLENSPIELE
Eine Annäherung an Elias Canetti Die Befriste-
ten Internationale Schauspieler, Deutsch als
Dienstag, 15.6.2010 bis 18.6.2010 Bühnensprache - Eintritt frei
20 Uhr, Campustheater/ Projekt 7, UniCampus
Theater: DER SCHRANK zeigt
DER SCHATTEN von Jewgenij Schwarz

Donnerstag, 24.6.2010
20 Uhr, Feuerwache
FIESTA DE VERANO
Die Studenten und Dozenten der Spanischkur-
se des Sprachenzentrums laden alle Interessen-
Ein junger Gelehrter kommt auf seiner For- ten ein!
schungsreise in ein fremdes Land, dort wird er Lateinamerikanische Klänge, Karibische Tän-
belehrt, dass alles, was er erlebt, ein Märchen ze, südamerikanische Weine & Spanien kulina-
sei. Der verstorbene König hinterlässt eine risch entdecken! Außerdem erwarten Euch stu-
Tochter, die nur einen ehrlichen Mann heiraten dentische Gesangseinlagen, Tanzvorfüh-
darf. Der Gelehrte verliebt sich in die Prinzessin rungen, ein Spanienquizz mit interessanten
und fühlt sich plötzlich merkwürdig krank. Ihn Preisen, Tapas und als Höhepunkt eine Piñata.
hat sein Schatten verlassen und sich an den kö- Nos vemos en la fiesta.
niglichen Hof begeben... Eintritt : Studenten 3 Euro/ 5 Euro
Eintritt frei
Theatertage
Mittwoch, 16.6.2010 Donnerstag
15:30 Uhr, Barleber See, Volleyballplätze
17 Uhr, Kleiner Saal 24.6.2010
Startgebühr 2 Euro pro Mannschaft 20 Uhr, Campustheater
Projekt 7
Mittwoch, 16.6.2010 UniCampus
17 Uhr, Projekt 7, UniCampus
Ausstellung: Vernissage zur Ausstellung Théâccro präsentiert
‚Ansichten' der KreativWorkshops Foto, Freitag, 18.6.2010 ein Stück, das der heutigen französischen Ge-
Malerei & Grafik, Keramik, Textiles Gestalten 20 Uhr, Großer Saal, Festung Mark sellschaft den Spiegel vorhält. „L'extraordinaire
des Studentenwerk Magdeburgs Krönender Abschluss: tranquillité des choses" ist alles andere als eine
Eintritt frei Sommernachtsball des Studentenwerks Mag- „außerordentlich ruhige" Sache. Erzählt wird
deburg, der Otto-von-Guericke-Universität von brennenden Autos, gelangweilten Ghetto-
Donnerstag, 17.6.2010 und der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) Kids,zerbrechenden Familien. Direkt aus der
18 Uhr, Elbauenpark Vorverkauf unter www.festung-mark.de, den Vorstadt von Paris wird ein kaleidoskopartiges
BEACHPARTY 2010 Rektoraten der OvGU, FH MD-SDL und im Bild einer Konsumgesellschaft gezeigt, die von
Die größte StudentenParty! Infopoint Mensa UniCampus - VVK 7,00 Euro früh bis spät im pulsierenden Rhythmus der
Eintritt: VVK 4 Euro/ AK 5 Euro Stud./ 6 Euro (erm.)/ 10,00 Euro + 0,50 Euro VVK-Gebühr Stadt tanzt.

alle
64
Ihr wollt die Spiele der Fußball-WM 2010 live sehen?
PUBLIC VIEWING WM 2010
Spie
Vom 11. Juni bis 11. Juli 2010: Alle 64 Spiele der WM Südafrika live im Campusgarten!
le
Eine Aktion des Projekt 7 e.V. mit freundlicher Unterstützung des Studentenwerks MD

www.Studententage.de
10
„Flower Power" auf dem Wernigeröder Hochschulcampus 16. Ju
n i 2010
Text: Janet Anders Sommerfest der Hochschule Harz
Einmal jährlich wird der Campus traditionell zur riesigen
Festwiese! Ob Groß, Klein, Alt oder Jung, Student oder
Rentner, Anwohner oder Angereister - zahlreiche Gäste feiern
jedes Jahr gemeinsam und begrüßen den Sommer beim
größten Event an der Hochschule Harz. Am Mittwoch, dem
16. Juni 2010, ist es wieder soweit - diesmal erwarten die
Besucher unter dem Motto „Flower Power" wieder jede
Menge Highlights.

Ab 14 Uhr kommen Familien und junge Gäste voll auf ihre


Kosten. Während sich die einen gemütlich am Kuchenbasar
und beim Eismann stärken, können sich die Jüngsten in der
Hüpfburg und beim Spiel- und Spaßmobil austoben, ein
Zauberclown bietet außerdem jede Menge Grund zum Lachen
und Staunen. Auch die verschiedenen studentischen Initiativen
der Hochschule Harz planen kreative Überraschungen für
alle Gäste. Wer sich sportlich betätigen will, kann beim
sommerlichen Beach-Volleyballturnier sandige Füße und
vielleicht sogar einen Preis bekommen.

Ab 18 Uhr verwandelt Radio Brocken den Campus in ein Open-Air-Festival-Gelände. Vor und nach der
offiziellen Eröffnung durch Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann um 19 Uhr, stürmen verschiedene beliebte
Bands und Musik-Acts die Bühne, darunter mit „CompleX" und „The Buttons" zwei Hochschulbands, aber
auch überregionale Künstler wie die Elektro-Pop-Band „Jona:s" aus Giessen. Bei einer echten „Flower Power"-
Fete kommt natürlich auch der Humor nicht zu kurz. Stand-Up-Comedians sorgen für die Lacher im Programm,
abseits davon stehen sie in authentischen Kostümen für witzige Fotos bereit. Am späteren Abend schließlich
gehört die Bühne der bekannten Live-Band „Karpatenhund", die mit einer mitreißenden Musikmischung bis
Mitternacht zum Tanzen, Feiern und Flirten einlädt.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich die ganze Zeit gesorgt. Neben einem bunten Angebot an Leckereien
vom Studentenwerk Magdeburg, warten zwei Bierstände und ein Weinstand auf durstige Gäste, die studentischen
Initiativen halten außerdem kreative Cocktail- und Longdrinkangebote bereit.
Wer die Hochschule Harz einmal von einer anderen Seite kennen lernen möchte, ist herzlich zum Sommerfest
2010 eingeladen, wie in jedem Jahr ist der Eintritt frei.

11
IKUS EVENTS
IM JUNI

* regulars
Donnerstag, 03. Juni 17 Uhr 05./12./19./26.06. - 23h -
Vorstellen der verschiedenen Länder anlässlich der Studententage mit Tanzen - Nachtschicht: die besten Indietunes
Bühnenshow, Musik, Essen und vielem mehr in der Festung Mark.
Sonntag, 06. Juni 12 Uhr 11.06. - 23h - Klub Populär mit Cpt. Emo (Electro)
Ausflug in den Elbauenpark 18.06. - 23h - Klub Populär
Mittwoch, 09. Juni 16 Uhr mit DJ Maurice Gajda (Pop10/ Radio Fritz)
Drachenbootrennen auf dem Salbker See II. Anmeldung im IKT. 25.06. - 23h -- Klub Populär mit DJ Audifono (Electro)
Samstag, 12. Juni
Tagesexkursion nach Potsdam. Anmeldung im IKT. * specials
Samstag, 12. Juni 20 Uhr
Ukrainischer Länderabend mit ukrainischer Musik, Essen und Im- 06.06. - 20h - Quizshow - Popquiz Fußball Special
pressionen im IKT. "Kick it like Tulpe" - Open Air
Sonntag, 13. Juni 11 Uhr
IKUS BBQ im Nordpark mit frisch gegrillten Köstlichkeiten. 07.06. - 19h - Campus Open Air - Stephan Michme & Band - Ein-
Samstag, 19. Juni 11 Uhr tritt frei
Fahrradtour mit IKUS in- und um Magdeburg, Abfahrt ist vor dem
IKT. 08.06. - 21h - Hörsaal im Dunkeln - Open Air Kino - "Oben"
Sonntag, 20. Juni 11 Uhr
Alljährliches Sportfest von IKUS mit Volley- und Fußball an dem FH ab 11.06. täglich WM Liveübertragung im Campusgarten
- Campus. Anmeldung für dein Team im IKT. >>> alle 64 Spiele <<<
Samstag, 26. Juni
Tagesexkursion zu dem Brocken. Anmeldung im IKT. 21.06. - Fête de la Musique - live: Stated + Frames + Binary Solo
+ Fibre + Li Hanabi - Eintritt frei
Weiterhin findet jeden Donnerstag ab 20 Uhr unser Kickerabend im
IKT statt. Unsere Sprechstunden sind montags von 14 bis 16 Uhr und
freitags von 12 bis 14 Uhr.

Thursday, June 3rd 5 pm


Presenting many cultures at the Festival of Cultures on the occasion of
the Studententage at the Festung Mark.
Sunday, June 6th 12 pm
Trip to the Elbauenpark
Wednesday, June 9th 4 pm
Dragon boat race at the Salbker SEE II. Register at IKT.
Saturday, June 12th
Excursion to Potsdam. Registration at IKT.
Saturday, June 12th 8 pm
Ukrainian Country Night with Ukrainian music, food and impressions
at IKT.
Sunday, June 13th 11 am
IKUS BBQ in the Nordpark with delicious food from the grill.
Saturday, June 19th 11 am
Bicycle Tour to show you how beautiful Magdeburg is. It starts in front
of the IKT.
Sunday, June 20th 11 am
Annual Sport tournament at the FH - Campus with Volley- and Foot-
ball. Registration for your team at IKT.
Saturday,June 26th
Excursion to the Brocken, which is the highest mountain in the Harz.
Registration in the IKT.

Furthermore, we have our weekly Kicker Night every Thursday from


8 pm. Our Office Hours are every Monday 2 - 4 pm and every Friday
12 - 2 pm.
14
Die FestungMark beginnt den ersten Sommermonat mit einem bunt gemixten Veranstaltungspro-
gramm. Zum Auftakt werden die (Lach-)Muskeln wieder gelockert bei der Comedylounge (8. Juni)
mit Moderator Vicki Vomit und seinen schrägen Gästen Stefan Waghubinger, Joachim Hahn und
Manuel Wolff.

Zwar nicht in der FestungMark, aber an einem ebenso besonderen Ort laden der Kulturschutzbund
und das Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg am 19. Juni zur bereits dritten Auflage von
„Ekamagdi - Kultur im Klosterbergegarten". Magdeburger Künstler und Kulturschaffende haben
ein sommerleichtes Programm Musik, Film, Literatur, Theater, Führungen und mehr zusammen-
gestellt. Mit dabei sind u.a.Sin Fronteras , Foyal, Del Mabu, Jolly Jonas und die Verfolgten vom Or-
chester, der Neue Magdeburger Kammerchor, Die Kammerjäger, Marie Klawie, die Elbe-River-
Swingers, Nuno Fabienne, Caterva Luminis, u.v.a.

Do., 3. Juni, Einlass / Beginn: 17.00 Uhr


Fest der Kulturen
Eine Veranstaltung der 15. Magdeburger Stu-
dententage. Eintritt frei.

Sa., 5. Juni, Beginn: 23.00 Uhr


Human Dancing - Apes Outta Space 2
Eine Veranstaltung der Human Dancing Lea-
gue, Magdeburg. Eintritt: 6,- Euro

Di., 8. Juni, Einlass: 19.30 Uhr,


Beginn: 20.00 Uhr
Comedylounge mit Vicki Vomit und Gästen Sa., 19. Juni, Einlass / Beginn: 18.30 Uhr
Eintritt: VVK 7,- Euro (zzgl. VVK-Gebühr), Ekmagadi 3 - Kultur im Klosterbergegarten
AK norm. 10,- Euro, AK erm. 8,- Euro Eine Veranstaltung des Kulturschutzbundes
und des Kulturbüros der Landeshauptstadt
Di., 8. Juni, Einlass: 20.00 Uhr, Magdeburg. Mehr Infos unter
Beginn: 20:30 Uhr www.ekmagadi.de
4. Schreibstil-Lesenacht Eintritt: VVK 10 ,- Euro (zzgl. VVK-
Eine Veranstaltung im Rahmen der 15. Mag- Gebühren), AK norm. 14,- Euro, AK erm. 12,-
deburger Studententage. Eintritt: 2,- Euro, Euro
erm. 1,- Euro
Sa., 26. Juni, Einlass / Beginn: 22.00 Uhr
Sa., 12. Juni, Einlass / Beginn: 23.00 Uhr Bad-Taste-Party - die Vierte
Urban Junk Yard Eine Veranstaltung der ATM Veranstaltungs-
Eine Veranstaltung von CPS Carsten Pomme- service GbR. Mehr Informationen und Karten
rencke Services. Eintritt: AK 6,- Euro unter www.badtasteparty.eu

Fr., 18. Juni, Einlass / Beginn: 17.00 Uhr Sa., 26. & So., 27. Juni, Beginn: 14.00 Uhr
Wege wagen - Vernissage zum Fotowettbewerb Stadtführung durch die FestungMark
der Studentenwerke Eintritt frei. Weitere Termine: 24./25.7., 28./29.8., 25./26.9.
Eintritt: 4,- Euro, Voranmeldung in der Tou-
Fr., 18. Juni, Einlass / Beginn: 19.00 Uhr rist-Infomation Magdeburg ist erforderlich
Sommernachtsball - Im Rahmen der 15. Mag- (Telefon: 0391 / 83 80 403).
deburger Studententage.
Eintritt: VVK 10,- Euro, VVK für Studenten
7,- Euro (inkl. Begrüßungssekt; Preise ggf. zzgl.
VVK-Gebühr) Juni 2010 15